Beiträge von schuichi

    https://www.thw.de/SharedDocs/…land/FGr-N.html?nn=925170

    Hier die Fachgruppe N baut etwa wie jetzt gerade Notunterkünfte bzw Notkrankenhäuser. Kann sie selbst versorgen us. Macht Transporte. Kann als kleinere WP Einheit agieren beleuchtet. Sie ist einerseits ne vollwertige Fachgruppe andererseits sozusagen aber auch ein Bindeglied. So zumindest wird es uns immer gesagt.

    Kurz auch wir Helfer sind etwas Verwirrt, weil die Fachgruppe noch recht neu ist.

    Sehe ich genau so. Mein Problem liegt hier schon alleine beim Namen Fgr. N. Was ist das? Ich finde das die Sachen, grade die bei denen das Wissen schon etwas Spezieller ist, wenigstens ein sprechenden Namen haben sollte. Ich meine, wenn ich als jemand der Nachts um 3 geweckt werden könnte und die FwDV 810 herruterbetten kann schon nicht mehr mitkommt, wie ist es dann mit jüngeren Spielern oder leute die gar keine Ahnung im BOS Bereich haben?

    Die Fachgruppe N ist die Fachgruppe Notinstandsetzung. Sozusagen das Brückenstück zwischen anderen Fachgruppen und der Bergung.

    Die Fachgruppe Beleuchtung wird darin eingegliedert. Sprich das, was vorher Beleuchtung war ist teilweise auf dem MzGW mit verlastet bzw. steht je nach OV und Auslieferung der Materialien in den Räumen herum.

    Im Prinzip ist es nichts anderes als ein GKW mit einigen Speziellen Zuladungen. Wie etwa Pumpen und Schlauchzeug das beim GKW nicht in diesem Umfang dabei ist wir haben da nur kleine Tauchpumpen. Notstromerzeuger/Beleuchtungsmaterialien. Werkzeug, Rettungssätze.

    Ein THW Kollege der das hier auch spielt gestern. Wieso gibt man der Fachgruppe N nicht dieselbe Wirkung wie dem GW San. Sprich bevor die Fachgruppen kommen läuft die Zeit schon runter, die Idee und Erklärung für hier fand ich schon recht toll. Weil sie macht, entweder gewisse aufgaben selbst für diese die Fachgruppe überdimensioniert ist oder bereitet für die Fachgruppen vor.

    Das würde derzeit heißen, wenn etwa die Wasserrettungseinheiten oder die Räumung ausrücken müssen kannst du die N vorschicken und es läuft dann schon der Cooldown runter für den Einsatz .

    Es hat ja niemand behauptet, dass aus der N ein Mix aus Elektroversorgung, WP und sonst was wird. Die N ist ja das Bindeglied zwischen Bergung und Fachgruppe. Also versteh ich deine Sorge nicht. Es war auch hier im Thread meines Wissens nie die Rede davon, dass das beabsichtigt wird. Selbst wenn, würde es wahrscheinlich abgelehnt, da man sonst mit einem Fahrzeug mehrere ersetzen könnte - die es zudem noch nicht einmal gibt. Ich versteh auch das Argument der Leistung nicht. In keinem Fahrzeug, keiner Gruppe im Spiel wäre mir bekannt dass es auf die Leistung einzelner Geräte ankommt, ausgenommen das Wasserbedarfskonzept. Da ist es aber in Ordnung. Zudem wenn man betrachtet, dass die übrige Ausstattung die nicht aufs Fahrzeug passt, man im Container auf dem Multifunktionsanhänger untergebracht werden kann, ist es meiner Meinung auch sinnlos hier über eine Wechselbeladung nachzudenken. Im übrigen gibt es in Gruppen auf Facebook zum Beispiel auch Materiallisten für die Gruppe, vielleicht hilft dir das ja weiter beim informieren bevor so Theorien kommen. Sonst rutscht das ganze immer mehr ins OT.

    Ich habe die Materialisten auf dem Tisch liegen bin selbst Helfer und man sieht halt deutlich an der Fachgruppe N, dass sie als Bindeglied und Ersteinsatzfachgruppe konzipiert ist. Sozusagen als Gruppe die erstmal kommt, um alles anzufangen und dann kommen die Fachgruppen, wenn es schlimmer wird.
    Darum wird es auch verdammt schwer diese Fachgruppe hier im Spiel halbwegs, als das abzubilden, was sie auch ist.

    Und das mit der Leistung warn e Idee. Nehmen wir etwa den SW als Vergleich. Wenn die Fachgruppe N als Ersatz für den SW fungieren kann würde ich die Zeit hochsetzen wo der Einsatz dann dauert bis er fertig ist. Einfach um die Fachgruppe N nicht zur Eierlegende Wollmilchsau zu machen, sondern zwar etwas universeller einsetzbar aber dafür mit einem heftigen Malus versehen.

    Warum auch SW Einsätze. Wir haben Pumpen verlastet halt relativ kleine keine Haniball usw aber die Dinegr taugen bei der Wasserversorgung etwas. auch das Schlauchmaterial . Dann gibt es Beleuchtung Lichtmast, Werkbank usw.

    Man könnte es sich aber auch komplizierter machen und neue Einsätze konzipieren und die Fachgruppe N vorzeigt wie einen GKW zählen und nur für neue Einsätze nochmal auf Spezialfähigkeiten eingehen

    Und du weißt auch dass das nur eine zusätzliche Aufgabe ist, die nur manche OVs übernehmen und nicht alle? Das THW ist eigentlich für den Zivil- und Katastrophenschutz vorgesehen, nicht für sowas. Genauso der THV Dienst, auch nur eine Zusatzaufgabe.

    Bei uns im Regionalverband steht Eigentumssicherung in der Statistik als der häufigste Einsatz. Bei mir im Kreis wird traditionsmässig das THW gerufen, da wir in fast jedem OV Materialdepots haben um zu jeder Tag und Nachtzeit irgendwo etwas zu zumache.

    Aber du kannst recht haben, dass dies genauso spezifisch ist wie in Dresden und Berlin, dass dort das THW an Feiertagen die TH Einsätze für die BF mit fährt bzw alleine macht.

    Die Rollcontainer sind meist fest verlastet, die RC werden nicht erst bei einer Alarmierung aufgeladen. Ich würde dieses Modulsystem nicht einführen. Außerdem wird das Material was auf den RC ist in mehr Einsätzen gebraucht als der ganze Rest was zu der Fachgruppe gehört.

    Bei uns sind einige spezifischere Container in der Halle untergebracht und werden erst bei entsprechenden Einsatzstichworten verlaste. Das sind Materialien diese nicht so oft gebraucht werden.

    Ich bin Realbauer und mag auch Realismus hier im Spiel, muss aber eindeutig sagen, dass mir das AB-System in der FGr N zuweit geht. Ich will irgendwann auch noch spielen und nicht nur die Beladung auswählen. Wer soviel Realismus will, sollte sich in der N im realen einbringen, zudem ist ja auch erst alles noch im Aufbau. Du wirst zwar mehr Pumpen und minimal größere Aggregate bekommen, aber das mit ner FGr Elektroversorgung oder mit nem SW zu vergleichen ist einfach nur Schwachsinn, dass steht in keinem Verhältnis zueinander. Genauso mit der Messtechnik. Das ist wie wenn ich im Spiel in der FGr Räumen die unterschiedlichen Räumgeräte und deren Anbaugeräte hätte und diese vor einem Einsatz auswählen müsste. Das ist zuviel Realismus und effizientes Spielen ist das auch nicht. Man kann es ja auch so ähnlich wie bei den Rettungshunden machen, dass sobald der Ausbau aktiviert ist, die speziellen Gerätschaften gefordert werden. Ich sehe da keine Probleme mit Buggs im Spiel. Du forderst ja nicht einzelne Aufgaben sondern Gruppen an, wo soll da das Problem liegen?

    Da liegt ja genau das Problem, die Fahgruppe N müsste meines Erachtens dann irgendwie auch weniger Leistung bringen als Vergleichsweise EV bzw Wp . Oder im Spiel vergleichbar der SW.

    Ich persönlich nutze den MTW nur als Verstärkung für Fachpersonal. Da ich viel über Abrollcontainer arbeite Daher ist der MTW quasi die günstigere Fachpersonaltransportvorrichtung für mich. Wobei ich tatsächlich am Überlegen bin über Zeit zumindest das Personal für den ELW 2 immer eine ausgebildete Person auf jedes Auto zu setzen. So brauche ich keine ELW 2 mehr und schicke nur den Ab rausstell ihn auf und habe mein Personal gleich vor Ort ohne MTW.

    Zum Vorschlag finde ich eigentlich gut quasi über Manpower einen Einsatz zu boosten.

    Ist das FW-Aufgabe? Macht das bei euch nicht auch der Schlüsseldienst bzw. Eigentümer selbst?

    Eigentumssicherung ist in der Regel ein Einsatzgeschehen das am Häufigsten beim THW auf dem Piper kommt. Wir sind für so etwas vorgesehen. Wenn das die Begründung ist dann bitte einen GKW anfordern und zwar erst wenn ne THW Wache steht .

    Eigentlich ne Gute Idee, nur die Fachgruppe N ist mittlerweile quasi das Standbein des THW geworden sie ist recht universell einsetzbar. Dies nicht abzubilden im Spiel fände ich im Hinblick auf das Ziel des Kennlernens der Einsatzkräfte doch nicht so toll. Wenn dann würde ich sagen. MZKW in MzGW umwandeln. Die AB ähnliche Lösung würde halt deutlich zeigen ich brauche das und das um den und den Einsatz damit zu fahren. Wenn du das teil dann aber der Fachgruppe N gerecht belädst und auf Einsätze trimmst hast du eine Einheit die Arg Overpowert ist. Sprich Spieler die Effizient spielen wollen kommen an der Fachgruppe N nicht vorbei. Das ganze also wie ein Ab aufzuziehen würde eben Balance ins Spiel bringen

    Weil mal ganz ehrlich ich stelle mir das auch schwierig vor wen du quasi ne Mischung aus Schlauchwagen, GKW (RW), (Später Notstromversorgung) und leichter Messtechnik in einen Einsatz schickst. alleine das Spiel wird wahrscheinlich Buggs hervorrufen, weil diese Einheit bis zu 5 Aufgaben gleichzeitig erledigen kann. Wenn es aber funktioniert spiele technisch wäre das weniger das Problem.

    Ich spreche damit das Rollcontainersystem der Fachgruppe N an . Sprich wir beladen RL je nach Einsatz den MzGW dies ließe sich im Spiel mit den Ab System am besten Simuliere. Sprich du hast einen MzGW und wählst beim Ausrücken den freigeschalteten Satz, den du für den Einsatz brauchst. Ob Stromversorgung, Pumpen usw. Meine Idee hat allerdings einen Harke du kannst eine Mischladung eben nicht simulieren.

    Na ja ich würde es noch ein Stück weiter stricken, die Fachgruppe N hat einen Haufen von speziellen Containern die aufgeladen werden je nach Einsatz. Darum Sprach ich schon mal vor Monaten vom Selben System wie bei den Abrollcontainern. (Meinte damit Spieltechnisch) hier wäre es wohl Quais realistischer die Einzelnen Aufgaben diese die Fachgruppe N hat mit den einzelnen Beladungen darzustellen. Spieltechnisch funktioniert das dann wie beim AB. Es wäre halt irre Leicht diese Mechanik einfach vom Abrollcontainer abzukupfern.
    Ansonsten stimme ich dir zu. B" raus austauschen und eben noch den Ab mit blauer Lackierung und Plane hinstellen.

    Dazu müssen dann noch passende Einsätze her. Eigentumssicherung war ja mal als Idee für eine Klassischen Einsatz.

    Ich hab mich erst gefragt, wo du nen THW bei mir hier findest, dann hab ich mich erinnert, dass es drüben im Saarland ja auch ein Illingen gibt ^^


    Persönlich muss ich sagen, nach aktuellem Stand brauch ich weder nen "Wasserbüffel", noch ne sonstige zusätzliche Wasserbedarfs-Unterstützung.

    Wie gesagt im realen Einsatzfall, ist es besser, wenn man ihn Braucht dann das THW dazu zu holen, wenn diese nicht zu lange brauchen, das schont Kapazitäten. Man kann dann auch mehr Leute Austauschen, weil bei solchen Wassermengen geht der Einsatz oft mindestens 10 Stunde. Was heißt wenn man eine THW Ov mit Wp im Einsatz integriert, hat man 1. Wehren frei

    2. Reserven
    3. Absolutes Fachpersonal was Wasserversorgung angeht.

    Das ist mir auch neu. Wo gibt es die denn überhaupt?

    Illingen hat eine WP ansonsten muss ich gerade zu mein Charme als THW Helfer gestehen, dass ich dann wieder nachschauen muss. Auf jeden Fall haben die Illinger massiv Schlauchmaterial, Becken und 2 Haniballpumpen so wie einige Tauchpumpen usw.

    Dazu kommt, dass die ganzen neuen Fachgruppen N zumindest rudimentär dafür Material bekommen. Das Laut Stan auch mitunter zur Unterstützung da ist.

    Ich weiß. Daher ist unser LF20 mit einem 3300 Liter Wassertank und das HLF20 (eher LF20 mit Zusatzbeladung VU) hat 3000 Liter Wasser. Und zusätzlich gibt es einen SW-Logistik mit 2000m B-Schlauch.

    Aber ich bin ehrlich: ein GTLF brauche ich auch bei schlechter Wasserversorgung nicht: 2 SW und paar (T)LF mit min. 1600 Liter Tank als Puffer und Sammelbecken und schon habe ich ne gescheite Wasserversorgung. Dann noch Pendelverkehr (also in Real) und keine Probleme. Daher finde ich die aktuelle Situation im Spiel passend gelöst.

    Oder man bestellt sich die Fachgruppe WP des THW dazu mit ihren Becken und den Hochleistungspumpen und Schläuchen. Nur sit dies noch nicht so bei vielen wehren angekommen, dass die WP auch zur Unterstützung von ihnen da ist.

    Also wenn man es regelt wie beim GRTW (alle 25 Wachen einer) könnte ich mich mit anfreunden, ansonsten ist die Kiste nicht unbedingt notwendig und eher ein kleines Nice to Have. Wobei ich auch eher für einen AB-Wasser/AB-Tank wäre, die sind, soweit ich weiß deutlich öfter anzutreffen

    Mit der Lösung könnte ich sogar leben, dann hätten auch MTWs für Waldbrände usw ihre Daseinsberechtigung.

    Auch wenn mich die Österreicher und Schweizer dafür hassen werden:

    In Ö und CH habe ich aufgrund der Gegebenheiten (Berge, abgelegene Berghütten,…) oft ein Problem mit der Wasserversorgung und daher werden dort eher solche Wasserbüffel benötigt.

    In Deutschland hast du selten eine so stark abgelegene Einsatzstelle, sodass ich dort so ein Tanker benötige.

    Mit einem Fahrzeug mit 5.000 Liter Wasser könnte ich mich noch anfreunden, mehr aber nicht.

    Begründung: in der aktuellen Version brauche ich ja auch das Personal, um den Einsatz (wie auch in Real) zu bearbeiten. Da kann ich X Liter Wasser mit solchen GTLF hinfahren, muss dann aber noch 10 LF hinschicken, um das benötigte Personal beizubringen. Und dann habe ich auch die benötigte Menge an Wasser nur durch die LFS vor Ort.

    Es gibt auch Regionen wo die Wasserleitungen bei Einsätzen kollabieren, wie in meinem Heimatort. Da du aus dem Saarland kommst. Dürftest du das Problem gut kenne. Die lösung damals war aber nicht so ein Wasserbüffel, sondern die Fachgruppe WP des THWs und bei vorherigen Einsätzen Pendelverkehr.

    Dann hätte ich aber konsequenterweise das herrenlose Gepäckstück komplett weggelassen und einen anderen Einsatz gebracht. Der Einsatz ist für mich zu nahe dran als, dass man es nun ausklammern könnte.

    Warum das? Gibt keinen Einsatz der sich zum brennenden Stall ausbreiten kann bei dem es das Gerät braucht, was bei den Ausbreitungen passiert muss nachalarmiert werden also auch ok.

    Ich wollte nur Vorschlagen ,dass bei so großen Einsätzen mit landwirtschaftlichen Bränden halt auch oft das THW dazu gerufen wird mit diesem gerät, dies auch noch einzufügen.

    Dafür

    Als Einsatzausbreitung würde ich sagen Strohballen Qualmen in Scheune -Brennender Stall-Bauernhof Mittel-Bauernhof Groß oder

    Brennender Stall-Scheunenbrand-Bauernhof

    Dann würde ich aber noch bei den Ausbreitungsstufen eine Radlader Wahrscheinlichkeit hinzufügen.

    Ansonsten Top

    Wo steht da was von POI Skigebiet - wenn ein POI kommt dann einer der zu den Einsätzen passt - nämlich Seilbahn

    OT-Anfang Also schuichi du solltest dir endlich angewöhnen bei einem Thread alles zu lesen und nicht nur den Einstiegs Beitrag - dann hättes du vielleicht mitbekommen das sich der Einsatz vom Berg mittlerweile auch in die Stadt verlagert hat und dort z.B. in Berlin gibt es mit Sicherheit kein Skigebiet. OT-ENDE

    Das habe ich schon gelesen, ich wollte nur auf den POI Punkt eingehen, das Skigebiet etwa auch weitere Einsätze bringen kann.