[Rettungsdienst] Rettungshundestaffel / Suchhundestaffel

  • Also ich hätte den Vorschlag die Rettungshundestaffel zum Rettungsdienst hinzuzufügen. Ich stelle mir das so vor:
    -Lehrgang auf der Rettungsschule zum Hundeführer
    -Ein Fahrzeug Besatzung Besatzung 4-5 Hundeführer mit Rettungshund


    Einsatz Vermisste Person, Pesron aus Altersheim ausgebrochen, Verschüttete Personen usw.


    Als Einsatzgebiet plopt irgendwo ein Einsatz auf, der aus mehreren einzelnen Einsätzen besteht also bspw. Ein Wald an dem an mehreren Stellen mit Hunden gesucht werden muss. Wenn man glück hat findet man beim ersten Suchort die Person oder halt erst beim 5-6-7 usw.


    Über Kosten und Vergütung muss man halt noch reden, aber ich glaube die Idee an sich Wäre ganz lustig.


    MfG
    Marc

  • Patient aus Alztersheim würde ich sagen ehr nicht das sollte doch die Polizei übernehmen so wie es in RL. ist
    der Rettungshund kommt auch bei der DLRG vor und wird zu Person im Wasser allamiert

    MFG
    Erik alias Jonas16396
    Sucht ihr noch Grafiken oder habt Ihr Bilder von der Seite ?

    Dann schickt eine PN oder Geht mal auf den Link Unten:

    Jonas16396 Grafiken

  • Die Idee ist sehr gut, mit der richtigen Umsetzung wäre das sicher total Cool :-)

  • @Jonas16396


    Nicht ganz richtig in unserem Nachbarlandkreis gab es letzte Woche eine Personensuche die aus einem "Altenheim" abgehauen ist und dort waren neben 7 Feuerwehren, Rettungsdienst, Polizei auch 4 Hundestaffeln im Einsatz.


    Jedenfalls würde ich den Vorschlag mit Unterstützen da wie man sieht die Hundestaffel desöftern zum Einsatz kommt. Natürlich müssen passend dazu die Einsätze kommen.

  • Der ausgebüxte ausm Altenheim kann ja n Einsatz werden mit Nachforderung-Wahrscheinlichkeiten für die Staffel. Beispielsweise stellt die Pol vor Ort fest, das der/die Bewohner/in in ein nahe gelegenes Waldstück vermutlich abgehauen ist.


    generell bin ich aber für eine Hundestaffel, wäre ne tolle Sache :)

  • Wie wäre es wenn man selbst entscheiden kann zu welcher Organisation die Hundestaffel gehört?! (Wenn dies programmier technisch möglich ist). So könnte man jedem User gerecht werden.


    Da ja heutzutage Rettungsdienste, Feuerwehren, Polizei, DLRG, etc.... Hundestaffeln betreiben.

  • Für die Rettungshunde gibt es viele Einsatzbereiche:

    • Flächensuche
    • Trümmersuche
    • Lawinensuche
    • Wasserrettung
    • Mantrailing
    • Leichensuche
    • Wasserortung



    Flächensuche

    • suche nach weggelaufenen Kindern oder verwirrten älteren Mitbürgern.
    • Sie durchstöbern ein Gelände auf menschliche Witterung hin


    Trümmersuche

    • Kommt bei Katastrophen zum Einsatz
    • Um Fehler zu vermeiden wird die Suche wenn möglich mit einem zweiten Hund wiederholt/unterstützt
    • Einsatz in Erdbebenkrisengebieten, oder auch beim einsturz des Kölners Stadtarchiv


    Lawinensuche

    • Einsatz logischerweise im Winter
    • Trotz moderner Technik ist die Suche mit Hunden unverzichtbar


    Wasserrettung

    • Fall 1: der Hund schwimmt zum Opfer und dient als " Schwwimmhilfe"
    • Fall 2: das Opfer ist bewusstlos ist und sanft vom Hund zum Ufer gezogen wird


    Mantrailing

    • Der Hund folgt nicht Bodenverletzungen, sondern dem Individualgeruch eines bestimmten Menschen ( zum Beispiel von einem anderen Kleidungsstück aus )
    • Die Suche beginnt an dem letzten vermuteten Aufenthaltsort der Person, bevor diese verschwand


    Leichensuche

    • Dieser berich gehört nicht zum Thema Rettung! (Rettung = Wiederherstellen und Stabilisieren der vitalen Funktionen eines Lebewesens)
    • Dient zu Aufklärung von Strafttaten, Suizid und in zur bergung in Katastrophengebieten
    • Wird oft bei der Suche nach Leichen im Wasser angefordert. (siehe Wasserortung)


    Wasserortung

    • wenig Leute suchen ein großes Wassergebiet ab nach einer ertunkenen Person
    • Kurz Zeitraum, weil die Spur extrem schnell verblasst.
    • Meistens wird nach Toten gesucht
    • Fordet immer eine Bootseinheit





    Zusammenfassung:

    Da einige Tätigkeitsbereiche einfach ungeeignet sind, schlage ich folgende Übertehmen vor:


    • Flächensuche
    • Trümmersuche
    • Mantrailing



    Einsätze:

    • orientierungslose demenzerkrankte Menschen
    • vermisste Kinder
    • Vermisste nach Brandereignissen
    • Verkehrs- oder Bauunfällen
    • Personen und mit unbekannten Aufenthaltsort welche Medizinische Hilfe benötigen


    Orientierungslose demenzerkrankte Menschen

    • POI: Krankenhaus ( neue : Alterheim)
    • Kombinierbar mit vorhanden Einsätzen: Feuer im Krankenhaus
    • Anforderungen: 1 RHS für entlaufende Person
    • Fahrzeuge: 4x Löschfahrzeug (100%) ; 2x Rüstwagen (40%) ; 1x Drehleiter (100%); 1x Einsatzleitwagen (100%); 1x Einsatzleitwagen 2 (30 %), 2x FuSTW (80%, 1x 100%) , 1x RHS (100%); 1x RTW ( 100%) Transport: 100% , 1 NEF (50%)


    • POI: Alterheim
    • Einsätze: Vermisste Person
    • Anforderungen: 1 RHS für entlaufende Person
    • Fahrzeuge: 2x FuStW (100%) , 1 RHS (80 %)




    Vermisste Kinder

    • POI: Schule
    • Einsätze: Vermisste Person
    • Anforderungen: 1 RHS für entlaufende Person
    • Fahrzeuge: 2x FuStW (100%) , 1 RHS (80 %)





    Vermisste nach Brandereignissen


    • POI: ...
    • Kombinierbar mit vorhanden Einsätzen: Brennender Bus
    • Anforderungen: Auf 5 Patienten 1 RHS... bei 10 Patienten natürlich 2 RHS.... pro Patient eine Anforderung von 10% !! Weil nicht so viele fliehen. Aber es kommt vor das sich Leute selber auf den Weg machen Hilfe zu hohlen
    • Fahrzeuge:Benötigte 5x LF (100%) ; 1x ELW 1 (100%); 1x ELW 2 ( 75%); 1x RW (100%) ; 2x FuStW; NEF ( 30 %)

      • max Patientenanzahl: 11
      • min Patientenanzahl: 4


    Verkehrs- oder Bauunfällen


    • POI: ...
    • Kombinierbar mit vorhanden Einsätzen: Brennender PKW
    • Anforderungen: 1x RHS (20%)
    • Fahrzeuge 2 LF ( 100%), 2x FuStW ( 100%)


    Personen und mit unbekannten Aufenthaltsort welche Medizinische Hilfe benötigen


    • POI: Wald
    • Kombinierbar mit vorhanden Einsätzen: Großfeuer im Wald
    • Anforderungen: 1 RHS
    • Fahrzeuge: 10 LF ( 100%) 1 SW ( 100%) , 1 GA-A (100%) ; 1x DLK ( 10 % ) ; 3x FuStW; 1x ELW 2( 30 %)






    Fazit:


    Ich finde die Idee Super. Als Lehrgang einfach " Hundeführer machen " und ich würde auch ne Zeit für den Hundmachen!
    Das heißt wenn die Rettungswachen-Erweitung 7 Tage dauer würde ich die Ausbildung des Hundes azf 2 Tage setzen.
    Es gibt allerdings nur unter 20 Feuerwehrstaffeln die Hunde führen. Der meiste Teil wird vom DRK, gefolgt von der DLRG und auf Platz 3 das THW, geführt.
    Deshalb würde ich die Ausbildung in der Rettungsschule machen und zudem noch 1 extra Fahrezug einführen welches als Transportfahrzeug für die Hunde fährt. Das Fahrezug ist, zumindest hier im Umkreis, ein GW mit einem Hundekäfig als Ausbau.



    PS: Die Bezahlung hab ich extra raus gelassen, sowas kann man planen wenn das Konzept steht :)

  • Ist das nicht etwas eng? Ich würde hier etwas weniger (z.B. Besatzung 5-6 mit 3-4 Hunden oder so rangehen, die Hundefahrzeuge der BP haben glaube auch nur 2 Boxen hinten drin (4 Sitzpläte, 2 große Hundeboxen auf VW T4)