Verbandskrankenhaus/Sprechwunschadmin

  • Moin
    Was haltet ihr von der Idee wenn bei offenen Sprechwünschen von Verbandsmitgliedern bei Vorhandensein eines durch die Verbandskasse erworbenen Krankenhauses die Patienten nicht nur ohne Transport durch die Sprechwunschadmins entlassen werden können sondern auch (bei freien Betten) ins Verbandskrankenhaus eingewiesen werden können?


    Gruß raupenbasti

  • Dagegen, nehmen wir an ein Spieler hat einen RTW dieser hat ein Sprechwunsch und wird von einem Admin zu einem 400 Km entfernt VB-Krankenhaus Geschickt, dann ist erst mal ein Paar Stunden Blockiert wodurch er möglicher weiße keine Einsätze abarbeiten kann und bekommt als Belohnung vielleicht nur 250 Credits.

  • Dagegen, nehmen wir an ein Spieler hat einen RTW dieser hat ein Sprechwunsch und wird von einem Admin zu einem 400 Km entfernt VB-Krankenhaus Geschickt, dann ist erst mal ein Paar Stunden Blockiert wodurch er möglicher weiße keine Einsätze abarbeiten kann und bekommt als Belohnung vielleicht nur 250 Credits.

    Der Verbandsadmin oder Sprechwunsch-Admin der das macht, muss ein Idiot sein.


    Darum dafür. Weil hier menschen Spielen, die Verstand haben. Keiner würde das einem Verbandsmitglied antun!

  • Dagegen, nehmen wir an ein Spieler hat einen RTW dieser hat ein Sprechwunsch und wird von einem Admin zu einem 400 Km entfernt VB-Krankenhaus Geschickt, dann ist erst mal ein Paar Stunden Blockiert wodurch er möglicher weiße keine Einsätze abarbeiten kann und bekommt als Belohnung vielleicht nur 250 Credits.

    Das steht und fällt natürlich wie mein Vorredner schon sagte mit der Intelligenz des Sprechwunsch Admins...
    Allerdings auf dein Beispiel eingehend würde er bei einer Entlassung ohne Transport nicht einen Cent bekommen und oft halten nichtbearbeitete Sprechwünsche den Abschluss des Einsatzes auf...und zudem ist der Spieler dessen RTW bearbeitet wird ja sowieso offline

  • Das steht und fällt natürlich wie mein Vorredner schon sagte mit der Intelligenz des Sprechwunsch Admins...Allerdings auf dein Beispiel eingehend würde er bei einer Entlassung ohne Transport nicht einen Cent bekommen und oft halten nichtbearbeitete Sprechwünsche den Abschluss des Einsatzes auf...und zudem ist der Spieler dessen RTW bearbeitet wird ja sowieso offline

    Ich meine das es wichtig währe, dass sowas eingeführt wird, und den Sprechwunsch-Admin würde ich aus dem Verband werfen, wenn ich das mitbekommen würde :) Das man immer das nähste KH anfährt ist wohl klar :)


    Aber gehen wir mal davon aus, das es ein NEF begleiteter Transport währe, dann gehen dem Spieler gleich 734 creditzen durch die lappen das ist doof.


    Wenn man das einführt dann nicht nur für Verbands KH´s sonder für alle im Verband verfügbaren KH´s!

  • Das steht und fällt natürlich wie mein Vorredner schon sagte mit der Intelligenz des Sprechwunsch Admins...Allerdings auf dein Beispiel eingehend würde er bei einer Entlassung ohne Transport nicht einen Cent bekommen und oft halten nichtbearbeitete Sprechwünsche den Abschluss des Einsatzes auf...und zudem ist der Spieler dessen RTW bearbeitet wird ja sowieso offline

    Wenn Du einen Sprachwunsch mit "Entlassung ohne Transport" erledigst, bekommt der Spieler Credits für die Behandlung. Nur die Credits für den Transport entfallen.

  • Dagegen. Es gibt auch immer wieder Leute die RTW bei Verbandseinsätzen zum Zecken nutzen und dann off gehen. Wenn ich dem sein Fahrzeug nun weg schicke, gehen ihm die Credits für den Einsatz flöten, nur damit man die paar Kröten für den Transport erhält? In meinen Augen lohnt sich der Aufwand nicht für den geringen Transport. Und ich will beim abarbeiten der SW auch nicht immer gucken woher der RTW kommt um ein routentechnisch möglichst optimales KH zu wählen.

  • Dagegen. Es gibt auch immer wieder Leute die RTW bei Verbandseinsätzen zum Zecken nutzen und dann off gehen. Wenn ich dem sein Fahrzeug nun weg schicke, gehen ihm die Credits für den Einsatz flöten, nur damit man die paar Kröten für den Transport erhält? In meinen Augen lohnt sich der Aufwand nicht für den geringen Transport. Und ich will beim abarbeiten der SW auch nicht immer gucken woher der RTW kommt um ein routentechnisch möglichst optimales KH zu wählen.

    es kann ja auch weiterhin die Möglichkeit geben den Patienten ohne Transport zu entlassen
    Denkbar wäre auch ein Button "nächstes freies Verbands-/Krankenhaus anfahren" mit einer Einstellung des Radius 10,20,50,100....km (wie auch beim anzeigen freier Fahrzeuge bei der Alarmierung)


    Eine Frage habe ich an dich dann sogar auch noch Phoenix0816: Transportierst du deine eigenen Patienten in ein Krankenhaus? Oder entlässt du die auch alle vor Ort? Wenn sich das wie du sagst für die paar Kröten nicht lohnt ?
    Gruß raupenbasti

  • es kann ja auch weiterhin die Möglichkeit geben den Patienten ohne Transport zu entlassen
    Denkbar wäre auch ein Button "nächstes freies Verbands-/Krankenhaus anfahren" mit einer Einstellung des Radius 10,20,50,100....km (wie auch beim anzeigen freier Fahrzeuge bei der Alarmierung)


    Eine Frage habe ich an dich dann sogar auch noch Phoenix0816: Transportierst du deine eigenen Patienten in ein Krankenhaus? Oder entlässt du die auch alle vor Ort? Wenn sich das wie du sagst für die paar Kröten nicht lohnt ?
    Gruß raupenbasti



    Jap das währe auch mal interessant zu wissen.
    Aber diesen Knopf ins nächste Verbands oder KH fahren währe echt ne gute Idee

  • Dagegen, nehmen wir an ein Spieler hat einen RTW dieser hat ein Sprechwunsch und wird von einem Admin zu einem 400 Km entfernt VB-Krankenhaus Geschickt, dann ist erst mal ein Paar Stunden Blockiert wodurch er möglicher weiße keine Einsätze abarbeiten kann und bekommt als Belohnung vielleicht nur 250 Credits.

    Da hast Du im Prinzip schon recht.
    Aber wenn man seinen SW nicht abarbeitet, ist man im Normalfall nicht mehr online. Und wenn das so wäre, dass der dann 400 km weit transportiert wird, dann muss man damit leben!

  • Wenn jemand mit einem RTW an einem VGE oder einer GasEx etc. Steht und einen Sprechwunsch offen hat und ich nun dieses RTW an ein Krankenhaus schicke, dann würden diesem jemand rund 10k Credits durch die Lappen gehen (soweit ich weiß muss ja ein Fahrzeug beim Einsatzende vor Ort sein) und dafür 250 Credits oder gar noch weniger für den Transport bekommen. Da möchte ich doch sagen, in diesem Fall kann man ruhig die paar Kröten sagen :P


    Wer gerne an der Rettung verdienen möchte darf das gerne tun, nur muss er dann auch die Sprechwünsche abarbeiten oder vom SEG ELW abarbeiten lassen.
    Als ich noch "klein" war habe ich nie RTW zu Verbandseinsätzen geschickt, da ich Handyspieler bin und deshalb auch mal einfach so wieder off bin. Wenn ich jetzt RTW schicke läuft immer ein SEG Zug mit sodass in jedem Fall alles abgearbeitet werden kann auch wenn ich nicht online bin.
    Ich denke wer das retten bezahlt haben möchte, sollte dann auch zeitnah Sprechwünsche selbst abarbeiten. Wenn ich als Co bei allen Sprechwünschen erst schauen muss wo ich den RTW hinschicken kann damit er möglichst wieder direkt auf dem Heimweg ist und am besten auch noch ein KH des Besitzers anfahre, lass ich das mit dem Bearbeiten der SW sein. Im schlimmsten Falle bleibt der SW offen bis der Einsatz gelöscht wird, dann hat keiner mehr was davon.

  • Wer spielt, kann seine SW bearbeiten.
    Wer nicht spielt, sollte nicht belohnt werden!


    Es ist immer die Frage, ob Rettungsdiensteinheiten gesendet werden sollten, wenn man die SW nicht bearbeiten will oder kann.
    Zudem entscheidet man ja nicht nur über den NICHTAKTIVEN Spieler und seinen RTW, da könnte ein NEF eines AKTIVEN Spielers beteiligt sein und weite Wege machen müssen.


    Ich finde es unsozial, wenn sich die Spieler darauf verlassen, dass Sie alles senden können und dann ein SW-, Co-, oder Admin alles im nachhinein für diese "faulen Säcke" abarbeiten darf. Ich fürchte, dann würden sich mehr Spieler auf das "fire-and-forget" einstellen und sich freuen, dass andere Ihre Arbeit machen.


    Gerade in einem größeren Verband oder bei vielen Events oder VGE kann das eine Menge Arbeit für das Admin-Team sein/werden.


    Es ist schlimm genug wenn man für andere die Auflösung machen muss!
    Jetzt aber auch noch die Bearbeitung dafür zu übernehmen - DANKE, NEIN!


    Also, ganz klar DAGEGEN!

  • Wenn jemand mit einem RTW an einem VGE oder einer GasEx etc. Steht und einen Sprechwunsch offen hat und ich nun dieses RTW an ein Krankenhaus schicke, dann würden diesem jemand rund 10k Credits durch die Lappen gehen (soweit ich weiß muss ja ein Fahrzeug beim Einsatzende vor Ort sein) und dafür 250 Credits oder gar noch weniger für den Transport bekommen. Da möchte ich doch sagen, in diesem Fall kann man ruhig die paar Kröten sagen :P


    Wer gerne an der Rettung verdienen möchte darf das gerne tun, nur muss er dann auch die Sprechwünsche abarbeiten oder vom SEG ELW abarbeiten lassen.
    Als ich noch "klein" war habe ich nie RTW zu Verbandseinsätzen geschickt, da ich Handyspieler bin und deshalb auch mal einfach so wieder off bin. Wenn ich jetzt RTW schicke läuft immer ein SEG Zug mit sodass in jedem Fall alles abgearbeitet werden kann auch wenn ich nicht online bin.
    Ich denke wer das retten bezahlt haben möchte, sollte dann auch zeitnah Sprechwünsche selbst abarbeiten. Wenn ich als Co bei allen Sprechwünschen erst schauen muss wo ich den RTW hinschicken kann damit er möglichst wieder direkt auf dem Heimweg ist und am besten auch noch ein KH des Besitzers anfahre, lass ich das mit dem Bearbeiten der SW sein. Im schlimmsten Falle bleibt der SW offen bis der Einsatz gelöscht wird, dann hat keiner mehr was davon.

    zum ersten Punkt, ja das stimmt erst einmal, in meinen Augen ist das von dir aber etwas weit formuliert. So denke ich dass es sehr wenige Mitglieder gibt die bei einem VGE o.ä. Nur einen RTW schicken. Wer das macht und dann offline geht und seinen sprechwunsch unbearbeitet lässt ist finde ich selber schuld wenn er vom "großen Kuchen" nichts abbekommt. Ein RTW ist in meinen Augen für die Versorgung und den Transport eines Pateinten da. Wer die "Torte" haben will soll ein lf schicken o.ä.


    Zudem finde ich die Argumentationen "als ich noch klein war" oder (nicht von dir Phoenix) " wir mussten das früher auch alleine machen" völlig deplatziert.
    Es gibt nunmal auch Spieler die sind noch nicht so groß dass sie bei jedem VerbandsEinsatz zu jedem RTW eine SEG mitschicken können.
    Und nur weil etwas neu ist oder vorgeschlagen wird ist es ja nicht gleich schlecht.


    Zum zweiten Absatz, dazu mein Vorschlag die Funktion einzuführen für Sprechwunschadmins die Fremden RTWs zu einem z.B. Maximal 100 km entfernten Krankenhaus zu schicken oder eben wie eh und je ohne Transport zu entlassen





    ja wer offline ist verdient nicht unbedingt eine Belohnung, zum anderen muss man ja auch sagen könnten manche Einsätze nicht bzw. viel später erst fertiggestellt werden wenn weniger Fahrzeuge geschickt werden oder sprechwünsche offen stehen.Darunter leiden dann auch die online Spieler...
    Zudem, Nehmen wir einmal an dass du einen rtw geschickt hast und ich ein nef. Nun gehst du offline. Ich als sprechwunsch admin habe dann die Wahl zwischen entlassen und nichts dafür zu bekommen oder zu warten bis du wieder online bist und deinen SW selber bearbeitest und am Transport mit nef beteiligt zu werden


    Außerdem, es kann ja auch weiterhin die Möglichkeit bestehen den Patienten einfach zu entlassen wenn es wie du vermutest ausartet mit schicken und vergessen

  • Denkbar wäre auch ein Button "nächstes freies Verbands-/Krankenhaus anfahren" mit einer Einstellung des Radius 10,20,50,100....km (wie auch beim anzeigen freier Fahrzeuge bei der Alarmierung)


    dann kann man gleich: Vorauswahl Krankenhaus / Zellen umsetzen, das wäre sinnvoller.