Beiträge von Roger Calahan

    Es gibt schon zahlreiche gute Vorschläge im Forum - Sie müssen nur umgesetzt werden.
    Ich hatte gehofft, daß durch den zur Abstimmung gestellten Vorschlag der Weg dahingehend "geebnet" wird.

    Dein Vorschlag, Einsätze die die SEG Zwingend erfordern eben bestehendes ändern würden. Mein SEG Konzept bzw. ist darauf ausgelegt meinem RD im Spiel bei MANV Lagen (alles über 10 Verletzte) zu unterstützen. Einsätze, die die SEG zwingend erfordern, würden mich zwingen entweder meine SEG oder meinen RD massiv auszubauen oder eben die SEG nur noch zu den besagten Einsätzen zu schicken.

    Ich dachte es schon klargestellt zu haben - ich bin zwar für MEHR SEG Einsätze (und FZ),
    aber möchte NICHT bestehende Einsätze dahingehend ändern wollen - gerne aber neue Einsätze MIT der SEG.

    In so fern würde sich doch auch garnicht soviel ändern... zumal du ja ohnehin SEG-Einheiten hast - und mitschickst.

    Bevor die SEG Pflicht wird, sollte diese erstmal weiter ausgebaut werden (sie verschiedene Vorschläge im Vorschlagsforum). Und bei geplanten Einsätzen ist ja zum Teil schon so, dass die nur mit SEG kommen können.


    Das Problem ist, wenn ich jetzt mal ins Reale gehe: so gibt es Landkreise, da werden die SEGs (bzw. OVs) nur für SanDienste genutzt, und die ManV-Lagen durch den Regel-RD abgearbeitet. Oder die SEG wird nur bei eher unkritischen Sachen gerufen (wie die von die beschriebene Betreuung im Stau stehender).

    Aktuell ist die SEG aber rein eine Behandlungs- & Transportkomponente, was auch rein durch den Regel-RD abgearbeitet werden kann.


    Sollte die SEG weiter ausgebaut werden, kann man sich gerne wieder über Einsätze, die nur mit Besitz von SEG-Wachen auftreten, reden.

    Vielen Dank, endlich jemand, der versteht was ich meine.

    Ich bin absolut dafür, die SEG auszubauen - Vorschläge dazu gibt es ja reichlich.

    Nun, sie würde doch weiterhin freiwillig bleiben -
    es geht doch um neue Einsätze, und nicht darum, bestehende zu ändern...

    Der MTW wird bei mir für die Unterstützung THW-Wasserrettung genutzt. ;-)

    Ich bin mir nich sicher, ob du bewusst abwertend schreibst, oder es einfach so deine Art ist...

    Ich jedenfalls halte mich nicht für dumm, und bei mir rollt ab dem 5er Pack neben dem LNA auch immer SEG mit. Sofern du mir da also was neues zu erzählen wolltest - bitte früher aufstehen - und gerne einen anderen Ton anschlagen.

    Es mag sein, daß nicht jeder immer deiner Meinung ist, aber deshalb ist er noch lange nicht dumm.
    Vllt. denkst du darüber ja mal kurz nach..

    Wenn man eine Armada an Rettungswagen hat, kommt man im Spiel auch ohne SEG gut klar. Warum muss man das demnach voraussetzen?

    Dieser logik nach, würden 50 Feuerwehrleute mit ner Schippe in der Hand den THW Radlader überflüssig machen. ;-)

    Mal im Ernst: SEG Einheiten gibt es ja nicht vollkommen grundlos - und sie werden, vor allem in der Fläche (Pampa) - bei grösseren ManE / ManV auch schonmal angefordert. Es wird ja niemand gezwungen, SEG zu bauen, wenn er nicht will, das einzige "Pflichtgebäude" im Spiel ist die allererste Feuerwache - wobei man selbst dort was anderes wählen kann. Ich verstehe nicht, warum es ein Problem darstellen soll, wenn die SEG aufgewertet wird, und ein paar Einsätze bekommt...
    Möglichkeiten gäbe es da ja viele - insbesondere bei den geplanten Einsätzen - aber eben auch bei vielen anderen.
    Denken wir nur an "Kleinigkeiten" wie Decken und Tee im Stau verteilen, oder whatever.

    Es muss ja niemand - aber warum soll denen verweigern, die da Spaß dran hätten?

    Ich denke, daß grade die SEG ein paar Einsätze verdient hat - und da bietet sich ein ManV, bzw. ManE auf jedenfall an.

    Ich denke dabei durchaus auch an realle Einsätze, wie zb. die Grossevakuierung in Paderborn (Bombenfund - Altenheime und Krankenhäuser betroffen) letztes Jahr - ohne SEG wäre das so nicht durchführbar gewesen.

    Weil die SEG nur eine optionale Wache ist und keine Pflicht, und so sollte es auch bleiben.

    es gibt Spieler, die sich einen SEG "Ausbau" wünschen, und es gibt welche, die das nicht tun.
    Ich verstehe das Problem nicht - wer keine SEG mag, braucht keine bauen, aber muss eben ggf. auf 1-3 Einsatzszenarien verzichten -
    so wie es andere tun, die keine BPOL bauen, oder kein THW... oder, oder, oder.

    Was spricht denn nun dagegen, wenn es ne Handvoll Einsätze für bzw. mit der SEG gibt?

    Nur als Anmerkung, bei den Einsätzen (+SEG) wird die SEG damit zu einer Pflichteinheit oder weiterhin auf dem Freiwillig wird nirgends gefordert basis?

    Auch wenn ich die Frage nicht beantworten kann - Ich bin FÜR mehr SEG Einsätze, und hätte keine probleme damit, wenn es Einsätze gibt, die SEG-Wachen voraussetzen.
    Ich wüsste nichts, was dagegen spricht. (Ich würde gerne ohne Polizei spielen - würde mich aber von fast allen grösseren Einsätzen ausschliessen.)

    So wird also reagiert, wenn man komplett dagegen ist!!!

    Deine Unterstellungen kannst du dir sparen. Nur weil bei dir was komplett falsch läuft, ist dies nicht unser aller Problem. Es ist rumpfuschen!

    Ich kann es mir im übrigen leisten RD zu senden und dann off zu gehen, da mein ELW SEG arbeitet!

    Die Reaktion ging nicht gegen eine andere Meinung, sondern gegen den unterschwelligen Ton, samt Vorwurf gegen den Verband samt Admins.
    Ich finde eine solche Antwort anmassend und unnötig scharf formuliert.

    (nur zur Erklärung des Tons)

    selbst in meinem ursprünglichem Vorschlag wurden Massnahmen genannt, die einen Missbrauch ausschliessen sollen. Ruhig nochmal lesen.
    Und nein, es geht nicht darum, anderen rumzupfuschen, sondern einsätze beenden zu können.
    Wenn du dich also als persönlich potenziell geschädigt siehst - warum schickst du deinen RD zu Verbandseinsätzen, und gehst dann off?
    Scheint ja dann also nicht so ein internes Problem zu sein, oder?

    Nochmal kurz und bündig: Natürlich sollte sich jeder um seinen RD kümmern - aber wenn er es eben nicht macht?

    Dann hole ich den Thread mal wieder aus der Versenkung... ;-)


    Problem:

    Das ELW/SEG sollte die Einsatzleitung des RD vor Ort übernehmen. Warum also, sollte diese Funktion nur auf den eigenen RD begrenzt sein?

    Leider kommt es gelegtlich vor, daß ein Kollege einen RTW zum grösserem Einsatz schickt, und danach offline geht.

    Das ELW/SEG vor Ort kümmert sich aber nicht darum, weil es kein eigener RTW ist.

    Folge:

    Es muss eine Stunde gewartet werden, bis ein Sprechwunschadmin den RTW heimschickt.

    Verständnisproblem (Logik):

    Entweder, es ist ein ELW, oder nicht - bei der FW muss auch nicht jeder ein ELW schicken.

    Contra:

    Ja, es gibt die Einstellungen "eigene KH" etc. diese werden aber nur beachtet, wenn man den ein ELW mitschickt. Ja, es könnte einen "MIssbrauch" geben, 50% zu kassieren - aber - jeder kann seine ELW ja selbst entsprechend einstellen.

    Fazit:

    Wem bringt das 1h warten und dann nach Hause schicken etwas? Spätestens dann, wird eine globale Funktion des ELW doch sinniger, als ein Sprechwunschadmin.

    Lösungsansatz:

    Ist ein ELW/SEG vor Ort, übernimmt es die Einsatzleitung für den anwesenden RD, ggf. nach den Einstellungen des jeweiligen RD-Inhabers und nach einer gewissen Wartezeit für die Spieler ohne SEG-Einheiten.

    Spätestens jedoch, nach einer Wartezeit von 30-60 Minuten, um hier einen kleinen Vorteil des FZ gegenüber dem Sprechwunschadmin zu wahren.

    Ziel des Vorschlags:

    Es geht NICHT um die Möglichkeit, eigene KH zu füllen - sondern ausschliesslich darum, die Einsätze sinnvoll abschliessen zu können.

    *Leider kommt es vor, oft sogar garnicht beabsichtigt, daß Spieler RTW schicken, und danach offline sind. Einige Einsätze generieren ja auch erst im Laufe der Bearbeitung Patienten (Helikopter im Baum). bevor also, unter Berücksichtigung von einer Wartezeit für den RD-Inhaber, ggf. dessen ELW/SEG Einstellungen dem ELW/SEG vor Ort die Möglichkeit einräumt, diese Sprechwünsche zu bearbeiten.
    Schlimmstenfalls kann daran ja der Einsatz selbst scheitern (24h).


    Denkbar wäre allerhöchstens, dass der ELW-SEG des/eines (min. Sprechwunsch-)Admins (globale Einstellung in der Hauptleitstelle) nach Ablauf der Wartekriterien für die Auflösung fremder Sprechwünsche und einer zusätzlich definierbaren Wartezeit die Patienten in das jeweils nächste Verbandskrankenhaus schickt. Bei Entlassen erzeugt man ja doch gelegentlich Kollateralschäden, etwa wenn RTW und NEF von verschiedenen Spielern sind. Ebenso könnte nach Ablauf der Kriterien dann ja dere NEF-Besitzer das Ziel vorgeben, wenn der RTW-Besitzer es nicht tut...

    Wirklich nötig ist beides nicht: genügend Sprechwunschadmins ernennen und wenn ein Spieler dauerhaft aneckt mal adminseitig ein ernstes Wörtchen reden...

    Im Gegensatz zum Sprechwunschadmins, könnte der Patient aber so im KH versorgt werden, und der RD seine Credits bekommen.

    - eine wartezeit ist ja vollkommen ok und sinnvoll -

    ELW 1/SEG soll alle Sprechwünsche abarbeiten können. Auch die von anderen Spielern wäre ein Thema wo das diskutiert wurde.


    Warum ist das blöd (wie ich finde): das ist faktisch eine Möglichkeit fremde Fahrzeuge zu steuern - in welche KHs mit welchen Abgaben und bis zu welcher Entfernung ich meine RTW schicke ist allein meine Entscheidung und die lasse ich mir nicht nehmen, genau wie ich anderen Spielern nicht vorschreibe z.B. nur meine KH zu nutzen.

    Und selbst wenn das durchgeht: was passiert wenn von verschiedenen Spielern ELW vor Ort sind, nach wessen Vorgabe wird dann gearbeitet?

    Die Langform davon kann man in Post #14 i verlinkten Thema finden.

    Danke, habe ich nachgelesen, und verstehe die Einwände.
    Eben drum, schrieb ich ja, daß zunächst die einstellungen eines ggf. vorhandenen eigenen (RD-Inhabers) ELW/SEG (ob vor ort oder nicht) abgerufen werden könnten, sofern vorhanden (wobei das auch wieder murks ist - hätte er ja mitschicken können), oder für spieler eine SEG eine Wartezeit einräumt.
    Gibt es ja bereits jetzt, mit dem SprechwunschAdmin - nur dann eben ganz ohne Geld.
    Ich persönlich schalte gerne Einsätze frei - aber muss mich gelegentlich darüber ärgern, dass mir jemand kurz vom ins bett gehen nen RTW schickt, und nicht bearbeitet.
    also 1h warten - oder nichts mehr freigeben.
    Ist das sinnvoll?

    Moin - ich möchte nochmal 2-3 Seiten zurück ;-)

    ELW/SEG - Sprechwünsche

    Auch ich frage mich nach dem Sinn, dass es nicht möglich ist, Sprechwünsche der verbandskollegen zu bearbeiten.
    (Ja, wiki gelesen, funktionsweise bekannt, etc.)

    wie der Name sagt, erfüllt das FZ die Einsatzleitung - bei der FW muss auch nicht jeder ein ELW mitschicken.
    Das Problem mit der KH-Zuweisung hatte ich zwar nicht direkt auf dem schirm - aber das könnte man ja evtl. berücksichtigen;
    Hat der Besitzer KH - Hat er eigene ELW/SEG / wie sind diese eingestellt. (hier kann man auch Abgabe% einstellen)
    Vermutlich viel aufwand, und wieder nicht für alle richtig...

    Und dennoch würde es Sinn machen, finde ich.

    Es soll ja nicht darum gehen, eigene KH damit zu füllen, sondern grössere Einsätze abschliessen zu können