Die nächste Inhaltserweiterung: THW-Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen

  • Ich denke mal, das Pumpenkonzept kommt so oder so für einige geeignete Bestandseinsätze – soweit die LF aufgenommen werden.

    Das wäre quasi eine erste Reihe an Einsatzen, zu denen man vermutlich auch die FGr WP schicken oder eben alles mit LF abarbeiten könnte.

    Darüber hinaus sollte es Einsätze geben, die speziell die FGr WP erfordern und auch erst erscheinen, sobald der Ausbau gebaut und aktiviert ist.

  • Eine Bitte an Community-Team Leitstellenspiel kann der neue Lehrgang schon ein paar Tage vorher (z.B. ab Morgen) an der Schule eingeführt werden.

    Dann wird das Rennen um Lehrgangsplätze ein bisschen entzerrt.

    So schnell geht das nicht, wir wollen ja die Inhalte erst einmal mit euch besprechen. Und dann werden diese Inhalte als Paket auch gemeinsam veröffentlicht, sie gehören schließlich zusammen.

    Ahnungsloser , auch wenn ich dafür wäre, hier ist die offizielle Antwort!

  • Das Prinzip sollte doch mittlerweile klar sein: Wer schneller ausgebildetes Personal haben möchte, kürzt über Coins ab. Hier würden sie sonst nun wirklich bares Geld verschenken.

  • Das Prinzip sollte doch mittlerweile klar sein: Wer schneller ausgebildetes Personal haben möchte, kürzt über Coins ab. Hier würden sie sonst nun wirklich bares Geld verschenken.

    Ja, dennoch denke ich, dass es analog zur ELW2 Einführung (Ja, das war noch Sebastian) laufen könnte und damit eine Woche vorher bereits die Ausbildung verfügbar ist.


    Letzten Endes geben die, denen es nicht schnell genug geht immer noch weiter Coins dafür aus, denn es geht nur um die Schulen, nicht um den Ausbau an sich.

    Bei den Einführungsaufgaben gild beim Personalschulen dann halt nur das mit coins Beenden und nicht der reine Ausbildungsabschluß.


    So wäre es meines Erachtens ein guter Kompromiss, der für beide Seiten vertretbar sein sollte.

  • Ja, dennoch denke ich, dass es analog zur ELW2 Einführung (Ja, das war noch Sebastian) laufen könnte und damit eine Woche vorher bereits die Ausbildung verfügbar ist.

    ...

    Bei einer "Pflicht"-Erweiterung absolut, aber bei einer rein optionalen Erweiterung sehe ich keinen Sinn darin, irgendwas früher anzubieten, außer das dem Betreiber Coins entgehen.

  • Leute hier hier wird kaum noch zum Thema diskutiert. Aber die Sache mit den Ausbildungen gab es glaube seit Übernahme bisher nur einmal. Alles andere lief immer parallel.


    Ich finde man könnte doch die Pumpen auch bei bestehenden Einsätzen einbauen.

    Da hatten wir die ganzen unter Wasser Sachen, wie z.b. parkdeck oder Keller.

    Gibt es eigentlich die Tiefgarage Unterwasser?

    Aber auch im Rahmen des Damm Bruches könnte man die Pumpen einsetzen. Evtl. Einen neuen Einsatz, Welcher sich darauf bezieht, dass der Druck vom Damm genommen wird.

    Ich heiße Till, komme aus Soest und bin Autist. Kleines Wort aber große Wirkung im (Sozial)Leben.

    Wer mehr wissen möchte, einfach per PN fragen.


    Verband im Spiel: Kreis Soest & Umgebung

    Verband bei Discord: Kreis Soest & Umgebung (Plus 3 weitere Projekte: Eins davon ist das Projekt, alle Leitungsteams aller Verbände Spiel zusammen zu bekommen)

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Werbung für einen Autisten Discord Server

  • Wenn das Pumpkonzept kommt, gehe ich davon aus das alle "Wassereinsätze" und darüber hinaus die Großbrände eine Pump-Anforderungen bekommen.

    Wie das dann aber ganz genau aussieht weis ich nicht. Bis jetzt klingt es vielversprechend.

    Name im Spiel: reserveclaas

    Rang: Landesbrandmeister


    Mitglied im THW Ortsverband Schwäbisch Gmünd: Bergungsgruppe/Ausbilder für die Grundausbildungsgruppe

  • Ich finde man könnte doch die Pumpen auch bei bestehenden Einsätzen einbauen.

    Da hatten wir die ganzen unter Wasser Sachen, wie z.b. parkdeck oder Keller.

    Gibt es eigentlich die Tiefgarage Unterwasser?

    Tiefgarage unter Wasser gibt es.


    Aber was willst du bei Parkdeck bzw. Tiefgarage oder Keller unter Wasser mit einer THW-Einheit, die am ehesten bei Hochwasser zum Einsatz kommt?


    Ein Keller machst du meistens mit einer Tauchpumpe leer und gut, Parkdecks. bzw. Tiefgaragen kannst du problemlos mit eins zwei Fahrzeugpumpen bzw. Tragkraftspritzen leer pumpem. Ich glaube, wenn du das THW zu so etwas rufst, fragen die nur, was die da sollen.


    Ich denke das ist eher eine Fachgruppe, für die größeren Wasserschäden, so hart, wie es klingt, ich persönlich würde die Einsätze erst einführen, wenn die derzeitige Situation so ist, dass das LSS-Team die Einsätze wieder reinnimmt und halt dann die Zeit bis dahin für die Einrichtung und Ausbildung der Einheiten.


    Schau dir mal die verlinkten Inhalte an, dann siehst, du wovon hier gesprochen wird, das wäre einfach zu groß für einen Keller bzw. eine Tiefgarage.


    https://www.thw.de/SharedDocs/…d/FGr-WP-A.html?nn=925114


    https://www.thw.de/SharedDocs/…000-beschr.html?nn=924418


    https://www.thw.de/SharedDocs/…000-beschr.html?nn=924418

    Einmal editiert, zuletzt von Calli01 ()

  • Für Keller ect. Hat die Fachgruppe fast ein dutzend TPs und Schmutzwsserkreiselpumpen bis 2.400 l/m. Diese Pumpen sind alle für Schmutzwasser ausgelegt. Die Pumpen der Feuerwehr, als TS und Fahrzeugpumpe werden ab einem gewissen Verschmutzungsgrad und einer bestimmten Korngröße den Geist aufgeben.

    Name im Spiel: reserveclaas

    Rang: Landesbrandmeister


    Mitglied im THW Ortsverband Schwäbisch Gmünd: Bergungsgruppe/Ausbilder für die Grundausbildungsgruppe

  • Für Keller ect. Hat die Fachgruppe fast ein dutzend TPs und Schmutzwsserkreiselpumpen bis 2.400 l/m. Diese Pumpen sind alle für Schmutzwasser ausgelegt. Die Pumpen der Feuerwehr, als TS und Fahrzeugpumpe werden ab einem gewissen Verschmutzungsgrad und einer bestimmten Korngröße den Geist aufgeben.

    Ich finde es wäre nett, dass bestimmte (müssen auch nicht alle sein) FW-Fahrzeuge eine Pumpenkapazität bekommen; dann ließen sich auch kleinere Einsätze mitreinnehmen (jetzt für jede Tiefgarage u. W. ein Fahrzeug der Fgr. zu fordern ist für ein 1-Fz-Einsatz zu viel). Parkdeck (bzw. die große Tiefgarage und aufwärts ist voll verständlich) - oder diese Funktion nur für größere vorhalten.

    Leitstellenspiel-Zocker seit: Nov 2016 - Aktueller Rang: Landesbrandmeister

    ------------------------------------

    Einmal editiert, zuletzt von andy1307t ()

  • Ich finde es wäre nett, dass bestimmte (müssen auch nicht alle sein) FW-Fahrzeuge eine Pumpenkapazität bekommen; dann ließen sich auch kleinere Einsätze mitreinnehmen (jetzt für jede Tiefgarage u. W. ein Fahrzeug der Fgr. zu fordern ist für ein 1-Fz-Einsatz zu viel). Parkdeck (bzw. die große Tiefgarage und aufwärts ist voll verständlich) - oder diese Funktion nur für größere vorhalten.

    Die Pumpenkapazität sollte dann bitte nicht die Stärke der Feuerlöschkreiselpumpe des Fahrzeugs wiederspiegeln, da die nur im absoluten Notfall auch dafür zum Einsatz kommen würde und auch schnell den Geist aufgibt.

    Die Schmutzwasser Chiemsee-Pumpe bringt z.B. bis zu 1600l/min (ebenerdige Förderung, 400V), siehe Datenblatt:

    https://www.spechtenhauser.de/assets/mini-chiemsee.pdf



    Die kleineren Schmutzwasserpumpen bringen etwa 300l - 800l ebenerdig


    Die Pumpenleistung sollte dann analog zu den Erhebungsdaten vom THW (ich glaube, dass sich hier die Daten auch auf ebenerdiges Pumpen beziehen) integriert werden. (entsprechend Norm-Beladung der (T)LFs / RW? / SW?)

  • Wenn man jetzt bei den Löschfahrzeugen die kleinen TPs mit einberechnet wird es relativ kompliziert , weil dann der eine auf dem LF 20 eine TP 4 und dere eine TP8 hat.

    Deshalb würde ich dort nur die Feuerlöschkreiselpumpe nehmen.

    Sonst müsste man beim GKW auch die Pumpleistung mit einbeziehen. Und da hat auch wieder jeder OV was anderes drauf. Offiziell ist es nur eine TP 4, z.b. mein OV hat eine TP4, TP8 und eine Große Chiemsee drauf. Das sind halt mal fast 5000 Liter Pumpleistung im Idealfall.

    Deshalb nicht zu kompliziert und eher einfach gehalten.

    Name im Spiel: reserveclaas

    Rang: Landesbrandmeister


    Mitglied im THW Ortsverband Schwäbisch Gmünd: Bergungsgruppe/Ausbilder für die Grundausbildungsgruppe

  • Wenn man jetzt bei den Löschfahrzeugen die kleinen TPs mit einberechnet wird es relativ kompliziert , weil dann der eine auf dem LF 20 eine TP 4 und dere eine TP8 hat.

    Deshalb würde ich dort nur die Feuerlöschkreiselpumpe nehmen.

    Sonst müsste man beim GKW auch die Pumpleistung mit einbeziehen. Und da hat auch wieder jeder OV was anderes drauf. Offiziell ist es nur eine TP 4, z.b. mein OV hat eine TP4, TP8 und eine Große Chiemsee drauf. Das sind halt mal fast 5000 Liter Pumpleistung im Idealfall.

    Deshalb nicht zu kompliziert und eher einfach gehalten.

    Deswegen nur die Schmutzwasserpumpe nach Norm.

    Die Löschwasserpumpen würde ich komplett außen vor lassen, weil es sonst zu viel wird und die THW-Fachgruppe schnell ersetzen könnte

  • Deswegen nur die Schmutzwasserpumpe nach Norm.

    Die Löschwasserpumpen würde ich komplett außen vor lassen, weil es sonst zu viel wird und die THW-Fachgruppe schnell ersetzen könnte

    Dann sollten aber kleine Einsätze wie Tiefgarage und Parkdeck außen vor gelassen werden; Sonst wird es mit dem THW zu viel (da es eh schon viele Kommentare dazu gibt)

    Leitstellenspiel-Zocker seit: Nov 2016 - Aktueller Rang: Landesbrandmeister

    ------------------------------------

  • Deswegen nur die Schmutzwasserpumpe nach Norm.

    Die Löschwasserpumpen würde ich komplett außen vor lassen, weil es sonst zu viel wird und die THW-Fachgruppe schnell ersetzen könnte

    Man sollte einfach nur die Pumpleistungsanforderung anheben. Wenn jetzt z.b. 20.000 Pumpl Leistung gefordert werden dann wird es sich schon der eine Überlegen ob er 10 LFs oder eine WP schickt.

    Die WP würde ich irgendwann z.b. bei 30.000 Liter Pumpleistung fest anfordern.

    Name im Spiel: reserveclaas

    Rang: Landesbrandmeister


    Mitglied im THW Ortsverband Schwäbisch Gmünd: Bergungsgruppe/Ausbilder für die Grundausbildungsgruppe

  • Man sollte einfach nur die Pumpleistungsanforderung anheben. Wenn jetzt z.b. 20.000 Pumpl Leistung gefordert werden dann wird es sich schon der eine Überlegen ob er 10 LFs oder eine WP schickt.

    Die WP würde ich irgendwann z.b. bei 30.000 Liter Pumpleistung fest anfordern.

    bei einem Großfeuer im Wald rollen mehr LFs an, ich glaube nicht, dass da 10 eine Hausnummer für Überlegungen ist.

    auf Basis TP4 wären es schon 26 LFs, da kommt man eher ins Grübeln.


    Sehr hohe Pumpleistungen werden eher seltener gefordert, vor Allem wenn nur durch schnell viel Fördern größerer Schaden vermieden oder verzögert werden kann (Hochwasser, Damm droht zu brechen, ...)

  • bei einem Großfeuer im Wald rollen mehr LFs an, ich glaube nicht, dass da 10 eine Hausnummer für Überlegungen ist.

    auf Basis TP4 wären es schon 26 LFs, da kommt man eher ins Grübeln.

    Einsätze mit Pumpenkonzept sind nicht für die Brandbekämpfung (Wasserbedarfskonzept) gedacht.

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland; HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken


    80851-zlf-ani-png          81885-f%C3%BCkw-ani-png          84183-rtw-ani-png


    Blaulichtverband Saar-Lor-Lux sucht neue Mitglieder

    !Zur Zeit nehme ich KEINE Grafikwünsche an!
    als Realbauer muss man bereit sein, einen Tod zu sterben , um seine Ziele mit den gegebenen Möglichkeiten umzusetzen!

    #BleibtZuHause