Schornsteinbrand und Kaminbrand

  • Sollte man die Einsätze Schornsteinbrand und Kaminbrand anpassen? 25

    1. Nein. (14) 56%
    2. Ja, Kaminbrand ist der kleinere Einsatz (5) 20%
    3. Ja, man sollte sie zusammenlegen (3) 12%
    4. Nein, der Schornsteinbrand ist der kleinere Einsatz (3) 12%
    5. Ich habe eine andere Idee hierzu (Kommentar) (0) 0%

    Hey Community!


    Sind die Einsätze Schornsteinbrand und Kaminbrand nicht ein und das selbe Brandszenario?


    Und warum ist der Schornsteinbrand, den man mit 3 Wachen haben kann und potentiell keine DLK benötigt, wertvoller (2400 Credits) als der Kaminbrand (1310)?


    Meiner Ansicht nach kann man die Einsätze entweder


    a) Zusammenlegen und es gibt nur noch Kamin oder Schornstein

    oder

    b) zumindest tauschen. Da bei einem Kaminbrand, wie der Name sagt, der Kamin brennt und noch nicht der gesamte Schornstein, sollte dieser weniger Feuerwachen benötigen.



    Eventuell könnte man die Ausbreitungsmöglichkeit entsprechend anpassen:

    Kaminbrand -> Schornsteinbrand -> Dachstuhlbrand -> Feuer in Einfamilien/ Mehrfamilienhaus

    -> Zimmerbrand -> Feuer in Einfamilien/ Mehrfamilienhaus



    Wie seht ihr das?


    Schornsteinbrand:

    https://www.leitstellenspiel.de/einsaetze/21


    Kaminbrand:

    https://www.leitstellenspiel.de/einsaetze/32

  • Es gibt doch wichtigere Fragen oder Sachen, als diese Frage

  • Der Kamin ist das, worin das Feuer gemacht wird und was z.B. im Wohnzimmer steht.

    Der Schornstein ist das Teil, wodurch der Rauch abzieht. (In beiden Fällen vereinfacht ausgedrückt.)

    Auch wenn der Begriff "Kamin" landläufig häufig für beides verwendet wird, ist es eigentlich nur die Feuerstelle. (Fachleute, die mehr wissen, als mir Wikipedia binnen zwei Minuten verriet, mögen mich gerne korrigieren.)


    Für mich heißt das, dass beide Einsätze so berechtigt sind und auch korrekt gewichtet, denn an den Kamin komme ich leichter dran als an den Schornstein.

  • Google mal die 2 Begriffe, dann sieht man sofort den Unterschied, ein Kaminbrand, ist eine "Einfache" Sache, ein Schornsteinbrand, hingegen ist eine nicht so leichte Aufgabe. Also die Beiden Einsätze, haben eine Berechtigung und unterscheiden sich im Einsatzgeschehen enorm. Auch der Verdienst, ist dadurch gerecht aufgeteilt.

  • Für mich heißt das, dass beide Einsätze so berechtigt sind und auch korrekt gewichtet, denn an den Kamin komme ich leichter dran als an den Schornstein.

    Müsste gerade dann nicht getauscht werden? Kaminbrand 3 Wachen und Schornstein 6?


    Es gibt doch wichtigere Fragen oder Sachen, als diese Frage

    Das Forum ist dafür Kritik und Verbesserungen vorzuschlagen. Es ist nur ein Spiel. ;)

  • Wie sieht das denn in der Praxis aus? Dass in einem Kamin ein Feuer ist, ist ja generell normal ... Was brennt denn da "unnatürlicherweise"?

    Bei einem Schornsteinbrand entzündet sich ja etwas im Schornstein selbst, soweit ich weiß, also z.B. ein Nest oder eine Rußschicht.

  • Do_Cop : und das ist auch bei einem Gewerblichen oder Industriekamin nicht anders.


    Beispiele: immer wo im Gewerbe ein Ofen zur Herstellung von Produkt benötig wird.

    Metallgießereien, Ton-, Fliesenbrennerein, Ziegelein oder Schmiede, Heizkraft- oder Müllverbrennungs- und andere Kraftwerke usw.

    ...halt dort wo die kleinen und mittleren Gewerbe ansässig sind.

  • Google mal die 2 Begriffe, dann sieht man sofort den Unterschied, ein Kaminbrand, ist eine "Einfache" Sache, ein Schornsteinbrand, hingegen ist eine nicht so leichte Aufgabe. Also die Beiden Einsätze, haben eine Berechtigung und unterscheiden sich im Einsatzgeschehen enorm. Auch der Verdienst, ist dadurch gerecht aufgeteilt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schornsteinbrand

    https://www.rauchmeldertest.net/kaminbrand/

    https://www.glasplatte24.com/Tipps-gegen-Kaminbrand

    http://www.feuerwehr-langstadt…ipps/kaminbrand-vorbeugen



    Der Ruß im Schornstein entzündet sich durch das Feuer des Kamin... Die Begriffe werden schon als Synonym verwendet

  • Einfach um des Frieden willens würde ich es so lassen wie es ist.

    Es gibt mehrere Einsätze die ähnlich oder fast gleich sind, immerhin reden wir hier von Einsatzstichworten und der eigenen Vorstellungskraft wie das aussieht. Frag bei der Gelegenheit auch mal nach Feld- und Flächenbrand oder gar nach klein/mittel/groß und du wirst ganz viele verschiedene Meinungen hören. (Ist natürlich auch immer eine "Meinungs-Sache", neue Vorschläge legen wir ja auch gerne mal zusammen wenn sie denn das gleiche Thema behandeln und das bestreite ich auch nicht.)


    Ich denke mal das System mit den Einsätzen ist gewachsen und die kamen sicher nicht alle auf einmal, daher mitunter auch verschiedene Fahrzeuganforderungen. Dass man nicht so einfach ausrechnen kann "Einsatz mit 2 LF ist halb so viel Wert wie Einsatz mit 4 LF" finde ich auch ganz gut, immerhin spielt ja auch noch die Zeit eine Rolle die man zu Bearbeitung braucht.


    Für mich ist hier kein grober Fehler drin und von daher müsste sich auch nichts ändern.

  • Ich weiß auch, dass es keinen gewaltigen Unterschied macht.


    Von den Anforderungen her sind die Namen dennoch vertauscht....

    Wie auch schon andere hier gesagt haben:

    An den Kamin (Feuerstelle) komm ich von Innen ran, dieser braucht aber definitiv eine DLK. (Laut Einsatzhilfe)


    An den Schornstein komm ich in der Regel nicht von Innen und müsste, wenn man es nicht kontrolliert ausbrennen lässt, auch von oben heran. Hier wird aber nur vielleicht eine DLK benötigt. (Laut Einsatzhilfe)


    Darum wäre es logisch die beiden Namen zu tauschen.



    Und eine Ausbreitungsmöglichkeit für den Einsatz würde doch auch Sinn ergeben?

  • Dann stimmt die Einsatzhilfe nicht. Denn der Kaminbrand braucht eine DLK und der Schornsteinbrand eine DLK mit 100 % Anforderungswahrscheinlichkeit, also auch immer.

  • :rolleyes:Google mal einfach nur Kamin und Schornstein, dann siehst du es, jeder sagt und schreibt zwar Kaminbrand für Schornsteinbrand, aber ds sind immer noch 2 paar Schuhe. Und eine Sau unnötige Sache, darüber jetzt groß zu diskutieren, vor allem wieder mal erst nach Jahren, davor hat es niemanden interessiert.

  • Es anzusprechen ist doch völlig in Ordnung, drüber zu diskutieren am Ende auch - die Frage ist halt nur a) ist es falsch, b) falls ja ist es wichtig/änderungswürdig und c) wie viel Aufwand sollte man da rein stecken und mit welcher Priorität.


    Ich hab meine Meinung dazu, Keksgesicht hat halt eine andere und beide haben das kundgetan - was passiert wird man sehen und fertig.