[THW] Fachgruppe WP (Wasserschaden Pumpen)

  • Man sollte auch nicht alles aufeinmal rausbringen, sonst bleibt der Rest (FW/RD/POL) auf der Strecke. Das THW ist nur eine Ergänzung, es muss aber natürlich auch erst mal ein grobes System aufgebaut werden,
    das erst später erweitert wird und man sich auch wieder um z.B. die FW kümmern und neuen Inhalt hinein bringen.

  • Da das THW ja noch recht wenig im Spiel vorhanden ist wäre es ja vllt. ein Andenken an das neue Jahr 1-2 weitere Fachgruppen (Beleuchtung, Ortung oder die hier erwähnte) ins Spiel zu bringen - oder was meint ihr?
    Daher mein Vorschlag zur FGr WP:
    Die Fachgruppe kümmert um Überflutungen und Überschwemmungen und bringt dort ihre Leistungsstarken Pumpen zum Einsatz.
    Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen


    Fahrzeuge/Einsatzmittel:
    MLW 4 20.000 Credits 7 - Sitzplätze
    LKW 7t 20.000 Credits 3 - Sitzplätze
    Anh SwPu 15000 15.000 Credits (Anhänger Schmutzwasserkreiselpumpe 15.000l/min)
    Anh SwPu 05000 15.000 Credits (s. oben 5.000l/min)
    Anhänger 7 t div Aufbau (Anh 7) 15.000 Credits


    Ausbildung:
    Pumpen
    Dauer 3 Tage



    Mögliche Einsätze:
    Straße unter Wasser
    Parkdeck voll Wasser gelaufen
    Keller unter Wasser
    Tiefgarage unter Wasser
    Lagerhalle voll Wasser gelaufen
    Beschädigter Deichbereich
    Kanalisation überlaufen
    kleineres Hochwasser (?)



    Es sind mal div. mögliche Einsätze aufgelistet um auch die Vielfalt auszuzeichnen.

    Profilbild: DLK 23/12 Freiwillige Feuerwehr St. Georgen (Schwarzwald), aufgenommen 2017

  • FGr Wasserschaden/Pumpen; dafür :thumbup:


    Jedoch bin ich gegen einen Zusammenschluss von der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen und Fachgruppe Wassergefahren (Typ A/Typ B).


    Die Fachgruppe Wassergefahren ist ja eher zum Evakuieren von Menschen und Tieren aus Hochwassergebieten.


    Die FGr Wasserschaden/Pumpen kommt zwar auch bei Hochwasser zum Einsatz, jedoch nicht zu Rettung, sondern "nur" technisch -> Abpumpen von Gebäuden, etc. Des Weiteren hilft diese Fachgruppe der Feuerwehr bei Waldbränden aus. Das Fahrzeugkonzept ist auch eine ganz Andere.


    Welcher Vorteil hat der Zusammenschluss der beiden Gruppen? (Im Endeffekt wäre es doch nichts ganzes und nicht halbes)


    @Gamecruiser könntest du dafür ein kleines Konzept ausarbeiten?

  • Ja es gibt da große unterschiede in den Fachgruppen. Allerdings ist dieses Konzept nur für die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen ausgearbeitet. @Gamecruiser meinte nur das die beiden Einheiten in Kombination eine gute Mischung ergibt

    Einmal editiert, zuletzt von THWboy ()

  • Also da muss man sich vehement gegen solch eine Verallgemeinerung beider Fachgruppen stellen !


    Nicht nur, dass dies zwei verschiedene taktische Einheiten sind, so sind deren Aufgaben und teilweise auch deren Einsatzgebiete so unterschiedlich, dass meines Erachtens nach eine Zusammenführung unmöglich ist.


    Die Fachgruppe Wassergefahren wurde ja im Groben implementiert (Tauchkraftwagen sind eher seltener anzutreffen... höchstens als ÖGA, ist aber ja schon zu spät)



    Ich zitiere hier nun aus der STAN der jeweiligen Fachgruppe:



    Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) führt zur Behebung und Eindämmung von Gefahren bei Überflutungen und Überschwemmungen größeren Ausmaßes Pump- und Lenzarbeiten durch, beseitigt Schmutz-/ Abwasser aus Schadengebieten und bekämpft schädigend eindringendes Wasser (z.B. in Kellern, Kanalisation, Schutzräumen, Brunnen, Verkehrs-, anderen Anlagen öffentlichen Interesses usw.). Sie unterstützt Einsatzeinheiten bzw. die Betreiber bei der Bekämpfung von Gefahren durch schadhafte Wasserver- und Entsorgungssysteme und führt notwendige Sicherungs- und Absperrmaßnahmen an Wasser- und Abwasserleitungen durch. Ferner arbeitet sie bei der Deich- und Dammsicherung mit und unterstützt andere Hilfskräfte. Im THW-Auslandseinsatz übernimmt sie Aufgaben aus ihrem gesamten Leistungsspektrum.

    Quelle StAN 03-04 WP
    http://www.thw-gst-straubing.d…%20STAN%20WP%20140701.pdf





    Die Fachgruppe Wassergefahren (FGr W) rettet Menschen, Tiere und birgt Sachwertebei Wassergefahren. Sie wirkt zusammen mit anderen Einsatzkräften bei derVersorgung der Bevölkerung mit. Sie transportiert Lasten verschiedener Art für denEinsatzbedarf bzw. bei Evakuierungen.Sie betreibt Mehrzweck-Wasserfahrzeuge auf dem Wasser, baut schwimmendeArbeitsplattformen und Anleger für verschiedene Arbeiten an und auf dem Wasser.Ferner wirkt sie bei der Damm- und Deichsicherung mit.Im THW-Auslandseinsatz übernimmt sie Aufgaben aus ihrem gesamtenLeistungsspektrum.

    Quelle StAN 02-05 W


    https://ov-neukoelln.thw.de/fi…ontent_uploads/stan_w.pdf




    @THWboy
    @david2n
    Es muss jetzt eigentlich geklärt werden, wenn eine solche Gruppe kommt, wie wird die Differenzierung zwischen 5.000l/min und 15.000l/min aussehen.



    LG Chris

  • Laut Stan ist eine 5000er Pumpe vorgesehen. Allerdings denke ich das die allternativen ( 15000 und 25000 ) auch als Kaufmöglichkeit als alternative bereitgestellt werden sollte

  • Hallo zusammen,

    ich würde gerne die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen vorschlagen. Die Aufgaben der Fachgruppe sind ja: Wasser abpumpen, Beseitigung von Wasserschäden in Abwasseranlagen, evtl Löschwasserförderung.

    Die Fachgruppe könnte man bei größeren Waldbränden und Feldbränden, sowie bei Großeinsätzen anstelle eines SW und LF meiner Meinung nach einsetzen, da sie Pumparbeiten durchführt und jede Menge Schlauchmaterial besitzt. Zusätzlich könnte man die Fachgruppe bei Überflutungseinsätzen wie Straße unter Wasser statt einem LF einsetzen oder bei Keller oder Tiefgarage oder Keller unter Wasser miteinbinden oder als Alternative einsetzen.


    Lehrgang: Da zur Bedienung der Großpumpe ein Lehrgang notwendig ist, würde ich für das Spiel einen Lehrgang Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen vorschlagen. Für alle Leute der Gruppe ist der Lehrgang Pflicht.


    Fahrzeuge: MLW IV - Mannschaftslastwagen IV mit 6 Mann Besatzung (Kosten: 15000 Credits)

    LKW-Ladebordwand mit 6 Mann Besatzung (Kosten: 7000 Credits)

    Anhänger Großpumpe (Kosten: 5000 Credits)

    (evtl Planenanhänger - Kosten: 5000 Credits)


    Die Ausbaukosten würde ich wie bei der Fachgruppe Räumen ansetzen.


    So und jetzt gerne her mit der Kritik:)

  • Gute Idee auch im Zuge des Wasserbedarfs Konzept gut Einzusetzen und bei Unwetter Events

    Mein Name im Spiel: Thomthom, Verbandsadmin bei Hilfeweltweit

    Stv. Landesbrandmeister

    Anmelde-Datum: Sonntag, 30. März 2014, 13:44 Uhr

    Windows 10, Firefox (aktuellste Version),

    Pentium 7 X 980, NVIDA GTX 1060, 16 GB Ram

    LSS Manager V4 und V3, Gebäude und Fahrzeugverwalter



    Admin im Verband Hilfe Weltweit. Wir haben eine eigene Homepage mit internem Forum. (Admin) Verstärkung gesucht!

    Wir sind aktiv in Telegram, Facebook und Discord.

  • Und was genau sollen die WP mit dem Wasserkonzept zu tun haben? Ich meine dort geht es um das Tankvolumen von Feuerwehrfahrzeuge....

    Kann Nett sein - Kann aber auch die Axt im Wald sein... Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.


    Fühlt sich derzeit gezwungen für Dinge Partei zu ergreifen mit denen er selbst unzufrieden ist.

  • In dem Wasserkonzept bisher geht es jedoch nur um das Tankvolumen der Fahrzeuge, hat Sebastian so (meine ich) selber geschrieben. Denn SWs haben auch keine Auswirkung auf den bedarf. Folglich geht es nicht um Förderleistung (wo die WP bedingt Sinn ergeben) sondern nur um "Was die Fahrzeuge mitbringen" und die WP wird wohl im RL nur sehr wenig Wasser zu EST mitbringen, höchstens ein paar Liter verpackt in Plastikflaschen...

    Kann Nett sein - Kann aber auch die Axt im Wald sein... Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.


    Fühlt sich derzeit gezwungen für Dinge Partei zu ergreifen mit denen er selbst unzufrieden ist.

  • Ich könnte mir vorstellen, dass die Einbindung von Schlauchwagen eine künftige Neuerung sein könnte, aber vermutlich nicht im ersten Angriff.