Person in Gleisbett gestürzt

  • Hallo ich hätte da mal ein Einsatz uns war,,Person in Gleisbett gestürzt‘‘ bei diesem Einsatz meine ich am Untergrund da wo die U-Bahnen fahren.


    Variante1

    Vorraussetzungen:

    6Rettungswachen

    1Feuerwache


    Fahrzeuge:

    1LF



    Variante 2

    Vorraussetzungen:

    6Rettungswachen

    1Feuerwache

    1Polizeiwache

    (Falls die Person runter geschupst wurde)


    Fahrzeuge:

    1LF

    1Polizeiwagen

    Patienten:1Mindestens

    Fachrichtung:Unfallchirurgie

    NEF:30%


    Hoffe der Einsatz Gefällt euch

    4 Mal editiert, zuletzt von Hanaus ()

  • Ist an sich eine hübsche Idee, aber auch hier muss ich sagen, dass das echt nicht häufig passiert, als dass man da einen eigenen EInsatz draus machen muss...


    Also: tendenziell dagegen

  • Ist an sich eine hübsche Idee, aber auch hier muss ich sagen, dass das echt nicht häufig passiert, als dass man da einen eigenen EInsatz draus machen muss...

    Stimmt, es gibt täglich Gas- und Feuerwerksexplosionen... Das ist ein sehr schwaches Argument, bin mir sicher das passiert öfters als ne Gasex...


    Gedanklich geht das hier in Richtung Person unter Zug

    Ich finde er hat den Namen so gut gewählt, dass man klar sagen kann, dass die Person nur im Gleis ist und nicht ein Zug beteiligt ist.



    Ich würde die Anforderungen an Rettungswachen allerdings auf 1 herab setzen, das NEF wird erst zu 30% benötigt, wenn man 3 RWs hat

  • Würde die Fachrichtung noch auf Chirurgisch bzw. Unfallchirurgisch ändern. Und sobald es um Schienen geht ist, bei uns zumindest, die (Bundes)polizei mit dabei.

    Versuch' dein Standpunkt zu vertreten doch auch jene zu achten

    Die vielleicht and'rer Meinung sind, nimm es bequem und gelassen - Michael Zöttl, 2019

    Der beste Verband in Aachen und Umgebung: leitstellenspiel.de/alliances/1100

  • Bei uns heißt das: Person im Gleis bei der U-Bahn und Personen am Gleis bei der S-Bahn. Leider mehrmals täglich. Provienzielle Stadt im Süden, aber mit Herz!:saint:

    Oftmals sind wir doch nur der Spiegel für Andere.

    Kreisbrandmeister(in)

    Verbandsadmin(in)

  • Wir haben doch den Einsatz "Unbefugtes Betreten einer Gleisanlage" Ist das nicht schon Person im Gleis, nur anders benannt?

    Ich heiße Till, komme aus Soest und bin Autist. Kleines Wort aber große Wirkung im (Sozial)Leben.


    Verband im Spiel: Kreis Soest & Umgebung

    Verband bei Discord: Kreis Soest & Umgebung (Plus 3 weitere Projekte: Eins davon ist das Projekt, alle Leitungsteams aller Verbände Spiel zusammen zu bekommen)

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Werbung für einen Autisten Discord Server

    Werbung vom Krisenradio Broken Buudies

  • Wir haben doch den Einsatz "Unbefugtes Betreten einer Gleisanlage" Ist das nicht schon Person im Gleis, nur anders benannt?

    bei der unbefugten Person betritt diese das Gleich „freiwillig“ (vorsätzlich).

    Bei dem hier vorgeschlagenen stürzt die Person ungewollt ins Gleis und wird dabei leicht (je nachdem auch schwer) verletzt.

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland; HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken


    80851-zlf-ani-png          81885-f%C3%BCkw-ani-png          84183-rtw-ani-png        109946-rtw-ani-png


    Blaulichtverband Saar-Lor-Lux sucht neue Mitglieder

    !Zur Zeit nehme ich KEINE Grafikwünsche an!
    als Realbauer muss man bereit sein, einen Tod zu sterben , um seine Ziele mit den gegebenen Möglichkeiten umzusetzen!

    #BleibtZuHause

  • Breitenbach Erst Zug, dann RTW


    Jetzt mal zum Einsatz. Der Einsatz passiert in München gefühlt wöchentlich… Von daher👍👍

    Bei "Erst Zug, dann RTW" geht es wohl eher in Richtung dann "Soll nicht ins Spiel" <-> Amoklagen, Tod,...


    Die Meinung dazu sollte hinreichend bekannt sein.


    Wird der anrollende Zug (U-Bahn, S-Bahn, Regio, ...) nicht involviert, bin ich dafür, sehe da aber maximal den RTW + ggf. NEF + Tragehilfe) und die (Bundes)polizei

  • Bei "Erst Zug, dann RTW" geht es wohl eher in Richtung dann "Soll nicht ins Spiel" <-> Amoklagen, Tod,...


    Die Meinung dazu sollte hinreichend bekannt sein.


    Wird der anrollende Zug (U-Bahn, S-Bahn, Regio, ...) nicht involviert, bin ich dafür, sehe da aber maximal den RTW + ggf. NEF + Tragehilfe) und die (Bundes)polizei

    Das ist deine Phantasie, davon hat niemand gesprochen.

  • Ich sehe den Einsatz nicht als problematisch an.

    Bei einem Sturz in das Gleisbett ist nicht die Rede davon, dass da auch ein Zug involviert sein muss. (Ja, das könnte. ABER diese potentielle Gefahr haben wir bei nahezu jedem Einsatz mit Verletzten, auch hier im Spiel. Daher sollte man hier die Kirche im Dort lassen.


    Voraussetzungen:

    3 Rettungswachen

    1 Feuerwache

    1 Polizeiwache


    Fahrzeuge:

    1x LF (40%)

    1x FuStW

    1RW(30%) Wofür brauch ich einen RW, wenn der Patient "nur" gefallen (oder wie auch immer) ist und kein (!) Schienenfahrzeug involviert ist? Da reichen die Männer des LF/HLF zur Tragehilfe und gut ist



    Patienten: 1x

    Fachrichtung: Unfallchirurgie

    NEF: 30%

  • Würde

    [...]


    1RW(30%) Wofür brauch ich einen RW, wenn der Patient "nur" gefallen (oder wie auch immer) ist und kein (!) Schienenfahrzeug involviert ist? Da reichen die Männer des LF/HLF zur Tragehilfe und gut ist

    [...]

    Wieso dann mit dem LF? Wir haben doch die das Attribut "Tragehilfe" ;)


    Also:

    1x FuStW (Kann sich jemand Polizeierfahrung dazu äußern, ich kenn es aus NRW nicht anders)


    Patienten: 1x

    Fachrichtung: Unfallchirurgie

    Transportchance: 75% (?)

    NEF: 30%

    Tragehilfe: 40%


    Vergütung: 300 Credits + Patientenversorgung(?)

    Versuch' dein Standpunkt zu vertreten doch auch jene zu achten

    Die vielleicht and'rer Meinung sind, nimm es bequem und gelassen - Michael Zöttl, 2019

    Der beste Verband in Aachen und Umgebung: leitstellenspiel.de/alliances/1100