Kohlenmonoxidüberschuss in Gastronomie

  • Hab das Messfahrzeug jetzt auf 10% gesetzt.

    Hätte jemand ne Idee für Vergütung und Anforderungen?

    Ich wär mal als Vorschlag bei:

    6 FW (ab 10 FW der GW-Mess)

    2 POL

    5 RD (max-Anzahl Patienten, 3 RD wäre zwar auch OK wegen NEF, aber lieber mehr RD, sonst dauert es ggf. zu lange mit Patientenbearbeitung)


    Vergütung würde ich im Bereich 2000 - 3000 Cr. ansetzen, und die Abarbeitungszeit bei ca. 15 Minuten anbieten

  • Hab das Messfahrzeug jetzt auf 10% gesetzt.

    Hätte jemand ne Idee für Vergütung und Anforderungen?

    Vergütung würde ich vom Betreiber einschätzen lassen. Falls ich einschätzen müsste: im Raum 1600 - 2000 (in Ähnlichkeit zum Austritt CO)

    Anforderungen:

    6 FW (der Messtechnik käme bis zur 10. Wache einfach nie vor und dann mit den 10%)

    2 POL

    5 RD (wegen der Anzahl an Patienten usw.)


    Edit:

    gleich gedacht, aber zu langsam von mir ;)

    Leitstellenspiel-Zocker seit: Nov 2016 - Aktueller Rang: Landesbrandmeister

    ------------------------------------

  • Hab deine Anforderungen Mal eingearbeitet. Vergütung hab ich andy1307t und deine verwendet

    Mein Verband: Südwestpfalz, der Verband in der Pfalz, bewirb dich bei uns.:)

  • Sperber12

    Hat den Titel des Themas von „Kohlenmonoxid in Gastronomie“ zu „Kohlenmonoxidüberschuss in Gastronomie“ geändert.