Beiträge von Tosa

    Absolut dagegen, denn KTWs sind freiwillig und sollen auch freiwillig bleiben.

    Daher auch mit festen Verdienst und nicht nach Kilometern abhängig machen.

    Naja, dann dann dürfte man eine ganze Menge an Einsätzen nicht mehr weiter entwickeln -> Werksfeuerwehr, Flughafenfeuerwehr, Wasserrettung,... u.v.m. sind freiwillig...



    An sich ja, aber wenn dann, die normalen 130, bis zu 10 km und drüber für alle 10 km ca. 25 dazu und maximal 100 km, sonst wird es doch etwas viel.

    Bei der Ausgestaltung kann man gerne ein bisschen flexibel sein, der Gedanke war nur je länger die Strecke, desto länger ist der KTW unterwegs, desto höher wäre dann der Verdienst....

    Ich schlage vor, dass die KTW´s mal ein bisschen Aufmerksamkeit bekommen und deshalb wünsche ich mir KTW-Ferntransporte mit Touren zwischen 25 und 500 Kilometern und zB. 4 Credits/Kilometer.

    1) Ich wünsche mir KTW-Ferntransporte mit Touren zwischen 25 und 500 Kilometern und zB. 4 Credits/Kilometer (zB Entlassungen, Einweisungen, Verlegungen,...)

    2) Bei der Alarmierungsmaske (Alle/LF/Fw Andere/Rettung/Polizei/THW/Wasser/Weiteralarmieren) wünsche ich mir, dass die Rubrik die ich angeklickt habe auch angeklickt bleibt und nicht nach jeder Alarmierung wieder zurück springt zu "ALLE“.


    3) Als Statistik-Freund wünsche ich mir unter "Credits" -> "Übersicht" zwei weitere Spalten:

    1. Einnahmen durch Verbandseinsätze

    2. Einnahmen durch geplante Einsätze


    4) Wenn man sich auf seinem eigenen Profil befindet würde ich dort eine Art Planungstool schön finden wo man sich seine Gebäude auch einzeln (zB nur Polizei, nur RW, nur THW usw.) anzeigen lassen kann. Hervorragend wäre hier auch das man bei jedem Gebäude den Wirkungsradius anzeigen lassen könnte in der Einsätze auftauchen können.


    5) Die Polizei sollte auch wie die SEG beim Retttungsdienst automatisch die Gefangenen abtransportieren könnte.


    6) Klinik Erweiterung um eine Station für Kinder (Pädiatrie).

    Wer sagt denn etwas von automatischer Einlieferung in ein KH? Die Patienten ohne bearbeiteten Sprechwunsch werden ohne Credits von der Einsatzstelle entlassen. Macht ja auch keinen Sinn sonst werden diejenigen die ihre Sprechwünsche nicht bearbeiten auch noch belohnt...

    Zp9, bei 189 Mitgliedern ist das auch etwas Anderes als mit 15732 Mitgliedern. Alleine der Aufwand alle zum Sprechwunsch-Admin zu machen ist völlig illusorisch, da die Admins auch noch ein Privatleben haben. Mal ganz davon abgesehen, dass es völlig sinnbefreit ist jeden der das gerne möchte zum Sprechwunsch-Admin zu machen. Nicht alle sind so kameradschaftlich wie zB Adronimus der wartet, wenn noch Fahrzeuge auf Anfahrt sind. Da ist der Ärger vorprogrammiert, wenn jeder X-beliebige Spieler Einsätze beendet.


    Da ist die praktikabelste Lösung die, die ich vorgeschlagen habe. Und weh tut es auch niemanden. Wie gesagt, bei den Verbänden wo es so klappt ändert sich ja nichts.

    Ich finde die bisherigen Lösungen (Admin/Co-Admin/Sprechwunsch-Admin können Sprechwünsche bearbeiten) sehr gut. Allerdings funktioniert das bei den sehr mitgliederstarken Verbänden nur sehr eingeschränkt. In diesen Verbänden herrscht rund um die Uhr reger Betrieb und die Admins/Sprechwunsch-Admins können nicht rund um die Uhr online sein (die haben ja auch ein reales Leben), egal wie viele man ernennt.


    Bei den Verbänden bei denen es bisher ohne Probleme klappt sollte die Möglichkeit bestehen die bisherige Praxis fortzuführen. Allerdings wünsche ich mir zusätzlich insbesondere für mitgliederstarke Verbände, aber auch für alle Anderen folgende Zusatzfunktion:


    Der Admin eines Verbandes kann einstellen wann die Patienten von Verbandseinsätzen entlassen werden können bzw. die Sprechwünsche abgearbeitet werden. Dies kann zB mittels eines Timers geschehen. Beispiel: Bei einem VU der im Verband frei gegeben wurde erscheint ein Sprechwunsch eines Spielers. Dieser hat nun 1,2,3,...Stunden Zeit (vom jeweiligen Admin festgelegt) seinen Sprechwunsch abzuarbeiten. Tut er dies nicht wird sein Patient nach der vorgegeben Zeit automatisch entlassen.


    Diese Funktion hätte nur Vorteile:

    - Spieler bekommen rechtzeitig ihre entsandten Fahrzeuge zurück (insbesondere für Anfänger mit wenig Fahrzeugen)

    - Spieler müssten nicht ewig warten bis die Credits auf ihrem Konto gutgeschrieben werden (insbesondere für Anfänger die ohne Credits nicht weiter bauen können)

    - Niemand der seinen Sprechwunsch nicht abarbeitet kann sich beschweren, weil man das vorher im Forum bekannt machen kann

    - Spieler die schnell weg müssen, zB realer Einsatz, brauchen sich keine Gedanken darüber machen, dass sie andere Spieler zu lange blockieren

    - Der Spielablauf wird flüssiger

    - Als Zusatzfunktion können Verbände bei denen die bisherige Praxis klappt, alles so lassen wie es ist.

    Wenn man sich auf seinem eigenen Profil befindet würde ich dort eine Art Planungstool schön finden wo man sich seine Gebäude auch einzeln (zB nur Polizei, nur RW, nur THW usw.) anzeigen lassen kann. Hervorragend wäre hier auch das man bei jedem Gebäude den Wirkungsradius anzeigen lassen könnte in der Einsätze auftauchen können.

    Bei der Alarmierungsmaske (Alle/LF/Fw Andere/Rettung/Polizei/THW/Wasser/Weiteralarmieren) wünsche ich mir, dass die Rubrik die ich angeklickt habe auch angeklickt bleibt und nicht nach jeder Alarmierung wieder zurück springt zu "ALLE".

    Wie schon bei den Einsatz-Freitag-Vorschlägen schon öfter vorgeschlagen wünsche ich mir einen KTW-Ferntransport mit Touren zwischen 25 und 500 Kilometern und zB. 4 Credits/Kilometer.