Verbandseinsätze - Verbandsstrafen

  • Hallo Community,


    In meinem Verband gab es heute den Fall, dass sich ein Spieler darüber beschwert hat, dass andere Spieler Fahrzeuge zu "seinen" freigegebenen Einsätzen schicken, aber nicht die Fahrzeuge die benötigt werden. Wie ihr wisst passiert das, um Credits zu bekommen und hat zumindest meines Wissens nach keine Nachteile für den Einsatzfreigeber.


    In diesem Zusammenhang sind mir 2 Punkte aufgefallen, die Ich gerne ins Spiel implementieren würde.

    1. Man sollte sehen können Wer den Einsatz frei gibt. Ich weiß natürlich auch, dass ich diese Information beim anklicken des Einsatzes erhalte, aber gerade bei größeren Verbänden (über 100 Spieler) ist dies doch mit einem großen Zeitaufwand verbunden.

    Dies hätte für mich den Vorteil, dass ich leichter unterscheiden kann, welcher Spieler Tatsächlich Hilfe benötigen und wer nur im Verband frei gibt um Credits zu teilen.


    2. Die Möglichkeit Spielern temporär zu verbieten, Einsätze im Verband freizugeben.

    Ich weiß das viele von euch gegen Strafen im Verband sind und der festen Überzeugung, dass man mit Gesprächen alles klären kann, aber meistens ist es wirksamer den Spielern eine Strafe zu geben, sodass diese bemerken, was wäre, wenn es keine Unterstützung vom Verband geben würde.


    Aktuell gibt es meines Wissens nur 2 potentielle Bestrafungen im Verband:


    1. Den Spieler im Chat bannen

    2. Den Spieler aus den Verband ausschließen. (Dies ist dann doch äußerst drastisch).


    Mkg,

    Keksgesicht.


    Tl;dr:

    Ich würde gerne in der Übersicht sehen können, wer welchen Verband freigibt und hätte gerne die Möglichkeit Spielern zu verbieten, Einsätze freizugeben.

  • Meiner Meinung nach ein Verbandsproblem das auch dort gelöst werden muss, und nicht im Spielsystem.

    Wenn du einen Spieler z.B. wegen Beschwerden, bestrafen willst wird der Spieler über kurz oder lang (jenach dem wie lange und wie hart die Bestrafung ist - wenn mir ein Admin das freigeben von Einsätzen verbieten würde, wäre ich morgen weg - aber vorher würde ich über PN ganz gewaltig hetzen) den Verband verlassen. Solange er noch im Verband verbleibt kann er mehr kaputt machen als dem Rest lieb ist - also lieber gleich davon trennen

    - Lieber ein Ende mit Schrecken - als ein Schrecken ohne Ende! -


    Fazit: Von mir ein Dagegen zu dem Vorschlag.

    Liebe Grüße

    :love:Wolfgang8o

    aus dem schönen Rottal ;)


    Spielername: DJGrisu112

    System: WIN10

    Browser: Firefox aktuelle Version

    ID: 237708


    "Gott zur Ehr - Dem Nächsten zur Wehr":saint:

    Wenn ich einzelne Wörter fett und in Großbuchstaben schreibe ist das kein Schreien sondern eine Hervorhebung:!:

    Ich wünsch mir den DISLIKE-Button wieder :!:

  • 1. Man sollte sehen können Wer den Einsatz frei gibt. Ich weiß natürlich auch, dass ich diese Information beim anklicken des Einsatzes erhalte, aber gerade bei größeren Verbänden (über 100 Spieler) ist dies doch mit einem großen Zeitaufwand verbunden.

    Dies hätte für mich den Vorteil, dass ich leichter unterscheiden kann, welcher Spieler Tatsächlich Hilfe benötigen und wer nur im Verband frei gibt um Credits zu teilen.

    Persönlich brauche ich das nicht - nimmt einfach nur noch mehr Platz in der Anzeige weg. Stehe dazu aber neutral.


    2. Die Möglichkeit Spielern temporär zu verbieten, Einsätze im Verband freizugeben.

    Ich weiß das viele von euch gegen Strafen im Verband sind und der festen Überzeugung, dass man mit Gesprächen alles klären kann, aber meistens ist es wirksamer den Spielern eine Strafe zu geben, sodass diese bemerken, was wäre, wenn es keine Unterstützung vom Verband geben würde.

    Also eigentlich ein internes Problem - aber eine weitere Bestrafungsstufe, die als "Strafmöglichkeit" eingebaut wird, wäre vllt. nicht schlecht. Auch neutral.

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland; HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken


    80851-zlf-ani-png          81885-f%C3%BCkw-ani-png          84183-rtw-ani-png        109946-rtw-ani-png


    Blaulichtverband Saar-Lor-Lux sucht neue Mitglieder

    !Zur Zeit nehme ich KEINE Grafikwünsche an!
    als Realbauer muss man bereit sein, einen Tod zu sterben , um seine Ziele mit den gegebenen Möglichkeiten umzusetzen!

    #BleibtZuHause

  • dagegen.


    Wer Hilfe braucht hat das bei mir im Verband so als Rückmeldung zu schreiben, alle Einsätze ohne "Nachforderung" gelten als zum Mitverdienen frei. Daher sehe ich das als Verbandsinternes Problem.

    Kann Nett sein - Kann aber auch die Axt im Wald sein... Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.


    Fühlt sich derzeit gezwungen für Dinge Partei zu ergreifen mit denen er selbst unzufrieden ist.

  • mir ein Admin das freigeben von Einsätzen verbieten würde, wäre ich morgen weg - aber vorher würde ich über PN ganz gewaltig hetzen) den Verband verlassen.

    Wow, bist du fies und gemein. (Nicht böse nehemen^^)


    Aber per PN hetzen kannst du doch auch immer noch wenn du aus dem Verband herausgehst, daher löst ein heruaschmiss nciht das Problem meiner Meinung nach.

    Denke mit einer Sanktion kann man den Lerneffekt besser erreichen.


    Persönlich brauche ich das nicht - nimmt einfach nur noch mehr Platz in der Anzeige weg. Stehe dazu aber neutral.

    Ich hab mir das so vorgestellt:

    Schornsteinbrand [Verband] [Spieler] Dachstuhlbrand, Adresse,12345 stadt


  • Mir geht das jetzt schon auf die Nerven wenn eine 2. Zeile begonnen wird... Und das verschlimmert sich ja noch mehr wenn dann auch noch der Name da stehen soll.

    Könnt ihr Gerne einen Script für Basteln um das für euch Persönlich anzeigen zu lassen

    DAGEGEN

  • Keksgesicht Bitte trenne deine zwei Vorschläge und mache daraus zwei Themen. In dieser Art von Sammelthread zu diskutieren, macht keinen Spaß.

  • Keksgesicht Bitte trenne deine zwei Vorschläge und mache daraus zwei Themen. In dieser Art von Sammelthread zu diskutieren, macht keinen Spaß.

    Braucht man wegen mir nicht trennen denn sonst müsste ich in zwei Themen schreiben dass ich sowas für ein internes Problem halte. (Ja, ich weiß, Sammelthread und so, darf man nicht aber kann man auch diskutieren ob es nicht zwei Änderungen am selben System sind, blablabla.)


    Ich sehe das letztlich sehr ähnlich wie Kirk1993 es oben geschrieben hat: wer Hilfe braucht muss das ganz einfach sagen, wer nichts sagt will die anderen nur teilhaben lassen. Genauso ist das bei uns auch geregelt allerdings noch mit dem Zusatz dass sich der Spieler der die Hilfe will darum zu kümmern hat rauszusuchen was er braucht und das auch zu schreiben - "brauche Hilfe" und man muss selbst erstmal suchen was denn fehlt ist nicht, "1x ELW" fehlt wird dagegen sofort bearbeitet.


    Spielern die Freigabe von Einsätzen zu verbieten um sie zu erziehen halte ich für Unsinn, wenn man es den Spielern (wie im Startpost unter Punkt 2 beschrieben) nicht erklären kann bringt die "Strafe" auch nichts denn wenn man diese nicht erklärt wird sie auch nicht verstanden. Macht man das mit der Hilfsanfrage wie oben geschrieben ist auch die Sperre im Chat genau das selbe denn dann können diese Spieler nicht um Hilfe bitten und der Verband verdient trotzdem mit.

    Reagiert jemand nicht auf Nachrichten aber stört mit seinem Verhalten den Verband dann ist das für mich definitiv ein Ausschlussgrund - natürlich nicht ohne auch das zu schreiben und Wiederaufnahme ist erst nach Antwort auf die Nachricht möglich. Klar kann man damit den Spieler auch dauerhaft verlieren, wenn jemand aber ständig stört und auf nichts reagiert ist der Verlust für mich sehr erträglich...

  • Gut, dann eben hier.


    zu 1) Ich kann das Problem nicht nachvollziehen und hege auch nicht selbst den Wunsch.


    zu 2) Ich würde mir prinzipiell ebenfalls eine Möglichkeit wünschen, einem Mitglied einen Schuss vor den Bug zu geben, die über eine bloße schriftliche Verwarnung hinausgeht. (Das Stummschalten im Chat sehe ich ausschließlich als Möglichkeit, weiteren verbalen Vandalismus zu verhindern, aber keine taugliche Strafe für sonstiges Fehlverhalten.) Der hier gemachte Vorschlag geht für mich aber fehl. Wenn, dann ergäbe es allenfalls umgekehrt Sinn, jemanden für das Anfahren freigegebener Einsätze zu sperren. - Aber das ist hier vermutlich nicht die geeignete Stelle dafür, das weiter auszuklamüsern.