Newbie erschrocken wegen: Umgangston - Antworten

  • Hallo,

    ich bin wirklich erschrocken.

    Als Newbie beim Spiel, der sich hier über Dies und Jenes informieren will, was über die offizielle Anleitung hinausgeht, lande ich logischerweise hier.
    Bisher habe ich noch keine Beiträge erstellt, weil ich über die Suchfunktion meist mehr oder weniger was gefunden habe, wenn ich :?:in meinem Kopp hatte.
    Aber oft bin ich erschrocken, wie man hier geantwortet bekommt, wenn man Fragen, Anregungen oder Vorschläge hat. Da vergeht mir die Lust, ein Teil dieser Community zu werden.
    Mehrheitlich spreche ich hier andere Nutzer an, nicht die Moderation.

    Ich bin jetzt 50 Jahre alt, war selber lange Zeit Führungskraft bei einer Feuerwehr (bis ich mich zwischen Familie+Beruf und Feuerwehr entscheiden musste). Bin jetzt Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens mit 22 Mitarbeitern. Selbst da, wo man auf professioneler Ebene einen "härteren" bzw. bestimmenderen Tonfall bzw. Wortwahl nutzt, ist ein solcher Umgang "von oben herab" unangebracht.

    Hier sind Menschen, die ihrem Hobby fröhnen, die hier ihre Freizeit verbringen, die nur aus Spaß an der Freude hier sind.
    Leute, die so eine Community nutzen, um "den Larry raushängen zu lassen" und andere von oben herab herab behandeln, nach dem Motto "ich bin der Größte und weiß Alles", kotzen mich an.


    Selbst wenn es eine dumme Frage ist, oder eine Frage zum wiederholten mal gestellt wird (weil der Frager die Suchfunktion unzureichend genutzt hat), berechtigt das nicht so arrogant zu antworten. Und selbst der anscheinend dümmste Vorschlag ist berechtigt, sowas nennt man Brain-Storming.
    Wenn man als mutmaßlicher Antworter genervt ist und nicht freundlich antworten kann, sollte man lieber die Fresse halten und das antworten gelassenen und sozial gefestigten Community-Mitgliedern überlassen.


    Nochmal: Es ist eine Community, die sich aus Spaß an ihrem Hobby zusammen findet!


    Sowas muß man sich in seiner Freizeit bei einer privaten "Veranstaltung" nicht antun, deshalb wird das mein erster und mein letzter Beitrag sein.

    Jetzt nennt mich gerne ein Weichei, aber mit der Einstellung habe ich mir viel Ärger und Frust in meinem Privatleben erspart, weil ich Gruppen und Menschen in meinem privaten Leben meide, die sich so derb daneben benehmen. Ich muß das schon im beruflichen Leben genug tun, aber selbst da gibt es kommunikative Möglichkeiten, wie man höflich und professionell solche "Schädlinge" auf Abstand hält. Es gibt keinen Grund, warum ich mir den "Aufwand" auch noch privat machen sollte.

    Wahrscheinlich werden die Betroffenen, sofern sie es lesen, sich erstrecht wieder aufregen und unterirdisch antworten, ist mir egal, es war mir ein Bedürfiniss das mal los zu werden, und damit bin ich mit mir im Reinen, ohne eine Hoffnung zu hegen, "die Welt zu verbessern".


    Das Spiel ist gut, unterhält mich und macht Spaß, werde ich weiter spielen und auch die einen oder anderen Coins investieren. Aber die Community, die den Spaß-Faktor eigentlich verstärken sollte, ist nicht empfehlenswert, sorry. Leider sehr häufig bei Games, schade.

    So long.

    Viele Grüße an die vielen Member, die nicht so sind, sondern tolle Mitmenschen
    Euer Stone-Play-Hessen

  • Ganz ehrlich: Da muss ich dir voll und ganz recht geben. Der Umgangston hier ist schon nicht selten unter aller Kanone, da erwisch ich mich auch ab und zu dabei, wie ich es nicht schaff, mich zusammenreißen.

    Beim Punkt mit den Vorschlägen muss ich dir aber teilweise wiedersprechen, bzw. habe eine andere Sichtweise: Klar ist es schön, und auch wichtig, wenn sich Nutzer Gedanken zum Spiel und dessen Erweiterung machen, aber zu diesem Brainstorming gehört eben auch dazu, die Gegenargumente bereits im Vorraus zu erkennen und abzuwägen, ggf. schon durch weitere Gedankengänge aus dem Weg zu räumen. Das ist gewiss nicht einfach, besonders wenn man darin nicht geübt ist, und doch denke ich, gehört es eigentlich zum gesunden Menschenverstand, bei manchen Vorschlägen selbst zu merken, dass sie ein kritisches Thema anschneiden. Da muss man sich schon auf eine Gegenwehr anderer Nutzer einstellen. Das diese Gegenwehr dann halt direkt mit dem Nuklearangriff, statt mit den Friedensgesprächen stattfindet kann man ohne vorherige Auskunft eigentlich nicht wissen.


    Kurz über lang: Ich bin eigentlich noch im Forum, wegen den Scripten und Grafiken und weil in mir der kleine Funke Hoffnung lebt, dass sich hier vielleicht nicht immer direkt bekriegt wird. Ich selbst gebe mein bestes, daran mitzuhelfen, auch wenn ich auf den ersten Blick nicht immer Erfolg erkennen kann.


    Ich wünsche dir trotz der eigenartigen Forencommunity weiterhin ganz ganz viel Spaß und Freude am Spiel!


    Grüße

    Jan :)

  • Stone-Play-Hessen Ich stimme dir zu, der Ton hier geht leider zu oft leider unter die Gürtellinie. Das ist leider mit Menschen so, wenn sie der Meinung sind das das Internet sie anoynm macht. Wenn man erlebt wie bei Facebook Personen mit Kindern auf einmal zur Furie werden und Politiker X "den Tod am Strick" wünschen darf man sich leider nicht wunden wenn es hier so zugeht wie es zugeht.


    Andererseits muss man auch sagen das einem manche Vorschläge zu den Ohren rauskommen. Wenn man nach der Arbeit hier noch etwas rumstöbert und schon wieder den Vorschlag "Amoklauf" liest während man auf der Arbeit eine erfolglose Reanimation hatte hilft manchmal leider auch kein Meditieren mehr. Denn das sind Einsätze die bis jetzt von jeder Führung abgelehnt wurden und wo ich sicher sagen kann das Leute, die hier im Forum unterwegs sind, bei sowas schon dabei waren. Und das Triggern von Belastungsstörungen (PTBS) müssen wir nicht provozieren.


    Dazu kommt das manche Leute sich hier anmelden und ohne auch nur irgendwas gelesen zu haben hier Dinge reinschreiben die schon 5x existieren. (Ich hoffe) keiner wird dich verbal ankacken wenn du ein Thema, was in einem Vorschlag auf Seite 7 nebenbei erwähnt wurde nicht findest. Aber bei Fahrzeugen gibt es dafür eine angepinnte Liste (ich weiß das die nicht vollständig ist) wo man vielleicht mal reinschauen könnte. Und dieses ständige hinweisen macht mürbe. Ich versuche immer nett und freundlich zu bleiben, aber wie schon Jan (jxn_30) schrieb: Wir sind alle Menschen und machen leider Fehler.


    Abschließend kann man sagen: Es gibt einen Haufen netter Leute die hier auch cooles Zeug zaubern. Seien es Grafiker, Skripter, Mods, Wikianer oder auch die "Sheriffs" (Leute die beim dritten sinnlosen Vorschlag einer Person noch nett und freundlich bleiben und auf den schon vorhandenen Vorschlag verweisen). (Ich nenne hier keine Namen sonst vergesse ich noch wen:saint: Und ich behaupte mal ganz stumpf das die Anzahl dieser überwiegt, aber die Idioten, wie leider häufig, lauter brüllen. Wenn du hier aktiv sein willst: Lass dich von denen nicht einschüchtern. Hunde die bellen beißen nicht ;) (Und das blockieren-Feature ist bei manchen Gold wert).


    PS: An alle die sich im Absatz davor angesprochen haben: Danke das es euch gibt und ihr das Forum mitgestaltet :)


    PPS: Das die Suchfunktion sehr stark verbesserungwürdig ist stimmt auch. (Deshalb empfehle ich jedem mit dem Präfix "site:forum.leitstellenspiel.de" bei Google zu suchen. Die Ergebnisse sind meistens deutlich brauchbarer.

  • Ich stimme meinen Vorrednern zu (um Wiederholungen zu vermeiden).


    Ich kann deine Beweggründe verstehen Stone-Play-Hessen – gleichzeitig finde ich es schade, dass du dich auch künftig nicht im Forum beteiligen möchtest. Als Gegengewicht gegen die, die sich beim über-die-Stränge-schlagen die Klinke in die Hand geben, ist jedes Mitglied Gold wert, das Verständnis und Rücksicht beweist.


  • Guten Morgen,


    Ich gebe dir vollkommen Recht mit Deinem Beitrag. Ich habe eine gute Erziehung genossen und gelernt wie ich anderen Menschen, auch im Internet, gegenübertrete.

    Aber es gibt halt leider auch kleine Internet-Gangster die denken das sie im Netz anonym sind. Habe auch schon öfter Antworten oder Diskussionen hier im Forum gelesen bei denen ich nur den Kopf geschüttelt habe. Aber so ist das, dass wird sich leider nicht ändern. Lass Dich nicht unterkriegen, am besten solche Posts einfach überlesen. Es gibt ja zum Glück auch noch die andere Seite, nämlich Leute mit Anstand.


    Viele Grüße,

    Mete0r89

    Früher bauten wir Brücken,

    heute schlafen wir darunter.

    Einmal editiert, zuletzt von Mete0r89 ()

  • Liebe Leute,


    das tagtägliche User-Bashing hier ist kaum zum Aushalten und nimmt überschreitet die Grenze des tolerierbarem seit Langem!! Nur weil User eine andere Meinung haben als man selbst, wird hier ohne Rücksicht auf Verluste gebasht was das Zeug hält. Eine handvoll User scheint das zu ihrem tagtäglichen Ziel gesetzt zu haben (es sind zumeist die gleichen). Hört auf mit diesem Mist, es reicht!!! Für mich auch unverständlich, dass von Moderatorenseite kaum bis gar nicht unterbunden wird, denn das widerspricht §8 Abs. 5 der AGB und sollte eigentlich viel öfter sanktioniert werden (und ist weitaus wichtiger, als zum X. Mal auf Multivorschläge hinzuweisen).......es haben schon sehr viele auch erfahrene und oft anwesende User aufgrund dieses Umstandes und der nicht vorhandenen Diskussionskultur dem Forum den Rücken gekehrt - muss das sein? Das ist ein seriöses Forum ( bzw. sollte es sein) und kein Basar, Rummel oder sonstwas, auf dem man sich so benimmt.........

    Einmal editiert, zuletzt von vloppy ()

  • Liebe Leute,


    das tagtägliche User-Bashing hier ist kaum zum Aushalten und nimmt überschreitet die Grenze des tolerierbarem seit Langem!! Nur weil User eine andere Meinung haben als man selbst, wird hier ohne Rücksicht auf Verluste gebasht was das Zeug hält. Eine handvoll User scheint das zu ihrem tagtäglichen Ziel gesetzt zu haben (es sind zumeist die gleichen). Hört auf mit diesem Mist, es reicht!!! Für mich auch unverständlich, dass von Moderatorenseite kaum bis gar nicht unterbunden wird, denn das widerspricht §8 Abs. 5 der AGB und sollte eigentlich viel öfter sanktioniert werden (und ist weitaus wichtiger, als zum X. Mal auf Multivorschläge hinzuweisen).......es haben schon sehr viele auch erfahrene und oft anwesende User aufgrund dieses Umstandes und der nicht vorhandenen Diskussionskultur dem Forum den Rücken gekehrt - muss das sein? Das ist ein seriöses Forum ( bzw. sollte es sein) und kein Basar, Rummel oder sonstwas, auf dem man sich so benimmt.........

    1. “Bashing” sollte man, wenn es kritisiert wird eher als deutsches Wort erwähnen...

    2. Das was hier als bashing empfunden wird, ist eher die frustriertheit der Leute, dass immer und immer und immer wieder die einfachsten Grund Sachen nicht eingehalten werden, Stichwort Forensuche usw usw...

    3. Der Verstoß gegen die AGB ist zwiespältig zu sehen... es ist wenn dann eher eine unterschwellige Form. Es ist eher ein energisches zurechtweisen oder hinweisen..

    4. Sollte sich so allmählich mal überlegt werden, dass nicht jeder Hans und Franz von Anfang an zum Beispiel Themen erstellen kann. Die meisten User die sich ja hier neu anmelden haben grundlegende Fragen zum Spiel, welche in den allgemeinen Fragen und Antworten gestellt werden können. Anderweitig werden bei speziellen Sachen dann wenigstens mal die Forensuche genutzt um ein Thema zu finden wo man sich mit seinem Spezial problem anheften kann... so umgeht man schonmal die Möglichkeit dass es zig threads zu ein und dem selben Thema gibt.


    5. Ja der Umgangston, gerade von den länger angemeldeten und aktiven Forenuser ist bei Weilen sehr forsch geworden. Nur warum das so ist hinterfragt ja auch nie einer..

    Die aktuelle nutzergeneration ist eine von der Sorte “nach mir die Sintflut” und “bisher wird ja auch alles fur mich erledigt”. Also wofür dann suchen, schauen ob ein Thema schon existiert, schauen wie es um spezielle Themen Gebiete hier im Forum bestellt ist( Thema Tod als Beispiel), sich generell erstmal die Grundlagen des Spieles allgemein anschauen. Ein BOS Spiel, welches ein Aufbaustrategiespiel ist mit realistischem Vorbild...wenn dies mal alles gemacht werden würde, dann käme man nicht in den Verdruss gefühlt 10x am Tag das gleiche Schreiben zu müssen. Ja natürlich kommen da dann die Stimmen die sagen, dass man da dann besser gar nix sagen/schreiben sollte... ist in unserer Geschichte schon einmal schlecht ausgegangen, und ja ich weis der Vergleich hinkt extrem. Mir geht es ja auch nur darum zu sagen, dass nur weil es einen nervt nicht automatisch bedeuten soll dass man nicht mehr antwortet. Dass man über die Wortwahl und die generelle Art und Weise des Ausdruckes achten sollte wäre eine schöne Grundvoraussetzung. Doch leider macht die Verrohung des Internets und der Menschheit auch hier nicht immer halt. Auch ich stelle mir oft die Fragen ob manche Personen hier aus dem Forum im realen genauso agressiv eingestellt sind. Wenn ja sehe ich schwarz für unsere Gesellschaft...


    PS: komme aus nem 24iger Dienst und ich bitte grammatikalische und Rechtschreiberische Fehler zu entschuldigen... vielleicht korrigier ich die später noch einmal. Lol

  • Ich kann die Gründe verstehen, aber nicht akzeptieren, EagleOne .


    Es gibt keinen Grund, ein neues Forenmitglied, das dieselbe Frage zum 20. Mal stellt, so zu behandeln, als hätte es auch alle 19 Anfragen davor gestellt.

    Und auch sonst sehe ich keine Entschuldigung für das rüpelhafte Benehmen mancher Nutzer. Es gibt Neulinge, die auf Kritik dreist oder beleidigend reagieren – da kann ich eine härtere Gangart noch verstehen (obwohl man sich auch dann nicht auf Gossenniveau herablassen sollte) – aber sie direkt zur "Begrüßung" auf gut deutsch "anzukacken" zeugt einfach nur von schlechter Kinderstube oder mangelnder Selbstbeherrschung bzw. beidem.


    Was man aber auch nicht vergessen darf: Es gibt auch die Mitglieder hier, die sich durch auffallend freundliche und verständnisvolle Beiträge hervortun. Anstatt dem Forum den Rücken zu kehren, kann ich daher nur anraten, es ihnen gleich zu tun.

    Niemand muss hier zur Begrüßung auf virtuelle Rosen gebettet werden, aber je mehr Mitglieder sich dementsprechend verhalten, desto schwerer haben es die Rüpel. – Anderenfalls sind diese es nämlich, die das Beispiel für schlechtes Benehmen geben, denn "andere machen es ja auch".

  • Do_Cop ich habe ja auch nie gesagt, dass ich diese Gangart akzeptiere, sondern dass ich sie nachvollziehen kann im gewissen Rahmen. im Normalfall werden ja mitlerweile die Leute darauf hingewiesen in einem Normalen Umgangston was sie gerade alles verkehrt gemacht haben. Wir wissen ja nunmal auch zu gut, wer dies nicht so in dem Maße tut.

    Allerdings finde ich persönlich auch, dass sich Neulinge, bevor sie sich mit neuen Beiträgn äußern, auch im Vorfeld informieren. Sehr oft zu lesen "keine Ahnung ob das Thema schon existiert, wenn ja bitte verschieben" ist ja auch nicht die feine englische Art...

    Allem in allem ist die Gangart schon was rauer geworden, aber das ist zum Teil auch der jetzigen Zeit geschuldet.... Einmal wegen der PAndemie und einmal wegen der vorherrschenden Anonymität und die dadurch entstandene Distanz zu den verfassenden Personen... Manchmal bin ich sogar der MEinung, dass manche Personen vom Verhalten her hier im Forum fast schon gar nicht gesellschaftsfähig sein können...

  • Als ich mich hier Angemeldet habe war ich aus erschrocken vom Umgangston, jetzt ein Jahr und nen paar Monate Später gehöre ich Teils auch zu den Rabiateren. Ich kann einfach nicht ruhig bleiben, wenn neue hier aUfschlagen, sämtliche Regeln Ignorieren, sich keine Mühe machen die SuFu zu nutzen, und dann ein zwei Zeiler als Vorschlag ins Forum schmieren den es (in besser Ausgearbeitet schon zig mal gibt).

    Das sehe ich mittlerweile als Unhöfliches bis beleidigendes Verhalten mancher neuer an, und entsprechend Reagiere ich darauf. Wenn einfach jemand in mein e Wohnung kommen würde mir in den Flur Kackt und wieder gehen will wäre ich übrigens davon auch nicht sehr angetan.

    Der Rest dazu steht in meiner Signatur.

    Kann Nett sein - Kann aber auch die Axt im Wald sein... Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.


    Fühlt sich derzeit gezwungen für Dinge Partei zu ergreifen mit denen er selbst unzufrieden ist.

  • Ich denke, manche Forenmitglieder hier sind mittlerweile extrem übersensibel. Das ist wie die offene Zahnpastatube, die zur Scheidung führt.


    Dass es sich um kleine Verfehlungen handelt, ändert dies jedoch nicht. Das Problem ist einzig eure Wahrnehmung.

  • Natürlich verhalten sich viele Neulinge nicht von Anfang an korrekt.

    Haben wir es besser gemacht? – Wahrscheinlich nicht, oder nicht umbedingt bewusst.

    Dann reicht es einfach höflich zu sagen: So und so läuft der Laden hier, wär schön, wenn du dir das für die Zukunft merkst.

    Wenn dann so ein Verhalten mehrfach bei einem Nutzer festgestellt wird, dann kann man m.M.n ruhig auch mal zu einem strengeren Tonfall greifen – Stets mit dem Bewusstsein, dass wir hier keine (Hilfs-)Moderatoren sind!


    Aber es macht einfach keinen Sinn, die Leute anzuschreien und zu beleidigen, das macht die Sache defintiv nivht besser. Auch wenn es manchmal echt schwer ist, sich zurück zu halten sollte man es doch stets versuchen, der Community im Forum zu liebe!

  • Haben wir es besser gemacht? – Wahrscheinlich nicht, oder nicht umbedingt bewusst.

    Ich habs seinerzeit zumindest versucht. Und gut, ja wir, auch ich, müssten vielleicht mal netter sein. Aber ich finde es nicht zu viel verlangt sich mal die Forenregeln, die Nutzerhilfe für neue User und ggf. Tehmenbeziffische Dinge (Fehlermeldungen und Vorschläge) wo es um die Abfrage bestimmter Informationen schon vor dem Post geht mal zu beachten.

    Ich persönlich muss sagen das ich mir zumindest immer, wenn ich in einem neuen Forum dabei bin, mir die Regeln durchlese und nach bestem Wissen und Gewissen danach handele. Aber so eine Selbstverständlichkeit scheint durchaus eben nicht mehr selbstverständlich zu sein.

    Kann Nett sein - Kann aber auch die Axt im Wald sein... Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.


    Fühlt sich derzeit gezwungen für Dinge Partei zu ergreifen mit denen er selbst unzufrieden ist.

  • Eine Diskussion die wir schon so oft geführt haben, auch hier könnte so langsam mal jemand was von "Forensuche" schreiben...


    Ansonsten:

    Ja klar gibt es hier Leute die unwissend zu Beginn Fehler machen, klar dürfte viel davon daran liegen dass man sich nicht mal eben die "Kurzanleitung" und die Regeln durchgelesen hat. (Dass es scheinbar auch Leute gibt die es möglicherweise bewusst ignorieren streite ich nicht ab aber um die geht es hier ja auch nicht.)


    Allerdings frage ich mich auch ob es wirklich absolut notwendig ist dass alle Welt sofort drauf losgeht (ja so sehe ich das wirklich) und ob es nicht vielleicht besser ist wenn man sich ein ganz klein wenig in Selbstbeherrschung übt: auch wenn es einen nervt ist es manchmal besser es wenigstens für eine gewisse Zeit zu ignorieren und drauf zu warten dass vielleicht jemand einen Hinweis gibt der wenigstens gewillt ist freundlich zu sein.

    Wahrscheinlich fühlen sie die Leute die es betrifft mal wieder nicht angesprochen wenn man das nur hier als Text postet aber manch ein ("altgedienter") User sollte sich tatsächlich mal an die eigene Nase fassen und sich fragen ob tatsächlich jeder Kommentar notwendig ist.

    Genau diese Riege von Usern sollte doch am besten wissen dass ein Thema am besten verschwindet wenn einfach keiner drauf antwortet, das gilt übrigens auch für ungeliebte Themen oder glaubt mancher hier ernsthaft dass ein Vorschlag eventuell sofort umgesetzt wird wenn nicht über mindestens 3 Tage mindestens fünf Kommentare "Dagegen" pro Tag gepostet werden? Eher wohl nicht, an dieser Stelle sind dann aber Leute wie ich eher genervt weil sich solche Themen bei mir eher einbrennen als ein toller Vorschlag der schon so gut ausgearbeitet ist dass ihn niemand mehr kommentiert und nur liked...


    Das Fazit:

    Es ist sicher blöd wenn man sich nicht sofort an alle Regeln hält, wenn man aber ein wenig Welpenschutz hat und nach dem ersten freundlichen Hinweis Einsicht/Verständnis zeigt finde ich das ok.

    Mich stört hier viel mehr dass es sich seit Ewigkeiten zum Volkssport entwickelt hat jemandem der einen Fehler gemacht hat per Direktanschiss und meist fast gänzlich ohne Erklärung zurechtzuweisen, wenn man sich das genau anschaut womöglich sogar als Wettlauf wer den ersten Kommentar abgibt. Exakt das ist wohl der Punkt an dem hier viele Ansetzen sollten...