Beiträge von FlorianRhaus

    das ist aber nicht das was ich meine. Das man die Anzahl der ausgebildeten Personen angezeigt bekommt, weiss ich. Mir geht es nur darum, einfach die Wachen auszublenden, die bereits das für mich persönlich definierte Ziel erreicht haben. Damit mach ich die Liste darunter deutlich schlanker und kann mich um die Wachen kümmern, die noch übrig bleiben und muss eben nicht erstmal durch 200 Wachen scrollen bis ich die Eine finde, die ich brauch.

    Guten Morgen,


    hab da mal wieder einen klitzekleinen Vorschlag - diesmal zum Thema Lehrgänge.
    Da wir ja regelmässig immer wieder Personal ausbilden müssen und der eine oder andere auch eine sehr umfangreiche Anzahl an Wachen hat,
    ist es manchmal nicht ganz einfach, den Überblick zu behalten, wo noch Lehrgänge hingehören.


    Analog zu der vorhandenen Option bei Personal eine SOLL-Stärke zu setzen, stell ich mir bei den Schulen vor, das man hinter jeden Lehrgang ebenfalls eine SOLL-Stärke eintragen kann.
    Damit werden alle Wachen ausgeblendet, die bereits über der SOLL-Stärke sind.


    Das könnte dann so aussehen:


    Trag ich also nun ein, das bei GW-Mess eine Soll-Stärke pro Wache von 4 ich haben möchte, werden dann alle anderen Wachen darunter ausgeblendet, die mehr haben.
    Somit bleiben die Wachen stehen, bei denen ich aktuell einen Bedarf hab noch Lehrgänge nachzusetzen.

    Sehe ich nicht exakt so. Den in der Realität haben TLF's durchaus einen einsatztaktischen Vorteil - diesen können wir so aber nicht 1:1 ins Spiel integrieren.
    Um sich also an die Realität anzulehnen müssten wir da schon Möglichkeiten schaffen.


    Oder warum werden in einigen Feuerwehren RW's angeschafft, sicherlich nicht um nur einen Stellplatz zu füllen, wenn eine Wehr 5 Km nebenan ein HLF10/20 stehen hat.

    Der Ansatz ist eher unsinnig, daran würde sich ja weiterhin nichts daran ändern, lieber ein HLF mit 9 Personen einzusetzen, als ein lumpiges TLF mit einer 3 Mann Besatzung.
    In Deinem Beispiel wäre dann die Rechnung ja so:


    3 HLF (27) + 1 HLF (9) = 36


    Wieso sollte ich dann bitteschön das TLF einsetzen, mit dem ich dann nur auf 30 komme und somit um 6 Personen langsamer bin?
    Der Geschwindigkeitsbonus direkt an das TLF oder RW zu binden und dies an Einsatzarten zu koppeln dürfte das einfachste und praktikabelste sein um dieser Fahrzeugart wieder mehr Bedeutung zu geben.

    Moin,


    ein weiterer Vorschlag innerhalb der Gebäudemaske, diesmal den FMS-Status der Fahrzeuge betreffend:



    Um ein Fahrzeug aktiv/inaktiv zu setzen, muss man dies aktuell direkt über das Fahrzeug erledigen:



    Platz wäre aber im Gebäudefenster genug, so könnte man den FMS6-Button aus dem Fahrzeug entfernen und in kurzer Form als schwarzer Kasten mit weißer 6 neben den FMS2-Button setzen.
    Klickt man auf FMS6 ist das Fahrzeug dann inaktiv, und auf FMS2 wird es wieder aktiv. Um zu sehen welcher Status aktiv ist, würde ein farbiger Rahmen ausreichend.

    Moin,


    mal ein kleiner Vorschlag, nichts wildes, für die Gebäudemaske:



    diese Button haben wir oben rechts in der Maske stehen, wenn man aber mit mehreren Leitstellen arbeitet und auf nächstes oder vorheriges Gebäude geht,
    springt die Maske auf das nächste Gebäude gem. Index - ungeachtet der Leitstelle.


    Es wäre praktisch, wenn darunter nochmal ein Vor/Nachher Button wäre, der diese Funktion erfüllt, während die oberen Button nur innerhalb der Leitstelle springen, die in der Mitte angezeigt ist.


    Was meint Ihr dazu?


    Um die HLF Monokulturproblematik anzugehen macht es vllt. Sinn den Unterschied zwischen HLFs und LFs 20 anzuschauen: den Drucklüfter und die Tragkraftspritze, die beim HLF fehlen. Deswegen könnte man bei Einsätzen wie Rauch im Museum, Bürobrand [(groß)], Feuer im Krankenhaus, Küchenbrand, Feuer in Lagerraum, Lagerhallenbrand, Brennende Trafostation 1-3 normale LFs anfordern. Bei dem Großfeuer im Krankenhaus sogar bis zu fünf.

    Der Ansatz hierzu stimmt aber nicht. Den sehr wohl können auch heutzutage bereits HLF's mit Drucklüftern ausgestattet sein (Normbeladung hin oder her).
    Der Einzige Sinn wäre es, wenn man überhaupt auf das Thema TLF vs. LF hinarbeiten will, ein spezielles Merkmal auszuarbeiten, mit dem es Sinn macht, das TLF einzusetzen.
    Aber selbst in der Realität ist das nicht ganz ohne.


    Selbst ein Merkmal wie Tankinhalt ist nicht ganz so einfach. Denn (rein von der Normbeladung und von BaWü ausgehend) sind sich da HLF20, LF20 und TLF 2000 fast identisch. Erst bei TLF3000 und 4000 wäre ein größerer Vorrat vorhanden. Das würde aber ein TLF dann eigentlich nur als Pendelfahrzeug Sinn machen. Damit könnte man anstelle auf POI's auf die Einsatzart abstellen: Großfeuer Wald, Großbrand Wald und großer Flächenbrand. Dabei könnte 1-2 TLF als Anforderung einfach gesetzt werden.


    Um aber nicht nun alle umbauen zu lassen, könnte man das über die Einsatzzeit erledigen. Ist ein TLF dabei gibt es einmalig einen Zeitbonus von 20% - (egal wieviele vor Ort).


    Um die Vormacht des HLF's zu brechen, wäre es notwendig den RW auch wieder aufzunehmen, also bei großen VU/TH-Fälle muss dann auch zwingend ein RW eingesetzt werden. Erfordert aber die Einsätze generell zu überarbeiten.

    Also zur "persistenten RAM-DISK" kann ich was dazu sagen, das war mal tatsächlich eine gängige Praxis um bei alten x86-Systemen (da waren die Taktraten noch im MHz-Bereich) unter DOS oder Windows die Sperrung der 16 & 32bit Limitierungen aufzuheben. Da hat man dann tatäschlich eine 2-4 GByte Große RAM-Disk persistent gemountet um auf Daten schnell zu zugreifen. Ähnlich hat man das auch mit non-persistent gemacht um den SWAP abzufangen.
    Das wurde aber eigentlich alles mit Win7 obsolet und seit es fast nur noch 64bit Systeme gibt, ist das Thema eh vom Tisch. Ein übriges tat dann noch die SSD. Also zum letztenmal hab ich von sowas unter Windows XP noch gehört.


    Aber beim Software-Raid würde ich theoretisch einhaken, ein Hardware-Raidcontroller sollte eigentlich schneller laufen - aber ob man sich daran nun aufhängen soll, wage ich zu bezweifeln ;-)

    Naja, es gäbe noch eine Alternative, die ich mal im Zuge von Einsatzausbreitungen und Naturschutzgebieten vorgeschlagen hatte, nämlich einen Flächen-POI.
    Dieser könnte als Kreis oder Rechteck eine bestimmte Fläche abdecken.


    Anders rum gesagt, setzt man über eine Gemeinde einen Flächen-POI würden darin die Carports brennen ;-)


    Aber solange die POI-Verwaltung eher nur darin besteht einen Marker zu setzen und man später nicht mehr genau sieht, welche Marker gesetzt sind, bzw. man diese filtern kann und ähnliches, eher nur eine sinnlose POI-Schlacht.
    Ferner, wenn ich 100 Einsätze abfertigen muss, ist es mir ehrlich gesagt auch egal, ob nun ein Carport auf der Autobahn kokelt oder nicht.

    Mir gefällt der Vorschlag DB-Dateien in einer RAM-DISK zu mounten - und nun grübel ich daran, was mir Oracle oder MS-SQL mit genau dieser DB-Datei anstellen würde :)
    Vorschläge in allen Ehren, aber @SIma86, erstmal kundig darüber machen, was und wie es genutzt wird. Eine Kristallkugel anwerfen und sagen: "Mach mal das" - funktioniert eben nicht.
    Mal nebenbei, eine Datenbank reagiert auch auf 5-10 User anders, als auf 100-500 oder gar 10.000.


    Und auch als Randnotiz, selbst der Client-PC an dem der Spieler sitzt und dessen Datenleitung, kann durchaus auch Probleme auslösen, die zu Lasten der Performance gehen, ohne das dies
    die DB betrifft.


    Aber ich finde, dass das Spiel aktuell recht stabil und performant läuft, insofern schätze ich, das Sebastian alles im Griff hat ;-)

    Alternativ kann man dazu jeden Einsatz an einen POI binden und diese müssen gesetzt sein, damit legt man dann selbst fest, wo welche Einsätze entstehen können.
    Aber ganz ehrlich, das artet dann in eine POI-Schlacht aus und ich persönlich finde das POI's derzeit eher schlecht einsehbar und verwaltbar sind.

    Morgen,


    mal anbei ein kleiner Vorschlag für die Abarbeitung von Sprechwünschen:


    Je mehr eigene KKH's und auch Verbands-KKH's vorliegen, wird das ganze recht unübersichtlich.
    Da kann es passieren, das die eigenen KKH's zwar oben sortiert nach Entfernung stehen, aber dennoch 50 KM entfernt sind,
    während die Verbands-KKH's dann aber mit 1-5 KM näher stehen.


    Mein Vorschlag:
    Das man jeweils nur die ersten 1-5 Krankenhäuser jeweils aus den Gruppen Eigen/Verband angezeigt bekommt (die auch noch verfügbar sind)
    Bzw., das man die Anzahl mit einem Regler einstellen kann, ob man nun 1,2,3 oder 10 sehen möchte.


    Alternativ dazu, das man die Gruppen Eigen / Verband auflöst und generell nur nach der Entfernung sortiert.


    Grüße Florian

    zu 1) gibt glaube ich bereits einen Post dazu


    zu 2) hmmm,...nö. Sehe nicht das dadurch ein Spielspaß gehoben wird.


    zu 3) Gibt dazu einen Post, der behandelt das Thema Modularer Aufbau von Fahrzugen, evtl auch Erweiterungen


    zu 4) Nö. Sehe in dem Vorschlag so keinen Sinn für das Spiel. Wenn Du daraus jetzt Bewerber für die Wachen ziehen könntest, okay, aber so, eher nicht.


    Ansonsten siehe Nerdy_Birdy.

    Der Bürobrand groß hat zwar 5-10 Patienten, aber eine Einsatzausweitung bei Patienten ist mir noch nicht geläufig, insofern wird bei Eintreffen der Fahrzeuge die richtige Anzahl an Patienten offengelegt.
    Nachträglich schummeln sich da keine weiteren ein (soweit mir bekannt) ;-)
    Die Anforderungswahrscheinlichkeiten sind korrekt, aber nicht zu vergessen, ich hab auch das Phänomen schon bei einerm 10er MANV mit 7 Patienten beobachtet.


    Deine Vorgehensweise mit 4x NEF/RTW unterscheidet sich ja nicht von meiner, ich schick halt 5x NEF/RTW. Ob ich künftig auch GW-SAN integriere oder nicht, ist dabei eine andere Frage, sollte mit dem "Problem" erstmal wenig zu tun haben.


    Ich gebe Dir insoweit auch Recht, das sollten zu wenig Fahrzeuge entsendet worden sein, sich damit das Problem erkären lässt, ob es aber so ist oder nicht, lässt sich nicht so einfach aus dem aktuellen Spielstand ableiten.
    Wenn wir auch hier für die Statistik annehmen, das es aber wirklich nur 5 Patienten waren, ändert sich die Betrachtung nämlich sofort.


    Aber hilft alles nichts, ich beobachte weiter. Ich konzentrier mich mal auf den Bereich Bürobrand, hier scheint es auffällig oft aufzutreten.

    Wenn aber der Patient behandelt wird, vergeht erstmal eine gewisse Zeit. Ein Patient wird ja nicht instant bei eintreffen eines RTW geheilt und verschwindet wieder. Insofern müsste ja, wenn drei Patienten behandelt werden und zwei nicht, die anderen zwei Patienten in einem sehr kurzen Zeitfenster behandelt worden sein, so das man diese nicht hätte sehen können.

    Ist jetzt einige Tage nicht mehr aufgetreten, und heute hatte ich dann wieder das gleiche Phänomen.
    Einsatz war ein Bürobrand (groß) Brandmeldeanlage.


    Habe mittels AAO einen Löschzug entsendet und gleich einen 5er MANV ausgelöst (meistens sind da ja Patienten wenn BMA).


    Nach 10 Minuten prüf ich die Einsätze und sehe, das noch Nachforderungen sind, 1x LF, 1x DLK, 1x ELW1 und 2x RTW (ein 5er MANV beinhaltet bei mir aber generell 5x RTW und 5x NEF) - Sprechwünsche sind bis dahin noch keine offen gewesen.


    Hab dann die benötigten Fahrzeuge nochmals einzeln alarmiert, mir in der zwischenzeit Daten zum Einsatz angesehen, den Einsatz nochmal neu aufgerufen und die Nachforderung hat wieder gemeckert, das 1x LF, 1x DLK und 1x RTW fehlen würden. Die entsendeten Fahrzeuge waren aber auch nicht mehr unterwegs. (eventuell kann das aber auch an einem Problem in den verzögerten Rückmeldungen vom Spielserver liegen)


    Die Missionsnummer dazu war: 551917963


    Nach der letzen Alarmierung wurde dann der Auftrag abgearbeitet und zwei Sprechwünsche für FMS5 angezeigt. Dann lief wieder alles ganz normal.

    Moin. Gebe es die Möglichkeit auch ein Sript einzufügen, womit man sich die Funksprüche bis auf S5 ausblenden zu lassen?

    Theoretisch kannst Du auf Layout01 gehen und die FMS5-Meldung aktivieren. Dann siehst Du auf der Karte nur die FMS5 und sonst gar keine Funksprüche mehr.