Beiträge von friesejung

    Interessenhalber mal die Nachfrage, da ich auf der THW Hauptseite und den Ortsverbänden die Fachgruppe N jetzt auch offiziell aufgelistet sehe:


    Ist die Stan jetzt soweit durch/abgesegnet oder ist das nur eine Proforma-Angabe damit überhaupt mal etwas offiziell zu lesen ist?

    Die Frage ist brauchen wir das überhaupt. Nach dem neuen Konzept gibt es die Fgr F nur 1 x pro RB als 66 mal in Deutschland. Es gibt Fachgruppen die sind häufiger vertreten und daher sinnvoller.

    Im Moment stimme ich dir zu, da ist diese Fachgruppe/ der Fachzug keine Erweiterung, welche aktuell viel Nutzen in das Spiel bringt.

    Auf lange Sicht gesehen wird es aber durchaus notwendig, die erweiterte Führungskomponente des THW mit einzubeziehen.


    Wenn, wie in der letzten Umfrage gewünscht, dann noch die Fachgruppe Beleuchtung/ Notversorgung [NEU] und Wasserschaden/Pumpen (und Sprengen ?) kommen, dann wäre eine THW-Einsatzleitung vllt. schon notwendig. (Ich zitiere mal kurz einen Auszug aus meiner Kurzfassung des Rahmenkonzeptes)

    Fachzug FK (Führung & Kommunikation) [vormals eine Fachgruppe]


    Der Fachzug FK ist die Einsatzleitung des THW, wenn mehr als ein-zwei Technische Züge nebst den zugehörigen Fachgruppen im Einsatz sind. [...] Der Fachzug ist hierzu ausgestattet um eigenständige Festnetz- als auch drahtlose Verbindungsnetze zu errichten, wenn im Katastrophenfall, das normale Netz ausfällt, ungenügend/überladen ist oder sehr große Strecken überwunden werden müssen.

    Schadet also nicht vllt. jetzt schon mal das Konzept anzuschauen, dann ist es später gleich vorbereitet, wenn es gebraucht wird.

    Da es hier in Dresden vor kurzem einen ähnlichen THW Einsatz gab, wäre vllt. noch ein zweiter GKW denkbar.

    Das THW hat dafür gesorgt, dass der Rest des Gebäudes nicht einstürzt. Dafür haben die sowohl ein EGS und ein ASH (Abstützsysteme für unterschiedliche Zwecke) genutzt, welche in der Regel von den GKW´s mitgebracht werden. Da hier mind. 3 Ortsverein beteiligt waren, wird die Zahl der Fahrzeuge höher sein, aber für das Spiel würde ich es nicht übertreiben wollen. Ein zweiter GKW sollte schon reichen.


    Abstützen ehem. Sanatorium Dresden



    Aber auch ohne die Anpassung sehr schöner Einsatz.


    Dafür

    Startpost wurde wie folgt verändert:


    - Anpassung durch EricPoehlsen & Do_Cop übernommen (THW & Pol)


    - FW bei Variante Stückgut ergänzt (LF & RW) [Idee von Chris(Gutefr4ge) & EagleOne]

    [ELW 1 habe ich ausgelassen, da das THW mit dem MTW-TZ bereits die Einsatzleitung stellt, eine doppelte Einsatzleitung wäre für mich als Laie nicht nachvollziehbar (Obwohl "Deutschland" ...)]


    Zur Vollständigkeit:

    - Beibehaltung von 2 getrennten Einsätzen gem. Grund-Idee & Anmerkung CmdKleiner

    ==> Stückgut könnte andere Pkw, Passanten ... beschädigen/Verletzen, daher auch FW mit dabei

    ==> Schüttgut (z.B. Lkw lässt einen Anhänger Kies auf die Straße ab) bliebt THW-eigen mit Pol-Unterstützung, da hier das entsprechende Gerät vorgehalten wird. Absperrung durch Polizei sollte FW-Einsatz verhindern.


    Einsatzausbreitung bleibt bei beiden Einsätzen weiterhin "LKW umgestürzt/Supermarkt/Hauswand", damit ist dann die FW auch wieder mit im Boot.

    Sehe ich anders, hatte wir letztes Jahr 3-4 mal, LKW droht zu Kippen oder steht schräg, also für mich wäre die FW da schon eine wichtige Komponente.

    Und das mit dem, Muss da das THW dabei sein, umgehst du aber nicht damit, den Einsatz komplett THW only zu machen.

    Gut, die Praxis fehlt mir hier wirklich.

    Wäre es trotzdem denkbar den Einsatz ohne / kleiner FW-Beteiligung stehen zu lassen in diesen 2 Varianten, oder ist eher der Schwenk auf eine Erweiterung von "LKW umgestürzt" besser (und dort prozentual eine THW-Beteiligung zu ergänzen).

    Mein Ursprungs-Vorschlag würde als Ausbreitungsform dann auf LKW umgestürzt bzw. Hauswand/Supermarkt übergehen, da wäre die Feuerwehr dann ja mit "im Boot".

    Falls möglich, könnte man ja eine höhere Chance für eine Ausbreitung mit programmieren (soweit das System dies für einen Einsatz separat zu lässt.


    PS: Entsperre mich bitte mal für die PN, würde dir gern wegen dem Einsatzplan eine Frage stellen.

    Wieso nicht einfach LKW umgestürzt mit THW dazu, da es mir doch sehr komisch vorkommt, dass da kein Bisschen Feuerwehr dabei ist, das ist doch bei solch einem Einsatz, normal, dass das THW die FW oder die FW das THW dabei unterstützt. :/

    Die beiden Einsätze sind wirklich sehr nah beieinander. Ich möchte gern vermeiden, dass die übliche Diskussion ("Muss da wieder THW dabei sein...") losgeht, den Punkt ob sinnvoll oder nicht jetzt mal dahingestellt. Ich könnte mir das so vorstellen, dass die Feuerwehr erst bei einem Notfall ausrückt. Ein LKW mit 20-30 Grad Neigung ist nicht zwingend ein sofortiger Notfall, daher auch die THW-Anforderung anstelle der Feuerwehr.


    Die FW hat evtl. bei solchen Einsätzen die Option abzulehnen, wenn z.B. zeitgleich mehrere Großeinsätze laufen und es an Kapazitäten mangelt. Dann ordert die Leitstelle das THW.

    Bei uns im realen Einsatz war es so, dass das 1. mal sich ein LKW verfahren hatte, da dieser sich auf ein Navi verlassen hatte und die Straße umgebaut wurde. Das heißt er ist einen engen Feldweg statt der neuen Straße entlang gefahren, hatte sich dort bei einem Wendeversuch in einer entsprechenden engen 180° Kurve festgefahren und dann den Auflieger erschwerend noch abgekuppelt. Dieser drohte nun zu kippen samt Ladung. Da die Feuerwehr den Einsatz abgelehnt hatte wurden wir am Abend alarmiert, um den LKW zu sichern und zu unterbauen, um ein umstürzen zu vermeiden.

    Dazu würde die Erklärung passen. Aus der Praxis kann ich leider nicht sagen, wie üblich das ist, kommt evtl. auch etwas auf die entsprechenden Führungsstellen und deren Zusammenarbeit mit dem THW an.


    Wenn die neue Fachgruppe N vllt. irgendwann später eingearbeitet wird, je nach Sebastians Plan, dann gäbe es noch einen weiteren Punkt für die Eigenständigkeit des Einsatzes:

    Den Einsatz habe ich mit Unterstützung von domeh aus einem realen Einsatz heraus zusammengestellt.


    Was ich mir zusätzlich darunter vorstellen kann/konnte, war der Fall den man in Fernsehreportagen gern mal sieht. Es ziehen starke Sturmböhen auf und jeder LKW der quer zum Wind steht (z.B. auf einer Autobahnbrücke über ein Tal) wird zum Spielball der Natur und fängt an zu schwanken. Um das endgültige Umfallen zu vermeiden, könnte der LKW von THW´lern geleert werden (Thema Eigentumssicherung). Bei Unwettern ist das THW meist ja auch auf Achse, daher in meinen Augen denkbar (als nicht HiOrg´ler).

    Außerdem wäre es (bildlich gesehen) denkbar eine Verknüpfung des Vorschlags von gestern ("Bergung liegengebliebener LKW") mit diesem hier zu sehen. EIn LKW bleibt auf einer steilen Bergstraße hängen, ggf. mit etwas Schräglage. Mangels Ladungssicherung macht sich selbige selbständig und droht den LKW (ggf. mit Anhänger) umzustürzen. Wenn die Einsatzkräfte rechtzeitig eintreffen, könnte das vermieden werden.


    Hinsichtlich dem "LKW umgestürzt"-Einsatz ist dieser hier quasi als Vorstufe gedacht.


    Der optionale THW LKW ist gedacht in Bezug auf den Abtransport der Ware. In meinen Augen für das Spiel nicht zwingend relevant, möchte ich aber der Vollständigkeit mit anbieten.

    Ich mal wieder:


    Diesmal wieder in 2 Optionen:

    --> Option 1 => mit den aktuell zur Verfügung stehenden Fahrzeugen

    --> Option 2 => mit möglichen zukünftigen Fachgruppen (nur im Anhang)



    Basis-Einsatz (Variante 1) Stückgut/Palettenware


    Einsatzgröße:

    Mittel


    Einsatzstichwort:

    Ladungsbergung Stückgut


    POI:


    Fahrzeuge:

    1x GKW

    1x MTW-TZ

    1x MzKW

    1x LF / HLF

    1x ELW 1

    1x RW

    2x FuStw


    Verletzte:

    Keine


    Dauer:

    8 - 12 Minuten


    Vergütung:

    800 – 1.200 Credits


    Ausbreitung:

    LKW umgestürzt

    LKW in Hauswand

    LKW in Supermarkt


    Besonderheit:

    Könnte im Pool des Verbands-Event „Unwetter“ eingepflegt werden.



    Basis-Einsatz (Variante 2) Schüttgut


    Einsatzgröße:

    Mittel


    Einsatzstichwort:

    Ladungsbergung Schüttgut


    POI:


    Fahrzeuge:

    1x GKW

    1x MTW-TZ

    1x MzKW

    1x LKW K 9

    1x BRmG R

    2x FuStw


    Verletzte:

    Keine


    Dauer:

    10-15 Minuten


    Vergütung:

    1.200 – 1.500 Credits


    Ausbreitung:

    LKW umgestürzt

    LKW in Hauswand

    LKW in Supermarkt


    Besonderheit:

    Könnte im Pool des Verbands-Event „Unwetter“ eingepflegt werden.



    Abkürzungserläuterung:

    - GKW Gerätekraftwagen (THW)

    - MzKW Mehrzweckkraftwagen (THW)

    - LKW K 9 LKW Kipper 9t

    - BRmG R Bergeräumgerät Radlader

    - FuStw Funkstreifenwagen

    Um das ganze Abzukürzen.


    Ich würde den Vorschlag mangels Reaktionen, dann auch soweit als fertiggestellt ansehen.


    Ich für mich möchte keine Einsatzausbreitung mit gleichbleibenden oder niederigeren Anforderungen im Spiel haben.

    Ich sehe mich als Disponenten und habe in dem Fall nichts zu dispositionieren

    Sebastian kann am Ende immer noch entscheiden, ob er den Einsatz mit Basis-Einsatz und Erweiterung einfügen möchte oder direkt mit dem Erweiterten Einsatz beginnt.

    Dagegen weil es diese Spezialfahrzeuge zu selten gibt - in meiner Gegend (und da bin ich nicht allein) gibt es diese Fahrzeuge weit und breit nicht.

    Ich könnte mir das als optionales Feature vorstellen, ähnlich dem THW / der Wasserrettung.


    Wer die Erweiterung gebaut hat, bekommt entsprechende Einsätze.

    Wer aufgrund des Mangels an entsprechenden Fahrzeugen in seinem Leitstellenbereich dieses Feature nicht nutzen möchte, muss aber die Möglichkeit haben dies abzuwählen bzw. direkt wegzulassen.

    Das müsste für beide Seiten eine praktikable Lösung sein.


    Daher DAFÜR unter o.g. Voraussetzungen.