Beiträge von Grisu-Dorfen

    Das Ganze (Kleinstwache/Garage/...) wäre nur interessant, wenn diese Gebäude nicht in die Einsatzgenerierung eingebunden sind

    und nicht für die Einsatz- als auch Fahrzeuganforderungen berücksichtigt werden.

    Sosnt hätte es grade für Anfänger massive Nachteile.

    Da das allerdings jetzt mit "deaktivierten" Leitstellen möglich ist, kann man auch jetzt schon überprovisionieren.

    Insofern fehlt mir der Vorteil, der den Aufwand für das Spiel hier rechtfertigt.

    Wenn sie weder in die Anzahl möglicher Einsätze, noch in die Voraussetzungen für Einsätze eingebunden werden, ist das schon gut, aber generieren an sich sollten sie schon. Sonst ziehe ich einen Ring um eine Wache und hab xyz LFs mehr und fahre umgehe die Großwache. (abgesehen vom Preis)

    Wenn die Kleinstwachen eine ähnliche Begrenzung wie die Großwachen bekommen, dann OK, aber trotzdem die Frage: braucht es das wirklich noch?

    Breitenbach Erst Zug, dann RTW


    Jetzt mal zum Einsatz. Der Einsatz passiert in München gefühlt wöchentlich… Von daher👍👍

    Bei "Erst Zug, dann RTW" geht es wohl eher in Richtung dann "Soll nicht ins Spiel" <-> Amoklagen, Tod,...


    Die Meinung dazu sollte hinreichend bekannt sein.


    Wird der anrollende Zug (U-Bahn, S-Bahn, Regio, ...) nicht involviert, bin ich dafür, sehe da aber maximal den RTW + ggf. NEF + Tragehilfe) und die (Bundes)polizei

    Gab es nicht eigendlich seit neuestem eine Meldung wenn der "Cheatschutz" (weit weg erzeugt Einsätze) anspricht? Bei mir erzeugen 2 Wachen auf einmal Einsätze weit weg. Kommt die Meldung erst wenn die Einsätze am Richtigen ADW erzeugt werden? Wo würde diese Meldung denn stehen?

    Die Meldung kommt, sobald dieser Schutz greift. Das sollte aber nicht schon bei 2 oder 3 Gebäuden sein.

    Je nach Typ können die Einsätze aber auch mal 30-40km weit entfernt generiert werden. Bei der FW waren es soweit ich mich erinnere bis zu 10km (Luftlinie)

    Sven_Phoenix :

    Da man bei Kleinwachen so wie bei den Standardwachen zum Kauf nur einen Stellplatz und ein Auto hat könnte man über den Vorschlag zumindest mal nachdenken. Dann müssten aber die Stellplätze nicht bei 10.000cr. beginnen, sondern bei 100.000cr.

    Ich denke noch an Zeiten, in denen es keine Kleinwachen gab und in denen die FW Nummer 25 500.000 und die 26 schon 600.000 gekostet haben. Die 50. Wache lag bei 3.000.000 und die 100te bei 8.000.000 cr.

    Und das war nur das Gebäude + LF20. Auswahl gab es, aber nicht beim Gebäudebau.

    Dazu kam, dass der größte Einsatz das Großfeuer im Wald war, also hat es bedeutend länger gedauert als jetzt, um ein weiteres Gebäude zu bauen. Die Stellplätze hingegen waren schon immer gleich teuer/günstig.


    Mittlerweile wurde an 2-3 Schrauben gedreht und es ist bedeutend günstiger geworden, Wachen zu bauen. Da braucht es keine "Kleinstwache" mehr, wie von Dir vorgeschlagen.


    Da sich die Anzahl der Gebäude (eines Typs) auf die maximal mögliche Anzahl von Einsätzen auswirkt, bin ich dagegen,

    und zwar unter Anderem weil die meisten Einsätze mehr als nur ein oder zwei Fahrzeuge brauchen und man damit ganz schnell in den Bereich kommt, in dem die Einsätze nicht mehr bedient werden können.

    Wenn das Gebäude nicht zählt, dann kommt der Schelm auf die Idee, dort die LFs hinzusetzen und die anderen Wachen rein auf Sonderfahrzeuge auszulegen. Das wäre als gäbe es unendlich Stellplätze auf einer normalen Feuerwache und würde die Großwache obsolet machen.


    Der Fokus sollte mehr auf einer ausgeglichenen Bebauung liegen als rein auf der Masse in kurzer Zeit.

    Ich denke, dass das ganze Verhältnis (Kosten/Nutzen <-> Anforderungshäufigkeit) wieder in den richtigen Bahnen verlaufen würde, wenn die sogenannten "Overlay-Einsätze" nicht wie der Original-Einsatz von dem entsprechenden Gebäude, sondern vom Ausbau DGL generiert werden. Da würde dann zusätzlich auch die Entfernung passen.

    Kinners. Denkt doch bitte mal nach. Hirn anmachen. 1x DGL auf sagen wir 200 Wachen (es werden ja alle berücksichtigt zum generieren der Einsätze) bedeutet bei 0,5% der Einsätze wird ein DGL gebraucht...sollte dies anders sein, dann haben die in hamburg einfach scheisse gebaut. Weil bisher wurde ja nur der Ausbau berücksichtigt, nicht die Tatsache das vorhanden und fürs ganze Gebiet benötigt.

    so wie bei den Rettungshunden? da läufts wie beim DGL, unabhängig von Ausbau/Anzahl der Stellen


    Der DGL generiert die Einsätze nicht, das sind Einsätze von POL/THW/FW, die 1xDGL mit im Anforderungsprofil haben

    solange ich grundsätzlich nicht mehr als die Fachgruppe Räumen brauch ists mir wurscht. Ich werd n Teufel tun und die alle nachrüsten. Bitte als reine Kannoption dann. Das sollte zwingend bedacht werden. Denn ich habe nur die FGr Räumen und ich denke sehr viele haben auch nicht mehr.

    so wie es aktuell geplant ist, ändert sich für Dich nicht viel, Du bekommst nen Anhänger dazu wenn die Bergungsgruppe2 zur Fachgruppe Notinstandsetzung wird.

    Kann sein, dass der auch zukünftig gefordert wird, aber den Ausbau hast Du sowieso, weil sonst keine FGr-Räumen gebaut werden kann.

    Alles andere soll wie bei den anderen Fachgruppen laufen, also: Hast Du sie nicht /ist sie inaktiv, dann gibt es dazu keinen Einsatz.

    ... Ich habe auch 250 OVs die ich nachrüsten müsste....

    ich kenn da einen, bei dem es etwa das 8-fache ist... ohhh, das wird wieder die Schulen sprengen^^


    und wenn der FGr-N MzGW dann auch Boote ziehen könnte, würde auch für mich die FGr-Wassergefahren beim THW interessant werden... sind dann nur etwa 1500 zum nachrüsten. Aber das kenn ich von der Pumpensache eh schon

    Ich glaub für das mit den bestehenden Einsätzen werden die Betreiber eine gute Lösung finden. Zeitbonus oder mehr Credits kann glaube ich jeder gebrauchen.


    Möchtest du dann vielleicht die kleine Änderungen noch in deine Grafik aufnehmen? Dann hätten wir alles übersichtlich auf einem Bild. Schonmal ein Danke im Vorraus :-)

    müsste so passen, oder?

    Beim Anhänger für die Fachgruppe N wird es zwar der kleine 50kVA mit LiMa, ich kann mir aber vorstellen, dass als Name NEA mit LiMa besser passen würde, da nicht nur auf Licht, sondern auch aufs Aggregat hingewiesen wird (auch wenn es für THW-ler selbsterklärend wäre).

    Moin Jan ,


    Die Entfernungen zu den Verbandseinsätzen sind gemeint. Es wäre ja viel einfacher wenn man die Verbandsliste direkt sortieren kann von weit nach nah. Dann sieht man trotzdem alle Einsätze kann aber nach Entfernung anfahren das war so der Gedanke.


    LG

    Das ist für den Anfang ganz nett, wenn man nur eine Leitstelle und ein paar Gebäude drum herum hat.

    Spätestens ab der 2. Leitstelle oder einem 2. Einsatzbereich wird es interessanter. Insbesondere dann, wenn die Entfernung im Bereich beider Leitstellen liegt (Entfernungsmessung ab Leitstelle vorausgesetzt).

    Wird nur die "Hauptleitstelle" berücksichtigt, kann es sein, dass der Einsatz überspitzt 5 Meter neben Deinem Fahrzeug ist, aber mit 300km Entfernung angezeigt wird, weil das Auto neben der anderen Leitstelle ist.

    Noch lustiger wird es dann mit 10 oder 20 Leitstellen.

    Man braucht trotzdem einen Punkt um die Entfernung zu messen. Ansonsten muss ein bisschen Wischiwaschi über Radien machen was wieder murks wird.

    Das ist absolut wichtig.


    1. Entfernung zu was?

    2. Leitstelle => Einstellungen => Maximale Entfernung von Verbandseinsätzen (Es gilt die Entferung zu einer deiner Leitstellen). Cave: Gilt nicht beim durchklicken durch Einsätze, nur in der Einsatzliste.

    Eventuell eine Sortierung, die nicht direkt die Entfernung, sondern nach der kürzesten Anfahrtszeit der Fuhrparks geht. Aber das wird ne Riesen Abfrage und enormen Traffic verursachen denke ich. (Jeder Einsatz, jedes freie Fahrzeug, und dann noch vergleichen, filtern, sortieren, um den Filter auszugeben...)


    Yango89 ich glaube, dass es einfacher ist, das dann über die Karte zu machen (nur Verbandseinsätze anzeigen, bei denen man nicht beteiligt ist)

    reserveclaas Danke für die einsatztaktische Aufklärung.


    Ich bin ja kein THW-ler und deswegen "nur" vom optischen Eindruck der Spinne ausgegangen (wie ein Bagger auf Stelzen) und die FGr-Räumen (A) hat ja nen Bagger, aber das Ding wird ja anscheinend eh rausfallen.

    Bleibt also nur der MzGW (SB) für die Fachgruppe übrig, analog zu FGr-SB (A).

    Beim Preisvorschlag bin ich von der FGr-Wassergefahren ausgegangen, bin aber absolut auch mit weniger einverstanden.


    Bei den bestehenden Einsätzen könnte man entweder paar cr. mehr oder einen Zeitbonus (analog MLW5 bei Vollbesetzung) nehmen, ich bin da offen.

    Bei neuen Einsätzen, die von der FGr-SB generiert werden, sollte das Fahrzeug schon verpflichtend sein.

    Dann sind wir aktuell da für weitere Ausarbeitungen:

    Um auf die Personalstärke (12 laut Wiki) der Fachgruppe zu kommen, gäbe es verschiedene Möglichkeiten, u.A. ein 2. Fahrzeug analog zum MTW (OV), könnte aber auch bei 7 bleiben, man muss ja nicht alles 1:1 übernehmen. reserveclaas stimmt das so (ich hab mal die NEA mit LiMa genommen, nur LiMa wäre aber vom Preis same)?

    Einsatzmöglichkeiten für die (Rettungs-)Spinne wären m.E. bei bestehenden Einsätzen u.A. die Einsturzszenarien wie z.B.: "Eingestürzter Supermarkt" , bei denen (Bau-)Schutt weg muss, um Personen zu retten. Ob zusätzlich, oder als "oder-Option" zum BRmG R (bei mehr als 1x vor Ort), sollte ein THW-ler sagen.


    Bei der Fachgruppe N denke ich, dass der zusätzliche Anhänger den selben Preis haben sollte wie der Anh. DLE, also 10.000cr oder 20coins, und von GKW und MzGW gezogen werden können (auch analog zum Anh. DLE).

    Wenn jetzt noch der umbenannte MzGW als Zugmaschine für die Boote der Wasserrettung möglich wäre, würden sich auch da alle drei lohnen und nicht nur in der Garage "versauern". Außerdem wäre dann auch das Boot aus der FGr-N umgesetzt (ohne zusätzlich noch ein Boot beim THW reinzubringen).


    zumindest theoretisch...


    Anbei erneut paar Links zum Thema:

    https://www.lv-bw.thw.de/Share…and/FGr-N.html?nn=3395888

    https://www.lv-bw.thw.de/Share…/FGr-SB-B.html?nn=3395888

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fachgruppe_Schwere_Bergung

    https://de.wikipedia.org/wiki/…ung_und_Notinstandsetzung


    Laut Wiki sind insgesamt 88 FG-SB für Deutschland geplant, davon 22 vom Typ B (mit Rettungsspinne), aktuell laut THW-Seite 58+8 = 66

    (zum Vergleich: insgesamt gibt es 66 Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen (A,B oder C), 66x Räumen (B), also in etwa gleich viele)

    Die Anzahl resultiert noch aus den Startzeiten des AB-Systems im Spiel. Da gab es 3 verschiedene ABs und dafür die Stellplätze. Mit jedem neuen AB wuchs bei der FW ein Stellplatz mit dazu (Großwache bietet nur 10 extra Fahrzeugplätze, hat keinen Einfluss auf die AB-Anzahl) Kleinwache unverändert.

    Bei der Kleinwache wurden damals 2 Stellplätze als ausreichend gesehen, ich glaube, dass es da 6 verschiedene ABs im Spiel waren. Vielleicht auch weniger.

    Rein von der Logik stimme ich zu, dass der extra AB-Stellplatz passen würde, aber es würde unter Anderem auch die Ursprungsidee der Kleinwache zerstören, die eingeführt wurde, um insbesondere den Realbauern entgegen zu kommen, die somit nicht mehr eine FW mit bis zu 17 Stellplätzen da bauen müssen, wo "nur" ein MZF steht.

    Wenn allerdings weitere ABs noch mit ins Spiel kommen, dann wird es noch mehr Differenz geben bei den Stellplätzen.


    Unter gewissen Umständen könnte ich mich mit mehr AB-Stellplätzen anfreunden, dazu müssten diese aber signifikant im Preis steigen, um den Grundgedanken der Kleinwache beizubehalten. Diese Preissteigerung wird dann berücksichtigt und gegengerechnet, wenn ich die Kleinwache zur Standard-Größe ausbaue, wo ich die AB-Stellplätze ja mitnehme.


    als Beispiel:

    3. AB-Stellplatz Kleinwache = mind. 100.000cr aber 40% Ausbaukosten auf Normal, Preis wird beim Ausbau abzüglich der 100.000 Stellplatzgrundkosten abgezogen

    4. AB-Stellplatz Kleinwache = mind. 100.000cr aber 80% Ausbaukosten auf Normal, Preis wird beim Ausbau abzüglich der 100.000 Stellplatzgrundkosten abgezogen


    So wäre eine gewisse Verhältnismäßigkeit über den Preis beibehalten, da der Grundpreis Kleinwache ja irgendwann gedeckelt ist, der für die Standard-FW aber weiter steigt.

    Ich finde das aktuelle System auch ausreichend.
    Eine frage bleibt trotzdem: Wo kann man mittlere Wachen kaufen? (Ist aber OT)

    wird wohl die "Standard-Feuerwache" gemeint sein.


    Der eine Stellplatz macht das System der ABs aber nicht attraktiver, sondern eher die Kleinwachen zum günstigen Mittel der Wahl für nicht-Realbauer.


    Ich brauch das nicht, irgendwo muss man Kleinwachen begrenzen und ich finde die aktuelle Begrenzung ausreichend.

    so sehe ich das auch, bzw. an sich noch etwas schärfer...

    Ich bin dagegen, dass am aktuellen Status Quo, der bei jedem Spieler anders ist, Eingriffe vorgenommen werden, die über eine reine Namensänderung hinausgehen, es sei denn, es ergeben sich Verbesserungen, die ich hier nicht erkennen kann. Ich kenne viele Spieler, die den 2. technischen Zug nicht mit der Kneifzange anfassen, weil er aktuell im Spiel kaum Sinn macht ohne Fachgruppe, die diesen auch mit braucht.


    Bei der FW hab ich die Wahl zwischen alten und neuen Fahrzeugen und kann die mischen, wenn ich genug Stellplätze hab.


    Ich würde das ganze als "Neueinführung" begrüßen, also als Zusatz zum Bestand.

    Dann bitte aber auch mit der Spinne als alternative zum Radlader und nicht nur mit einem Lichtmast, der bereits bei der Feuerwehr abgelehnt wurde.

    Das was du nur mit Patienten reinholst.. Is mein tageshöchstwert. Krank.

    Ja, irgendwie schon :/ zum Glück ist meine Frau auch mit dem "Spiele-Virus" infiziert und sagt nix, wenn ich viereckige Augen riskiere.

    aber falls Dir mal jemand den RL-Link schicken sollte... bitte an mich weiterleiten :D

    Meine Hand wird es danken