Beiträge von Zp9

    Halten wir mal fest: Neben den normalen PKW-Kombi werden (wohl in allen Bundesländern) auch Fahrzeuge der Bulliklasse und teilweise Sprinterklasse im Revierdienst eingesetzt. Einige dieser Fahrzeuge sind im Ereignisfall für die Alarmhundertschaften/Landeseinsatzorganisation vorgesehen.

    Für LSS wäre es m.E. sinnvoll, einen FuStW (Kleinbus) für die normalen Wachen sowie einen HGruKw für die BePos neu als Optionsfahrzeug einzuführen, der statt nur 2 dann eben bis zu 6 Polizisten transportieren kann, jedoch auch weiterhin nur einen Gefangenen.

    Dieses Fahrzeug könnte dann (mindestens) bei allen Einsätzen mit "wir benötigen noch X Polizisten" sowie bei allen Einsätzen mit MEK/SEK oder BePo anstelle eines FuStW eingesetzt werden, ob man die kleinen Pol-Einsätze davon ausnimmt, um die BePo nicht zum Revierersatz werden zu lassen sei dahingestellt...

    ABER ... die Fahrzeuge werden nur zu geplanten Großlagen besetzt und geplant in Dienst genommen.

    Im Schutzbereich findest Du im normalen Alltags-Dienstbetrieb in der Regel nicht das Personal diese Fahrzeuge zu betreiben.

    Somit ist Deine Beobachtung wohl richtig, aber genauso in der Praxis nicht durchführbar.

    Im Prinzip richtig... aaaber... zumindest die PD Göttingen nutzt die Halbgruppenwagen durchaus auch im Revierdienst, dann mit meist 3er oder 4er Besetzung. Nun haben die durch die Nähe zur Akademie aber tendenziell auch mehr "Schüler"...

    Beim Halbgruppenwagen / FuStW (Kleinbus) bin ich dafür (bis 6 Polizisten, max. 1 Gefangener).
    Den GruKw sollte man so lassen, wie er ist. Kein Gefangenentransport. Allenfalls könnte man ihn bei "manchen" Einsätzen
    (bspw. Gewalteinsätze und Einsätze mit MEK/SEK) wie FuStW zählen, WENN ein GefKw vor Ort ist... da die ja nicht allzu häufig sind wird man sich dann diese Variante für wirkliche Notwendigkeiten aufheben...

    Man kann halt auch mit 2 Systemen gleichzeitig arbeiten und dort gleichzeitig die Daten sichern dann hat man noch ein System mit welchem es sicher läuft.

    Jedes große Wirtschaftsunternehmen bekommt es hin solche Systeme zu haben das so etwas nicht oder nur sehr sehr unwahrscheinlich passieren kann.

    Da wirfst du LSS / XYR... in einen Topf mit beispielsweise IBM, der Deutschen Bank oder Volkswagen. Da hängen nochmal ganz andere Werte dran. Man kann gerade im IT-Bereich Sicherheit fast beliebig skalieren - es ist und bleibt ein Balanceakt zwischen Aufwand und Nutzen. Natürlich kannst du die Daten live mit 7 Rechenzentren auf allen Kontinenten synchronisieren und wenn irgendwo was kaputtgeht merkt es außer dem IT-Team normalerweise nicht mal wer. Natürlich kannst du Live-Backup fahren und hot umschalten, sobald eine der Komponenten sich nur gerade mal räuspert. Das bedingt aber einen finanziellen Aufwand, der wohl weit über dem liegt, was hier an Coins umgesetzt wird. Es wird regelmäßig Backup gefahren, die Daten liegen in RAID-Festplattenverbünden - aber wenn es doof kommt, dann dauert der Wiederaufbau mal ein paar Stunden. Wir reden ja nicht nur von Omas Bilderalbum oder einer Handvoll Bewerbungsanschreiben. Es muss schon alles sauber mit gleichem Stand zurückgespielt werden, doof, wenn du kurz vor dem Ausfall noch eine Wache gebaut hast, die Credits sind schon weg aber das Gebäude noch nicht da oder das Inklusiv-Fahrzeug fehlt (als Beispiel).

    Wir haben doch bis jetzt relatives Glück: Es ist schönes Wetter, es sind noch 3 Stunden bis zur Ausgangssperre und das Forum funktioniert auch noch. Ich für meinen Teil bin heute früh um 9 einfach weg vom PC und raus an die Luft, jetzt ist abends 7 und ich habe Hunger :-) (und Sonnenbrand). Hätte uns auch an einem verregneten Sturmtag treffen können...

    We're sorry, but something went wrong.

    The issue has been logged for investigation. Please try again later.

    Technical details for the administrator of this website

    Error ID:

    0ed56432

    Details:

    Web application could not be started by the Phusion Passenger application server.


    Please read the Passenger log file (search for the Error ID) to find the details of the error.

    You can also get a detailed report to appear directly on this page, but for security reasons it is only provided if Phusion Passenger is run with environment set to development and/or with the friendly error pages option set to on.

    Ich habe ja nun auch mittlerweile 5000+ Fahrzeuge und entsprechende Auslastung - aber dass die 30 nächsten KH alle voll sind ist bei uns bisher nicht aufgetreten. Spricht dafür, dass dort, wo das Problem auftritt einfach zu wenige Krankenhäuser vorhanden sind bzw. diese zu sehr auf wenige Standorte zentralisiert sind. Insofern würde ich es als Hinweis vom Spiel nehmen, wenn ich in einer bestimmten Region immer wieder händisch zuweisen müsste und entsprechend die Infrastruktur ausbauen. Im Zweifel auf Verbandsebene, d.h. unter Nutzung der VBK und als Verbandsgebäude bauen.

    Die Grundlösung ist "Fzg hinschicken und im Verband freigeben". Gerade Spieler, die noch nicht so groß gewachsen sind freuen sich über die Credits für die Einsatzbeteiligung. Wenn die Kultur im VB entsprechend ist, dass möglichst nur Fzg zugeschickt werden, die auch benötigt werden...

    CmdKleiner woher soll das Spiel dann wissen, ob ich einfach das nächstliegende KH vollknalle oder ob ich wesentlich großräumiger jeweils nur 3...4 Betten je KH belege und dann wieder das nächste nehme? Strategisch ist es ja eh besser, auf möglichst viele KH zu verteilen und das geht eh nur händisch gescheit. Und noch mehr Optionen, wo man dieses Verhalten des ELW-SEG dann einstellen kann?

    Ich könnte mich eher mit der dynamischen Lösung anfreunden: Das System nimmt einfach nicht mehr die Liste aller KH sondern die Liste aller KH, in denen noch mindestens soviele Betten + 1 frei sind, wie der ELW-SEG als Mindestfreiwert eingestellt hat. Also einen einstufigen Filter davor. Dann wird die Liste erst eng, wenn wirklich kein KH mehr diese Kriterien erfüllt... bei "0 freilassen" sind dann wirklich alle KH belegt.

    Weiß jetzt nur nicht, wieviel mehr an Zeit je Patienten die Filterung benötigt, ob das serverlastrelevant wäre... denke, das braucht weniger Last wie die Sprechwunschgenerierung und Anzeige der Zuweisungsliste beim Spieler...

    Ich will das mal von der anderen Seite sehen... ist es nicht irgendwann auch genug Automatisierung?


    Ich nutze ELW-SEG auch recht exzessiv, bei jedem RD-Einsatz fährt einer mit. Aber das Problem, dass er keine KH mehr zuweisen kann weil die ersten 30 voll sind ist mir bisher genau 2x untergekommen. Dann kommt eben die 5 und man weist per Hand zu... ihr wollt nicht wissen, was ein Leitstellendisponent im RL in solchen Momenten für ein Problem hat...


    Wir können nicht auf der einen Seite ständig über Serverprobleme meckern und auf der anderen Seite Funktionserweiterungen fordern, die das Rechen- und Datenvolumen vergrößern.


    Wieviele KH sollen denn gecheckt werden? 40? 50? Seid ehrlich, wenn ihr die Infrastruktur gescheit ausgebaut habt dann kriegt ihr keine 30 KH voll. Das passiert euch nur, wenn ihr sinnfrei alle KH mit massig Betten ausgebaut habt, anstatt ein zweites oder drittes Bettenhaus danebenzustellen. Wenn ihr in ländlicheren Regionen spielt und nur Realstandorte genommen habt - dann habt ihr das gleiche Problem wie der echte RD draußen auch, klar. Aber selbst dann kannst du 3-4-5 KH an einen Fleck stellen und nennst sie "XY-Klinik, Chirurgie - XY-Klinik, Innere - XY-Klinik, Uro&Gyn" usw... zack, schon werden 3 pro Std entlassen und nicht nur einer...


    Gerade für die "großen" Spieler ist ein weiteres KH doch nun wirklich kein unerreichbarer Kostenfaktor...

    Grundsätzlich haben gerade langsamere PC/Laptops Probleme, die Grafik flüssig darzustellen, wenn die Anzeige der Routen und / oder der Gebäude fremder Spieler aktiviert ist. Das Abschalten dieser beiden Optionen bringt einen erheblichen Performancegewinn...

    Diesen Vorschlag gab es schon mehrfach - Suchfunktion benutzen.


    Aktuell kannst du am Standort des Krankenhauses eine RD-Kleinwache bauen und dort das NEF stationieren.


    Den Notarzt bildest du an der Rettungsdienstschule aus.