Krankenhaus - Bettenzahl ausbauen

  • das ist nicht möglich, hierbei sollen wir ja auch logistisch ein wenig herausgefordert werden. Sollten die 10 Plätze in Zukunft nicht reichen musst Du weitere Krankenhäuser bauen oder falls vorhanden auf ein Verbands krankenhaus zurückreifen

    Mein System für Fehlermeldungen: AMD Quad 4 x 4200Mhz, 16GBRam, Chrome, Telekom DSL6000, Win10, Name im Siel: FeuerwehrGmbH

  • Was ist für den Fall, dass man seinen Landkreis nachbaut, und zum Beispiel ein Krankenhaus für eine recht Große Fläche verwendet wird ?


    Mit Kamaradschaftlichem Gruß Shephead

    "Si vis pacem para bellum"


    Lat. Sprichwort.

    Einmal editiert, zuletzt von Shephead ()

  • Es ist problemlos möglich, mehrere Krankenhäuser am selben Ort zu bauen.
    Nenne die dann beispielsweise: "KH Mitte - Internistische Notaufnahme" und "KH Mitte - Chirurgische Notaufnahme".
    Schon hast du 20 Betten dort zur Verfügung ... ;)


    Wenn das aus irgendeinem Grunde auch nicht gewünscht sein sollte, gibt es schon Vorschläge, die Notaufnahmen ausbauen zu können.
    Beispielsweise den hier: Krankenhäuser - Notaufnahme

  • Vorschlag zum Krankenhaus Ausbau wäre:


    Stufe (1) 10 Betten


    Stufe (2) nach dem 150 Patient entlassen hat kamen für 50.000 Credits
    Weiter ausbauen auf 15 Betten


    Stufe (3) nach dem 250 Patient entlassen hat kamen für 100.000 Credits
    Weiter ausbauen auf 20 Betten


    Stufe (4) nach dem 500 Patient entlassen hat kamen für 150.000 Credits
    Weiter ausbauen auf 30 Betten :) :?:

  • Wie man sieht, gibt es unterschiedliche Auffassungen, inwieweit man KHs ausbauen kann. Richtig, die Anzahl der Notaufnahmen ist stark limitiert (in meiner Heimat mit 150.000 Ew im Einzugsbereich z. B. gibt es tagsüber lediglich die Möglichkeit ungefähr 5 Schwerstverletzte aufzunehmen). Jedoch verfügten die beiden KHs über mehrere hundert Betten.


    Somit sollte man auf Kurz oder Lang die KHs detaillierter ausbauen können. Das bedeutet, dass man verschiedene Abteilungen hat. Z. B. eine Notaufnahme (begrenzt die Aufnahme von Patienten innerhalb kurzer Zeit), und dann die Zahl der Betten, in denen nach gewisser Zeit die Patienten verlegt werden (optional noch eine Intensivstation, aber das wäre denke ich doch recht kompliziert). Schließlich bleiben die Patienten ja nicht während des gesamten KH-Aufenthalt in der Notaufnahme ;-)


    In der Praxis sieht es dann so aus:
    Ein Patient wirt mit dem RTW ins KH gebracht, genauer in die Notaufnahme. Dieser wird dort dann für bestimmte Zeit versorgt (sagen wir exemplarisch 5 Minuten). Nach dieser Zeit kommt er in die normale Bettenabteilung (mit Zwischenstopp in der optionalen Intensivstation) und verbleibt dann den Rest der Behandlungszeit. So hat man auch gleich eine Ausbaumöglichkeit für spätere Krankentransporte :)


    MfG Rob951

  • Nach der Einführung der Kombiwache stehe ich nun vor dem Problem, das meine Krankenhäuser sehr schnell belegt sind. Wie wäre es mit einer Möglichkeit der Erweiterung der Bettenanzahl von 10 auf 20 pro Krankenhaus.
    Die Kostenfrage lass ich mal bewusst offen und bitte um euren Kommentar.

  • Ich finde man sollte das Krankenhaus für 200.000 Credits erweitern können um Platz für 10 weitere Patienten zu haben. Das ist auf jedenfall sinnvoller als ein weiteres Krankenhaus neben das gleiche zu setzen.


    :thumbsup:

  • Ich wäre auch dafür nur denn preis finde ich übertreiben weil dann kann ich genau so gut noch ein krankenhaus daneben bauen ich wäre für 150000 c weil eine neues krankenhaus schon 200000 kostet und das würde sich nicht rechnen und ich weiß jetzt auch schon das gleich das argument mit denn erweiterungen kommt wegen denn preis.

  • Rapefruit, wie stellst du dir das mit den Fachabteilungen vor ?


    Bisher muss für je 10 Patienten ein Krankenhaus gebaut werden, das mit den Fachabteilungen erweitert werden kann ...
    Sollen weitere 10 Patienten in die Fachabteilungen eingewiesen werden, so muss das nächste Krankenhaus her.


    Nach deinem Vorschlag wären dann auch die Fachabteilungen des Krankenhauses für jeweils 20 Patienten geeignet.
    Somit würden sich die Kosten für die Fachabteilungen gegenüber dem Ist-Zustand halbieren. Soll das wirklich so sein ???


    Ich finde es übrigens sehr positiv, dass du wenigstens für den Erweiterungsbau die selben Kosten ansetzt wie für einen Neubau. :thumbup:



    Schade, dass ich hier im Thread auch schon wieder lese, dass das billiger sein sollte, weil es sich sonst nicht rechnet ...
    Muss denn eigentlich alles und jedes hier einem billig hinterhergeschmissen werden ???
    :thumbdown:

  • ganz ehrlich, ob man sich die 70.000 für die abteilung dann spart oder nicht sollte egal sein, dann soll man halt den preis erhöhen und zb 500.000 für den ausbau fordern, reich wirst dadurch sowieso nicht - da gehts nur ums prinzip dass es einfach scheiße ist wenn man mehrere neben einander bauen muss da man sonst keinen platz hat


    es gibt in meinem bundesland über 100 rd-dienststellen und 18 krankenhäuser