Bahnbetriebsunfall

  • Hallo,


    ich habe einen Einsatzvorschlag und mir dazu ein paar Gedanken gemacht.
    Der Einsatzvorschlag lautet: Bahnbetriebsunfall
    Diesen habe ich in drei Varianten ausgearbeitet (klein, mittel und groß):



    Bahnbetriebsunfall (Klein):


    -Credits im Durchschnitt: 1600
    -Voraussetzung an Feuerwachen: 6
    -Voraussetzung an Rettungswachen: 3
    -Voraussetzung an Polizeiwachen: 2
    -Ort: Bahnhof (Regional und Fernverkehr),

    Bahnhof (Regionalverkehr),

    Bahnübergang,

    Güterbahnhof,

    Straßenbahnhaltestelle
    -Generiert von: Feuerwache


    -Benötigte Löschfahrzeuge: 1

    -Benötigte Rüstwagen: 1

    -Benötigte ELW 1: 1

    -Benötigte Streifenwagen: 2

    -Durchschnittliche min. Personalanzahl

    (Feuerwehr): 15


    -Mindest Patientenanzahl: 1

    -Maximale Patientenanzahl: 2

    -Fachrichtung für Patienten: Unfallchirurgie

    -Wahrscheinlichkeit, dass ein

    Patient transportiert werden muss: 70

    -NEF Anforderungswahrscheinlichkeit: 100



    Bahnbetriebsunfall (Mittel):


    -Credits im Durchschnitt: 5250

    -Voraussetzung an Feuerwachen: 14

    -Voraussetzung an Rettungswachen: 5

    -Voraussetzung an Polizeiwachen: 5

    -Voraussetzung an Dienstgruppenleitung-

    Erweiterungen: 1

    -Ort: Bahnhof (Regional und Fernverkehr),

    Bahnhof (Regionalverkehr),

    Bahnübergang,

    Güterbahnhof,

    Straßenbahnhaltestelle

    -Generiert von: Feuerwache


    -Benötigte Löschfahrzeuge: 4

    -Benötigte Rüstwagen: 5

    -Benötigte ELW 1: 2

    -Benötigte ELW 2: 1

    -Benötigte Feuerwehrkräne (FwK): 1

    -Benötigte DLK: 1

    -Benötigte Streifenwagen: 3

    -Benötigte Funkstreifenwagen

    (Dienstgruppenleitung): 1

    -Durchschnittliche min. Personalanzahl

    (Feuerwehr): 35


    -Mindest Patientenanzahl: 1

    -Maximale Patientenanzahl: 5

    -Fachrichtung für Patienten: Unfallchirurgie

    -Wahrscheinlichkeit, dass ein

    Patient transportiert werden muss: 70

    -NEF Anforderungswahrscheinlichkeit: 100



    Bahnbetriebsunfall (Groß):


    -Credits im Durchschnitt: 17750

    -Voraussetzung an Feuerwachen: 25

    -Voraussetzung an Rettungswachen: 30

    -Voraussetzung an Polizeiwachen: 15

    -Voraussetzung an Dienstgruppenleitung-

    Erweiterungen: 2

    --> THW Voraussetzung muss hinzugefügt werden, damit kenne ich mich aber nicht aus (gerne Vorschläge)

    -Ort: Bahnhof (Regional und Fernverkehr),

    Bahnhof (Regionalverkehr),

    Bahnübergang,

    Güterbahnhof,

    Straßenbahnhaltestelle

    -Generiert von: Feuerwache


    -Benötigte Löschfahrzeuge: 20

    -Benötigte Rüstwagen: 10

    -Benötigte ELW 1: 5

    -Benötigte ELW 2: 2

    -Benötigte Feuerwehrkräne (FwK): 2

    -Benötigte DLK: 3

    -Benötigte GW-A: 1 (10%)

    -Benötigte Streifenwagen: 10

    -Benötigte Funkstreifenwagen

    (Dienstgruppenleitung): 2

    -Durchschnittliche min. Personalanzahl

    (Feuerwehr): 160

    --> THW muss hinzugefügt werden, damit kenne ich mich aber nicht aus (gerne Vorschläge)


    -Mindest Patientenanzahl: 30

    -Maximale Patientenanzahl: 150

    -Fachrichtung für Patienten: Unfallchirurgie

    -Wahrscheinlichkeit, dass ein

    Patient transportiert werden muss: 50

    -NEF Anforderungswahrscheinlichkeit: 20

    -RTH Anforderungswahrscheinlichkeit: 2



    Die Werte sind nur Vorschläge.

    Je nach Szenario sind die benötigten Fahrzeugvorschläge aber realistisch.

    Mit diesem Einsatz würde auch der Bahnverkehr mehr in das Spiel integriert werden.

    Ein weiterer Vorteil ist, dass dieses Stichwort sehr viele Einsatzszenarios beinhaltet und nicht jedes einzeln integriert werden muss.

    7 Mal editiert, zuletzt von Saschaaa112 ()

  • Das wäre ein Neutralisierung auf ein Stichwort, was aber nicht zwingend zielführend ist: EIn Unfall mit einem Personenzug ist nicht mit einem Verunglückten Gefahrgutzug zu vergleichen. Daher wäre ich (den Vorschlag gibt es schon sicher irgendwo) eher für Einsätze, die merh Klarheit bringen (z.B Med. Notfall in Zug oder Brennender Zug in Bahnhof)

    Leitstellenspiel-Zocker seit: Nov 2016 - Aktueller Rang: Landesbrandmeister

    ------------------------------------

  • Welche Einsatzzenarios beinhaltet dieser Einsatz denn?

    -Entgleisung (sowohl Zug als auch Stadtbahn)

    -Gefährliches Ereignis mit Fahrgästen (z.B. Gefährdung von Reisenden)

    -Aufprall (Angefahrenes Tier (Zug), Angefahrene Person (Zug))

    -Liegengebliebener Zug (Evakuierung der Fahrgäste auch offener Strecke)

    -Zusammenprall (Zusammentreffen von Schienenfahrzeugen und Straßenverkehrsteilnehmern an einem Bahnübergang)

    -Zusammenstoß (Auffahren eines Schienenfahrzeugs auf ein anderes Schienenfahrzeug = Zugkollision)

    Für mich auch:

    -Arbeitsunfall im Gleisbereich

    -Herabhängende Oberleitung/ Umgestürzter Oberleitungsmast

    -Gefahrstoffaustritt (Zug)

    -Schaden an überwachungs-/genehmigungsbedürftigen Anlagen

    -Eingestürzter Bahntunnel

    -Eingestürzte Bahnstrecke


    Der Einsatz "Verkehrsunfall mit Zug" ist ja ein winziger Einsatz und beinhaltet für mich nur:

    -Gefährliches Ereignis mit Fahrgästen (z.B. Gefährdung von Reisenden)

    -Aufprall (Angefahrenes Tier (Zug), Angefahrene Person (Zug))

    -Liegengebliebener Zug (Evakuierung der Fahrgäste auch offener Strecke)

    -Zusammenprall (Zusammentreffen von Schienenfahrzeugen und Straßenverkehrsteilnehmern an einem Bahnübergang)


    Diese Einsatzarten lassen sich perfekt in die drei Kategorien (klein, mittel und groß) unterteilen!

  • Es gibt noch mehr Einsatzszenarios:


    -Entgleisung (sowohl Zug als auch Stadtbahn)

    -Gefährliches Ereignis mit Fahrgästen (z.B. Gefährdung von Reisenden)

    -Aufprall (Angefahrenes Tier (Zug), Angefahrene Person (Zug))

    -Liegengebliebener Zug (Evakuierung der Fahrgäste auch offener Strecke)

    -Zusammenprall (Zusammentreffen von Schienenfahrzeugen und Straßenverkehrsteilnehmern an einem Bahnübergang)

    -Zusammenstoß (Auffahren eines Schienenfahrzeugs auf ein anderes Schienenfahrzeug = Zugkollision)

    Für mich auch:

    -Arbeitsunfall im Gleisbereich

    -Herabhängende Oberleitung/ Umgestürzter Oberleitungsmast

    -Gefahrstoffaustritt (Zug)

    -Schaden an überwachungs-/genehmigungsbedürftigen Anlagen

    -Eingestürzter Bahntunnel

    -Eingestürzte Bahnstrecke


    Der Einsatz "Verkehrsunfall mit Zug" ist ja ein winziger Einsatz und beinhaltet für mich nur:

    -Gefährliches Ereignis mit Fahrgästen (z.B. Gefährdung von Reisenden)

    -Aufprall (Angefahrenes Tier (Zug), Angefahrene Person (Zug))

    -Liegengebliebener Zug (Evakuierung der Fahrgäste auch offener Strecke)

    -Zusammenprall (Zusammentreffen von Schienenfahrzeugen und Straßenverkehrsteilnehmern an einem Bahnübergang)


    In diesen Einsätzen fehlt für mich:

    -Entgleisung (sowohl Zug als auch Stadtbahn)

    -Zusammenstoß (Auffahren eines Schienenfahrzeugs auf ein anderes Schienenfahrzeug = Zugkollision)

    -Arbeitsunfall im Gleisbereich

    -Herabhängende Oberleitung/ Umgestürzter Oberleitungsmast

    -Schaden an überwachungs-/genehmigungsbedürftigen Anlagen

    -Eingestürzter Bahntunnel

    -Eingestürzte Bahnstrecke


    Jede einzelne Einsatzart muss meines Erachtens nicht integriert werden.

    Zumal sich diese Einsatzarten perfekt in drei Kategorien (klein, mittel und groß) unterteilen lassen!

  • -Entgleisung (sowohl Zug als auch Stadtbahn)

    https://www.leitstellenspiel.de/einsaetze/469

    https://www.leitstellenspiel.de/einsaetze/617

    https://www.leitstellenspiel.de/einsaetze/639

    Alle drei beschreiben jeweils eine Entgleisung. Es würde maximal ein Personenzug fehlen.


    -Schaden an überwachungs-/genehmigungsbedürftigen Anlagen

    Bin mir da nicht sicher, ob da die BOS-Leitstelle mitspielt. Maximal die Bundespolizei. Zudem haben wir bereits eine Sachbeschädigung (https://www.leitstellenspiel.de/einsaetze/85) - um den Rest kümmert sich ja die Bahn.

    Leitstellenspiel-Zocker seit: Nov 2016 - Aktueller Rang: Landesbrandmeister

    ------------------------------------

    Einmal editiert, zuletzt von andy1307t ()

  • Am besten mal die vorhandenen Einsätze durchgehen und von deiner Liste streichen.


    Also um es jetzt zu verstehen, da ich es grad nicht ganz checke:


    Die 3 Einsätze ganz oben sollen die aufgezählten Einsätze weiter unten beinhalten? Sich darauf ausbreiten? Oder was genau?



    Wenn du statt den 3 oberen Einsätzen die Szenarien unten möchtest, dann machst aber eigene Threads auf bevor das hier ein Sammelthread wird

  • Also um es jetzt zu verstehen, da ich es grad nicht ganz checke:


    Die 3 Einsätze ganz oben sollen die aufgezählten Einsätze weiter unten beinhalten? Sich darauf ausbreiten? Oder was genau?

    Soweit ich es verstehe: Es sollte nichts ersetzt werden, aber weitere Szenarien stark verallgemeinert eingebaut werden.

    Leitstellenspiel-Zocker seit: Nov 2016 - Aktueller Rang: Landesbrandmeister

    ------------------------------------

  • Alle drei beschreiben jeweils eine Entgleisung. Es würde maximal ein Personenzug fehlen.


    Bin mir da nicht sicher, ob da die BOS-Leitstelle mitspielt. Maximal die Bundespolizei. Zudem haben wir bereits eine Sachbeschädigung (https://www.leitstellenspiel.de/einsaetze/85) - um den Rest kümmert sich ja die Bahn.

    Um den Personenzug geht's ja ergänzend.


    Es kommt drauf an ob die Anlage bspw. von einem Zug beschädigt wurde oder von einem PKW. Je nach der Lage dieser Fahrzeuge kann eine Gefahr für den Schienenverkehr ausgehen - sehr weit gedacht, ich weiß.

  • Soweit ich es verstehe: Es sollte nichts ersetzt werden, aber weitere Szenarien stark verallgemeinert eingebaut werden.

    Ganz genau. Und damit nicht jedes Szenario extra für jeden POI eingebaut werden muss, kann man diesen Einsatz in klein, mittel und groß unterteilen. Somit sollte dann im Bahnverkehr erst einmal alles enthalten sein. Die jetzigen Einsätze finde ich teilweise auch einfach zu klein. Zudem kommt mir der Personenverkehr zu kurz.

  • Ich möchte keine Einsätze ersetzen. Die drei Möglichkeiten (klein, mittel und groß) sollen nur für Einsätze gedacht sein die noch nicht im Spiel sind und in allen möglichen Größen auftauchen können. Für mich sind die Einsätze die noch fehlen (außerdem gleich in die drei Kategorien unterteilt):


    -Entgleisung (Regionalbahn, Fernverkehrszug) - Mittel, Groß

    -Gefährliches Ereignis mit Fahrgästen (z.B. Gefährdung von Reisenden) - Klein, Mittel

    -Aufprall (Angefahrenes Tier (Zug), Angefahrene Person (Zug)) - Klein, Mittel

    -Zusammenprall (Zusammentreffen von Schienenfahrzeugen und Straßenverkehrsteilnehmern an einem Bahnübergang --> Großer Einsatz, "Verkehrsunfall mit Zug" deckt einen größeren Einsatz dieser Art nicht ab!) - Klein, Mittel, Groß

    -Zusammenstoß (Auffahren eines Schienenfahrzeugs auf ein anderes Schienenfahrzeug = Zugkollision) - Mittel, Groß

    -Arbeitsunfall im Gleisbereich - Klein, Mittel

    -Herabhängende Oberleitung/ Umgestürzter Oberleitungsmast - Mittel

    -Schaden an überwachungs-/genehmigungsbedürftigen Anlagen - Klein, Mittel

    -Eingestürzter Bahntunnel - Groß

    -Eingestürzte Bahnstrecke - Groß


    Darum ist das Stichwort allgemein gehalten damit dieses keinen vorhandenen Einsatz ersetzt, sondern alle Einsätze abdeckt, die noch nicht vorhanden sind. So muss nicht extra jeder einzeln hinzugefügt werden. So kann sich jeder darunter vorstellen was man mag.


    Außerdem ist dann auch jeder Bahnverkehrspoi mit dabei.

    Einmal editiert, zuletzt von Saschaaa112 ()

  • Ganz genau. Und damit nicht jedes Szenario extra für jeden POI eingebaut werden muss, kann man diesen Einsatz in klein, mittel und groß unterteilen. Somit sollte dann im Bahnverkehr erst einmal alles enthalten sein. Die jetzigen Einsätze finde ich teilweise auch einfach zu klein. Zudem kommt mir der Personenverkehr zu kurz.

    Achte auf die Doppel-/Mehrfachposts. Schreibe lieber beide / alle Anmerkungen in einen Post (siehe Forumsregeln)

    Ansonsten: Ich finde es zwar gut, wenn es nicht zu viele verschiedene Stichworte gibt, da dass dann zu viel aufgesplittet wird. Dennoch finde ich ein Stichwort "Bahnbetriebsunfall" zu allgemein gehalten.


    Um das mal aufzuschlüsseln:

    - Entgleisung gibt es in dreifacher Auslegung, daher kann der Personenzug von mir aus auch einzeln kommen. (bzw. das existiert über die ursprünglichen VGE / VGSL (Zugunglück klein /groß))

    - Zusammenstoß, ginge durch als "Betriebsunfall"

    - Arbeitsunfall, sehe ich leicht kritisch [Bahnbetriebunfall klein entspricht dem nicht zwingend]

    - Herabhängende Oberleitung sehe (noch) ich als keinen Unfall an. Beschädigte / Umgestürzte Oberleitung kann auch so kommen (z.b Folgeeinsatz für eine Entgleisung oder als Ausbreitung Baum auf Oberleitung - da lässt sich einiges machen)

    - Einstürze können generell einzeln kommen (z.B als Einsturz Bahntrasse o.ä auch in Hinsicht auf eine Fachgruppe Schwere Bergung)

    Leitstellenspiel-Zocker seit: Nov 2016 - Aktueller Rang: Landesbrandmeister

    ------------------------------------

    Einmal editiert, zuletzt von andy1307t ()

  • Also ...


    1) Die Zusammenfassung würde im Umkehrschluss bedeuten, dass man auch FEU K - FEU 5 / TH K - TH G X einführen könnte. Dann bräuchte man sich keine neuen Einsätze mehr ausdenken, da sich jedes erdenkliches Szenario unter FEU oder TH beschreiben ließe.


    2) In wie weit bist du in der Thematik FW/RD/Pol bewandert? Die Anforderungen sind tlw. sehr weit hergeholt:


    2.1) bei klein und mittel braucht jeder Patient 100% NEF, warum?

    2.2) kleinste Einsätze im Bahnbereich müssen nicht grundsätzlich durch FW und Co. abgearbeitet werden bzw. fallen nicht in deren Aufgabenbereich. Kadaver, Eingleisung o.ä. führen private Firmen oder interne Notdienste druch.

    2.3) bei mittel willst du 5 RW? Das entspräche häufig einem gesamte Landkreis, da RW´s häufig weniger werden.

    ... hätte noch viele Fragen mehr.


    3) das ist überhaupt nicht stimmig und daher ein bezauberndes Nein!

    KOLLEGE LAUCH

    Fachkraft für Spekulationsdiagnostik mit Fachfortbildung in Vitalfunktionsmechatronik

    Löschpatsche mit pädagogischer Ausbildung zum bilden eines Arbeitskreises vor Ort

    Allwissender für fahrbare, mehrfach teleskopierbare Rettungswege

  • 1) Das stimmt, jedoch hast du dir die vorherigen Antworten nicht durchgelesen. Wenn man für jedes einzelne Bahn-Szenario jeweils alle Bahn POI´s inklusive Ausbreitungen einfügen würde, wären das am Ende über 30 Einsätze, so etwas wurde mit allen Bahn-POI´s noch nie auch nur für einen Einsatz eingeführt.

    Viele der jetzigen Bahn Einsätze passieren nur an einem Bahn-POI obwohl diese an jedem Bahn-POI passieren können!


    2.1) Hab mich da auf spezielle Szenarien bezogen bei denen bei uns immer ein NEF kommt, als Vorschlag, hast du recht, ist das übertrieben.


    2.2) Größere FW´s machen ebenfalls Eingleisungen (bei uns auf jeden Fall Stadtbahnen) und reinigen teilweise auch schon Züge vor Ort. Diese kommen aber auch, je nach Verunreinigung, in Reinigungen. Wenn es sich bei Kadavern um Menschen handelt kommt auch die Feuerwehr, vor allem bei Personenunfällen. Aber ja, der Tod gehört ja nicht ins Leitstellenspiel. Nur blöd dass dieser bei den meisten Szenarien auch eintreten kann... :´)


    2.3) Das stimmt aber nicht, bei mittel will ich zu 17% 5 RW´s ;)

    Und selbst 4 werden dann nur zu ca. 24% gefordert!

    ...hätte noch viele Antworten mehr.


    3) Kommt immer auf das Szenario an.



    Danke für deinen Kommentar, Kritik ist immer erwünscht! :)

    4 Mal editiert, zuletzt von Saschaaa112 ()

  • Entgleisungen machen die FWs nur dann, wenn es um Gefahr für Leben/Umwelt gibt. Zurück in die Schiene bringt die FW den Zug (welchen auch immer) aber nie. Ist keine akute Gefährdung oder Vermisste mehr da, dann ists nicht mehr Sache der FW, auch nicht von einer großen FW.

    Reinigen von Zügen macht die FW nicht. Wegspritzen von "Resten" hingegen schon.


    5 bzw. 10 Rüstwagen (selbst wenn nur prozentual gefordert) ist ne Nummer, die Realbauern Freude bereiten wird.

    Es gibt Landkreise, die haben nur 1-3 davon. Im prozentualen Worst Case werden es dann 5 Landkreise oder mehr?


    Ich bin nicht unbedingt ein Freund von stark verallgemeinerten Szenarien (Als Alarmstichwort OK, aber dann bitte Klarheit beim Eintreffen = Erkundung, Rückmeldung)

  • 5 bzw. 10 Rüstwagen (selbst wenn nur prozentual gefordert) ist ne Nummer

    V.a wenn man den realen Aspekt angleicht, dass HLF nie einen RW voll ersetzt; (Spielkompromiss)


    Für meinen Geschmack: Entgleisung Personenzug und evtl. Zusammenstoß zweier Züge (angepasster Name möglich) wären am interessantesten aus dem Vorschlag, auch im Hinblick auf einen möglichen GW-/RW-Schiene (je nachdem, ob er es ins Spiel schafft oder nicht). Andere sind wie schon erwähnt, selten oder gar nicht Sache der FW;

    Leitstellenspiel-Zocker seit: Nov 2016 - Aktueller Rang: Landesbrandmeister

    ------------------------------------