Beiträge von CmdKleiner

    So wie ich Jan kenne wird er vermutlich mit einem Attribut wie ".height" oder ähnlich arbeiten bei dem man mit einer Prozentzahl die Höhe verändern kann, und so wie ich ihn auch kenne wird er irgendwie am Anfang des Scripst eine Variable defininieren wo man den Faktor einstellen kann ;)

    (Ob das die beste Variante ist und er das so macht weiß ich natürlich nicht, bin ja nicht Jan...)

    Ich kann den Einwand von sb-modder verstehen denn die SiWa darf durch sowas nicht abgebrochen werden, wenn es aber möglich ist dass bei einer laufenden SiWa zu einer bestimmten Zeit (das kann ja durchaus bei Generierung festgelegt werden) ein Folgeeinsatz generiert wird hätte man das Problem nicht.

    Folgeeinsätze gibt es ohnehin mittlerweile im Spiel und die könnte man dafür nutzen, einzige Frage ist was passiert wenn der Einsatzgenerator auf Pause steht oder kein Einsatzslot frei ist - wegen mir wird dann der Folgeeinsatz halt nicht generiert.

    Alternative: am Ende der SiWa könnten Patienten und Gefangene auftauchen die man halt transportieren muss. Nachteil daran (im Gegensatz zum Folgeeinsatz) wäre dass diese Sprechwünsche bei Freigaben ggf. Spieler bekommen könnten die nicht mehr online sind und die man folglich auflösen müsste, ein Folgeeinsatz sollte beim Spieler auftauchen der die SiWa freigegeben hatte.


    Technisch halte ich das mittlerweile für möglich, ob das so kommt oder nicht ist mir am Ende aber relativ egal.

    Auch ich darf bestimmt mal ein wenig ironisch antworten:

    mit einem Auto zwei frei wählbare Funktionen erfüllen? Von mir aus darf das gerne so ins Spiel kommen, allerdings nur unter der Voraussetzung dass die Beladung des Gespanns 10 Minuten dauert (Ausrückeverzögerung die man nicht umgehen kann) und das Gespann nach Rückkehr zur Wache ebenfalls 10 Minuten in Status 6 geht bis alles wieder zurückgeräumt ist.

    Den Fehler kann ich bestätigen, habe das auch mitunter und auch schon länger.

    Der GRTW hat komplett fest zugewiesenes Personal und steht im Status 1 auf der Wache, die AAO für den Schwerverletzten-Modus bleibt aber rot.

    Ich muss zugeben dass ich bislang zu faul war es zu melden, ich häng mich aber mal hier dran.


    Muster auch bei mir nicht erkennbar.

    Ich nutze die (Rück-)Meldungen zwar nicht weil mir die ganzen Infos zu viel sind und scrolle lieber irgendwann durch die Liste, trotzdem hab ich dazu einen Ansatz (wenn umgesetzt würde ich das vielleicht doch wieder nutzen):

    Ich würde die Option nicht auf den "Zum Einsatz"-Button legen sondern auf den "Verstanden"-Button. Vorteil: wenn ich nur in den Einsatz schauen und mich später kümmern will kann ich das über "zum Einsatz" tun, wenn ich nachalarmieren möchte und die Meldung dann weg sein soll kann ich das intuitiv über den grünen Button machen.

    Nachteil: man kann nicht mehr einfach so alles wegclicken ohne dass sich ein Einsatzfenster öffnet, nach meinem Verständnis kann man wenn man sowas will auch einfach die Rückmeldungen abschalten.

    Es gibt da wohl zwei Arten von "optional":

    1. Die SEG ist eine Ergänzung zum Rettungsdienst, man kann alles ohne die SEG aber einige Dinger besser mit SEG - optional.

    2. Alle anderen Orgas sind auch optional, denn man muss sie nicht bauen aber bekommt halt einige (lukrative und große) Einsätze nicht.


    Sowas wie 1. dürfte mit einer Bergwacht wohl schwer umsetzbar sein, würde also nur Variante 2. bleiben - ich bin nun kein großer Freund das einzuführen aber wenn dann doch bitte mit eigenen Einsätzen weil nur um es bauen zu können aber nie zu brauchen ist doch schon irgendwie blöd.

    (Man könnte sich allerdings drüber unterhalten ob es vielleicht nur "kleinere Spezialeinsätze" sein dürfen wie bei der Wasserrettung wo es keinem weh tut wenn man sie nicht freischaltet, keine Ahnung wie das bei den Befürwortern ankommen würde.)

    Mehr Patienten finde ich nicht unbedingt nötig, das letzte Mal als bei uns ein ICE wegen Oberleitungsschaden auf freier Strecke stand war der einzige Fall für den Rettungsdienst jemand dem unwohl war weil Tabletten alle und sonst nix. (Die EL hat es sogar hinbekommen dass der ganze Laden von einer Diesellok in den nächsten Bahnhof geschleppt wurde wo alle gefahrlos in Busse umsteigen konnten, also auch keine Verletzungen beim Aussteigen etc. aber alles weitere in der Richtung wäre hier völlig OT.)

    Würde ich so einschätzen dass es sich hier erstmal nur um einen Zug handelt der hallt aus welchem Grund auch immer auf freier Strecke steht, wenn der Zug selbst einen Unfall gehabt hätte wäre das für mich ein Zugunglück und sowas haben wir auch schon im Spiel.


    Ich habe nichts gegen viele Patienten aber hier denke ich ist die Zahl schon ganz gut gewählt.

    Die Idee mit der automatischen Vorlage finde ich tatsächlich auch klasse wenn die wohl auch gemäß der Rückmeldung so wohl nicht kommen wird, ich würde fast soweit gehen und mir in diesen Unterforen eine Eingabemaske mit Pflichtfeldern wünschen damit man daraus auch einen vernünftigen Titel für den Thread generieren könnte aber wie gesagt leider Wunschkonzert.

    kann es sein, dass es diesen Vorschlag in mehreren Formen schon mal gab ?

    Ganz gewiss, und jedes Mal war der Tenor dass man fremde Fahrzeuge grundsätzlich nicht verwalten kann und wenn man noch so sehr Admin oder sonst wie wichtig ist.

    Dass man sich gewisse Regeln überlegt und sie im Verband umsetzen möchte weil man so vernünftig zusammen spielen kann finde ich richtig und mache das ganz genau so, wenn man aber Regeln vorgibt muss man mit den eigenen Mitteln auch dafür sorgen dass sie umgesetzt werden und da nicht auf Funktionen vom Spiel hoffen.


    Mein Fazit: es kann niemand fremde Fahrzeuge von wo auch immer wegschicken und das ist auch sehr richtig so und darf bitte nicht geändert werden.

    Es spricht allerdings nichts dagegen, dass wir das für die Vorschläge auch mal machen, oder?

    10% sind besser als nichts. :)


    Da die Vorschläge komplexer sind, könnte man da allerdings tatsächlich mit GoogleForms oder sowas arbeiten (z.B. beeinflusst die Wahl "vorgeplanter Einsatz" ja, dass man dann noch eine Dauer benötigt). Kennt sich da jemand aus bzw. ist erfahren im Umgang?

    Zumindest für Einsatzvorschläge habe ich das gemacht (Hinweis zur Erstellung von Einsatzvorschlägen), Nutzerquote ähnlich wie die Vorlage im Fehlerforum...

    Der Grund dass es sowas nicht gibt dürfte ganz einfach sein: den Anwesenheitsindikator setzen kann das System automatisch wenn man mindestens ein Fahrzeug ausgewählt hat und auf einen der Buttons zum alarmieren clickt - passt immer.


    Zurücksetzen erfordert dagegen bei jeder Rückalarmierung im Einsatzfenster, bei jeder Rückalarmrierung über die Fahrzeugseite und bei jedem "fahre direkt den Folgeeinsatz an" und so weiter eine komplette Prüfung ob denn noch eigene Fahrzeuge im Einsatz sind oder wirklich gar keins mehr da bleibt. Ich sage nicht dass es unmöglich ist, ich sage nur es ist erheblich komplexer und wenn man es nicht richtig programmiert und da plötzlich was falsch angezeigt wird ist es auch nicht gut.

    Das könnte man eigentlich umgehen, indem man diesen Gespannen den Status 9 gibt.
    Stelle mir das so vor:
    AB hat SW zur Abholung => WLF auswählen; AB wechselt parallel in den Status 9 (wäre dann weiteralarmierbar) => WLF wechselt in den Status 3 (Abholung kann man als Einsatz sehen) => sobald WLF den AB gepickt hat, wechselt das AB in den Status 9 (falls AB für Folgeeinsatz, bleibt das WLF auf 3 und der AB wechselt dann in die 3) => WLF setzt AB an Wache ab und fährt auf Status 1 zur eigenen Wache, falls nicht von selber Wache, wie AB

    Wenn du das fettgedruckte Wort in "WLF" änderst gebe ich dir grundsätzlich Recht, ich muss allerdings mal in meine alten Konversationen schauen weil ich genau über die Problematik und Machbarkeit mal ein privates Gespräch mit "jemandem" hatte. Ich meine auch da gab es ein paar Sonderfälle mit dem Alarmieren/Weiteralarmieren/Rückalarmieren und deshalb geht aktuell zumindest der AB bis zur Abholung auf Status 6 (denn dann kann man ihn nicht mehr "anfassen").


    Bleibt dabei: ich kann den Wunsch verstehen und hab nichts gegen eine Umsetzung, man muss halt alle möglichen Sonderfälle betrachten und abfangen in denen so ein System sonst versagen kann.

    Ich kann mich mit diesem Vorschlag leider gar nicht anfreunden:

    Der Sinn dahinter ist mir absolut klar, die Berechnung welches denn die optimale Verteilung wäre ist aber von einer Automatik schlicht nicht zu klären und selbst wenn man das ansatzweise versuchen wollte müsste man noch ganz viel mehr Stell-/Grenzwerte einführen um der Automatik sagen zu können in welchen Fällen denn verteilt werden darf und in welchen nicht.


    Da jeder anders baut und damit auch jeder andere Anforderungen hat halte ich eine sinnvolle Umsetzung dieser (verständlichen) Idee leider für unmöglich und bin deshalb dagegen.

    Ich glaube hier wird einiges durcheinander geworfen:

    Es geht doch lediglich darum dass man mit einem WLF im Status 1 keinen weiteren AB abholen kann denn das Fahrzeug muss dafür zuerst in den Status 2 wechseln.

    Wenn es das könnte dann sollte es selbstverständlich auch mit SoSi zur Wache fahren, auch das ist völlig unbestritten.

    Das dies nervig sein mag wenn man ständig prüfen muss ob ein spezielles Fahrzeug auf Wache ist kann ich mir vorstellen und den Wunsch hier auch nachvollziehen.


    Warum ist das so: ein WLF im Status 1 könnte bereits einen AB zurück zu einer Wache transportieren, das muss nicht einmal die eigene sein. So ein Fahrzeug darf auf keinen Fall von einer anderen Wache einen AB aufsammeln und zum nächsten Einsatz bringen denn es hat bereits einen AB an Bord der vorher an der richtigen Adresse abgeladen werden muss (im Status 1 wohl die Wache). Allein der Status 1 hat also nicht genug Aussagekraft um zu entscheiden ist dieses WF für die Abholung eines weiteren AB tatsächlich verfügbar.


    Dies hat allerdings auch wieder wenig mit "Weiteralarmieren" zu tun was eine völlig andere Funktion ist und auch durch diese "Wortklauberei" schafft man Verwirrung: die Auswahl eines WLF dass derzeit im Status 1 ist und dann zur Abholung eines AB im Status 3 mit SoSi zur Wache fährt ist eine normale Alarmierung.


    Klar kann man überlegen ein WLF auch für die Abholung eines weiteren AB vorzuplanen, das wäre aber so wie ich das sehe ein komplett neues Alarmierungssystem: bislang alarmiert man den AB der sich dann gemäß seiner Einstellungen ein passendes WLF sucht. Will ich das mit dem "Weiteralarmieren" umsetzen müsste man statt einen AB zu alarmieren nun dem WLF eine Auftragsliste geben damit dieses dann sobald es frei ist den richtigen AB zum richtigen Einsatz bringt. Ein großes Problem entsteht wenn der aktuell transportierte AB leider nicht die Einstellung hat am Einsatzort abgestellt zu werden, dann würde bei so einem System der nächste AB warten bis der aktuelle Einsatz des WLF beendet ist - sol auch der zweite AB zum selben Einsatz gebracht und auch benötigt werden dann sperrt sich das System selbst.


    Wenn man dafür eine Lösung finden kann dann darf das selbstverständlich gerne passieren, ich weise nur darauf hin dass es damals einen Grund gab warum es nicht sofort umgesetzt wurde. Das mag heute anders sein und von daher ist dieser Vorschlag weder schlecht noch tot - so lange wir uns darauf einigen können dass wir uns nicht über "Simulation oder nicht" oder anderen Blödsinn streiten.

    Manuell einstellen dass ein Fzg mit SoSi fahren soll finde ich irgendwie total unpassend, ist ja nicht ganz grundlos so programmiert dass alles für die Rückfahrt länger braucht als für den Hinweg mit Alarm.


    Das Problem dürfte sein dass besagtes WLF erst wieder an der Wache sein muss und nicht schon im Status 1 den Auftrag zum Transport des nächsten AB bekommen kann. Warum das so ist steht in einem anderen Vorschlag genau das zu ändern, ich will hier damit nicht vom Thema ablenken und spoilere nur dass es dafür einen technischen Grund gibt.


    Händische Einstellung ob SoSi ja/nein geht für mich also weder beim WF noch bei sämtlichen anderen Fahrzeugen. (Nächster Spoiler: der ebenfalls andere Vorschlag bei der Anfahrt das SoSi abschalten zu können ist was anderes, damit lässt man seine Fahrzeuge nämlich niemals schneller fahren als sie sollten.)

    Ein Fehler ist da soweit ich sehe nicht drin, bei "Razzia - flüchtig" steht kein Hund in den Anforderungen (diskutiert wurde darüber aber glaube ich im Hauptforum falls Do_Cop das meint) und daher wird er nicht mehr benötigt.


    Zumindest unter Sebastian war die Bedingung für Einsatz A kann sich zu B ausbreiten dass B mehr Credits bringt, man macht also keine Verluste. Das bedeutet nicht zwingend dass B einen höheren Fahrzeugbedarf haben muss (ggf. sogar geringer).

    Wenn ich davon ausgehe dass es auch noch immer so ist dann ist hier alles richtig (so lange der Einsatz "Razzia - flüchtig" nicht angepasst wird und auch ohne Ausbreitung den Hund braucht).

    Die "Ich konnte nicht und bin jetzt traurig"-Diskussion hatten wir schon immer, sei es das jemand die fehlenden Coins aus dem Adventskalender haben wollte weil er/sie sich tagelang nicht einloggen konnte oder bei welchen Gelegenheiten auch sonst.


    Das hier sehe ich dagegen etwas anders: die Möglichkeit den Startzeitpunkt im gewissen Rahmen selbst bestimmen zu können wäre ein weiterer Bonus von SHPlay, erwähnt wurde das "Keine Zeit"-Argument hier zwar auch aber nicht auf die mitleidige Art. Wenn sich hier wirklich jemand beschwert hat wegen ... hab ich das zumindest überlesen. Es mag also ein Grund sein, der Hauptgrund ist für mich aber dass man sich ein wenig besser drauf einstellen kann.


    Ob man dadurch tatsächlich was bezüglich Serverlast entzerrt halte ich noch immer für hochgradig fraglich denn seien wir mal ehrlich: wann wird wohl ein Verband der sowas für möglichst viele Spieler nutzbar machen will das Event starten? Richtig: genau dann wenn jetzt auch die Belastung hoch ist denn exakt dann sich ja offensichtlich viele User da und spielen.


    Für mich bleibt das ein diskutabler Vorschlag den ich tatsächlich positiv sehe sofern das technisch machbar ist und keine neuen Probleme hervorruft.