Anforderung überörtliche Hilfe / Fahrzeuge im Verband freigeben / Verbandsbereitschaften

  • Warum kann man als Verbandsführer nicht ne Verbandsbereitschaft erstellen. Ich stelle mir das so vor das man ne komplette Fahrzeugliste hat wo man dann aussucht und dem Mitglied dem die Fahrzeuge gehören können ihre Zustimmung geben wofür sie wiederrum vergütet werden als Anreiz

    Helfen in Not ist unser Gebot, denn erst wenn das letzte


    Feuerwehrfahrzeug eingespart wurde und kein Freiwilliger


    mehr ein Ehrenamt ausführt, dann wird man merken,


    dass Geld allein kein Feuer löschen kann.

  • Hä?


    Verstehe ich das richtig, dass du eine Bereitschaftsgruppe vom Verband stellen möchtest?

    Die Hummel hat im Durchschnitt eine Flügelfläche von 0,7 cm² und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen - die Hummel weiß das allerdings nicht und fliegt einfach.

  • Jup wie in echt...Als Beispiel nehme ich mal die Uckermark wir haben im Kreis 1Brandschutzeinheit (BSE) unterteilt in 4 Züge ist sicherlich bekannt in Berlin nennt man das Brandschutzbereitschaft (BSB) wenn man dann bei Großen Ereignissen mehr brauch könnte man diese Selbst erstellten Einheiten alarmieren

    Helfen in Not ist unser Gebot, denn erst wenn das letzte


    Feuerwehrfahrzeug eingespart wurde und kein Freiwilliger


    mehr ein Ehrenamt ausführt, dann wird man merken,


    dass Geld allein kein Feuer löschen kann.

  • @ Kuestenjung


    Wer sagt, dass du daran gebunden bist?!
    Langsam bin ich es echt Leid, auf Kommentare zu antworten, die wenn man den Anfangspost richtig gelesen hätte, garnicht aufkämen...


    Dicka hat doch oben geschrieben, dass du diese Bereitschaft ablehnen kannst...


    @Dicka
    Ich sehe in deinem Vorschlag gewiss Potenzial, allerdings solltest du deinen Vorschlag nochmal richtig ausarbeiten:

    • Gibt es für Bereiche Bereitschaften
    • Wer ist Leiter der Bereitschaften
    • Werden die Leute ausgewählt (mit Ablehnung) oder müssen die sich freiwillig melden?
    • Sind die Bereitschaften komplett über BRD verteilt?


    Mach dir doch mal etwas mehr Mühe und evtl. wird dein Vorschlag dann auch in's Spiel übernommen ;)

    Die Hummel hat im Durchschnitt eine Flügelfläche von 0,7 cm² und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen - die Hummel weiß das allerdings nicht und fliegt einfach.

  • Wenn ich anhand unserers Verbandes das sehe passt es wunderbar habe einen Leitstellenbezogenen Verband also viele Spieler auf einem Gebiet... Leiter der Einheit ist der KBM/stellv. KBM der wird wiederrum durch die ZF unterstützt das könnte man alles erstellen und das Spiel würde an Realität und Komplexität gewinnen...Lohneswert wäre sowas aber wohl nur in einem Verband wie unseren wo ein Landkreis oder ein Leitstellenbezirk vorhanden ist... Der Bezirk wäre der Bezirk des Verbandes also in unserem Falle der LK. Uckermark, Barnim und Oberhavel...Die Mitglieder werden ausgewählt von mir oder meinen stellv. zum Beispiel : Mitglied X 2 LF und 1.DL im Zug 1 dieses Mitglied entscheidet dann ob ja/nein oder nur ein Fahrzeug wie auch immer noch einfacher wäre es wenn die Mitglieder einfach Fahrzeuge freigeben für den Verband dann kann die Verbandsführung aus dem Fahrzeugpool Einheiten erstellen... Man müsste auch als Führer Übungen abhalten können um das System testen zukönnen...Wenn es möglich wäre zurealisieren könnte dann auch ein Verband einen anderen um Hilfe fragen... Die Spree ist in Berlin über die Ufer getreten der Verband Berlin brauch Hilfe aus dem Verband XXX sollte natürlich real bleiben nicht das ein Verband aus China kommt ;-)


    Als Beispiel bräuchte man 1ELW als Verbandsführungsfahrzeug
    1. ZUG-ELW/KDOW 3LF 1 SW
    2. ZUG-ELW/KDOW 3LF 1 SW
    3. ZUG-ELW/KDOW 3LF 1 GW-L
    4. ZUG-ELW/KDOW 3LF 1 RW2
    5. ZUG-ELW/KDOW 3LF 1 GWG u. MESS Optional
    Bei kleineren Verbänden kann man das natürlich anpassen

    Helfen in Not ist unser Gebot, denn erst wenn das letzte


    Feuerwehrfahrzeug eingespart wurde und kein Freiwilliger


    mehr ein Ehrenamt ausführt, dann wird man merken,


    dass Geld allein kein Feuer löschen kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Dicka13 ()

  • Hallo,


    ich hätte da mal noch so eine Idee. Es wäre gut, wenn man im Verband Fahrzeuge freigeben könnte, z.B. einen RTW. Andere Spieler im Verband könnten dann, wenn sie all ihre RTW's im Einsatz haben diese freigegeben Fahrzeuge unter dem Begriff "überörtliche Hilfe" oder "Gebietsabsicherung", so wie es ja in echt auch passiert, anfordern und zu einem Einsatz dazubuchen. Nach Abschluss des Einsatzes fährt das Fahrzeug wieder nach Hause und kann vom Eigentümer wieder verwendet werden. Natürlich sollte nicht einfach das Fahrzeug abgeogen werden sondern das ganze vielleicht als Einsatz auftauchen, wo der Besitzer dem zustimmen muss und er selber in den Einstellungen der Fahrzeuges festlegen kann ob dieses Fahrzeug für diesen Zweck zur Verfügung steht. Vorteil dieser Sache ist ganz klar, dass man Fahrzeuge noch holen kann wenn man sie wirklich braucht und zeitgleich keinen Verbandseinsatz daraus machen muss.


    Was haltet ihr davon?


    Wastl_112 ;)

  • Hallo,


    auch wenn ich (noch) nicht in einem Verband bin, so finde ich die Idee gut. Man sollte es dann wie mit dem Krankenhaus handhaben und ggf. Gebühren verlangen?
    Einen separaten Einsatz noch mal vorgeben, wenn Hilfe angefordert wird denke ich ist unnötig.
    Weil ich gebe Fahrzeuge ja bewusst frei! Und was wenn der andere Spieler nicht online ist? Dann warte ich vergebens auf die Fahrzeuge.


    Gruß


    Stephan

  • Hallo Stephan,


    wenn der andere Spieler nicht online ist, dann wäre es sinnvoll wenn diese Fahrzeuge gar nicht erst zur Verfügung stehen. Das Problem bei einem direkten Abzug ist, dass der Eigentümer keinen Einfluss mehr darauf hat, wo sich seine Fahrzeuge, die er freigegeben hat, aufhalten.


    Gruß


    Wastl_112

  • Graben wir dieses Thema mal wieder aus,


    allerdings mit einem Ganz anderen Ansaz:
    Ish wäre dafür das jeder Spieler im Verband max. 5 Fahrzeuge bereitstellen kann(nicht muss!), diese können dann von jedem Mitglied im Verband genutzt werden. Die Fahrzeuge bleiben allerdings auf ihren heimatwachen. Jeder Spieler der so ein Fahrzeug alarmieden will muss dann pauschal 100 Credits hinblätern. Jeder Spieler kann aber auch nur max. 4 Fahrzeuge gleichzeitig "Leihen". Der Grund dafür ist:

    • Anfänger haben es etwas leichter
    • Spezialfahrzeuge können für jeden zugänglich sein
    • Wenn mal not an Fahrzeugen herscht kann man welche "Leihen"

    Was haltet ihr davon. Wäre vielleicht was?

  • Graben wir dieses Thema mal wieder aus,


    allerdings mit einem Ganz anderen Ansaz:
    Ish wäre dafür das jeder Spieler im Verband max. 5 Fahrzeuge bereitstellen kann(nicht muss!), diese können dann von jedem Mitglied im Verband genutzt werden. Die Fahrzeuge bleiben allerdings auf ihren heimatwachen. Jeder Spieler der so ein Fahrzeug alarmieden will muss dann pauschal 100 Credits hinblätern. Jeder Spieler kann aber auch nur max. 4 Fahrzeuge gleichzeitig "Leihen". Der Grund dafür ist:

    • Anfänger haben es etwas leichter
    • Spezialfahrzeuge können für jeden zugänglich sein
    • Wenn mal not an Fahrzeugen herscht kann man welche "Leihen"

    Was haltet ihr davon. Wäre vielleicht was?


    Zu Verbandswachen, Fahrzeuge freigeben, ... gab es mittlerweile schon zahlreiche Themen die eigentlich immer das selbe diskutieren.


    Ich halte es für unnötig.

  • Hallo,
    Ich hätte einen Vorschlag für Verbände. Nämlich das ein Verbandsmitglied deine Fahrzeuge (die du ihm frei gegeben hast) steuern bzw für einsätze nutzen kann so lange du offline bist. Das wäre sehr hilfreich. Die verdienten Credits könnte man ja dann halb halb aufteilen oder die Spieler selber festlegen lassen welchen Anteil jeder pro Einsatz bekommt. Ich würde mich sehr über so eine Funktion freuen
    LG

  • Und dann loggst du ein und deine Autos sind mehrere Stunden unterwegs, weil das VB-Mitglied am anderen Ende Deutschlands sitzt (oder gar weltweit?)
    Gib den Einsatz frei, schick ein LF hin und fertig und du bekommst auch die Credits.


    P.S. ich finde es arm, wenn man sich selber liked

  • :thumbdown: Bin auch da gegen.


    So verliert das Spiel ja auch an reiz.
    Schließlich will man ja vorran kommen und setzt sich immer neue Etappenziele.


    Was würde es also bringen wenn ich einem Neueinsteiger sofort alles zur verfügung stellen würde.
    Er verliert sofort die Lust da kein reiz vorhanden und ich warte wie oben genannt auf meine Fahrzeuge.

  • Ich bin auch dagegen zwecks Missbrauch der Fahrzeuge wo sie nicht gebraucht werden und dann muss man vielleicht selber noch Hilfe anfordern da die eigenen Fahrzeuge nicht da sind
    Vollkommen dagegen


  • So Komplex das erklärt ist, finde ich es auch nicht schlecht.


    Man kann ja im Verband ein Reiter bilden mit
    Bereitschaftszug.


    Darin kann dann der Verbandsadmin Züge erstellen,


    als Beispiel er bildet einen Zug wie: 1x ELW, 2LF's, 1 SW


    Dann kann das Verbandsmitglied diesen Reiter im Verband öffnen und
    sieht diesen Zug mit diesen Fahrzeugen und kann sagen:
    Den ELW stellt er und noch ein LF,
    Mitglied 2 sagt er stellt den SW
    und Mitglied 3 den anderen LF,
    dies kann man auswählen in dem man darauf klickt wie bei "Kaufen"
    und dann wird das Fahrzeug grün was in der Liste steht...


    Der Verbandsadmin kann aber auch diese Zusage von diesem Fahrzeug löschen... somit wäre diese Position wieder frei..



    Ob man jetzt ggf. dieser Position ein festes Fahrzeug zuschreibt und für das Verbandsmitglied wird dieses Fahrzeug
    aus seinem Alarmierungspool genommen, oder das nächst freie Fahrzeug wird einfach für diese Position verwendet
    wäre dann noch eine offene Möglichkeit.



    Dann kommen wir zu den Kosten,
    dafür dass das Mitglied ein Fahrzeug zur Verfügung stellt, soll er je nach Art (vorgefertigte Liste durch zB den Verbandsadmin oder gar Sebastian)
    ein Obulus erhalten....


    So wie kann man den Zug dan nutzen?


    Dieser erscheint dann im Alarmierungsfenster unter allen AAO's, und Zügen unten drunter mit Bereitschaften oder als züsätzlichen Reiter "Verband" und
    darunter kann man diese Bereitschaft / Zug alarmieren... hierfür muss man dann die Kosten tragen. Sprich die anfallenden Kosten für die anderen Mitglieder.
    Hier kann man aber nur den ganzen Zug alarmieren, nicht die einzelnden Fahrzeuge.


    Wenn alarmiert wird, setzt sich das festgelegte Fahrzeug / das nächst freie Fahrzeug von Mitglied 1 1ELW + 1LF, Mitglied 2 1SW, Mitglied 3 1LF in Bewegung
    um zu diesen Einsatz zu fahren. Hier kann man ja für die Züge eine KM Begrenzung einbauen... damit eben nicht das Mitglied auf der anderen Erdkugel diese Bereitschaft
    alarmieren kann...




    Einfach mal geschrieben als eine Idee / Vorschlag... man steht ja hier so drauf das Popcorn angewärmt zu bekommen und in eine Tüte essfertig

  • Guten Tag!


    Ich habe mir so Gedacht, das man den Bereitstellungsraum Noch einmal Verbessert, indem man es wie gehabt an einem Beliebigen Ort platziert, dort Fahrzeuge unterbringt, die Man grade selber nicht braucht. Wobei dan die anderen Spielern diese Fahrzeuge dan Nutzen können für Ihre Einsätze. Es wäre Dan eine kleine Hilfe für Spielern die grade keine Fahrzeuge frei haben. Der Spieler der sein Bereitstellungsraum freigibt mit Fahrzeugen, kann diese Fahrzeuge soweit diese im Bereitstellungsraum Wieder untergebracht sind jederzeit In seinen Wachen zurück Alarmieren.


    Man könnte auch dan Einbringen, das man in der Leitstelle die Bereitstellungsräume Ausbauen kann, sodass man mehr Fahrzeuge unterbringen kann.


    Vielleicht kann man da ja diskutierten, oder es besser umsetzten, den es wäre grade für die Anfänger leichter Einsätze abzuarbeiten.


    LG THW0507