[Feuerwehr] - Wechselladerfahrzeug (WLF)

  • Meistens halte ich mich aus den Feuerwehrdiskussionen ja raus, aber: Ist es nicht etwas verfrüht über die Container MANV, Dekon-P, oder Wasserrettung zu sprechen?


    Die grundsätzliche Besonderheit des WLF ist (wenn ich das so richtig sehe), dass ich mit einem Fahrzeug wechselnde Spezialfunktionen wahrnehmen kann und mir nicht mehrere spezialisierte Gerätewagen kaufen muss.


    ERGO: Ein WLF im Leitstellenspiel erspart mir Fahrzeuge wie GW-Öl, GW-Mess etc. anzuschaffen. Da es (noch?) kein GW-San/Rett, GW-DekonP oder GW-WR/Taucher im Spiel gibt, brauchen wir auch noch keine Alternative in Form eines Abrollbehälters.


    So zumindest meine Meinung. Aber einem WLF stelle ich mich nicht entgegen, zumal es sich mit dem nun verfügbaren Anhängerkonzept sicherlich mit weniger Programmieraufwand implementieren lässt.

  • Das meinte ich auch. Alles, was es als AB gibt, gibt es eigentlich auch als GW. Zur Zeit gibt es folgende GW:
    Öl
    Atemschutz
    Messtechnik
    Gefahrgut
    Höhenrettung
    Diese sollten auch als AB existieren (z.B. AB-Öl, AB-A).
    Den RW kann man durch einen AB-Tech/AB-Rüst ersetzen.
    Den ELW 2 sollte es jedoch auch als AB geben (AB-Einsatzleitung)

  • Also zum Thema "Wechselladerfahrzeug" dieses Fahrzeug würde ich hier im Spiel herzlichst begrüßen.... , da ich finde da es in Deutschland ein weit verbreitetes Fahrzeug ist zumindest bei den Berufsfeuerwehren. Ein weiterer Vorteil der vorallem für das Spiel und alle Mitspieler hier spricht wenn das WLF mit all den entsprechenden AB´s kommt dann verbrauchen wir auch weniger Stellplätze für all die Fahrzeuge die man dann einzeln kaufen müsste. Dann kommen wir gleich zum nächsten Thema für das WLF sollte ein "Stellplatz" der Wache berechnet werden und für die AB-Stellplätze hätte ich gesagt das selbe Prinzip wie bei der "Rettungswagen-Erweiterung".


    Abrollcontainer Einsatzleitung:


    Der Abrollbehälter Einsatzleitung wird von der Führungsgruppe zur Koordination mittlerer und größerer Einsätze der Feuerwehr und des Katastrophenschutzes genutzt. Es wird häufig anstelle eines ELW 2 genutzt; mehrere Abrollbehälter können auch die Leistungsfähigkeit eines ELW 3 ergeben.


    Abrollcontainer Umweltschutz/Strahlenschutz/Gefahrgut: (umfasst: AB-Öl, AB-Gefahrgut, AB-Atemschutz, etc.)

    Der Abrollbehälter Umweltschutz wird bei Chemie- und Gefahrgutunfällen eingesetzt. Verladen sind Dichtmaterialien, um die Ausbreitung von Schadstoffen zu verhindern, sowie Materialien zur Beseitigung der ausgelaufenen Stoffe. Auch die persönliche Schutzausrüstung für die Feuerwehrkameraden, wie Atemschutzgerät und Chemieschutzanzug, sind verladen.


    Abrollcontainer Schlauch:


    Der Abrollbehälter Schlauch wird bei Großbrandeinsätzen verwendet, um längere Schlauchleitungen zu verlegen; z. B. um einen Waldbrand zu löschen, der weit von einer Stadt oder einem Gewässer entfernt ist, oder wenn die vor Ort vorhandenen Wasserreserven aufgebraucht sind. Oftmals dient als Orientierung die Beladung eines Schlauchwagen 2000.


    Abrollcontainer Wasser/Schaum:

    Der Abrollbehälter Wasser/Schaum stellt die Wasserversorgung an unzugänglichen Stellen wie Wäldern oder Aussiedlerhöfen sicher. Somit hat die örtliche Feuerwehr einen Puffer bis die Löschwasserversorgung über eine längere Distanz eingerichtet wurde. Da so ein Fahrzeugtyp selten gebraucht wird, wird er meistens mit Abrollbehälter realisiert.


    Abrollcontainer Rüst:


    Auf einem Abrollbehälter Rüst sind Gerätschaften zur Technischen Hilfe verladen. Dieser wird unter anderem bei Verkehrsunfällen eingesetzt. Mit schweren hydraulischen Rettungsgeräten können eingeklemmte Personen aus den Fahrzeugen befreit werden. Der Abrollbehälter Rüst ist beladungstechnisch mit einem Rüstwagen vergleichbar.


    Abrollcontainer Logistik:


    Es existieren bei einigen Feuerwehren Abrollbehälter, die im Wesentlichen dem Transport von verschiedenen Gerätschaften dienen und variable bestückt werden. Sie dienen daher im Grundgedanken dem Transport wie auch die Gerätewagen Logistik.


    So das wären schonmal die "Abrollcontainer" die ich mir hier im Spiel vorstellen könnte. Weitere "AB´s" wie u.a. "Hochwasser, MANV, Mulde" könnte man ebenfalls im weiteren Verlauf mit passenden Einsätzen hinzufügen. Alle Beschreibungen stammen von (Wikipedia) und sollten nur nochmal als Vorstellung bzw. Beschreibung dienen.


    gruß

    Einmal editiert, zuletzt von Flo. Goettingen 10/26 ()

  • AB-Universale-Eierlegende-Wollmilchsau: Oder einfach AB-USG/ASG/GAS
    Ist natürlich klar das ein Abrollbehälter einen GW-G, GW-A und GW-Öl vollständig ersetzten und ablösen kann. Bitte kommt auf den Boden der Tatsachen ein Abrollbehälter ein Fahrzeug, hier gibt es nicht das Motto 2 Fliegen mit einer Klatsche (Ausnahme bildet das HLF und das Argument zählt hier nicht)
    AB-Wasser-Schaum bzw. AB-Tank/Wasser-Schaum
    Macht hier im Spiel keinen Sinn da kein größeres Tanklöschfahrzeug (3000 bzw. 4000) nachgefordert wird. Und als LF-System eher fraglich denn dieser Behälter hat nicht mal die Normbeladung eines TLF 2000 an Bord.
    AB-Logistik
    Hier stelle ich mal das allgemeine Frage nach welchem System?? Sinn im Spiel


    Es ist schön das man was kopiert aber man sollte es schon anpassen bzw. selber noch mal lesen.


    Auch zum Beitrag davor .. wie soll man sich einen AB-Höhenrettung vorstellen das gibt es nicht.. Messfahrzeuge machen Messfahrten ein Behälter wird auf den Boden gesetzt und bewegt sich dann nicht mehr.. auch in dem Beitrag davor Wasserrettung oder Taucher als Behälter.. da zieht sich dann aber kein Taucher während der Fahrt um oder...


    Hier mal ein Vorschlag von meiner Seite, das Konzept dahinter ist für Landkreis-Nachbauer als auch den fiktiven Spieler passend. Es wird hier nichts geschenkt sondern mit Sinn und Logik gearbeitet. Denn sonst kauft man sich nur noch Träger-Fahrzeuge aber hat am Ende dann dadurch weniger Spielspaß (meine Meinung)




    Wechselladerfahrzeug (WLF)
    Kosten: 20.000 o. 25.000 Credits
    Besatzung: 3 Feuerwehrkräfte
    Einsatzgebiet: Sonderfahrzeug-Ersatz
    Kategorie: Andere Fahrzeuge oder Neu Wechsellader und Abrollbehälter


    Variante 1
    Ausbaustufe Container-Abrollbehälter-Halle/Unterbringung
    Ausbau/Erweiterung-Kosten (einmalig): 50.000 Credits - keine Vorausetzungen
    Ein Abrollbehälter = 1 Stellplatz (analoges System zum RTW/KTW-Ausbau)


    Variante 2
    Ausbaustufe Container-Abrollbehälter-Halle/Unterbringung
    Ausbau/Erweiterung-Kosten (einmalig): 50.000 Credits - keine Vorausetzungen
    Kosten pro AB-Stellplatz: 25.000 Credits
    Anzahl: 4-5 Stellplätze pro Feuerwache


    Abrollbehälter:
    Anlag zu den Sonderfahrzeugen bzw. Gerätewagen gibt es folgende Abrollbehälter
    AB-Rüst - RW
    AB-Wasserförderung o. AB-Schlauch - SW
    AB-Atemschutz - GW-A
    AB-Öl - GW-Öl


    Inwiefern GW-G und ELW 2 wegen der Sonderausbildung als AB umsetzbar sind lasse ich mal offen..
    AB-Gefahrgut = GW-G
    AB-Einsatzleitung - ELW 2
    Jeder Abrollbehälter kostet so viel wie es als Fahrzeug kostet dadurch entstehen keinerlei Nachteile.. oder Alternativ jeder Behälter kostet 20.000 Credits


    Man kann dem WLF sofern es Programmiertechnisch möglich ist einen AB direkt zuordnen (aufgesattelt) ein Ab und Aufsatteln dauert 1-2min wenn es nicht geht dann eben ohne Zeit.


    Damit wäre ein Vernünftiges System geschaffen womit meiner Ansicht nach jeder Spieler mit leben kann je größer man ist desto mehr Geld hat man sowieso übrig auf meinem Konto und diese kleinen Summen hat schnell wieder drin.


    Andere Sonderfahrzeuge wie GW-Mess, GW-Höhenrettung sind auf Grund realer Basis sowie Einsatztaktitischen Gründen nicht durch Abrollbehälter zu ersetzten auch ein AB-Tank/Wasser-Schaum macht hier im Spiel zur Zeit keinen Sinn da es sich dabei rein um ein Wasser-Zubringer handelt ohne Norm-Ausrüstung wie man sie auf einem TLF 3000 bzw. TLF 4000 findet, geschweige denn eine FPN 10-2000.


    Das Grundsatz wichtige ist hier bei das WLF soll keine Pflicht sein. Denn wie viele Feuerwehren sowohl BF als auch WF oder FF besitzen denn wohl einen AB-Tank/Gefahrgut oder einen AB-Bahn geschweige denn ein AB-MANV. Das Fahrzeug soll was für die größeren Spieler sein und auch im Spiel keine Nachteile erzeugen.
    Ich bin mit gutem Konzept und Sinn dafür aber nicht mit irgendwelchen komischen Ominösen Ideen die langfristig nichts bringen.

    Profilbild: DLK 23/12 Freiwillige Feuerwehr St. Georgen (Schwarzwald), aufgenommen 2017

  • Also die Idee ist nicht schlecht.
    In sachen programieren müssen wir einfach Abwarten.
    Nur Sebastian weiß da mehr, nämlich ob er es einbindet oder nicht.
    sollte es kommen, wäre ich aber auch dafür, das nur die bekannten Gw´s
    als ab´s gibt.
    also GW-a
    GW-L2
    GW-Öl
    RW
    bei GW-h und Elw2 wäre wieder die frage wegen Leute.


    Bei mir im Kreis gibt es auch 2 WLF´s.
    aber nur als Kreisfzg, sprich die stehen in der Kreiswache
    und werden bei Großeinsätzen nachalarmiert.

  • Zur Ausbildung der Besatung bei AB-Einsatzleitung, AB-Mess, AB-G, (AB-H):
    Bei Fahrzeugen mit Anhänger hat der Anhänger in diesem Spiel kein Besatzung, was ja auch logisch ist. Für den WLF könnte man das ja ändern. Dann wird die Besatzung Dem AB zugeordnet und der WLF ist unbesetzt

  • @BobBrandie
    ich glaube du Liest falsch.. Gerätewagen-Messtechnik sind nicht nur da um Messtechnische Ausrüstungen zu stellen (die kann ich auf nem ELW 1 unterbringen) sondern auch um Messfahrten durch zu führen dafür hat das Fahrzeug extra mind. 2 Schilder mit Aufschrift MESSFAHRT. Und dein Beispiel ist auch wieder ein Mischding.. sowohl für die Messtechnik als auch für Strahlenschutzeinsätze. Zumal es vllt. Deutschlandweit nicht mal ne Handvoll Mess-Behälter gibt.
    Einen AB-Höhenrettung macht keinen Sinn da es sowas nicht in der Realität gibt wenn doch dann ist es auch wieder ein Ding was es vllt. 1-2x in Deutschland gibt wenn es das überhaupt gibt.


    Ein wenig Realität schadet nie, zu mal ein realer Hintergrund immer Sinnvoll ist ansonsten reicht ja auch ein GroßesUniversalHilfeleistungstanklöschfahrzeug mit Drehleiter 9000 das alle Einsatzbereiche abdeckt.
    Ein Wenig Sinn und Strategie mit Konzept sollte immer vorhanden sein sonst kann ich ja auch sagen ich will das GW-A und GW-Mess in einem Fahrzeug sind weil das bei der Wehr XY so ist und ich im Spiel die Wehr XY habe und nun 2 Fahrzege haben muss was doof ist.

    Profilbild: DLK 23/12 Freiwillige Feuerwehr St. Georgen (Schwarzwald), aufgenommen 2017

  • Moin, hier nochmal mein Beitrag zu den WLF´s


    Generell ist das doch die Debatte Abrollbehälter gegen Gerätewagen. D.h. beides hat seine Vor- und Nachteile



    GW:


    + Schnell vor Ort


    - Personalbedarf(min. 1x pro Fahrzeug)


    -Wartungskosten (Fahrzeugverschleiß)


    -Stellplätze (1 Halle pro Fahrzeug


    „Experten“ können z.B. Mit MTW´s vor Ort sein



    AB


    +Nur den Verschleiß von WLF´s (geringerer verschleiß)


    +weniger Personal(1 Fahrer für alle AB´s)


    +Stellplätze nur für die WLF nötig AB´s auf dem Hof Lager bar


    -langsameres Anfahren (evtl. mehrmals fahren)



    Wenn ich nun mit einem Sonderfahrzeug das ganze Gebiet abdecke, muss ich dann gucken was sich für mein Gebiet anbietet.


    Wenn ich z.B. auf kleinem Raum bin und kurze Wege habe, bietet sich das WLF an.



    Wenn ich z.B. auf Großer Fläche verteilt bin wiederum die GW´s


    Wenn diese In das Spiel hineinkommen würde ich mich dafür aussprechen, dass die WLF mit AB günstiger sind als ein GW.



    D.H. einmalig eine Halle oder einen Abstellplatz für die AB bauen und die WLF als „normale Fahrzeuge“ in die Halle stellen. Sodass ich dann für neue AB keine (oder minimale Kosten von mehreren max. 2000 € habe).



    Zum Prozess beim Ausrücken:


    Das würde ich ähnlich gestalten wie beim THW:



    die Prozedur WLF mit AB aufgesattelt in Halle:


    Alarm für AB-1:


    Eingestelltes Trägerfahrzeug: WLF 1


    Alarm für AB-1 => WLF 1 rückt mit AB-1 aus



    Alarmiere ich das WLF separat (Alarm für WLF 1) und wähle dazu kein AB aus fährt dieses Leer (OHNE AB) zum Einsatzort z.B. um andere AB´s zurück zu holen.



    Wenn ich einen AB alarmiere auf dem Kein „Trägerfahrzeug“ voreingestellt ist und ein WLF in der Halle steht würde ich sagen kommt ein Funkspruch (Status 5) „Hier WLF-2 frage sollen wirmit AB-3 zum Einsatzort ausrücken?“ den man dann mit 2 Buttons „JA“ und „NEIN“ quittieren kann.



    Zu den AB´s


    Ich würde folgende AB´s einführen:


    AB-Gefahrgut


    AB-Atemschutz


    AB-Schlauch/Wasserförderung (2000m)


    AB-Rüst



    Weitere AB´s würde ich einführen wenn die jeweiligen Sachen im Spiel eingeführt sind, allerdings kann ich mich meinen Vorschreibern nur anschließen, es sollte realistisch bleiben und sollte keine Pflicht werden. Das Personal sollte dann weiterhin mit anderen Fahrzeugen nachgeführt werden, z.B. mit LFs oder MTWs. Sollte dieses fehlen kommt die Meldung „es werden noch Personen mit XXXXX-Lehrgang benötigt“.


    MFG Grisu

  • Ich wäre auch für WLF`s. Denn eine Wehr bei uns im Lkr. hat zwei WLF und 5 AB`s. Einer hat immer AB-Rüst drauf, der zweite AB-Tank. So müsste ich mehrere Sonderfahrzeuge dort stellen, wobei es ja hier nicht mal einen Dekon-P gibt den ich da dann auch bräuchte. Hallen ausbau zum Standart Preis, WLF zum Preis eines LF 16 und AB`s je nach Ausstattung von 5000 - 15000 fertig.

  • Man müsste aber doch dann AB´s kaufen. Wie teuer wären die AB´s denn? Sonst finde ich es gut.

    Zurzeit weiß das keiner. Es weiß auch noch keiner, ob man für jeden AB einen eigenen Stellplatz braucht oder nicht ... Ist alles noch in der Planung. Sebastian wird aber sicher rechtzeitig weitere Infos geben :-)

  • Da es laut den letzten News nach Sebastian´s Urlaub das WLF kommen soll habe ich mir die Mühe gemacht und hier meinen Vorschlag aufgeführt, wahrscheinlich wird ein Teil oder der gesammt Vorschlag so oder so ähnlich schon genannt, aber schreibe den Vorschlag jetzt trotdem mal auf.


    1. Das Fahrzeug


    Das WLF ist mit einer Trupp- oder Staffelkabine verfügbar, der Preis sollte gleich sein, und zwischen 5.000 und 10.000 Credits (Cr.) liegen.
    Und einen normalen Stellplatz benötigen.



    2. Die Abrollbehälter


    Es gibt 2 Arten von Abrollbehälter,


    Typ a) Abrollbehälter wie AB-Atemschutz, AB-Öl oder AB-Gefahrgut sollten vorhandene GW ersetzen können und andersherum.


    -AB-Atemschutz ersetzt den GW-A, der Preis sollte zwischen 7.500 und 11.860 Cr. liegen, das wären rd. 2/3 bis vollen Preis des GW´s.
    -AB-Öl ersetzt den GW-Öl, der Preis sollte zwischen 8.000 und 12.000 Cr. liegen, das wären rd. 2/3 bis vollen Preis des GW´s.
    -AB-Gefahrgut ersetzt den GW-G, der Preis sollte zwischen 12.800 und 19.200 Cr. liegen, das wären rd. 2/3 bis vollen Preis des GW´s.
    Das ausgebildete Personal muss auf dem WLF sein, damit das Fahrzeug + AB ausrücken kann.
    weitere AB´s wie Einsatzleitung, Schlauch oder weitere sind auch möglich, nach dem gleichen Prinzip


    Typ b) Abrollbehälter wie AB-Rüst, AB-Schaum bzw Sonderlöschmittel kann eventuell vorhandene Fahrzeuge ersetzen ABER nicht andersherum, das heißt, diese AB´s können nachgefordert wird.


    - AB-Rüst ersetzt den RW, aber der RW kann nicht den AB-Rüst ersetzen. Der Preis sollte zwischen 12.000 und 15.000 Cr. liegen, also etwas mehr als ein RW. Der AB-Rüst kann bei verschiedenen Einsätze wie Brand in Werkstatt, Sporthallenbrand, Aufgerissener Öltank oder LKW umgestürzt nachgefordert werden.


    - AB-Schaum bzw Sonderlöschmittel Der Preis sollte zwischen 12.000 und 15.000 Cr. liegen und kann bei verschiedenen Einsätze wie Lagerhallenbrand, Tankstellenbrand, Gefahrgut-LKW verunglücktoder Brennender Güteranhänger nachgefordert werden.


    weitere AB´s sind möglich



    3. Die AB-Halle


    Damit die AB´s des Typs B und das ganze WLF-Konzept nicht zur Pflichtkauf wird, wird eine ähnlich wie der RTW-Anbau, eine Halle gebaut Bauzeit zwischen 3-7 Tage, Preis zwischen 25.000 und 100.000 Cr. pro Stellplatz Es sind 2/3/4 oder 6 Stellplätze * möglich.




    Da ich das THW nicht besitze weiß ich nicht wie die Zuweisung von Fahrzeug und Anhänger funktioniert. Aber ich könnte mir das selbe System auch bei WLF und AB vorstellen.


    Zuweisungart 1)
    WLF hat 2 oder 3 AB´s zugewiesen bekommen, alle ABs stehen in der Halle.
    Wird der AB-A benötigt wird er mit einer Zeitverzögerung von 10-20 Sek. aufgesattelt und zur Einsatzstelle gebracht und wieder abgesattelt. Das WLF bleibt dann vor Ort.
    Werden die ABs A und C benötigt wird der AB-A mit einer Zeitverzögerung von 10-20 Sek. aufgesattelt und zur Einsatzstelle gebracht und wieder abgesattelt. Anschließend folgt unter SoSi- Fahrt wieder zur Wache und holt den AB-C ab wird zur EO gebracht. Das WLF bleibt dann vor Ort.



    Zuweisungart 2)
    WLF hat ein Primär-AB und 1-2 SekundärAB´s zugewiesen bekommen, Primär-AB ist aufgesattelt und SekundärAB´s stehen in der Halle.
    Wird der Primär-AB benötigt rückt das WLF+AB direkt aus, ohne Zeitverzögerung. Das WLF bleibt dann vor Ort.
    Wird einr der SekundärAB´s benötigt, wird der Primär-AB Zeitverzögerung wird er mit eine Zeitverzögerung von 10-20 Sek. abgesattelt, ein SekundärAB aufgesattelt und zurEinsatzstelle gebracht und wieder abgesattelt. Das WLF bleibt dann vor Ort.


    *Die Anzahl der AB-Stellpätze hängen mit der möglichen Zuweisung zusammen sind 3 ABs pro WLF möglich dann 3 oder 6 Stellplätze, sind nur 2 möglich


    dann sind dann 2/4 oder 6 Stellplätze für die ABs.


    Einsatzende ist erst dann wenn alle AB s mit dem WLF wieder im Stall sind.


    Verschiebung ist möglich in dem das WLF der aktuellen Wache-A den AB zur Wache-B bringt oder das WLF der Wache-B holt den AB von Wache-A ab.

    Vertreten in alle 53 Kreise und Großstädte in Nordrhein Westfalen
    Darüber hinaus bin ich in viele Ecken der BRD vertreten.