Beiträge von Christophh211

    Es geht hier um eine Funktion, bei der man Einsätze, bei denen zur Zeit keine Nachforderung besteht auszublenden. Muss ja erstmal nicht zwingend sein, mir schwebt das in etwa so vor, wie bei den Wachen und Gebäuden.
    Hat doch erstmal nur vorteile, die Einsätze, die gerade abgearbeitet werden oder für die die benötigten Fahrzeuge (Auch Nachforderungen) noch auf dem Weg sind, kann man nach belieben eben ausblenden. Dann muss man eben nicht durch die ganze Liste scrollen um von 50 Einsätzen den einen oder die zwei zu finden, bei denen gerade noch ein ELW oder ein NEF benötigt wird. Also Entspricht die
    Funktion eher einem Filter


    Dass ihr alle mit euren 50 Wachen natürlich wissen müsst, wo sich gerade der 8 RTW von Rettungswache aufhält ist doch völliger humbug und das wisst ihr selber. Bei ein paar RTWs scheint es ja noch zu funktionieren nur irgendwann verliert man einfach den Überblick!

    Denke auch, dass im Spiel bis jetzt kaum eine Unterscheidung zwischen Bagger und Radlader nötig/möglich ist.


    Lieber Fachgruppen nutzen, die man zunächst nicht auch anderen Hilfsorganisationen so direkt zuordnen kann

    Wie gesagt. Ich wollte dir lediglich darstellen wie ich die Dinge unabhängig welcher Herkunft der Spieler kommt sehe.


    Ich glaube wohl kaum, dass ihr Imkerausrüstung, Fanggeräte für Säugetiere, Reptilien, Transportkörbe, Insektengifte mit Zubehör und Pferdehalfter und was es sonst noch so gibt auf einem Tanklöschfahrzeug/ Löschgruppenfahrzeug...etc spazieren fahrt.

    Im handelt es sich nunmal um deutsche Fahrzeugtypen also liegt es doch auch nahe diese bei Diskussionen zu Grunde zu legen.



    BTW, selbst ein (H)LF, für die Österreicher RLFA oder TLF, oder wie die das nennen und für euch TLF hat nicht so eine umfangreiche Beladung für Tiernotfälle verlastet.

    Da die TLF hier ja anscheinend nach deutscher Norm sind vermute ich mal, dass sich die Beladung auf Schläuche, ein paar Werkzeuge, PA, Steckleiter, Leinen, Verkehrsicherungsmaterial und einige wasserführende Armaturen berschränkt. Ein GW- Tier, welcher übrigens meistens auf der Sprinterklasse aufgebaut ist, hat zusätzlich noch Material, das man eher aus dem Bereich Zoo oder Veterinärmedizin kennt um eben nicht nur die Kuh aus der Güllegrube oder die Katze aus dem Baum zu holen. Klar ist es ein Exot unter den Feuerwehrfahrzeugen, ist aber aber in einigen Städten mittlerweile zu finden.

    Bin dagegen. Das THW bietet unendlich viele Möglichkeiten um Fachgruppen zu etablieren. Die Wasserrettung würde ich dann doch eher dem Rettungsdienst/ DLRG zuordnen. Die Hiorgs wie DRK, DLRG und so unterhalten ja auch solche Gruppen und Fahren dementsprechend auch Einsätze in dem Bereich. Außerdem bieten wir denen, dann auch mehr Ausbaumöglichkeiten

    Also, wenn man GW- Tier bei bos-fahrzeuge.info eingibt gibt es schon einige Ergebnisse. Ich denke so ein Fahrzeug ist hauptsächlich bei Berufsfeuerwehren zu finden und bei Freiwilligen dann doch eher die ausnahme. Trotzdem denke ich würde so ein Fahrzeug schon Sinn machen, gibt ja mehr als genug Szenarien, bei denen der GW zum Einsatz kommen können. Die Einsatzzahlen sind meines Wissens für Hannover auch steigend.


    Die Aussage, dass man die nötige Ausrüstung für Tierrettungen auf jedem normalen TLF findet ist schlichtweg falsch, wenn man mal betrachtet, was für Möglichkeiten das Sonderfahrzeug bietet. Also warum nicht auch einen solchen Exoten mit in unsere Fahrzeugfamilie aufnehmen.

    Da Löschflugzeuge im Gegesatz zu Frankreich, Spanien und so, in Deutschland eher unüblich sind , würde ich folgendes vorschlagen:


    Sollte hier im Spiel einmal ein Polzeiubschrauber eingeführt werden, würde ich diesen einfach bei den Einsätzen (Großfeuer Wald, Großerwaldbrand), die ja gegenwärtig schon vorhanden sind einsetzen. Damit dieser aktiv ins Geschehen eingreifen kann ( mal abgesehen von Erkundungsflügen), würde ich für die Feuerwehr noch etwas Neues einführen.
    Wir haben ja jetzt seit neustem dieses tolle Wechselladersystem.
    Wir bringen eine neue Sondereinheit für die Feuerwehr ins Spiel. Diese rückt mit einem Wechsellader und dem AB- Außenlastbehälter aus. Die Kameraden, die dieses Fahrzeug besetzen, haben zuvor einen Lehrgang zum Flughelfer besucht Ich meine sowas in Deutschland auch schon mal gesehen zu haben



    Kosten Polzeihubschrauber 1000000
    Kosten AB- Außenlastbehälter: 25000
    Einsätze: Großfeuer Wald, Großer Waldbrand
    Ausbildung: Lehrgang für Flughelfer an der Feuerwehrschule, 7 Tage

    Es ist mehr ein Aufklärungsproblem. Klar können empfindlich hhe Bußgelder daran etwas ändern, aber man kann damit längst nicht alle erreichen. Was wirklich hilft denke ich sind Werbespots im Fernsehen oder im Kino, Eye- Catcher in Zeitungen, Zeitschriften, oder halt schlicht und einfach auch mal die Nutzung der Verkehrleitsysteme sofern diese Vorhanden sind. Für Bremen und Hannover kann ich sprechen. Da gibts solche Systeme aber bei Stau steht da immer nur Staugefahr, Geschwindigkeitsbegrenzung, Überholverbot für LKW, aber nichts von der Bildung einer Rettungsgasse.

    Ja herzlich willkommen in Deutschland!
    Hier wird auch auf Kleinigkeiten rumgeritten. Dass hier mit Krankentransport der Intensivtransport gemeint ist, ist ja anscheinend für viele nicht so ganz offensichtlich war. Diese Intensivtransaporte würden aller Wahrscheinlichkeit nach im Spiel unter Krankentransporte geführt ( Das mittlere Feld, wo man seine Einsätze hat.)

    Also ich würde es nach dem Vorbild der MLW vom THW aufbauen. Schicke ich einen MTW vollbesetzt mit Personal, die alle die gleiche Zusatzausbildung haben, zu einem Einsatz also z.B. einen MTW als Ergänzung zum GW-G mit Leuten, die eine Gefahrgutausbildung haben verringert sich die Einsatzzeit um x Prozent.