[Ingame] Verstoß/Inhalt melden

  • Servus Zusammen,
    hier der eigene Vorschlag, ähnliche wie hier im Forum.




    ...

    Ich werte regelmässige die Ignorieren-Liste aus. In den letzten 7 Tagen wurden nur 2 Spieler mehr als 1x gemeldet. Diese 2 Spieler wurden auch wiederum nur von 2 Spielern gemeldet.

    Also insgesamt haben wir in den letzten 7 Tagen 2 Spieler die von 2 Spielern ignoriert wurden.

    Kein einziger Spieler wurde von mehr als 2 Spielern gemeldet.

    ...


    ...
    also das der Button "Spieler ignorieren" als "Spieler gemeldet" ausgewertet wird, halt ich auch für verwirrend.

    ...

    Ein tatsächliche und offensichtliche "Melde-Funktion" gibt es im Spiel nicht, lediglich über weitere Kommunikationswege (E-Mail, Facebook).

    ...



    ...

    In diesem Zusammenhang glaube auch, daß den wenigsten Spielern bekannt ist, daß die "Spieler ignorieren"-Funktion gleichzeitig eine "Spieler melden"-Funktion ist. Ruft man die entsprechende Seite auf, so ist dies nirgends zu erkennen und auch nirgendwo erklärt. Also müssen wir uns diesen Schuh, daß kaum Spieler gemeldet werden, nicht anziehen. Den Schuh muss sich der Betreiber anziehen. Ein Hinweis auf dieser Ignorieren-Seite würde da helfen und dann auch sicher mehr Meldungen über Regelverstöße oder über unangemessen, Verhalten bei Sebastian eingehen.

    ...


    Beste Grüße - Tiga


    PS: solange es nicht umgesetzt ist.

    support@leitstellenspiel.de

  • Sachlich, konkret, "gut ausgearbeitet" und nicht nur "mimimi-bin-unzufrieden". -> Zustimmung, finde ich gut.

    Mecker nicht Rum, mach's besser! Kannst du nicht? Dann halt den Ball flach!8o

    Mein Verband "Sachsen, Dresden und Osterzgebirge"


    Array(16).join("wat"-1)+" Batman!"

    observer.disconnect();

    console.warn("1842")




    "Und Du wünschst dieser Welt

    Dass endlich Hirn vom Himmel fällt

    Es wär' schön, wenn sie verstehen

    Zum Homosapiens gehört nicht nur aufrecht gehen"

  • "Nachricht melden" und "Spieler melden"


    Die Hoffnung stirbt zuletzt...

    Ich kann dir jetzt schon sagen, dass dieser Vorschlag nicht umgesetzt wird.


    Die Funktion "melden" gibt es bei Feuerwache.net und dort kann man so viel melden wie man will, es passiert nichts. Entweder aus der Bequemlickeit des "Personals" oder es funktioniert nicht^^(Ja, ein Witz...)


    Also was ich eigentlich damit sagen möchte: Sebastian wird sich damit nicht einen weiteren Schuh auf's Auge drücken.


    Und...man beachte das fett-unterschrichene...Das war wohl der Vorschlag, worauf die "Spieler ignorieren" Funktion ins Spiel gebracht wurde.
    Ignore List

    blöde autokorrektur...


    Hab ich jetzt auch gefunden.
    Aber Spieler melden ist meiner Meinung nach was ganz anderes und aufwendigeres da sich irgendjemand um alles kümmern muss.
    Und das dort mit zu diskutieren wäre dann ja wieder der unerwünschte Sammelthread.
    Und das der eine Beitrag geschlossen wurde lag ja mehr am Verhalten der schreibenden...

  • bin dafür,

    aber glaube nicht das es viele leute nutzen werden schließlich ist das hier ja kein PaytoWin Multiplayer "ich bin der geilste" game,

    daher hat man eingendlich auch nicht so das Cliente welche das game kaputtmachen mit spam etc.^^

    da das game ja miteinander und nicht gegeneinander gespielt wird

  • LSS-Team ich möchte gern auf diesen Thread hinweisen, und damit den Vorschlag wieder hochholen.
    Statt einer "banned-word-List" wäre das hier ein wirklich guter Kompromiss, um das Melden schwarzer Schafe einfacher zu gestalten.

    Wenn ihr euch das Leben einfach machen wollt, lasst dann auch die Option zu, Bilder hochladen zu können. Das macht das ganze dann beweisbarer.

  • Ich möchte den Vorschlag gern noch einmal nach oben holen. Leider ist die Hemmschwelle für Beleidigungen und Morddrohungen immer geringer und ich finde, irgendwann ist ein gewisser Punkt erreicht, in dem man mit einem einfachen Ignorieren nicht mehr weiterkommt.
    Ich hab anbei noch ein kleines Beispiel, das mich erst heute erreicht hat, herausgesucht, um das ganze noch einmal zu verdeutlichen.
    Hintergrund hierbei war der Bann des Spielers, weil dieser sich im Chat wie "die Axt im Walde" aufgeführt hat:


    Bild entfernt!

    Das Weiterleiten oder Veröffentlichen von Nachrichten, Sprachnachrichten oder Bildern stellt einen Eingriff in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und das allgemeine Persönlichkeitsrecht dar. Diese wiederum leiten sich aus den Artikeln 1 und 2 des Grundgesetzes ab

  • Ich möchte den Vorschlag gern noch einmal nach oben holen. Leider ist die Hemmschwelle für Beleidigungen und Morddrohungen immer geringer und ich finde, irgendwann ist ein gewisser Punkt erreicht, in dem man mit einem einfachen Ignorieren nicht mehr weiterkommt.
    Ich hab anbei noch ein kleines Beispiel, das mich erst heute erreicht hat, herausgesucht, um das ganze noch einmal zu verdeutlichen.
    Hintergrund hierbei war der Bann des Spielers, weil dieser sich im Chat wie "die Axt im Walde" aufgeführt hat.

    Abgesehen davon, dass ich dir voll und ganz zustimme, handelt es sich am Ende des Tages bei sowas meistens um irgendwelche kleinen Kinder die (wie es im Internet heutzutage ja leider Gang und Gebe ist) wild mit irgendwelchen Beleidigungen um sich werfen und sich der Tragweite dessen nicht im geringsten bewusst sind. Ich glaube auch kaum, dass ein Accountbann irgendeinen Effekt haben würde. Dann wird sich ein neuer Account gemacht und weitergemacht. Auch ein IP-Bann ist in Zeiten von VPNs recht einfach zu umgehen. Rechtliche Schritten wird XY sowieso nicht einleiten.

    Ich finde den Vorschlag zwar richtig und wichtig, halte ihn im gleichen Atemzug aber (leider) für wirkungslos.

    (Deutlich wirkungsvoller wäre es am Ende des Tages vermutlich, ne Mail an die Feuerwehr des Spielers zu schicken, die er ja so stolz in seinem Profil präsentiert..)

  • (Deutlich wirkungsvoller wäre es am Ende des Tages vermutlich, ne Mail an die Feuerwehr des Spielers zu schicken, die er ja so stolz in seinem Profil präsentiert..)

    auch hier nochmals der Verweis auf meine Löschbegründung.

    Das kann leider nach hinten losgehen, auch wenn es verständlich ist und erstmal logisch klingt.


    Nachtrag: letzten Endes dürfte nur eine Anzeige wirklich helfen, denn nur die Polizei kann die Realdaten der Person ermitteln und wirklich rechtssicher und wirksam gegen die Person vorgehen.

  • (Deutlich wirkungsvoller wäre es am Ende des Tages vermutlich, ne Mail an die Feuerwehr des Spielers zu schicken, die er ja so stolz in seinem Profil präsentiert..)

    weiß ja nicht sowas finde ich immer echt ein "Arschloch" Move... mit sowas kann man leben zerstören.
    und das als Reaktion auf eine Beleidigung im Internet finde ich schon etwas exzessiv, ich meine wir sind halt im Internet, das muss man ab können und ignorieren,

    wenn es aber ins Stalking oder wirkliches Mobbing ausartet, muss man Rechtliche Schritte einleiten.