Beiträge von Belu

    Am Spiel beteilige ich mich schon seit einiger Zeit nicht mehr, weil ich mein persönliches Ziel erreicht habe. Dennoch schaue ich ab und zu hier ins Forum rein.


    Zu diesem leidigen Thema kann ich nur sagen, ich habe einen konkreten Verdacht und habe diesen XRality auch genannt. Mit konkreten Hinweisen. Ein anderer Spieler hat mir per PN bestätigt, dass er auch diesen Weg gegangen ist. Reaktion der Verantwortlichen bei ihm und mir? Nichts, überhaupt nichts.

    Ich habe den Verdacht, dass es niemanden interessiert. Und leider werden dadurch auch wieder andere inspiriert, ebenfalls zu betrügen.

    Daher wiederhole ich hier meinen weiter oben gemachten Vorschlag und bitte darum, bevor wieder losgemeckert wird, sich mal Gedanken über eine Idee zu machen. Die Firma XRality will Kohle machen, soll sie, darf sie muss sie sogar. Und mit meinem Vorschlag können sie eben auch noch Umsatz machen.


    Die Kosten sehe ich mittlerweile als zu niedrig an. Und es dürften nur die eigenen Einsätze betreffen, neue Wachen ausbauen, Lehrgänge usw. sollten weiter manuell bleiben.

    Aber dies wäre eine Möglichkeit, eine Chancengleichheit gegenüber den Betrügern herzustellen.


    Sollten aber Betrüger schonungslos von diesem Spiel ausgeschlossen werden ist dieser Vorschlag überflüssig.

    Melde mich auch nochmal...


    Zuerst: ich bin auch absolut dagegen, Punkt!


    Jesus Christ. Nur weil es alle Drölfzig Jahre mal ein Ereigniss gegeben hat, müssen wir es hier nicht nachspielen,


    Aber was war damals mit dem Ballon im Hochspannungsmast, von Sebastian himself eingefügt? Ein einziges mal ist das passiert und schon hatten wir das Ding hier im Spiel. Also auf die Häufigkeit eines Ereignisses hinzuweisen ist daher Nonsens.

    Verschont uns alle aber trotzdem mit Einsätzen wie diesen hier...

    Vorab, ich klage hier niemanden an und ich werde auch keine Namen nennen, aber ich bin auf Unregelmäßigkeiten gestoßen, die ich sehr seltsam finde.

    Ich selber war lange Zeit alleine in einem Verband und habe mit über 830 FW-Wachen incl. VGE/GSL maximal ca. 3,5 Millionen Credits Umsatz am Tag gemacht, wenn das Hochwasser-Event dazu kam waren es maximal 4,8 Millionen pro Tag.

    Nun gibt es hier im Spiel jemanden, der ebenfalls alleine in seinem Verband ist und der macht pro Tag einen Umsatz zwischen 11 und 13 Millionen Credits. In den letzten paar Tagen war er sogar mal raus aus diesem Verband und trotzdem war sein Verdienst immer gleich hoch. Nun ist er wieder in diesem Verband, wieder alleine.

    Und diese Umsätze sind regelmäßig über den ganzen Tag verteilt, es gibt keinen Zeitpunkt, an dem er keinen Gewinn macht.

    Ich selber habe keine Idee, wie man mutterseelenallein auf diesen hohen Umsatz kommt, weil das rein zeitlich kaum hinhauen kann. Ich habe mich bei einem Programmierer erkundigt und dieser hat mir bestätigt, dass es kein Problem wäre, ein Script zu schreiben, welches eine Automatisierung ermöglicht.

    Sollte es dennoch eine legale Möglichkeit geben auf diese Umsätze zu kommen, so entschuldige ich mir hiermit jetzt schon einmal für diesen Post, der ja eine Anschuldigung ist. Aber wie gesagt, mir kommt das sehr seltsam vor...

    Ich habe diesen Bericht ganz bewusst nicht in den OT-Bereich gepostet, weil ich befürchtet habe, dass er dort untergeht. Zudem hoffe ich, dass evtl. jemand vom Team diesen Post auch liest und sich das Team daraufhin ebenfalls seine Gedanken macht.

    Die meisten Beiträge hier sind über Einsätze, an denen die Schreiber selbst beteiligt waren. Ich berichte nun über einen Einsatz, den ich nicht mitgemacht habe und froh darüber bin.


    In einem recht weit vom Zentralort abgelegenem Haus (Anfahrt ohne Alarmierung mindestens 12-15 Minuten) kam es zu einem Vollbrand. Als erster war der Wehrleiter mit dem KdoW vor Ort. Ihm wurde mitgeteilt, dass in dem brennendem Haus in der ersten Etage noch ein Kind sei.

    Darauf hin wurde der Angriffstrupp im HLF angewiesen, den PA sofort anzuschließen und bei Eintreffen direkt mit der Suche nach dem Kind zu beginnen.

    Das Feuer war schon so weit fortgeschritten, dass die beiden nur noch in zwei Zimmer der ersten Etage konnten. Sie entschieden sich für das richtige und fanden das Kind.

    Der Notarzt meinte später, das wäre eine Sache von Sekunden gewesen und das Kind wäre tot. So kam es, wie auch die zwei PA-Träger, mit Verbrennungen davon.

    Mein Melder hat damals aus irgendeinem Grund nicht ausgelöst und dafür bin ich bis heute dankbar. Es wäre ein Alptraum für mich, wäre ich in diesem Angriffstrupp gewesen und hätte mich für den falschen Raum entscheiden. Ich bin froh, dass ich niemals vor solchen Entscheidungen gestanden habe.

    An alle Event Miesmacher:

    Ja, ich beteilige mich am Event und freue mich über so manches Geschenk.


    Nein, ich habe die Coins gestern nicht gekauft und wenn noch so eine ähnliche Aufgabe kommt werde ich auch dies nicht machen.

    Und? Bin ich sauer oder mache das Event mies?

    Nein, weil ich auch so genug geschenkt bekommen habe. Darüber hinaus finde ich es absolut in Ordnung, wenn SHPlay oder sonst wer so etwas ins Event einbaut. Es ist oben schon genug über Umsatz und dergleichen geschrieben worden,, ich lass das jetzt.

    Fakt aber ist, dass der Eigentümer dieses Spiels Umsatz und Gewinn machen muss, sonst gehen irgendwann hier im LSS die Lichter aus.

    Darum kann ich es absolut nicht begreifen, warum sich einige dermaßen darüber aufregen. Dann nehmt, so wie ich, die Geschenke an und was echtes Geld kostet lasst einfach sein. Geht prima...

    Ich habe übrigens am 03.07 2020 das letzte mal Coins gekauft, um meinen PA zu verlängern. Wie so viele tue ich dies gerne, weil ich weiß dass Server und Personal Geld kosten.


    OT: ich kann mir gut vorstellen, dass die, die hier am lautesten gegen dieses Event wettern genau so laut schreien, wenn mal wieder am Wochenende Serverausfall ist und nicht innerhalb von ein paar Minuten der Fehler behoben ist.

    Ich bin immer noch der Meinung, Coins-bezogene Aufgaben gehören nicht in ein Weihnachtsevent, erst recht

    Wäre ICH der Eigentümer dieses Spiels und würde so etwas lesen wäre meine Reaktion darauf, dass es so eine Aktion in Zukunft nicht mehr gibt.

    Hier wird etwas verschenkt und als Dank kommen solche Kommentare.


    Leute, Leute, wir machen uns hier selber was kaputt wenn wir Pech haben!

    Eines abends im November, es war schon dunkel, ging der Melder mit dem Stichwort "Scheunenbrand".

    Am Einsatzort eingetroffen brannte eine alte Scheune lichterloh, es war von Anfang an klar, dass wie da nicht mehr viel machen können.

    In einer Ecke, in der es noch nicht brannte, stand ein alter Lanz-Bulldog (Oldtimer-Traktor). Aber ein Weg zu diesem Traktor war nicht mehr möglich.

    Ich hatte die Aufgabe mit ein paar Kameraden diesen Trecker auf jeden Fall zu schützen. Wir bauten also eine B-Leitung auf, Stützkrümmer dran und dann mit soviel Druck wie es geht den Trecker vor dem Flammen zu retten.

    Wir hatten soviel Druck auf dem Schlauch, dass wir das B-Rohr mit drei Mann gerade so eben halten konnten und da es tierisch anstrengend war, wechselten wir uns regelmäßig ab. Diese Wechsel waren nicht ohne, eine Fehler dabei und das B-Rohr wäre uns um die Ohren geflogen. Aber no risk, no fun...

    Nach einer Weile fing ein Reifen des Traktors an zu brennen und das war dann der Anfang vom Ende.

    Sowohl die Scheune als auch alles was sich darin befand ist komplett verbrannt. Ich finde es heute noch schade, dass wir den Lanz-Bulldog nicht retten konnten.

    Aber ein Happy-End gibt es nur im Film.

    Auch aus der Rubrik "Kleine Ursache - große Wirkung"


    Ein sehr heißer Sommertag 2018, auf der ICE-Strecke Frankfurt nach Köln fährt ein ICE mit Höchstgeschwindigkeit.

    Auf Höhe meiner Kreisstadt springt ein Funke vom Metallrad rüber in die Böschung. diese fängt aufgrund der Trockenheit an zu brennen. Das Feuer weitet sich rasant aus und erreicht eine Neubausiedlung.

    Acht (!) Wohnhäuser stehen bald darauf in Vollbrand.

    Zur gleichen Zeit waren einige Kräfte der hauptamtlichen Wache in der Nachbarstadt, dort brannte das Dach eines Gymnasiums in voller Ausdehnung.

    Natürlich wurden sofort aus dem gesamten Kreis und darüber hinaus Kräfte alarmiert. Sogar Wasserwerfer von der nahegelegenen Bundespolizei waren im Einsatz.

    Nicht nur, dass viele Familien ihre Häuser verloren, leider gab es bei diesem Ereignis über 30 zum Teil schwer verletzte Personen.

    1. oder 2. Weihnachtsfeiertag in den 80'ern, gegen 08:30 Uhr werde ich durch einen Sirenenalarm unsanft geweckt. Rein in die Socken, Jogginghose und ab zum Gerätehaus. Damals wohnte ich so, dass ein kurzes Waldstück zwischen Wohnung und Gerätehaus lag.

    Vor mir fuhr ein weiterer FM, davor ein ziviles Privatauto. Da es hundsgemein glatt war, fuhren wir sehr vorsichtig, bis der Wagen vor uns sich auf einmal überschlagen hat.

    Wir hielten natürlich beide sofort an und erkundeten die Lage. Ich war damals noch kein GF, der andere Feuerwehr Kollege aber schon. er meinte dann, ich solle vor Ort bleiben, er fährt weiter und alarmiert für dieses Unfall RD (der von Nöten war) und Polizei.

    Er fuhr weiter, ich begab mich wieder zum verunfallten Auto. Es war (sorry) scheißekalt, ich hatte Pantoffel, Jogginghose und Schlafanzugjacke an. Ich habe fürchterlich gefroren und auf die anderen Retter gewartet.

    Was ich nicht wußte: der Sirenenalarm war wegen einem P-Klemm, die komplette FW und der RD mit NA dahin.

    Ich hockte nun neben dem Patienten, versprach baldige Hilfe, die nicht kam.

    Nach einer Weile habe ich versucht, andere Autofahrer anzuhalten. Tat aber keiner, wohl Aufgrund meiner seltsamen Bekleidung. War ganz klar unterlassene Hilfeleistung, war mir damals schon klar. Aber was sollte ich machen? Mich auf die kalte Straße legen?

    Nach über einer Stunde kam dann ein uralter KTW, ohne Sonderrechte, gerade mal vom Rost zusammengehalten. Im Fahrzeug eine Trage, sonst nichts, in Worten, gar nichts.

    Der Patient kam auf eine wackelige Liege, ich fuhr zur Polizei, ließ mir dort eine Decke geben und schilderte den Unfallhergang.

    Warm wurde mir erst wieder im Mai des Folgejahres...

    Der Patient hatte ein Schleudertrauma, Schlüsselbeinbruch und diverse Prellungen, hat nochmal Glück gehabt.

    Ich zitiere aus Wikipedia:


    In Deutschland gelten seit dem Unglück von Ramstein (siehe auch Unfälle) sehr strenge Vorschriften. So finden Flugschauen in Deutschland nur noch in einem beschränkten Maße statt; insbesondere ohne militärische Kunstflugstaffeln. Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin ist bis zum heutigen Tag die einzige deutsche Veranstaltung, auf der militärische Kunstflugstaffeln auf Düsenflugzeugen seit dem Jahr 2000 mit Sonderauflagen wieder auftreten dürfen. Selbst dort sind besonders spektakuläre und gefährliche Flugmanöver, so auch sämtliche Begegnungsmanöver, untersagt. Zum Hafengeburtstag der Hansestadt Hamburg im Mai 2009 flog zum ersten Mal seit August 1988 wieder eine militärische Kunstflugstaffel – die Patrouille Suisse – außerhalb der ILA Berlin in Deutschland.

    Aus diesem Grund bin ich gegen diesen Vorschlag.

    Mir ist mal folgendes passiert:


    Eine Gruppe unserer AGT's hatten eine Übung mit Flaschenluft gemacht und da meine Arbeitsstelle auf dem Weg zur Kreisfeuerwehrhaus lag, wurde ich gebeten, die leeren Flaschen doch bitte dort abzugeben.

    Also mein Auto rückwärts vor ein Tor gefahren (Stellplatz HLF), Flaschen rein und Kofferraum zu. Dann bin ich mir rein ins Gerätehaus und meinte noch, wird ja wohl kein Einsatz kommen. Wir plaudern und scherzen, hören im Funk den Ton für eine Sirenenalarmierung und schon läuft das Ding aufm Dach.

    Also ich schnell in mein Auto gesprungen und auf Seite gefahren. Wieder rein ins Gerätehaus, umziehen und siehe da, HLF schon weg, waren ja genug Kameraden im Gerätehaus.

    Also zielstrebig zum LF gegangen (vor dem der MTW stand) und der Fahrer meinte zu mir, fahr den mal raus. Also MTW rausgefahren, wieder rein ins Gerätehaus, LF war weg.

    Also denke ich mir, machst du den GF auf der Leiter. Vor dieser steht aber der ELW. Und was meinte der Maschinist der Leiter zu mir? Fahr mal den ELW weg. Ich rein in den ELW, DLK raus zur Einsatzstelle.

    Da dachte ich mir, genug gerannt, warte hier im ELW auf den Chef. Und der kam nicht... Das 2. LF raus (es brannte in einem total verbauten Mehrfamilienhaus, richtig große Sache.

    Der MTW raus, ich stand da, RW und GW-Öl raus, der Chef nicht zu sehen. Da, ein Toyota Tercel, Chef kommt, ELW rückt aus.

    Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen, ich bin im Gerätehaus als der Alarm kommt und rücke mit dem letzten Auto raus...