Hinweis: Einsätze auf Fährlinien

  • Moin,


    es wird immer wieder gemeldet, das Einsätze auf Fährlinien erzeugt werden. Kurze Begründung:

    • Sebastian erzeugt per Zufallsgenerator eine Koordinate
    • OSRM sucht einen Punkt in der Nähe, wohin er Routen kann
    • Da wir auch über Fährlinien routen, werden auch die Punkte der Fährlinien als Einsatzpunkte herangezogen

    Es gibt derzeit nur zwei radikale Lösungen:

    • Entweder wir routen nicht mehr über Fährlinien
    • Oder ihr nehmt den Fehler vorläufig hin

    Ich hab bereits die Dokumentation von OSRM gewälzt (naja, was sich dazu finden lies) und keine Lösung gefunden. Falls jemand die Option findet, mit der man Fahrlinien aus der NearestPoint-Abfrage ausschließen kann, freue ich mich über einen Hinweis.

    Aktiver Mapper in OpenStreetMap.
    Informatiker.
    Webentwickler.


    Also zweifel nicht an mir ;)

  • Es gibt die Option, die Fährlinien nicht mehr fürs Routing heranzuziehen (damit wären sie gelöscht). Darüber wären Spieler an größeren Flüssen oder am Bodensee sicherlich nicht so glücklich.

    Aktiver Mapper in OpenStreetMap.
    Informatiker.
    Webentwickler.


    Also zweifel nicht an mir ;)

  • Fährlinien, die für Fußgänger (foot=yes) und Radfahrer (bicycle=yes), aber nicht für Autos (motor_vehicles=no, psv=no, motor_car=no) freigegeben sind, werden bereits ignoriert.

    Aktiver Mapper in OpenStreetMap.
    Informatiker.
    Webentwickler.


    Also zweifel nicht an mir ;)

  • Ich kenn mich mit Programmieren nicht so aus, aber könnte man nicht das Blau des Wasser mit einbeziehen?!


    soll heißen "Strasse" auf blauem Grund->false
    "Strasse" auf Grünen/grauem Grund->right

  • @ Chris dann kanns dir aber passieren, das du zum beispiel Brücken als möglichen Einsatzort auch mit ausschließt.


    wenn jeder die in seinem Einsatzgebiet infrage kommenden Fährlinien soweit aktualisieren würde, das zumindest mal die Fußgängerlinien also solche gekennzeichnet werden, würde das zumindest schonaml einen Teil ausschließen. Eine andere Möglichkeit wäre, auf diesen Fährlinien nur "bewegliche" Einsätze generieren zu lassen, als Verletzte Personen, evtl auch Mülleimerbrände und sowas. Dann fährt das Fährschiff einfach zum nächst geeigneten Hafen (bzw Station) und trifft sich dort mit den Einsatzkräften. Und ja ich weiß n brennenden Mülleimer könnte man vermutlich effektiver auf dem See/Fluss direkt selber löschen, Wasser hat man ja, aber das ist für mich die die Beste Mischung aus Umsetzbarkeit und einigermaßen Realitätstreue


    Ansonsten könnte man nur noch Organisationen wie Wasserwacht & Co einführen , und die fahren dann zum Boot/Schiff/was auch immer hin, aber das ist ne andere Geschichte ;)

  • das problem bei wasserwacht und co ist ja die weg findung. hier haben Feuerwehr und co ja die straßen aber wie ist das auf dem wasser?!

  • einzigstes kriterium wäre das sie auf wasser bleiben. und ansonsten dann halt direkt verbindung, hindernisse müssten halt umfahren werden, sollte aber denk ich mal keine allzugroße sache sein

  • wow... was für eine aussagekräftige antwort...


    klar zum programmieren ist das alles etwas mehr als das wir hier so einfach formulieren, aber im Endeffekt müsste man bei einem Notfall auf dem Wasser das nächste Ufer berechnen, zu diesem Punkt die nächste straße und schon hat man den anfahrtspunkt für die Fahrzeuge. Und die Wasserwachten fahren ganz einfach auch dorthin, schmeißen am Ufer ihr Boot ins Wasser und ab gehts zum Einsatz. So einfach ist das Konzept, und mit den bisherigen Funktionen/Skripetn oder wie auch immer man es nennen mag, gar nicht all zu umständlich einzubauen, weil du nur die wasser sache berechnen musst, der Anfahrtsweg für die Fahrzeuge wäre ja das alte.


    Aber das führt zu weit vom Thema weg, wäre was fürs Vorschläge-Forum , wer mag kann das hier gerne übernehmen ;)


    Zurück zum Thema:
    nachdem in meinem Einsatzgebiet kein Fluss oder etwas in der Richtung liegt, sondern nur Befahrbare Seen, die auch Fährlinien haben, hat es bei mir gereicht auf OSM die Daten zu aktualisieren, das die Linien nur für Personen sind (was in der Realität auch so ist). Natürlich kann man nicht einfach jede Fährline einfach auf nur Personenverkehr umstellen (die OSM wird ja schließlich nicht nur von uns genutzt), aber für die ein oder Andere Bootsstrecke wäre das zumindest mal n Anfang denke ich.

  • Mich ärgert es immer wieder, da einsätze auf den Fährlinien generiert werden. Nicht nur, dass es mehr als unlogisch ist, nein, die Fahrzeuge brauchen mehrere Stunden, um den Einsatzort zu erreichen. So kann man sie nicht für die anderen Einsätze nutzen.
    [Blockierte Grafik: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/bildschirmfototl14zb0opf.png]


    Wäre es nicht sinnvoll, die Fährlinien zu deaktivieren?
    So lange es keine Wasserwacht oder ähnliches gibt, machen Einsätze auf oder in einem Gewässer ja wenig Sinn.

  • Wäre es nicht sinnvoll, die Fährlinien zu deaktivieren?


    Das geht nicht, da auch andere auf diese Kartendaten zugreifen. Ich wäre z.B. ganz schön sauer, wenn meine Weserfähre wegfallen würde und mein Navi mich mit dem Fahrrad einen 60 km Umweg machen lassen würde.

    Eigentlich müssten manche gut schwimmen können, denn sie sind hohl. Aber sie gehen unter, weil sie nicht ganz dicht sind.