[Feuerwehr] - Gerätewagen Atemschutz/Strahlenschutz (GW-A/S)

  • Hallo,


    ich finde eine Vielfalt von Einsatzfahrzeugen bringt neben dem Effekt das die


    Landkreisnachbauer sich freuen können, auch das man strategisch/taktische


    Überlegungen anstellen muss und Vor-, sowie Nachteile abwägen muss.




    Gerätewagen Atemschutz/Strahlenschutz (GW-A/S)


    Preis: 25.000


    Funktion: Führt normale Atemschutzgeräte, sowie Schutzausrüstung gegen Strahlung mit sich.

  • Ich würde das hier gerne nochmal aktualisieren.


    Finde auch, dass ein GW-A/S ein sinnvolles Fahrzeug wäre, das dann praktisch wie ein HLF fungiert: Es ist gleichzeitig GW-A und GW-Mess.


    Kann ich nur Sagen hört sich gut an aber dann braucht man noch eine Spezialausbildung Wegen dem
    Strahlenschutz ansonsten guter Vorschlag

    Warum nicht einfach den normalen Messtechnik-Lehrgang oder alternativ den Gefahrgut-Lehrgang dafür verwenden? Ist ja im Grunde nicht viel Unterschied, ein GW-Mess und ein GW-S ist ja fast das gleiche, die Messtechnik ist auf beiden vorhanden, nur noch Ausrüstung für den Strahlenschutz ist auf dem GW-S mit dabei. Der Gefahrgut-Lehrgang umfasst ja auch Einheiten im ABC-Einsatz.

  • Hier nochmal ein etwas detailierterer Einblick in einen GW-A/S: Klick.
    Steht zwar nur als GW-S, läuft aber auch als GW-A (auf dem einen Bild ja sichtbar).


    Dieser wurde vom Freistaat Bayern angeschafft, um den Strahlenschutz im Land zu sichern.


    Dazu hier eine offizielle Beschreibung vom Staatsministerium des Innern.


    Vielleicht hilft das als kleine Orientierung. :)

  • Sowohl ein GW-A als auch ein GW-G verbleiben logischerweise bei größeren Schadenslagen auch immer in der unmittelbaren Nähe des Einsatzortes.
    Ein GW-Mess oder auch ein Erkunder fahren hingegen auch abseits davon herum, um Schadstoffmessungen in der Umgebung vorzunehmen.
    Auch wenn auf dem realen bayrischen Vorbild recht viele Messgeräte an Bord sind, so werden diese sehr überwiegend doch am Einsatzort benötigt ...
    Einen Erkunder gibt es hier im Spiel nicht, so dass dessen Aufgaben hier vom GW-Mess übernommen werden, was auch real oft so gemacht wird.
    Zudem gibt es hier auch (noch?) keine Strahlenschutzeinsätze und die bisherigen Vorschläge dazu zeugen von völliger Planlosigkeit ...


    Folglich kann dieses Fahrzeug (auch) hier im Spiel nicht zeitgleich einen GW-A und einen GW-Mess ersetzen, da diese völlig unterschiedliche Aufgaben haben.
    Denkbar wäre ein gleichzeitiger Ersatz für einen GW-A und einen GW-G, wobei auch der GW-G üblicherweise eine Strahlenschutzausrüstung im jeweils erforderlichen Umfang hat.
    Reine "Strahlenschutzfahrzeuge" sind hingegen echte Raritäten und gibt es nicht einmal bei den Werkfeuerwehren der deutschen Kernkraftwerke.
    Bei uns gibt es real beispielsweise auch einen GW-GAS, der mit "Gas" im wörtlichen Sinne erstmal nix zu tun hat, sondern ganz allgemein mit Gefahrgut-Atemschutz-Strahlenschutz.


    Hier im Spiel bin ich allerdings einem solchen Fahrzeug gegenüber doch recht abgeneigt, eben gerade weil es schon wieder so eine Universalgurke ist, die gleich mehrere Fahrzeuge ersetzen soll. Es gibt mehr als genug Ausbaukapazitäten auf den Wachen und irgendwie scheint es mir hier mal wieder nur darum zu gehen, dass man noch schneller und billiger an Stellplätze für alle notwendigen Autos kommen will. Nichts gegen einen gesunden Ehrgeiz aber diese übertriebene Ungeduld mag ich nunmal einfach nicht ... ;)

  • Gleich mal vorab: Ich bin einer der, wahrscheinlich ziemlich unbeliebten, Real-Nachbauer. Eigentlich auch nicht ganz. Ich baue so ziemlich die realen Feuerwehren, nur rüste sie so aus, wie ich glaube es passt. ^^


    Ein GW-Mess oder auch ein Erkunder fahren hingegen auch abseits davon herum, um Schadstoffmessungen in der Umgebung vorzunehmen.
    Auch wenn auf dem realen bayrischen Vorbild recht viele Messgeräte an Bord sind, so werden diese sehr überwiegend doch am Einsatzort benötigt ...
    Einen Erkunder gibt es hier im Spiel nicht, so dass dessen Aufgaben hier vom GW-Mess übernommen werden, was auch real oft so gemacht wird.

    Ja genau, ich kenne den GW-Mess als ABC-E (ABC-Erkunder) oder ABC-ErkKW (ABC-Erkundungskraftwagen). Den hat aber nicht jede Feuerwehr.
    Wenn bei uns Schadstoffmessungen in der Umgebung gemacht werden, dann erfolgt dies über die Feuerwehren mit z.B. einem MTW / MZF. Die fahren dann rum und das Personal, das sich mit den Messgeräten auskennt, unternimmt die Messungen.
    Messtechnik hat so gut wie jede Stützpunktfeuerwehr und auch die, die im Gefahrgut-Zug mitfahren.
    Wir zum Beispiel haben 3 Mehrgasmessgeräte (auf den beiden LFs und eins auf dem ELW) und einen Koffer mit Prüfröhrchen, um den Schadstoff genauer zu ermitteln (ebenfalls auf dem ELW).


    Problem für die Realbauer: GW-Mess ist Pflicht, haben aber nicht viele Feuerwehren, sondern lediglich (erweiterte) Messtechnik. Also muss irgendwie eine Lösung gefunden werden, damit die Einsätze aber auch abgearbeitet werden können. Da wäre halt dann das Vorbild GW-A/S, der dann sag ich mal hauptsächlich als GW-A fungiert, aber auch die Messtechnik für Gefahrstoffe und auch Strahlung mit sich führt, die am Einsatzort benötigt wird. Die Messtechnik ist aber öfter vorhanden bei mehreren Feuerwehren, sodass dann die Umgebungsmessungen mit einem MTW / MZF durchgeführt werden können.


    In meinem Fall wäre der nächste GW-Mess (bzw. ABC-Erkunder) im Nachbarlandkreis. Die Wache habe ich aber noch nicht, dafür hätte ich einen GW-A/S an einer Stützpunktfeuerwehr, der diese Funktion ebenfalls übernehmen könnte.


    Ist ein zweischneidiges Thema...

    Denkbar wäre ein gleichzeitiger Ersatz für einen GW-A und einen GW-G, wobei auch der GW-G üblicherweise eine Strahlenschutzausrüstung im jeweils erforderlichen Umfang hat.

    Hm naja, finde ich nicht ganz passend, da der GW-G dann doch hauptsächlich auf Abpumpen, Umpumpen, Auffangen, Abdichten, etc. ausgelegt ist und nicht unbedingt Atemschutzgeräte mit an Bord hat.




    Ich verstehe Dich/Euch mit dem Thema "Universalgurke". Um schneller und billiger an Autos oder Stellplätze zu kommen ist jetzt in meinem Fall nicht so, wie es bei anderen ist, kann ich dir nicht sagen.


    Ich würde mich freuen, wenn er kommen würde. Sollte später dann eventuell noch ein Fahrzeug mit eigener Funktion kommen, so hat man wieder Platz dafür. Man kann ja dann den GW-Mess trotzdem behalten.

  • Wir zum Beispiel haben 3 Mehrgasmessgeräte (auf den beiden LFs und eins auf dem ELW)

    Dann kauf dir halt noch ein GW-Mess, man kann in diesem Spiel nicht alles einbauen weil die eine Fw hat ein LF mit Messtechnick eine andere hat eins mit Gefahrgutausrüstung dabei, noch eine andere zusätzliche Atemschutzgeräte, #
    wenn man das alles einbauen würde hat man bald wirklich die


    "Universalgurke"

  • Das ist ja das Problem. Das wären 2 Fahrzeuge. 2 Fahrzeuge mit dem selben Funkrufnamen. Man möchte dafür eben nur 1 Fahrzeug.
    Von mir aus macht man ihn dann so teuer wie beide zusammen, oder erst ab einem gewissen Rang, oder was weiß ich.
    Aber nützlich ist er schon, man muss ihn ja nicht kaufen, kann ja jeder machen, so wie er es möchte. Es ist kein neues Fahrzeug mit neuer Funktion.

  • Ist weder ein Wunderding, noch von der Norm abgewichen. Gibt es nur vermutlich bei Euch im Bundesland nicht.
    Das Bayerische Staatsministerium des Innern hat mehrere solche Fahrzeuge gekauft und auf mehrere Feuerwehren aufgeteilt. Wenn du Material dazu haben willst, kannst du es gerne haben.
    Ein Wunderding ist es auch nicht, weil es einfach ein Gerätewagen ist mit Atemschutzgeräten, Messtechnik, Strahlenschutzausrüstung und Chemikalienschutzanzügen.

  • Hast du dir das thema überhaupt durchgelesen?

  • Ist ja keine Sonderbeladung oder Sonderausrüstung, meiner Meinung nach.
    Ich verstehe Euch schon, dass ihr nicht noch ein Fahrzeug haben wollt, was mehr kann. Aber ein GW-Mess ist nicht weit verbreitet, trotzdem braucht man ihn.
    Bei den anderen Sonderfahrzeugen (SW, GW-Öl, GW-Höhenrettung, GW-G) hab ich das jeweils anders gelöst. Beim GW-Mess ist es leider nicht anders möglich.


    Aber was spricht schon großartig dagegen? Könnt mir gerne Eure Gründe nennen, dafür gibt es ja das hier und ich bin offen für alles. :)