[Umgesetzt] Wasserbedarf in DIY-VGE einbinden

  • 200.000 L bekomme ich alleine mit 2 TLF zusammen. Sowas könnt Ihr doch nun wirklich nicht als OBERgrenze wollen?


    2 x 4500 L x 100 SW a 25% = 225.000 L


    Tatsache ist das gerade bei den SW JEDES Fahrzeug 25% Wasserbonus gibt. Das ist der derzeitige Stand und jeder der anders rechnet oder sich was anderes wünscht arbeitet hier mit ner Glaskugel.


    Somit wäre das absolute Maximum (wenn man weiterhin von 100 Fahrzeugen ausgeht) 100 x 4500 L x 25 = 11.250.000 L .

    Davon abgesehen haben wir oft deutlich mehr als 100 LF bei den VGE dabei.


    Die "kleinstmengen" Wasser die hier teilweise vorgeschlagen werden kann ich aus rechnerischer Sicht für eine OBERgrenze nicht nachvollziehen.


    Vielleicht kann mir ja mal jemand unter einbezug der Schlauchwagen vorrechnen wie er auf seine Werte kommt.

  • Sorry Leute ich bin zwar der der immer über zuviel Realität meckert und den Zeigerfinger erhebt - aber im Moment lach ich fast Tod - welcher Einsatz benötigt 100 SW (das sind bei 100SW-1000=100Km Schlauchleitung oder 100 Zubringerleitungen a 1Km) - welcher See oder Fluss hat den Aufstellungsplatz geschweige den die Wassermenge für einen solchen Einsatz - welcher Landkreis hat 100SW bei den Feuerwehren stehen - ich weis wir sind in einem Spiel (schreib ich ja immer) und es gibt Verbände mit mehr als 100 Mitgliedern - aber ein ganz kleines bisschen Realität sollten wir schon noch bewahren - ist zumindest meine Meinung.

    Liebe Grüße

    :love:Wolfgang8o

    aus dem schönen Rottal ;)


    "Gott zur Ehr - Dem Nächsten zur Wehr":saint:


    Wenn ich einzelne Wörter fett und in Großbuchstaben schreibe ist das kein Schreien sondern eine Hervorhebung

  • Aber warum eine Obergrenze?

    Gut es wirkt vielleicht übertrieben wenn man 10.000.000.000 Liter fordert, aber man kann doch so viele LFs hinschicken wie man möchte. Andererseits kann man sagen, dass wir eine Obergrenze von 1.000.000 einführen, da das die maximale Summe von dem Inhalt des AB Wasser (10.000L) und der Anzahl der maximal alarmierbaren LFs (100) ist. Bis ein Verband 100 AB-Wasser hat, nach meinem Vorschlag soll es die nur alle 15 Wachen geben, ist natürlich eine lange Zeit, aber es ist durchaus möglich, sind ja nur 1500 Gesamtwachen.

  • Nun ja, warum Obergrenze? Mein Argument habe ich ja schon gebracht.

    Nun wie haben ja auch Obergrenzen bei den LF/TLF/HLF, bei den Sonderfahrzeugen (Hier ist das auch gut so) nicht mehr wie 100 Fahrzeuge. Beim RD kann man auch nur 100 Verletzte eingeben, hier ist es aber auch so, das bei einem z.B. selbst erstellten Flugzeugabsturz durchaus mehr Verletzte vorkommen können.

    Weil eben die Grenzen bei den Fahrzeugen bei 100 liegen, sollte man auch hier eine Grenze einführen.

    Ich sage mal 100.000 - 200.000 Liter Wasser sollten hier ausreichend sein.

    Ob das ganze jetzt hier zum Thema wirklich passt, vermag ich nicht zu beurteilen.

    Wie gesagt Wasser kann man gerne mit einführen aber eine Grenze muss es hier schon geben.

  • Und auch ich nochmal: warum sollte man erst die Vorgabe einer Wassermenge einführen wenn man sie dann gleich wieder künstlich begrenzt? Anders ausgedrückt warum sollte man die Wassermenge dermaßen Eingrenzen dass man sie eigentlich allein mit der Zahl der (H)LF - also fast ohne TLF und erst recht ohne irgendeinen SW - erschlagen kann?


    Ich bleib dabei: wenn jemand dafür eine Obergrenze festlegt sollte das Sebastian sein und aus dem gleichen Grund und in gleicher Höhe aus dem es die Grenze auch bei den Fahrzeugen gibt.

  • wow es ist Halb 8 Und Sebastian hat schon wieder was in Spiel gebracht.

    Hut ab davor. :thumbup:

    Ich teste es heute abend mal wir es funktioniert

  • xx00xx

    Hat den Titel des Themas von „Wasserbedarf in DIY-VGE einbinden“ zu „[Umgesetzt] Wasserbedarf in DIY-VGE einbinden“ geändert.