[Umgesetzt] Vergiftung/Intoxikation

  • Da es zu diesem Einsatzszenario noch keinen ausgearbeiteten Vorschlag gibt (Ja, die Forensuche ist benutzt worden), dachte ich, mach ich den mal.


    Unter diesem Stichwort, dass eher allgemein gehalten ist, fallen einige Einsatzszenarien.
    Eine Vergiftung (Intoxikation) kann verschiedenen Ursprungs sein. Wir haben ja im Spiel schon die Alkoholvergiftung. Da hat jemand dann zu tief ins Glas geschaut.
    Es kann aber auch eine Lebensmittelvergiftung sein (dazu gab es einen MANV-Vorschlag), Verzehr von Giftigen Pflanzen/Tieren, eine Überdosis an/Missbrauch von Medikamenten und Drogen, ein Tierbiss, Verschlucken von Putzmitteln/Chemikalien oder Inhalation von Gasen und Dämpfen (Rauchgase, Abgase, chemische Dämpfe).


    Eine häufig fälschlich als Vergiftung benannte Erkrankung ist auch die Sepsis ("Blutvergiftung"). Tatsächlich ist sie eine Infektion, die der Körper nicht eindämmen kann, und nur hintergründig eine Vergiftung.
    Die Sepsis steht an dritter stelle der häufigsten Todesursachen in Deutschland.
    Hierzu lohnt sich evtl. ein eigener Einsatz.


    Bei beiden Szenarien handelt es sich sehr häufig um akut lebensbedrohliche Notfälle die normalerweise eine Intensivstation benötigen. Häufig vergiften sich Kinder durch verschlucken schädlicher Substanzen.



    Für die Szenarien Vergiftung/Intoxikation (je nachdem wie es benannt sein soll) sowie für die Sepsis würde ich folgende Einsatzstruktur vorschlagen:


    • {
    • :id => x,
    • :caption => "Vergiftung/Intoxikation/Sepsis", <!-- choose one caption -->
    • :rettungswache_count => 3,
    • :icon => "medicalstore",
    • :main_building => Building::BUILDING_TYPE_RETTUNGSWACHE,
    • :possible_patient_min => 1,
    • :possible_patient => 1,
    • :nef_need_quote => 60,
    • :transport_need_quote => 90,
    • :patient_extension_id => 0,
    • }



    Also ab 3 Rettungswachen, NEF-Quote 60%, Transportwahrscheinlichkeit 90% in die allgemeine Innere.


    Was meint ihr?

  • Dieser Einsatz ist nicht gerade selten sei es ein Suizide oder ein Kind das mal etwas spülie mit Wasser verwechselt.


    Gute Idee damit könnte man auch die pediatrie mit einführen :)
    Zwei Fliegen mit einer Klappe

    MFG
    Erik alias Jonas16396
    Sucht ihr noch Grafiken oder habt Ihr Bilder von der Seite ?

    Dann schickt eine PN oder Geht mal auf den Link Unten:

    Jonas16396 Grafiken

  • Ich wäre für diesen Einsatz mit etwas schärferen Bedingungen:


    1 bis 3 Patienten

    NEF-Anforderungswahrscheinlichkeit 90%

    RTH-Anforderungswahrscheinlichkeit 10%


    1 Funkstreifenwagen 30%

    1 LF 10%

    1 GW-Mess 10%

    1 GW-Dekon-P 10%


    Mögliche Einsatzausweitung zu 'Unbekannte Substanz'

  • Also den GW-Mess versteh ich ja noch - aber einen Dekon-P??:?:

    Liebe Grüße

    :love:Wolfgang8o

    aus dem schönen Rottal ;)


    "Gott zur Ehr - Dem Nächsten zur Wehr":saint:


    Wenn ich einzelne Wörter fett und in Großbuchstaben schreibe ist das kein Schreien sondern eine Hervorhebung

  • Also den GW-Mess versteh ich ja noch - aber einen Dekon-P??:?:

    Na Einsatzkräfte oder umstehende von den Giftstoffen reinigen. Nehmen wir mal an die Vergiftung rührt daher, dass die alte Schachtel mit dem E-605 die noch ganz hinten im Gartenschuppen stand umgekippt ist und die Staubwolke hat sich überall schön verteilt. Und das ist nur ein Beispiel.

  • Ich glaube, Du vermischt hier einiges.

    Entweder ist es ein Rettungseinsatz, dann ist auch deer Rettungsdienst zuständig.


    Du hast gleich eine "Erkundungsmission" der Feuerwehr mit eingebaut um die Ausbreitung zu starten.

    Dann wäre aber trotzdem der Dekon-P nicht dabei.

    GW-Mess, zur Aufklärung.

    ELW1, Führzungskomponente zur weiteren Entscheidungen.


    Und erst nach der Festlegung rollt die Kavallerie.

  • Du würdest also vorschlagen zwei verschiedene Einsatzausweitungen einzubauen, als zweites also zum Beispiel einen Giftstoffunfall mit entsprechenden Fahrzeugen? ELW1 ist mir dafür natürlich vollkommen einleuchtend. Dürfen wir das hier weiter in einem Thread diskutieren, da das ja verkettete Einsätze wären.

  • Ich weis nicht in welcher Feuerwehr du bist -aber als langjähriger Disponent einer Stützpunktfeuerwehr und aktuell Disponent in einer Kreiseinsatzzentrale ist mir kein Einsatz bekannt bei dem der DEKON-P alleine alarmiert wurde.

    Der DEKON-P ist teil eines Gefahrstoffzuges und rückt immer in Zugverband aus.

    Der DEKON-P kann nicht allein operieren.

    Liebe Grüße

    :love:Wolfgang8o

    aus dem schönen Rottal ;)


    "Gott zur Ehr - Dem Nächsten zur Wehr":saint:


    Wenn ich einzelne Wörter fett und in Großbuchstaben schreibe ist das kein Schreien sondern eine Hervorhebung

  • Ich weis nicht in welcher Feuerwehr du bist -aber als langjähriger Disponent einer Stützpunktfeuerwehr und aktuell Disponent in einer Kreiseinsatzzentrale ist mir kein Einsatz bekannt bei dem der DEKON-P alleine alarmiert wurde.

    Der DEKON-P ist teil eines Gefahrstoffzuges und rückt immer in Zugverband aus.

    Der DEKON-P kann nicht allein operieren.

    Ich denke das Spiel kann zum jetzigen Zeitpunkt bei Fahrzeugen die nur eine Wahrscheinlichkeit zum Ausrücken haben diese nicht automtisch immer im ganzen Zug anzufordern. Wenn der GW-G auch noch dazu kommen soll, würde ich dann definitiv auch zu einer zweiten Einsatzausweitung tendieren.

  • Also soll ich einen neuen Thread für einen möglichen Folgeeinsatz aufmachen? Dieser Einsatz mit Gefahrstoffzug kann ja auch direkt auftreten, wenn der Leitstelle direkt gemeldet wird womit die Vergiftung eingetreten ist.

  • Wie oben schon steht, es gibt Gefühl 200 Verschiedene Arten der Vergiftung und bei ca. 5 % wird ein Einsatz der Feuerwehr benötigt und bei diesen Einsätzen ist die FW so oder so dabei, z.b bei Rauchgas, chemische Dämpfe.

    Es kann aber auch eine Lebensmittelvergiftung sein (dazu gab es einen MANV-Vorschlag), Verzehr von Giftigen Pflanzen/Tieren, eine Überdosis an/Missbrauch von Medikamenten und Drogen, ein Tierbiss, Verschlucken von Putzmitteln/Chemikalien oder Inhalation von Gasen und Dämpfen (Rauchgase, Abgase, chemische Dämpfe).

    Also ich finde einen Einsatz der Feuerwehr bei diesem Einsatz nicht Sinnvoll.

  • DarkPrince

    Hat den Titel des Themas von „[RD] Vergiftung/Intoxikation“ zu „[Umgesetzt] Vergiftung/Intoxikation“ geändert.