Patientenanzahl bei der Verband-Großschadenlage

  • Vorweg: Ich habe gesucht, aber leider nichts passendes gefunden.
    Sollte es doch ein Thema geben, darf dieser Beitrag gerne verschoben werden.

    Es geht um die Patientenanzahl bei der täglichen Verband-Großschdenlage.

    Kann mir mal bitte einer die Logik hinter der Anzahl erklären.
    WARUM wird das nach einem Zufallsprinzip gemacht?
    Warum gibt es keine 100 Patienten, wenn ich 100 eingeben?
    Wenn ich 5 DLKs eingebe werden ja auch 5 DLKs benötigt.
    Und warum gibt es die Begrenzung auf 100 Patienten? Bei "normalen" Einsätzen gibt es ja auch Patientenanzahlen jenseits der 100!

    Ich möchte diese Fragen bitte als konstruktive Kritik sehen. Auf keinen Fall will ich "meckern" sondern ich würde es einfach gerne verstehen, WARUM das so ist!!!!

    Evtl. könnte sich ja einer der Entwickler dazu äußern.

    Mein Vorschlag:
    - Wirklich die Patientenanzahl nehmen, die eingegeben wurde.
    - Patientenanzahl über 100 ermöglichen

    Gruß
    Tom

  • Der Grund liegt an der Performance.
    Desto größer die Serverlast ist, desto geringer fällt die Anzahl der Patienten aus. Für jeden Patienten wird nämlich im Vorfeld festgelegt, ob Transport benötigt, Notarzt und ggf. RTH benötigt wird.

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland; HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken


    80851-zlf-ani-png          81885-f%C3%BCkw-ani-png          84183-rtw-ani-png        109946-rtw-ani-png


    Blaulichtverband Saar-Lor-Lux sucht neue Mitglieder

    !Zur Zeit nehme ich KEINE Grafikwünsche an!
    als Realbauer muss man bereit sein, einen Tod zu sterben , um seine Ziele mit den gegebenen Möglichkeiten umzusetzen!

    #BleibtZuHause

  • Dann ist weniger los, ja. Also bei geringer Last ist die Wahrscheinlichkeit für den Massenanfall an Erkrankten - Stadion etwas größer.


    Natürlich kommen auch noch andere Faktoren hinein.


    Video zur Einführung damals

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland; HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken


    80851-zlf-ani-png          81885-f%C3%BCkw-ani-png          84183-rtw-ani-png        109946-rtw-ani-png


    Blaulichtverband Saar-Lor-Lux sucht neue Mitglieder

    !Zur Zeit nehme ich KEINE Grafikwünsche an!
    als Realbauer muss man bereit sein, einen Tod zu sterben , um seine Ziele mit den gegebenen Möglichkeiten umzusetzen!

    #BleibtZuHause

  • Warum gibt es keine 100 Patienten, wenn ich 100 eingeben?

    Einsatznews ich möchte mich deinem Vorschlag anschließen.


    Community-Team Leitstellenspiel


    Vorschlag:

    1. Bei einem Verbands-Großeinsatz "Eigener Art" wird die Anzahl der Patienten nicht per Zufallsgenerator verringert, sondern es werden so viele Patienten generiert, wie im Feld "Mögliche Patienten" erfasst wurden. Das Label könnte zu "Anzahl Patienten" umbenannt werden.

    2. Die Anzahl der Patienten wird erhöht und es können bis 500 Patienten generiert werden, statt nur 100.


    Begründung:

    Die Attraktivität, für 10 Coins einen Verbands-Großeinsatz zu erstellen, ist sehr gering bei mir. Reizvoll sind Patienten bei den Einsätzen. Wenn aber bei gewünschten 100 nur 55 generiert werden, bin ich enttäuscht und fühle mich hintergangen. Also lasse ich es lieber bleiben. Da habe ich mit dem nächsten "Massenanfall von Verletzten - Stadion" mehr Unterhaltung.

    Wenn die Verbands-Großeinsätze wieder deutlich an Attraktivität zunehmen würden, hätten wir alle was davon. Die Mitspieler bekommen mehr Action und der Spielebetreiber bekommt mehr Coins.


    Viele Grüße

    Vaporizer

  • Mir erscheint es nicht zu hoch. Zum einen bekommt man die Credits nicht geschenkt, sondern man muss diese Patienten regulär behandeln und transportieren. Zum anderen wird ein Verbands-Großeinsatz nicht von einer Person allein bearbeitet und die Credits verteilen sich auf hoffentlich viele. Und am Ende sind es nur Credits. Zusammen im Verband eine Herausforderung stemmen, macht viel mehr Spaß, als wenn ich die 400.000 Credits alleine verdiene.

  • Also ich hab nicht "Spaß" an den Verletzten sondern am VGE selbst.

    Ist doch schön wenn man eine "Überraschung". Ich hatte schon VGEs mit 100 Verletzten und der nächste war bei 50 .


    Außerdem heißt es ja "Mögliche Patienten" und nicht tatsächliche Patienten.


    Dann eher den Verdienst des VGEs anpassen um die wieder interessanter zu machen - Denn wenn normale Einsätze mehr bringen als ein VGE lohnen sich die 10 Coins fast nicht mehr (Aber das ist ein anderes Thema)

  • Ich könn´te maximal 200 befürworten, um bisschen mit dem Rhythmus zu gehen. Und die Gewinnspanne erhöhen (bringt auch Attraktivität).

    Patienten auf 500 und festlegend muss nicht sein.

    Also Zwischenweg:

    Es verbleibt bei "Mögliche Pat." und Spanne wird auf 200 (Es gibt bis dato nur einen Einsatz (sieht man von den ganzen saisonalen ab) der +200 hat: MANV Stadion; Daher sind 500 ungerechtfertigt -> alternativ, wenn damit parallel gehend keine höhere Behandlung möglich ist, z.B nur vor Ort bei 500 Pat. usw. ) erhöht. Zudem wird die Gewinnspanne erhöht (Min. ca. 20k und Max. ca. 40k -> Diskutierbar).


    Da nirgendwo feststeht, dass man x Patienten bekommen soll, wird man auch nicht hintergangen. Deswegen finde ich das Argument nicht wirklich stark. Zudem bekommt man ja bei Einsätze auch zwischen Min. und Max. Patienten und nicht eine Fix-Zahl.

    Leitstellenspiel-Zocker seit: Nov 2016 - Aktueller Rang: Ehrenmitglied (seit Juli 2022)

    ------------------------------------

    Einmal editiert, zuletzt von andy1307t ()

  • Stimme auf für max 200 möglichen Patienten.

    Aber was generell die Gesamtvergütung eines VGE's betrifft, so erschließt sich mir auch die Rechnung nicht.
    Mache jetzt seit ein paar Tagen bei uns im Verband die VGE's (eigene Einsätze), und habe nur zwischen 14k und 19,5k

  • Ich bin sowohl für eine erhöhung der möglichen Patienten als auch für die generelle erhöhung der Vergütung.


    Ich würde die erhöhung der Patienten allerdings auf max. 300 begrenzen - so ist es deutlich besser als ein MANV.


    500 halte ich allerdings für deutlich übertrieben.

    Gruß


    Alex



    ----------------------------------------------


    Admin und Gründer vom Verband Einsatzkräfte NRW & Umgebung



    Ich kann zwar schonmal direkt sein und an die Decke gehen, aber eigentlich bin ich ein ganz lieber Kerl und beiße nicht.


  • Alles über 100 möglichen verletzten Personen lässt die Einsätze zu reinen Gelddruckmaschinen verkommen.


    Ich bin gegen solche Anpassungen.

  • Ich bin sowohl für eine erhöhung der möglichen Patienten als auch für die generelle erhöhung der Vergütung.


    Ich würde die erhöhung der Patienten allerdings auf max. 300 begrenzen - so ist es deutlich besser als ein MANV.


    500 halte ich allerdings für deutlich übertrieben.

    Ich weiß nicht, was die neuen Server sagen, das könnte eventuell Dennis vom LSS-Team beantworten.
    Ich weiß, dass mit 100 Patienten und 1.650 bezahlten GSLs der alte Server keinen Bock mehr hatte.
    Woher ich das weiß? Ich war dabei,.... :P
    Grundsätzlich hätte ich auch nichts gegen eine Erhöhung. Allerdings hab ich von ein paar alten Hasen des Spiels gehört, dass es früher mehr Patienten bei den GSLs gab und das führte auch zu Serverproblemen.

  • Ich weiß nicht, was die neuen Server sagen, das könnte eventuell Dennis vom LSS-Team beantworten.
    Ich weiß, dass mit 100 Patienten und 1.650 bezahlten GSLs der alte Server keinen Bock mehr hatte.
    Woher ich das weiß? Ich war dabei,.... :P
    Grundsätzlich hätte ich auch nichts gegen eine Erhöhung. Allerdings hab ich von ein paar alten Hasen des Spiels gehört, dass es früher mehr Patienten bei den GSLs gab und das führte auch zu Serverproblemen.

    Ja die Belastungsgrenzen testen wir doch regelmäßig gerne aus XD

    Gruß


    Alex



    ----------------------------------------------


    Admin und Gründer vom Verband Einsatzkräfte NRW & Umgebung



    Ich kann zwar schonmal direkt sein und an die Decke gehen, aber eigentlich bin ich ein ganz lieber Kerl und beiße nicht.


  • Ja die Belastungsgrenzen testen wir doch regelmäßig gerne aus XD

    Jupp, immer gern. Ich kenn da auch ein paar im Verband, die mithelfen würden... xD
    Zumal ich LSS-Team irgendwann mal die Konstellation des großen Mülleimers zugespielt habe und man sich die Sache mal ansehen wollte...
    Wäre auch wieder was für die Verbesserung von großen Accounts, da die Erstellung bei mir jetzt schon relativ lange dauert. Vielleicht gibt es in diesem Bereich ja auch noch Optimierungsmöglichkeiten.

  • Ich halte auch 300 Patienten für einen guten Kompromiss. Die Zahl liegt spürbar über dem MANV Stadion und würde die GSL wieder attraktiver machen.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.


    Albert Einstein

  • Ich verstehe nicht warum mehr Patienten die GLS/VGEs attraktiver machen soll? Würde mir das mal jemand logisch erklären?


    Denn für die Patienten bekommt ja nur der Credits der die Patienten versorgt/transportiert. Wenn man jetzt x Patienten versorgt/transportiert hat ja dieser Spieler wieder einen "Vorteil" gegenüber dem der zb noch keine oder wenige RTWs hat. Ja das ist auch jetzt schon, aber halt auf max. 100 gedeckelt was "halb" so schlimm ist wie eine höhere Zahl.


    Wie ich schon gesagt habe sehe ich um die GLS/VGEs attraktiver zu machen eher die Gesamtberechnung dieser zu überarbeiten

    Einmal editiert, zuletzt von erwillnicht ()

  • Das ist wohl wahr. Den größten Vorteil erhalten nur Spieler mit viel RD. Wird ein VGE geöffnet, dann kommt es nur darauf an, wer am schnellsten die meisten Fahrzeuge vor Ort hat. Jeder hat die Chance, sich ein paar Patienten abzugreifen, jedoch sieht es schon jetzt so aus, dass bei sehr vielen Patienten der Großteil durch die üblichen Spieler bearbeitet wird. Mehr Patienten bedeutet nur, mehr Überschuss, den Realbauer und kleinere Spieler übrig lassen

    => es profitiert immer nur einer.

    =>100 maximale Patienten reichen aus, wir können gerne über eine Erhöhung des Verdienstes diskutieren, das wäre für alle gut.

    Realbauer

    Kreis Euskirchen, Düren, Köln und Rhein-Erft Kreis


    Verband: Feuerwehr Städteregion Aachen

    Dienstgrad: Wehrführer

  • Ich bin für eine Erhöhung der Patienten, bei uns im Verband darf jeder nur x Patienten nehmen. Sind die aufgebraucht guckt der Rest in die Röhre, dafür ist das Praktisch da überschuss. Wenn Privat die GSL geschmissen wird, hat einer die Patienten/ bzw gibt er die Patienten frei wie er will, dafür ist das auch gut

    Software: Betriebssystem: Win 10; Browser: Google Chrome, Opera oder Opera GX(Benutze alle, falls was nicht geht um Fehler vom Browser auszuschließen); Internetanbieter: Telekom; Standort: Kreis Steinburg