Ausbildungen und Erfahrung des Personals wirkt sich positiv auf Einsatzdauer aus

  • Ok, back to Topic. :D


    Ich finde die Grundidee mit den Erfahrungspunkten gut - es sollte aber kein "Automatismus" entstehen, dadurch werden nur große Spieler bevorteilt, die dafür nichts getan haben, außer länger dabei zu sein.


    Etwas anders würde es (für mich) aussehen wenn man aktiv einwirken muss, Beipsiel irgendeine Fortbildung an der Schule. Ich hab schon öfter gelesen dass so "normale" Lehrgände wir Truppführer, Gruppenführer, was auch immer nicht wirklich gewünscht sind. Wenn das aber eine freiwillige Sache wäre und man halt nur mit entsprechender Fortbildung noch mehr Erafhrungspunkte sammeln könnte (also Grenzen einführen die man nur mit eigenem Aufwand erhöhen kann) würde ich das absolut unterstützen.

    Genau SO wird für mich ein Schuh daraus! Wer seine Einsätze durch erfahrenes bzw. besser qualifiziertes Personal schneller abarbeiten will, sollte die Möglichkeit haben, zusätzlich freiwillige Lehrgänge - die NICHT ZWINGEND erforderlich sind - durchzuführen und sein eigenes Personal damit aufzuwerten!


    Denkbare Lehrgänge (ich orientiere mich da mal an den Lehrgängen für Freiwillige Feuerwehren in Niedersachsen, weil ich die kenne, aber vielleicht gibt es ja aus anderen Bundesländern auch sinnvolle Qualifikationen):



    • Atemschutzgeräteträger --> kann jedes Besatzungsmitglied eines Fahrzeugs haben; evtl. auch verpflichtend für GW-A/AB Atemschutz (alternativ für GW-A/AB Atemschutz den Lehrgang "Atemschutzgerätewart" verbindlich?)?
    • Sprechfunker --> kann jedes Besatzungsmitglied eines Fahrzeugs haben; ist Grundvoraussetzung für alle weiterführenden Lehrgänge ab Gruppenführer aufwärts
    • Maschinist --> kann jedes Besatzungsmitglied eines Fahrzeugs haben
    • Technische Hilfeleistung --> kann jedes Besatzungsmitglied eines Fahrzeugs haben, evtl. 3 Personen verpflichtend für RW und HLF?
    • Gruppenführer 1/Gruppenführer 2 --> max. 2 Personen mit dieser Qualifikation pro LF/TSF/TLF/HLF sowie ELW1, beim ELW2 maximal 3 Personen mit dieser Qualifikation (zusätzlich zum ELW2-Lehrgang)
    • Zugführer 1/Zugführer 2 --> max. 2 Personen mit dieser Qualifikation pro ELW2, zusätzlich zum ELW2-Lehrgang
    • ABC 1/ABC 2 --> max. 3 Personen mit dieser Qualifikation pro GW-Gefahrgut und pro GW-Messtechnik (zusätzlich zum Gefahrgut- bzw. Messtechnik-Lehrgang), max. 1 Person mit dieser Qualifikation pro ELW 2 (zusätzlich zum ELW2-Lehrgang)

    Alle weiteren Lehrgänge lasse ich mal weg, damit es nicht zu viel wird. Die ersten vier von mir genannten Lehrgänge sollten die Erledigungsgeschwindigkeit bis maximal 5 % steigern, die letzten 3 (bzw. 6, wenn man die jeweiligen Stufen 1 und 2 getrennt ausbilden lässt) bis maximal 10 %.


    Was haltet ihr davon?



    Edit: Ich habe mich nur zum Bereich Feuerwehr geäußert, mit Polizei, Rettungsdienst und THW kenne ich mich nämlich nicht aus. Wenn da jemand sinnvolle Lehrgangs-Vorschläge ergänzen könnte... :)

    Wie spaltet man ein Atom? --> Man gibt es einem Feuerwehrmann und sagt ihm, er soll es nicht kaputt machen! :D


    Freiwillige Feuerwehr Rethen (Leine) - Brandschutz und Hilfeleistung seit 1902!

  • sehr interessante Thematik!


    Ich sehe (wie auch andere) vor allem das Problem, dass irgendwann einfach alle auf maximalem Level sind und dann ist die Geschichte in meinen Augen wieder hinfällig, denn eigentlich bedeutet das, dass der Spieler einfach mehr Zeit investieren kann bevor er die volle Leistung bekommt (auch wenn volle Leistung eigentlich 110% bedeutet und nicht, dass bisher nur 90% geleistet wurde). Anders gesagt wäre das quasi eine "Anlernzeit" bis der Kamerad die volle Leistung bringt.
    Deshalb finde ich es MUSS in irgendeiner Art und Weise ein negativer Einfluss reingebracht werden. Sehr gut finde ich hier die Idee, dass "der Wert" sinkt, wenn Leute (längere Zeit?) inaktiv sind.


    Zusätzliche Lehrgänge zu implementieren würden mich ehrlichgesagt nur in meiner Meinung bestärken, dass das ganze Konzept eigentlich eine versteckte Grundausbildung der Leute ist, um deren Effizienz zu steigern. Ich möchte deshalb in den Raum stellen, ob man das ganze Konzept mit diesem Gedanken "aktiv" aufziehen möchte, das könnte dann in etwa so aussehen wie es @Bankwaermer vorgeschlagen hat.

  • Ich habe mir einmal Gedanken zu den bisherigen Ausbildungen an der Feuerwehrschule gemacht. Ich finde würde es schön finden, wenn man mit der Ausbildung nicht nur Sonderfahrzeuge besetzen kann, sondern der Ausbildungstand auch weitere positive Auswirkungen bekommt. Heraus gekommen ist folgender Vorschlag:


    Allgemeines:

    • jedes Mitglied einer Feuerwehr besitzt einen Ausbildungstand (0% bis mögliche 100%)
    • Ausbildung geht mit der Zeit verloren, muss also aufgefrischt werden
    • der durchschnittliche Ausbildungstand am Einsatzort hat Auswirkungen auf die Einsatzdauer
    • Möglichkeiten zur Steigerung sind Lehrgänge, Einsatzübungen und Übungsdienste


    Auswirkungen auf den Einsatz:

    • der durchschnittliche Ausbildungsstand am Einsatzort verkürzt die Einsatzdauer
    • der durchschnittliche Ausbildungsstand wird bei Ankunft eines neuen Fahrzeuges an der EST immer neu berechnet


    • Berechnung: Einsatzdauer alt / ((druchschnittlicher Ausbildungsstand / 100) + 1) = Einsatzdauer neu

      • Beispiel: Einsatzdauer alt = 13 min, d.Ausbildungsstand = 36%
        13/((36/100)+1)
        =13/(0,36+1)
        =13/1,36
        =9,5 min
      • somit kann die Einsatzdauer - mit 100% druchschnittlichem Ausbildungsstand an der EST - maximal halbiert werden (wenn ich richtig gerechnet habe ?(:D )


    Basis Ausbildungsstand:

    • der Basis-Ausbildungsstand geht nie wieder verloren
    • Möglichkeiten Basis-Ausbildungsstand zu bekommen:

      • Lehrgang FF - 12 Tage FW-Schule - Basis-Ausbildungsstand 25%
      • Lehrgang BF - 24 Tage FW-Schule - Basis-Ausbildungsstand 50%
      • es können auch nacheinander beide Lehrgänge pro Person besucht werden (somit dann Basis-Ausbildungsstand 75%)

    Aufbauender Ausbildungsstand:

    • der Aufbau-Ausbildungsstand geht nach der Zeit verloren

      • pro Woche nimmt der Stand um 2% ab
      • Permium-Spieler 1% pro Woche
    • Möglichkeiten Aufbau-Ausbildungsstand zu bekommen:

      • Lehrgänge:

        • die aktuellen Lehrgänge werden angerechnet
        • pro Lehrgangstag gibt es 2% (z.B. ELW-Lehrgang = 14%)
      • Einsatzübungen:

        • man kann ein Gebäude "Einsatzübung" an einen beliebigen Punkt setzen

          • Kosten = keine
          • pro 15 Feuerwachen kann eine Übung zeitgleich ausgeführt werden (Preminumspieler = pro 10 FW-Wachen)


        • klickt man auf das Gebäude hat am folgende Optionen:

          • auswählen kann man zwischen Brand / TH / ABC in den Größen:

            • Klein - benötigt = ein Lösch-/TH-/ABC-Zug - Kostet = 300 - Belohnung = 2% Ausbildungsstand für jede teilgenommende Einsatzkraft
            • Mittel - benötigt = zwei Lösch-/TH-/ABC-Zug + ca. 2 Sonderfahrzeuge - Kostet = 600 - Belohnung = 4% Ausbildungsstand für jede teilgenommende Einsatzkraft
            • Groß - benötigt = drei Lösch-/TH-/ABC-Zug + ca. 5 Sonderfahrzeuge - Kostet = 900 - Belohnung = 6% Ausbildungsstand für jede teilgenommende Einsatzkraft
          • es wird einer der im Spiel vorhandenen Einsätze zufällig in der ausgewählten Größe mit dem Vorwort "Übung" an dem Ort des Gebäudes generiert (da normale Einsätze generiert werden, sind die Einsatzfahrzeuge nur orientierende Angaben)


          • bis auf die Generierung von Verletzten und die Vergütung am Ende bleibt alles (alarmieren von Fahrzeugen, Wahrscheinlichkeit Nachforderungen, Ausbreitung, etc.) so wie beim normalen Einsatz
        • nach Abschluss der Übung verschwindet das Gebäude wieder
      • Übungsdienst:

        • man kann flexibel Leute einer Wache auswählen (von einem bis alle, ist alles möglich) und zum Übungsdienst schicken
        • Kostet = 100 egal wie viele pro Wache teilnehmen (für Bier und Bratwurst :P )
        • Dauer = 2 Stunden
        • Belohnung = 4% Ausbildungsstand für jede teilgenommende Einsatzkraft
        • die Einsätzkräfte sind weiterhin für den Einsatzdienst verfügbar und rücken automatisch mit aus wenn ein Fahrzeug alarmiert wird

          • bricht eine Einsatzkraft den Übungsdienst ab, gibt es - egal wie lange der Dienst schon ging - keine Belohnung
          • Permium-Spieler bekommen immerhin noch 1% wenn der Dienst abgebrochen wird
        • jede Wache kann nur einmal die Woche einen Übungsdienst machen
    • mehr als 100% Ausbildungsstand kann man nicht erreichen, mehr verpufft einfach

    Mitglieder werben:

    • bei der Mitgliederwerbung kann es nun passieren - nach einem Wahrscheinlichkeitsschlüssel (habe ich noch keine Idee wie der aussehen sollte) geregelt -, dass Leute mit bereits vorhandem Ausbildungsstand zur Feuerwehr kommen
    • auch besteht die Möglichkeit, dass ein "Zugezogender" auch einen der beiden Basislehrgänge mitbringt (sollte aber eher so der Jackpot sein)

    Ausblick:

    • Möglichkeit besteht sowas auf die anderen Organisationen auszuweiten
    • Verbands-Groß-Übungen
    • Seminare an den Schulen
    • etc.


    Ich hoffe es war alles verständlich und euch gefallen meine Gedanken. Ich freue mich auf Anregungen und Diskussionen.

  • Hallo,


    Wie wäre es wenn man den aus dem Feuerwehrnet bekannten Übungsplatz mit einbaut?
    Ich würde mir das in etwa so vorstellen: ein oder mehrere Fahrzeuge können im Status 6 (Premium bzw.gegen Coins im Status1) zum Übungsplatz beordert werden. Dauer,häufigkeit, Kosten und Nutzen wie der von Dir vorgeschlagene Übungsdienst. Besonderheit: Fahrzeuge im Status 1 können zu einsätzen Allarmiert werden und führen Ihren Übungsdienst danach weiter aus (wird automatich als Weiteralamierung gesetzt).
    Ist jetzt mal so ne Idee von mir inwiefern das im Spiel umsetzbar ist müssen Andere (die von sowas Ahnung haben) entscheiden.
    KG
    Mecky Messer

    MORETURI TE SALUTE
    Oder wie mein Onkel zu sagen flegte: "Abwarten und Tee trinken." (und sowas war mein Vorgesetzter :D )


  • Ist netter Vorschlag, aber hab ihr euch auch Gedanken dazu gemacht, wie das die großen Spieler noch managen sollen?


    Es wäre in meinen Augen erst mal besser, wenn sich gewisse andere Punkte auf einen Einsatz auswirken würden:


    Alle Fahrzeuge mit Sonderausbildung, wo man aktuell mit nur 1 Person inkl Ausbildung auskommt:
    z.B. ELW2


    Bin der Meinung, dass hier erst mal wie Dekon oder GW-San alle die Ausbildung und voll besetzt sein sollten,
    ebenso Höhenrettung, Gefahrgut, Messtechnik usw......


    Also erst mal entweder mehr ausgebildetes Personal wirkt sich aus oder alle müssen mit voll besetzt sein.


    Wenn sowas umgesetzt ist, erst dann sollte man sich zu weiterem Gedanken machen.



    Noch eine Ergänzung zu euren Beiträgen:
    Basiswissen ok, aber wo bleibt die Erfahrung in eurem Konzept?


    Gruss

  • Möchte mich meinem Vorredner anschliessen
    Bei rund 500 Wachen mit im Schnitt 100 Leuten (sehr viele Spieler haben noch ein vielfaches mehr), hätte man rund 50 000 Feuerwehrleute ständig zu schulen.
    Nicht durchführbar

  • @Fireterrorist,
    soweit ich das Konzept bisher verstanden habe setzt sich die Ehfahrung aus dem Basiswissen und den durch Übungen, Auffrichungslehgängen und Einsetzen erworbenen Erfahrungen zusammen. Der Erfahrungswert Pendelt dabei zwichen den Basiswissen und dem Maximalwert. Gemäß dem Motto Fahradfahren verlernt man nicht.
    Was irgendwie auch stimmt, ich bin zwar ungefähr seit 20 Jahren nicht mehr Aktiv in der FFW und würde auf unseren Heutigen Fahrzeugen wohl ne halbe ewigkeit ein Strahlrohr suchen, wie und wofür man es Benutzt weis ich aber immer noch. ;)
    KG
    Mecky Messer

    MORETURI TE SALUTE
    Oder wie mein Onkel zu sagen flegte: "Abwarten und Tee trinken." (und sowas war mein Vorgesetzter :D )


  • Hallo,


    genau so wie MeckyMesser es mit dem Fahrrad beschrieben hat, hatte ich es in meinem Vorschlag auch gemeint. Der durch die Schulungen oder Übungsdienste gewonnene "Ausbildungsstand" ist quasi mit "Erfahrung" gleich zu setzen. Hier hatte ich bewusst auf Erfahrungspunkte (oder ähnliches) die aus teilnahme an Einsätzen generiert werden könnten, verzichtet da sonst ein Automatismus einsetzen würde.
    Dies muss wie im realen Leben auch stetig aufgefrischt werden.


    zu den Punkten von WildChild und Fireterrorist:
    Ja zu den genannten Punkten hatte ich mir in soweit Gedanken gemacht, dass der "Ausbildungsstand/Erfahrungsstand" pro Woche nur um 2% fällt. Ein "Übungsdienst" bringt schon 4%, eine z.B. "Einsatzübung groß" - wo man leicht und mit wenig Aufwand viele Kräfte zusammen ziehen kann - bringt 6 %. Somit muss ich um den "Ausbildungsstand/Erfahrungsstand" zu halten ein Mitglied zu einem "Übungsdienst" und zu einer "Einsatzübung groß" schicken und ich habe so gesehen wieder 5 Wochen Ruhe.


    Über diese Werte lässt sich natürlich diskutieren, ich hatte nur gesehen in den Kommentaren vor meinem Vorschlag, dass sich kein Automatismus gewünscht wurde und das ich mit der Zeit nur noch "Mega-Feuerwehrleute" habe.



    Weiterhin habe ich bedacht, dass durch den Vorschlag keinem ein Nachteil entsteht wenn er dies nicht umsetzen möchte, da ich keinem Fall sich die Einsatzzeit verlängert sondern nur verkürzt.



    Danke für euer Feedback, ich hatte schon Angst, dass der Vorschlag in der Versenkung verschwindet :D

  • Wenn jemand das nicht umsetzen möchte und er dadurch keinen Nachteil hat verstehe ich nicht warum man dann einen solchen Programmierungsaufwand betreiben soll.
    Aktuell haben alle Feuerwehrleute phantasienamen die (wie ich denke) durch einen Zufallsgenerator erstellt werden.
    Wenn man jedem Feuerwehrmann aber auch noch einen Erfahrungswert hinterlegen soll, muss dieser auch explizit jedem einzelnen zugewiesen werden.
    Was das an zusätzlicher Leistung der Server bedarf, denke ich muss ich hier nicht erklären

  • Kann Wild hier nur Recht geben.


    Es gibt definitiv genug Performance Probleme hier im Spiel, erst sollte das alles optimiert werden.
    Auch die heutige Verbesserungen schlagen nicht wirklich an.


    Jede Sache, was die Server belastet, sollte vermieden werden.


    Was du dir vorstellst, ist für kleine Spieler noch ein Spaß-Faktor, sobald du eine gewisse Größe erreicht hast,
    no Chance!
    Ausnahme: Prem-Acc ist das schon mal abstellbar und alles bleibt beim Alten :D:D:D:D:D

  • Moin, eine andere Lösung wäre wenn man die Erfahrung auf max 2% Zeitersparnis für die gesammte Fahrzeug Besatzung bringt.

    Dessweiteren könnte man dieses auf beispielsweise 5% hochsetzen in dem man die normale Ausbildung wie TF, PA, Sprechfunk und Gf einführt.