Beiträge von DrTraxx

    Die Information was bereits unterwegs oder am Einsatzort vorhanden ist hat in einer AAO nichts zu suchen.

    Das klingt ja schon fast nach dem Wunsch einen (AAO)Button zu haben der alle fehlenden Fahrzeuge nachfordert...

    Das entspricht so gar nicht meinem Wunsch.

    Ich möchte, dass der Schlauchwagen in der Gesamtwassermenge AAO berücksichtigt wird. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    Es dürfte schwierig sein, die korrekte Wassermenge inkl. der noch zu alarmierenden (!) SW zu berechnen - alarmiert wird ja erst, wenn der Alarmbutton dann gedrückt wird. Dein Client müsste also nicht nur LF zählen, sondern auch SW. Wieder was, was mehr Performance kostet... und mal ehrlich, wer ist so knapp an Fahrzeugen, dass er nicht einfach die ein, zwei mehr LF in Kauf nimmt, dadurch mehr Manpower vor Ort hat und den Einsatz entsprechend schneller beendet ?

    So schwierig kann das auch nicht sein. Fehlt noch Wasser am Einsatzort, wird der Schlauchwagen auch sofort in die Anzeige integriert. Von der Programmierung her, weiß das System also, was der Schlauchwagen macht und wie er sich auf den Wasserbedarf auswirkt.

    Ich denke mal, es geht hier einfach um die vom System vorgegebene Alarmierungfolge.


    Bzgl. der Mehrfahrzeuge vor Ort:

    Grundsätzlich Pracht ja nichts dagegen, mehr Fahrzeuge vor Ort zu haben. Das hab ich ja nie bestritten.


    Ich sehe hier einfach nur Optimierungsbedarf bei einem spannenden, neu eingeführten Konzept.

    Was meinst du denn mit "Wasserbonus vom System"? Was willst du in der AAO eingeben und was soll dann hinterher passieren, wenn man sie verwendet?

    Wenn ich 10.000 Ltr. in der AAO angebe und einen Schlauchwagen, alarmiert das System die 10.000 Ltr. + dem Schlauchwagen, der noch einmal 25% Bonus auf die alarmierte Wassermenge gibt.

    Ich möchte nur, dass der Wasserbonus vom Schlauchwagen mit in die 10.000 Ltr. Wasser eingerechnet wird. Also, dass so alarmiert wird, dass Schlauchwagen + diverse LF/HLF/TLF = 10.000 Ltr.

    Dass in der Wassermenge auch noch selbständig SW mitalarmiert werden sollen, hat für mich zu viele Unwägbarkeiten: Das System müsste ja bei jedem Fahrzeug prüfen, ob es ein LF oder SW ist, die Restmenge anpassen und dann eins nach dem anderen durchprüfen.


    Ich bin gegen diese Änderungen.

    Die Schlauchwagen sollen nicht automatisch alarmiert werden. Es soll lediglich in er AAO der Wasserbonus vom System aus berücksichtigt werden. Und zwar ohne irgendetwas zu teilen oder Dreisatz zu rechnen.

    Darin sehe ich eher weniger das Problem. Man muss ja nur eine Zahl in der AAO von 5 oder 6 Einsätzen ändern. Würde aber wahrscheinlich dann auch verhindern, dass auf einmal FLF in der AAO wür das Großfeuer im Wald auftauchen. ;-)

    Die Gegenfrage von DrTraxx ist absolut berechtigt und tatsächlich habe ich kein Problem damit wenn es ein Wunsch ist, wir reden hier aber über eine Fehlermeldung.

    Ich gebe zu dass es langsam spitzfindig von mir wird und ich dir gegenüber leider vielleicht etwas unfair gewesen sein mag (hier wird halt oft alles mögliche als Fehler gemeldet weil Leute mit einfachen Dingen nicht klarkommen oder es auch nicht wollen).


    Wenn es kommt finde ich das gut, wenn nicht hab ich auch kein Problem. Meine Kommentare haben sich ausschließlich darauf bezogen dass ich das hier nicht für einen Fehler im Spiel halte.

    Ich hab das einfach als kleinen „Schönheitsfehler“ angesehen und es deswegen als Fehler gemeldet. Wenn dies hier natürlich jetzt die falsche Kategorie ist, bitte ich drum das zu verschieben.

    Ich wollte jetzt auch nicht allzu kleinkariert und motzig wirken.

    Wo ist denn das Problem: ich will zu einem Einsatz 4.000 Liter Wasser alarmieren, wenn ich in dieser AAO 1x Schlauchwagen drin hab (der ja immer mitalarmiert wird und immer 25% Bonus gibt) trage ich bei der Wassermenge halt nur 3.200 Liter ein und hab trotzdem die 4.000 Liter vor Ort.

    Gegenfrage:

    Wo ist das Problem, zu akzeptieren, dass der Wunsch nach Berücksichtigung der Schlauchwagen vorhanden und gerechtfertigt ist?

    Es hat doch keiner gesagt, dass das Spiel sonst unspielbar ist.

    Natürlich gibt es eine andere Möglichkeit, auf die gewünschte Menge zu kommen. Das spielt doch aber keine Rolle, wenn man dazu beitragen möchte, ein neues Konzept zu optimieren.

    Also auch ich bin der Meinung, dass die hier geforderte Funktion das Spielprinzip übertreibt. Klar, werden Entlassungen mit KTWs durch die LSt disponiert, ABER das ist hier im Spiel ja anderster.

    Wie schon die anderen sagten, ist der bste Weg weniger Betten/KH, dafür mehr KH bauen.


    Dann sollte erstmal andere Baustellen abgearbeitet werden.

    Inwiefern wäre das übertrieben?

    Natürlich kann man mehr Krankenhäuser am gleichen Standort bauen und die Fachrichtungen auftrennen. Ich persönlich möchte es nicht so handhaben, soll aber jedem selbst überlassen sein.

    Selbstverständlich gibt es bei mir im Verband ausreichend Krankenhäuser zur Verfügung. Es geht mir ja nicht primär darum, die Krankenhäuser leer zu lassen. Das ist nur ein äußerst positiver Nebeneffekt. Ich möchte einfach, dass der KTW eine nützliche Funktion bekommt. 250 Credits pro KT sind einfach absolut unlukrativ.

    Meine 8 Krankenhäuser sind immer am Limit.


    Dass es den Vorschlag schon gab, habe ich tatsächlich nicht gewusst, bzw. in der Suche gefunden. Schande über mein Haupt.


    Ich glaube aber nicht, dass es nur mit mehr Entlassungen pro Stunde getan ist. Außerdem möchte ich gern ein weiteres „taktisches Element“ im Spiel haben. Krankenhausentlassungen sind ja auch im täglichen Geschäft durchaus üblich und sehr häufig vertreten.

    Nur gibt es im Spiel keine Normalstation. Das Rutschen aus der Notaufnahme in Normal ist ja die die Stündliche Entlassung. Und die Abkürzung, ich bin grade froh wenn ich halbwegs Fehlerfrei schreiben kann (jetzt seit 52 Stunden Wach) und daher keinen Plan was du meinst.

    Mit NA war die Notaufnahme gemeint.

    Die von dir vorgeschlagenen Threads sind alle für Verlegungen. Ich spreche ja von Entlassungen. Es trifft also keiner von denen auf diese Thematik zu.

    Naja ich wage zu bezweifeln das man einen Pat den man in Blau in die Notaufnahme fährt, am besten noch mit NA, ne Stunde Später in einem KTW durch die Landschafts Fahrt. Und im LSS gibts nun mal nur Notfallpatienten die in Blau ins KH fahren.


    Ich bin ja auch dafür das man die Realitär nicht 1:1 im Spiel umsetzt, aber so etwas wäre dann schon recht "Interessant".

    Bei maximal 30 Patienten in der NA, wäre der älteste in dem Falle 29 Stunden alt. Davon mal ganz ab, dass so etwas wie eine KoPlaWu schon recht schnell wieder nach Hause kann.

    Man könnte das aber auch so interpretieren, dass ein Patient von einer Normalstation entlassen wird und ein Patient aus der NA in die Normalstation nachrückt.

    Moin in die Runde,


    Mir ist aufgefallen, dass die eigenen Krankenhäuser eigentlich so gut wie immer „aus dem letzten Loch“ pfeifen und gnadenlos überfüllt sind. Die RD-Einsätze werden jedoch nicht weniger.

    Ein Verbesserungsvorschlag meinerseits, um den Massen an Verletzten und Erkrankten Herr zu werden, ist, dass man die Krankentransporte mit dem KTW überdenken sollte.

    Es wäre doch eine gute Lösung, dass man 2 normale KTs bekommt und der dritte KT eine Entlassung aus einem zufälligen eigenen Krankenhaus ist, die auch einen Platz in der Notaufnahme schafft. So würden die Krankentransporte im Spiel eine wichtigere Bedeutung bekommen und man kann die Massen an Patienten etwas besser handhaben.


    Mit freundlichen Grüßen

    DrTraxx

    Moin Moin,


    Nachdem ich meine AAO auf das aktuelle Wasserbedarfskonzept angepasst habe, ist mir doch tatsächlich eine kleine Unstimmigkeit ausgefallen.

    Gibt man die benötigte Wassermenge für LF oder TLF ein und hat noch einen Schlauchwagen mit in der AAO, werden die 25% extra nicht mit in den Wasserbedarf gerechnet. Das hat zur Folge, dass unnötig viele Fahrzeuge in den Einsatz alarmiert werden.


    Es wäre cool, wenn man die Möglichkeit schaffen könnte, dass die 25% mehr automatisch mit auf das in der AAO angegebene Wasser mit angerechnet werden.