• Hey, Community!


    Ab welchen Zeitpunkt würdet ihr sagen, befindet man sich im Late oder Endgame des Spiels?

    Lategame bedeutet, dass man fast nichts mehr im Spiel erreichen kann und kurz vorm "Abschluss" steht. Beim Leitstellenspiel als Aufbausimulation gibt es aber keinen Abschluss.


    Mein Standpunkt ist, sobald man alle Einsätze freigeschaltet hat und diese alleine bewältigen kann. Danach besteht das Spiel nur noch aus freien Spielen und man hat, bis zum nächstgrößeren neuen Einsatz, keine vom Spiel gesetzten Ziele mehr.


    Was ist eure Meinung dazu? Was ist eure Langzeitmotivation? In Welche Phasen würdet ihr das Spiel unterteilen und wann fangen diese an?


    Zum Beispiel würde ich sagen die Anfangsphase enedet mit dem Gruppenführer, da man hier mit dem HLF ein besseres Startfahrzeug für die Wachen freischaltet.


    Mfg

  • Hallo Forum,


    ich finde das was Keksgesicht hier geschrieben hat interessant. Bis jetzt ist ja die einzige Grenze hier im Spiel die Wachen anzahl, so wie ich das im Forum gelesen habe.

    Hier muss man ja dann kurz den Entwickler anschreiben, um diese erhöht zu bekommen. Gründe stehen ja hier auch im Forum, wenn ich das richtig gesehen habe.


    Mit der "Anfangsphase" gebe ich dir recht Keksgesicht. Danach folgt eine Phase, wo man alles machen möchte, z.B. im Verband helfen usw. aber noch nicht alles kann.

    Hier ist dann noch jede Menge Planung erforderlich. Ich habe jetzt leider nicht die Dienstgrade im Kopf, sonnst würde ich es mit einbringen, bis wann. Ich würde hier soweit gehen, dass das die Mittelphase ist. Wenn man diese überstanden hat, wird es relativ einfach. Man kann alles alleine zufahren, braucht keine wirklich Planung mehr und kann dem Verband immer und überall helfen. Aber auch hier kommt es drauf an, ob man real spielt oder fiktiv.

    Trotz das man allen helfen kann und selber alles im Alleingang machen kann, gibt es Ziele die man sich setzten kann und sollte.


    Mein Ziel ist es, in ganz Deutschland vertreten zu sein. Wenn dieses erreicht ist, habe ich vor mich in den Niederlanden und Belgien auszubreiten. Wenn dies dann erreicht ist, mal sehen aber ich denke mal, werde wohl versuchen erstmal in alle Nachbarländer was zu bauen.


    Ich glaube, das Spiel ist auch erst vorbei wenn man in der ganzen Welt seine Wachen gebaut hat. Dann geht ja nun wirklich nichts mehr.


    MfG


    James Tiberius Kirk

  • Mit der "Anfangsphase" gebe ich dir recht Keksgesicht. Danach folgt eine Phase, wo man alles machen möchte, z.B. im Verband helfen usw. aber noch nicht alles kann.

    Hier ist dann noch jede Menge Planung erforderlich. Ich habe jetzt leider nicht die Dienstgrade im Kopf, sonnst würde ich es mit einbringen, bis wann.

    Hey, gute Feedback.


    Hatte auch erst überlegt es einfach nach Dienstgraden aufzuteilen, fand es aber schwierig, da jeder Spieler andere Prioritäten hat und somit nicht zwingend "Spielfortschritt" mit "Level" übereinstimmt.


    Dienstgradtechnisch:


    Bis Gruppenführer (5 Millionen) Early

    Bis Stv. Wehrführer (50 Millionen) Midgame


    Und bei 75 Millionen, so im Übergang zum Wehrführer sollte man, wenn man auf Einsätze baut, alle freischalten, sodass man als Wehrführer mit 100 Millionen Alle Einsätze bewältigen kann, auch wenn noch nicht alle (man schaltet mindesten 31 Einsätze auf einmal Frei) gleichzeitig.




    Edit:

    Aktuell benötigt man

    30 Feuerwehrwachen, 1 Werk- und eine Flughafenwehr

    15 Rettungswachen (hier kann man auch 20 argumentieren für den GRTW)

    10 Polizeiwachen

    5 THW Ortsverbände

    3 BePos

    3 Wasserrettung

    1 Rettungshubschrauber

    1 Polizeihubschrauber

    Einmal editiert, zuletzt von Keksgesicht ()

  • Als Lategamer kurz meine Erfahrungen:Ich würde das nicht am Dienstgrad festmachen - sondern an der Anzahl der Wachen. Wer mal 80 Wachen erreicht hat (unabhängig, ob alle FW oder mit einem guten Mix) ist definitiv im Lategame angekommen.

    Es gibt eventuell noch Verbandseinsätze, die man nicht alleine lösen kann (100 von allem und so...) , aber die spielerische Herausforderung ist dann definitiv weg. Wo man sich vorher noch überlegt hat, ob man Strecken für den THW-Radlader optimiert, beginnt die Phase des mechanischen Klickens. Ist mir doch egal, ob alle Radlader mal unterwegs sind und ein Einsatz früher oder später Wegkommt. Und wenn der Dekon-P mal wieder 30 Minuten Anfahrt hat, dann bau ich halt 5 neue, das Geld fließt ja fast automatisch...


    Die Langzeitmotivation des Games ist schwierig zu beschreiben - Wahrscheinlich ist es die Mischung zwischen Community - wer so weit kommt, spielt meist nicht mehr alleine - und der Chance, sich kleine Ziele zu setzen (Expansion in eine neue Stadt, Besiedlung einer Insel, Bepo Weltweit oder ähnliches)

  • Für was?

  • ich betitel mich zwar als Vergleichbarer kleiner Spieler mit um die 100 Einsätze zur Zeit.

    Mein Anreiz ist derzeit der Aufbau weiterer Leitstellenbereiche.

    Da mir einige Grafiken anderer Grafiker gut gefallen, habe ich auch in den entsprechenden Gebieten angefangen Real nach zu bauen.

    Ich erhalte inzwischen auch alle möglichen im Spiel befindlichen Einsätze. Und bin ebenfalls Admin eines kleinen Verbandes.

    Mein Anreiz im Moment weiter zu spielen ist zum einen das es in der Hinsicht Aufbauspiel bisher kein so gutes Spiel mit HiOrgs gibt wie das LSS.

    Deswegen auch mal ein dickes Dankeschön an Sebastian das er auch die User in die Entwicklung einbezieht ( siehe Einsatzvorschläge, Fahrzeugewünsche, u.s.w)

    Das kenne ich von keinen anderen Game.

    Ebenfalls der Support ist Grandios. Das teilweise innerhalb weniger Minuten bei einem Problem Sebastian bereits an einer Lösung des Problems Arbeitet. :thumbup::thumbup:

    Als Admin eines kleinen Verband ist es mir natürlich auch wichtig das der Verband wachsen kann und bei Problemen innerhalb eines Verband ebenfalls versucht wird zu helfen.

    Ebenso bin ich noch hier um Jungen Mitgliedern einer HiOrg eventuelle Rückfragen zu beantworten die durch Erfahrungen aus Spiel / Realleben vorhanden sind. Ich mache es in Game auch nicht an einem Dienstgrad abhängig. Mein Persönliches Ziel ist es eines Tages Ehrenmitglied zu werden. Zudem bin ich selber ja Fahrzeug Grafiker ( dem einen gefallen meine, dem Anderen halt nicht) was ja Geschmackssache ist. Finde auch ich es toll dieses Spiel durch meine Grafiken etwas zu bereichern und zu verschönern

  • Schwer zu sagen, ist vermutlch auch unterschiedlich. Wo ich zustimme, ist dass es ab einem gewissen Punkt kaum mehr was neues kommt - abgesehen von neuen Features wie MEK/SEK, Wasserkonzept o.ä. Dann hat man wieder ne Phase, in der man die bestehenden Konzepte anpasst. Neue Einsätze sind zumindest für mich hier weniger Interessant, da es "nur" eine neue Zusamenstellung von Fahrzeugen ist. Die Community ist natürlich ein weiterer wichtiger Faktor. Auch hier kann man sich Ziele setzen und verfolgen.


    Ich möchte aber auch eine neue These zur Langzeitmotivation in die Runde schmeißen: Haben Real-Nachbauer eine größere Quelle der Langzeitmotivation als der Rest?


    Sie haben ja kontinuierlich ein Ziel zu erreichen, das einem lange nicht ausgeht - der nächste Leitstellenbereich wartet ja immer. Ich als Spielertyp, der möglichst Optimiert die Fahrzeuge haben möchte tut sich da auf Dauer schwerer, denn so schön das einfach drauf los bauen und Fahrzeuge verteilen ist, irgendwann wiederholt sich das ganze nur mehr.


    Ja, mir ist bewusst, dass ich die Welt der Spieler*innen hier sehr grob in zwei Kategorien eingeteilt hab. Wäre evtl. einen eigenen Thread wert die Spieler*innen Typen zu bestimmen.

  • Das hier ist mal ein ganz interessanter Ansatz denn das erklärt für mich auch wieso teilweise die Meinungen hier im Forum so arg weit auseinandergehen:

    Jemand der gerade erst eingestiegen ist hat ganz andere Ziele (Herausfinden welche Wachen was machen, die erste "Fahrzeugknappheit" überwinden) als jemand der schon etwas länger spielt (alle Einsätze freischalten etc.).

    Wer dann noch weiter ist - dazu zähle ich mich dann auch - wird wahrscheinlich nur noch spielen um neue Bereiche zu erschließen, ggf. auch dort wo andere Mitglieder des Verbands aktiv sind - auf neue Einsätze die mich mit meiner Wachenzahl herausfordern oder die ich erst freischalten muss hoffe ich nicht mehr.

    All das ist natürlich beispielhaft zu sehen, fakt ist dass selbst in den verschiedenen Statien die Ziele der einzelnen Spieler extrem unterschiedlich sind (da kommt dann auch die Frage "real oder nicht" noch ins Spiel).


    Wenn also jetzt jemand kommt den es extrem stört dass man zu allen möglichen Einsätzen immer Spezialfahrzeuge oder Rettungsdienst braucht oder gerne noch ein paar mehr Sachen clicken will weil es immer wieder Wartezeiten gibt bis die Fahrzeuge wieder frei sind wird das Spieler wie mich fürchterlich stören denn bei mir ist das Clicken und alarmieren mittlerweile nur noch notwendiges Übel und Beiwerk. Genauso werden sich diese Spieler beschweren wenn ich mit meinen Vorschlägen komme dir mir das Leben erleichtern oder neue Inhalte bringen weil das für diese Leute noch in unerreichbarer Ferne liegt.


    Eine klare Grenze zu ziehen finde ich schwierig denn ein wirkliches Spielziel (außer dem Aufbau und der Vergrößerung, also Credits verdienen) gibt es für mich nicht, das würde ja auch bedeuten dass man dieses Ziel irgendwann erreicht hat und aufhören kann.

  • Also ich bin derzeit bei 55 Millionen, habe ne große Anzahl verschieden Wachen, es gibt drei Einsätze, die ich noch nicht bekommen kann (in einer BePo und 2 Rettungswachen habe ich die aber auch frei geschaltet).

    Fahrzeugnot habe ich auch nur, wenn der Zufall Generator es mal gut mit mir meint und mir drei bis vier Gasex und noch nen paar MANVs vor die Füße wirft und das innerhalb von 10 Minuten.

    Was aber immer noch eine schöne Herausforderung ist sind die Verbandsevents, aber auch nur weil man sich im Verband (über TS) schön absprechen kann wer was schickt.


    Daher würde ich sagen das ich so langsam im Lategame (so gut wie alles verfügbar) angekommen bin. Nun besteht bei mir der Reiz darin Stadt und Kreis Kassel soweit auszubauen das ich in jedem kleinen Ort ne Feuerwache habe und auch alles andre soweit ausgebaut ist, das man gut mit Arbeiten kann. Dabei mache ich auch so manche Experimente für "Sonderlösungen" wie man gewisse dinge auch effizienter bekommen kann.

    Wen ich in meinem Hauptgebiet fertig bin, werde ich mich dann erstmal parallel in Nordhessen ausbreiten und meine (Verbandsbedingte) Zweigstelle in Pforzheim ausbauen.



    James_Tiberius_Kirk dein Profilbild verwirrt mich, dasselbe Bildchen benutze ich in anderen Foren auch als Profilbild.

    Schwarzer Freitag: 20.09.2019

    Dieser Spieler hat bisher gerne Coins gekauft, jetzt nicht mehr....

  • Kirk1993 also passt auf dich meine Einteilung, dass man zwischen 50 und 75 Millionen den Content des bisherigen Spiels erschlossen hat.

    Bin auch aktuell in dem Bereich, da ich zwar seit 2014 Spieler bin, aber irgendwann keine Lust mehr hatte, da ich kein Ziel mehr im Spiel zu erreichen hatte.

    Aktuell bin ich aber noch motivierter zumindest meinen eigenen Landkreis mit Wachen nachzubauen, aber merke, dass es eher schleppend voran geht und dadurch meine Motivation sinkt. Wäre ich kein Verbandsadmin eines gut laufenden Verbandes würde ich nicht mehr spielen.

  • Ich spiele auch seit anfang 2014, hatte auch meine Auszeit von nen paar Jahren zwischen drin. Muss aber voll zustimmen ohne meinen kleinen Verband aus Kumpels würde ich auch deutlich weniger Spielen.

    Schwarzer Freitag: 20.09.2019

    Dieser Spieler hat bisher gerne Coins gekauft, jetzt nicht mehr....

  • Das ist auch wieder ein anderes Thema finde ich aber passt doch irgendwie hier rein.

    Ich bin ein Spieler der über 2.000.000.000 Credits hat. Ich muss da schon zustimmen, ohne den Verband und die Leute die man lieb gewonnen hat und sich auch sehr gerne über den TS unterhält, wäre es mir auch schon Langweilig. Die einzige Herausforderung sind im Moment GSL´s (Großschadenslagen). Hier aber auch nur wenn ich mal viel RD aufgedrückt bekomme oder halt einiges eng beieinander liegt, was dann geschlossen werden muss. Ich bin auch einer, der sich über große Einsätze freut, wenn diese ins Spiel kommen. Klar auch wegen dem Verdienst aber auch wegen der Abwechslung.


    Was das bauen angeht, so bin ich ein "fiktiv" Spieler, habe aber nichts gegen "real" Spieler. Wie gesagt, verfolge das Forum hier schon lange und genau wie "fiktiv" Spieler, sollte auch "real" Spieler über ihre Vorschläge nachdenken, da einiges zu sehr ins Detail geht. Hier sieht man aber auch, wie unterschiedlich man seine Ziele hat.


    Das was ich zumindest von Standort her "real" baue sind, Flughafenfeuerwehr, Werkfeuerwehr, Krankenhäuser und seit dem die Kleinwachen drin sind, auch die ein oder andere Freiwillige Feuerwehr.

    Wie schon gesagt, mein Ziel ist jetzt Deutschland fertig zu bekommen und dann in die Nachbarländer bauen.


    Kirk1993 das kann ich nicht wissen, das du dieses Bild auch anders verwendest. Bin halt ein alter Treki und die Filme mit Kirk sind doch immer noch die besten.

  • Hey Leute!


    Was haltet ihr von den kleinen Polizeistation mit Berücksichtigung der bisherigen Anforderungen des Spiels?


    Ich finde es ein wenig übertrieben hier auch eine kleine Version einzuführen, da das Spiel in der relevanten Größenordnung (25+) keine Polizeieinsätze hat.


    Ist zwar eine schöne Erweiterung, aber wirklich nur für Post lategame realbauer interessant, die aber eigentlich keine geldprobleme mehr haben sollten.

  • Die Frage ist doch immer, in welche Fläche du dich ausbreitest. Wenn du irgendwann damit aufhörst, Wachen zu bauen, die Einsätze generieren, welche auch die Polizei erfordern, brauchst du natürlich auch keine Polizeiwachen mehr.

    Aber wenn du baust und dich ausbreitest und nicht immer ne halbe Stunde auf den nächsten Streifenwagen warten möchtest, dürfte es schon sinnvoll sein, sich Kleinwachen in die Gegend zu pflastern.


    Ich würde eher die Frage stellen, ob man so überhaupt noch die normale Polizeiwache braucht – abgesehen von der Anzahl der Gewahrsamszellen.

    Weniger Autos in der Fläche finde ich für die Polizei besser, als viele Autos konzentriert an einem Ort.

    Das spiegelt ja auch die tatsächliche Verteilung von Polizeiwachen wider. (Und da sind's nichtmal bis zu fünf. Eher zwei bis drei. – Immer regional unterschiedlich natürlich.)


    Als Realbauer finde ich die neuen Kleinwachen sowieso toll, da ich dann kaum noch normale benötigen werde, außer für Standorte mit Zentralgewahrsam.

  • Um ehrlich zu sein finde ich die kleinen Wachen Pol nur konsequent, ich hab mich damals zwar auch gegen die kleinen Feuerwachen ausgesprochen aber wenn es die gibt dann halt auch für die Pol. Immerhin muss ich mittlerweile dafür auch mehr ausgeben als für eine Heli Station...


    Weil ich im Moment nicht spielen kann weiß ich nicht wie viele Stellplätze das Ding hat (steht bestimmt irgendwo) aber ich schätze dass ich das nutzen werde.