Beiträge von Eschermc

    Ich bin absolut dagegen, dass wir "POI" einführen für kurzzeitige Events, bzw um die Einsatzgenerierung auf der Ebene individueller Einsätze steuern zu können. Zum einen sind das de facto keine POI, zum anderen sollten neue POI im Spiel nicht inflationär eingefügt werden, schließlich bedeutet das Arbeit für die Spieler, diese zu setzen.

    Es gibt POI für Flugplätze, die hier perfekt passen, und so auch im Vorschlag verwendet wurden.

    Einsatz mit Patienten und geforderten Fahrzeugen: Status rot

    Nur Rettungsdienst alarmiert, Anfahrt: Status gelb

    Rettungsdienst komplett vor Ort, sonst aber keine Fahrzeuge/Personal, alle Patienten werden versorgt: Status grün (FALSCH, sollte weiterhin gelb sein, oder sogar rot, es fehlen noch viele Fahrzeuge und nichts ist auf Anfahrt)

    Alle Patienten versorgt oder abtransportiert: Status rot


    Beispiel: Mission-ID: 3452593793, Debug: 5ae6181d86a05e442fc206f312533fbf


    Hängt evtl mit der Änderung aus: [Umgesetzt] Rotes Einsatzsymbol, wenn Patienten Fahrzeuge benötigen

    zusammen.


    Fällt mir meist nicht auf, da ich via AAO eh alle benötigten Fahrzeuge alarmiere., daher kann ich nicht sagen, seit wann das so ist, und wie oft es vorkommt.


    Geht halt schon viel Zeit drauf, bis der Einsatz dann wieder in einen relevanten Farbton/Status für Aufmerksamkeit wechselt. Bitte beheben, danke.

    Ich finds gut, direkt waren bei mir die 3 Aufgaben:


    Erfüllte Aufgabe "Erreiche die Auszeichnung Bronze Verbands-Herausforderung Januar 2024"

    Erfüllte Aufgabe "Erreiche die Auszeichnung Silber Verbands-Herausforderung Januar 2024"

    Erfüllte Aufgabe "Erreiche die Auszeichnung Gold Verbands-Herausforderung Januar 2024"


    erfüllt. Ggf. ärgerlich für Spieler, die diese Auszeichnungen damals nicht erreicht haben, dann lassen sich diese Aufgaben wohl nicht mehr erfüllen....


    Die analogen Aufgaben für die Juli Auszeichnung fehlen allerdings, aber die müssten dann im Dezember kommen? ^^

    Das lässt sich aber auch über die AAO-Funktion abbilden.

    Wenn ein Fahrzeug in einer Kategorie "mitalarmiert" wird, wo du es nicht möchtest, kannst du das mit "eigener Fahrzeugklasse" in den Einstellungen der Fahrzeuge:

    "[ ] Nur die eigene Fahrzeugklasse in der AAO verwenden. (Beispiel: Ein LF 20 wird mit diesem Haken nicht mehr als LF ausgewählt - sondern kann nur über die eigene Fahrzeugklasse angesprochen werden)" umgehen.

    Der identische Einsatz kann aber auch auftreten, wenn die Person eben nicht besonders viel wiegt.

    Mag selten sein, aber wenn das Treppenhaus viel zu eng/steil ist, durch Baumassnahmen/Einsturz uvm nicht mehr benutzbar, oder eine verletzte Person möglichst waagrecht transportiert werden muss, und das im Treppenhaus nicht möglich ist, oder die Person aus einem verunfallten LKW-Fahrerhaus gerettet werden muss, bleibt sich alles gleich, daher bin ich immer ein Freund davon, Einsatzstichworte zum einen möglichst präzise zu halten, also dass sich jeder einigermaßen was drunter vorstellen kann, vorallem was mögliche Anforderungen an Fahrzeuge angeht, und gleichzeitig so allgemein, dass nicht nur wegen Detailfragen bei gleichen Anforderungen immer neue Einsatzstichworte und damit Einsätze erstellt werden.


    Phantasie ist doch eh immer gefragt, dann lassen wir den Spielraum da doch einfach größer für mehr Spaß ;-)

    Der vorgeschlagene Einsatz scheint mir ein 400+kg Patient zu sein, der durch ein 1x1m Fenster soll -> Soll es immer mal wieder geben

    Was hier manche vorschlagen ist eher Patientenbergung per Drehleiter unter laufender Reanimation -> Leider sehr häufig

    Müsste also nochmal abgegrenzt werden, bspw. von:

    Tragehilfe für den RD


    Zeigt aber auch, dass das vorgeschlagene Stichwort nicht konkret genug ist.


    Ich hatte den Vorschlag so verstanden, es geht um eine Rettung (nicht speziell wegen Gewicht, ggf auch wegen der örtlichen Gegebenheiten), die DLK oder FwK erfordert.

    das kann auch eine Rettung aus einem LKW-Fahrerhaus nach Unfall sein.


    Für "Hauswand/Dach muss entfernt werden", bräuchte es aber wohl einen extra Einsatz.

    Genau darum geht es bei diesr Idee. Die POIs anderer Spieler zu übersetzen, aber sich die Arbeit für das setzen der eigenen POIs zu erleichtern.


    Vielleicht hast du andere Ideen, wie man sich die Arbeit erleichtern kann und Zeit spart.

    Eine Kategorie "System/OSM-POIs", die man unabhängig von den Spieler-POIs an/abschalten kann, und die Daten aus dem OSM Projekt benutzt:

    https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Map_Features

    Gibt evtl nicht für jeden LSS-POI eine Entsprechung, und 100% korrekt und aktuelle Daten bekommt eh nirgends, aber das wäre dann schonmal deutlich "realistischer" und korrekter, als die von Spielern. Und kein allzu großer Aufwand fürs Team.

    Für Flächen sollte man mit einem ungefähren Mittelpunkt-POI hinkommen.


    Und für den Fall, dass es tatsächluch hardcore-Realismus Verbände gibt, könnte man ja auch noch die Option "nur Verbandsspieler-POI verwenden" einführen.

    Aber dann kommt als nächstes die Frage nach einem Verband-POI Checker Tool, usw...


    EDIT: OSM POI sind auch keine neue Idee von mir:

    POI von Karte übernehmen

    ...

    Es gab im Vorfeld die Möglichkeit der Diskussion, warum mal wieder erst nach Umsetzung?

    Da möchte ich folgendes Zitat anbringen:

    ...Dass nach einem Update nochmal Diskussionen aufkommen, ist ganz normal und das soll auch nicht unterdrückt werden und solche Diskussionen beobachten wir natürlich auch. Meinungen sammeln muss ja nicht aufhören, wenn etwas schon live ist, und es sind hier ja durchaus auch schon Gegenmeinungen vertreten.

    Mal ganz abgesehen davon, dass die Fassung des Einsatzes vom Team am Mittwoch, also vor ganzen 2 Tagen, vorgestellt wurde.

    Wer kann da denn ahnen, dass das innerhalb 48 Stunden im Spiel ist:

    Einsatzplan#3552

    Besonders, da relativ aktiv über verschiedene Punkte diskutiert wurde.

    Hallo zusammen,


    da ich recht realitätsnah baue und bei uns tatsächlich max 1 Bergwacht nur existent ist, kann ich diesen Einsatz nicht bekommen. (Abgesehen davon gefällt mir das Konzept nicht, sodass ich diese nicht baue).


    Außerdem ist diese Bergwacht bei solchen Feuern denke eher ein optionale Geschichte, sodass ich mir wünsche das man das in dem Spiel auch so handhaben wird.

    ...

    Wenn du die Bergrettung eh nicht hast, dann gibt es für dich schon lange den Einsatz "Großfeuer im Wald", der relativ ähnliche Anforderungen und Vergütung hat.

    Den Einsatz mit Stichwortergänzung "Berg...", aber dann ohne Bergrettung, würde hier doch wenig Sinn machen, vorallem, da er aktuell von Bergrettungswachen generiert wird.

    Das "Direkt bis zu einer Stufe ausbauen" scheint bei Hubschrauberstationen gar nicht zu rechnen, sondern generell nur +1 anzubieten.

    Sicher ein Fehler, andereseits aufgrund der Limitierung und hohen Kosten eh fraglich, wie oft man das nutzen würde, um die Klickeinsparungen zu rechtfertigen.


    ...



    Großfeuer im Bergwald


    ...

    Könnte man nicht die Basiseinsätze, die es schon gibt (hier bspw.: "Großfeuer im Wald") so über Einsatzvarianten erweitern, dass halt noch zusätzlich Bergrettung gefordert wird, wenn vorhanden und im Radius?

    Der "Bergwald" scheint ja nicht so dramatisch steil zu sein, dass ein LF da nicht langfahren kann... Und wäre er das, würde der Einsatz so wie vorgeschlagen auch keinen Sinn machen.

    Hat ja nicht lange gedauert, bis das bisherige Schema, die Einsätze und alarmierbaren Fahrzeuge bei der Bergrettung zu trennen, über den Haufen geworfen wurde.


    Meiner Meinung nach braucht es diesen, und jeden weiteren vorgeschlagenen Einsatz mit Feuer, den es in erreichbarem Gelände gibt, jetzt nicht als Kopie "... auf Berg..", vorallem, wenn dann doch "ganz normale Flächen-" Fahrzeuge alarmiert werden.

    Außenlastbehälter Problematik wurde schon angesprochen.


    OT entfernt

    Ich bin gegen beide Vorschläge, die hier unglücklicherweise vermischt werden:

    - Flächen"P"OI: viel Aufwand in der Umsetzung, Speicherung, Auswertung im Vergleich zu den bestehenden Punkten.

    Und das nur für mehr Realismus. Brauch ich nicht, wäre mir aber auch egal, wenns kommt, sofern ich weiterhin:

    - "Troll"-POIs anderer Spieler benutzen darf und selber weiterhin massiv "rumtrollen" beim POI setzen.

    Selten erlebt, das eine Idee so schnell ins absurde geführt wurde, weil man mal wieder auf einen Teil der Spielerschaft herabschauen möchte...

    Das ist ein Spiel. Wer damit nicht umgehen kann, kann auch jetzt die POIs anderer Spieler deaktivieren, und hat dann halt mehr Arbeit, selber welche zu setzen.


    Eine Verbesserung/Erweiterung des POI Systems wäre ja evtl ganz nett oder vielen auch einfach egal, nicht jeder schaut ständig auf die Karte. Aber da es am Ende doch wieder nur darum geht, bestimmte Spielweisen zu bewerten, sollten solche Vorschläge von Leuten ausgearbeitet werden, die toleranter sind :P


    So, ich setz jetzt ein paar "Flughafen groß: Start-/Landebahn" auf Feldwege.

    Ich würde ja vorschlagen, zu MapKit wechseln, da gibts mit Hybrid und Satellit zusätzlich nette Alternativen zur Standardkarte, aber:

    Da funktionieren mittlerweile ja nichtmal mehr die vorher mit Auwahl OSM gesetzten Kartenfilter X(

    Und eine Option außerhalb der Karte zum Setzen der Filter konnte ich auch nicht finden (oder hab ichs nur übersehen?). Schade

    Ansonsten könnt ihr die Karte ja auch einmal pro Monat oder so updaten, ich persönlich brauche jetzt nicht die neue Straße tagesaktuell, wenn dafür kein Vandalismus im Spiel ist

    Wenn man dann zufällig einmal im Monat genau den Stand mit Vandalismus erwischt, bleibt dieser viel länger drin, da ja auch erst wieder in 1 Monat neu generiert wird.

    Eine wirklich zufriedenstellende Lösung gibt es afaik nicht, aber mehrere unterschiedliche Stände vorhalten, um schnell wechseln zu können, ist schonmal ganz gut.