Wasserbedarfs-Konzept

  • Jetzt ist die đŸ˜ș aus dem Sack!

    Als NĂ€chstes großes Feature aus unserer Umfrage, kommt das Wasserbedarfs-Konzept. In diesem Video stellt euch Sebastian alles vor und liefert sogar direkt einen Zeitplan mit.


  • Wow... sehr großes Ding was du da angehst!

    Generell find ich es super.. aber: muss natĂŒrlich der Wasserbedarf so sein, dass man auch wirklich mit TLF einen großen Vorteil hat.( keine Bedenken dass du das so machst)

    Wie soll das TSF-W dann umgesetzt werden mit offener Wasserentnahmestelle. Ja es hat keinen Tank aber es kann aus teichen und etliches Wasser fördern?

    Könne auf einmal dann die FLF zu WaldbrĂ€nden fahren und das Wasser da "abliefern"? Sind ja aktuell die mit den grĂ¶ĂŸten Tanks.



    PS: Erster! lol

  • schneller zweiter Gedanke: Wann werden denn die Fahrzeuge wieder mit Wasser befĂŒllt?? Wenn der Einsatz vorbei ist, wenn das Fahrzeug zurĂŒck alarmiert wird?

    Verliert dann bei RĂŒckalarmierung das geforderte Wasser an value!?

  • Warte mal ein TSF-W hat keinen Tank? - Warum heißt das Fahrzeug denn Tragkraftspritzenfahrzeug - mit Wasser - also unser hat 800 Liter drauf

  • Also so wie das aktuell geplant ist, dass es nicht fĂŒr jeden Einsatz ist, finde ich schonmal sehr gut.


    Wie sieht es denn aus bzgl. eigener Fahrzeugklassen - kann man dann bei denen Einstellen, wie viel Wasser mitgefĂŒhrt wird oder wird dort die Grundkomponente genommen?

    Wird es eine Liste geben, wie viel Liter Wasser die Einzelnen Fahrzeuge haben (gerade in Bezug auf unsere Spieler, die nichts mit der Materie Feuerwehr zu tun haben).


    Wird es bei solchen EinsÀtzen auch Vorteile geben, wenn man Schlauchwagen hinschickt, denn theoretisch kann ich ja damit auch eine Wasserversorgung zu entfernten Stelle aufbauen. Wenn dies aber nicht so ist, ist es auch nicht schlimm.

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland

    HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken

  • Wie soll das TSF-W dann umgesetzt werden mit offener Wasserentnahmestelle. Ja es hat keinen Tank aber es kann aus teichen und etliches Wasser fördern?

    Ein TSF-W hat in der Regel einen Wassertank mit 500-750 Liter Wasser. Was du meinst, ist das normale TSF bzw. auch das LF16-TS

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland

    HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken

  • Warte mal ein TSF-W hat keinen Tank? - Warum heißt das Fahrzeug denn Tragkraftspritzenfahrzeug - mit Wasser - also unser hat 800 Liter drauf

    sorry hab den gedanken niedergeschrieben wÀhrend des videos, weil da beim TSF-W kein Vorrat eingeblendet wurde! lol

    NatĂŒrlich sind glaub ich laut Norm mindestens 500l drauf! :/8):D

  • meine Idee wĂ€re hierzu neben den Unterschiedlichen Tankinhalten auch eine Verzögerung einzubauen ( 10 Sekunden) in dieser Zeit nach Einsatzende wird der Tank erneut gefĂŒllt. Und kann dann erst weiter ob zum Folgeeinsatz oder zur Wache. Im Reale wird ja auch ein Tank vor Ort bzw. Wenn pendelverkehr gefahren wird an der NĂ€chst möglichen Stelle gefĂŒllt.

  • Ich finde die Idee wirklich gut, es gibt dem Spiel mehr Tiefe - auch auf die Gefahr hin, dass ich meine Standard FW Wache dann umbauen muss ;-) .


    In dem Zusammenhang fĂ€nde ich einen AB Wasser sinnvoll - keine Ahnung, ob darĂŒber schon diskutiert wurde, ist mir beim Querlesen im Forum nicht aufgefallen.


    Bemerkung am Rande: Ich finde nicht nur das Spiel super, sondern vor allem die stÀndige ErgÀnzung, Fehlerbehebung, den guten Kontakt zwischen User und Entwickler und unter den Spielern. Bin wirklich sehr zufrieden und gespannt, was die Zukunft bringt.


    Die Sache mit dem Schlauchwagen finde ich auch sehr sinnvoll bzw. ĂŒberlegenswert und direkt danach könnte man das Thema Wasserförderung ĂŒber lĂ€ngere Strecken mal erörtern. War vor meiner aktiven Zeit bei der FF sehr real bei einem Brand im Naturschutzgebiet, sehr bergig und kaum Wasser. Wurde dann von einer Talsperre ĂŒber lĂ€ngere Strecken mit VerstĂ€rkerpumpen gefördert.

  • Sebastian , wist du dich mit den Wassermengen an den Normen orientieren (also die Wassermenge auf den Fahrzeugen?) Denn ein LF10 hat nicht 600Liter, sondern standartmĂ€ĂŸig min. 1000 Liter Wasser (wenn ich falsch liegen soll, bitte korigieren). Die 600 Liter war noch beim LF10/6 der Fall, aber da man merkte, das langt nicht, wurde das Volumen in der neuen Norm erhöht.

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland

    HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken

  • Das Konzept an sich ist sehr gut umgesetzt und so bekommen die TLFÂŽs die Ich nach wie vor selbst auch noch nutze wieder eine Gute Alternative. Was Ich mir wĂŒnschen wĂŒrde wĂ€re auch auf Autobahn EinsĂ€tzen sowie beim Flughafen oder auch in der Werkfeuerwehr sollte dieses Konzept zum Einsatz kommen, beim Flughafen alleine schon wegen dem Hydranten System, nicht ĂŒberall auf den Flughafen gibt es dies und bei der WF ja auch

  • was ich mich auch fragen wĂŒrde.

    orientiert sich das Konzept auch an eventuellen POI's ( See, Fluss,...) und somit diese Wasserentnahme aus offene GewĂ€sser berĂŒcksichtigt.


    Bsp.:

    Ich habe einen Waldbrand und in dem Wald ist ein Kleiner Teich / See.

    Der Einsatz ist in einer Unmittelbaren NÀhe dieses GewÀssers. Kommt dann eher die Liter der Wassermenge in Frage oder eher die PersonalstÀrke?

  • Sebastian was ich mich frage: Ist es Möglich das Wasser im Pendelverkehr an die EST zu bekommen? Heißt TLF fĂ€hrt EST an, lĂ€dt Wasser ab, fĂ€hrt Wache/Wasserentnahmestelle an macht sich voll und fĂ€hrt erneut zu EST.


    Ich freue mich auf den Wasserbedarf jetzt schon. Macht das Spiel viel spannender.

    Schwarzer Freitag: 20.09.2019

    Dieser Spieler hat bisher gerne Coins gekauft, jetzt nicht mehr....

  • Hallo zusammen,


    doch ich muss leider sagen dass das ganze scheiße ist!


    Denn es bringt nur unnötige UmstĂ€nde aber einen im Spiel kein bisschen vorwĂ€rts. Langsam verzetteln wir uns in völlig ĂŒberflĂŒssigen Details.


    HĂ€ttest lieber den DienstgruppenfĂŒhrer bei der Pol in Angriff genommen der hĂ€tte sĂ€mtlichen VerbĂ€nden was gebracht weil es die liegen bleibenden "5" erheblich reduzieren wĂŒrde.


    Gut finde ich dass wenigstens alle EinsÀtze die tendenziell inner Orts sind nicht Kontengiert werden sollen.


    Außerdem frage ich mich welche Funktion haben dann noch die Schlauchwagen?

    Wenn schon dann mĂŒsste man die ja auch mit 800L pro min auf 1000m berechnen. Evl. mit einer Zeitverzögerung von 3 min nach eintreffen fĂŒr den angedeuteten Leitungsaufbau.


    Wenn hier schon ĂŒber wieder Betankung gesprochen wird dann ist zu sagen das findet an der Wache statt. Also mĂŒsste im Status "6" zurĂŒck gefahren werden und erst nach z.B. 30 sec nach eintreffen wieder Status 2 oder 1 gemeldet werden dĂŒrfen.

  • Wie sieht es denn aus bzgl. eigener Fahrzeugklassen - kann man dann bei denen Einstellen, wie viel Wasser mitgefĂŒhrt wird oder wird dort die Grundkomponente genommen?

    Hier sehe ich das Problem das sich dann irgendwer eine Eierlegende Wollmilchsau zusammen bauen. Ein HLF mit drölf tausend Liter Tank... da mĂŒsste man sich in diesem Fall etwas ĂŒberlegen.

    doch ich muss leider sagen dass das ganze scheiße ist!


    Denn es bringt nur unnötige UmstĂ€nde aber einen im Spiel kein bisschen vorwĂ€rts. Langsam verzetteln wir uns in völlig ĂŒberflĂŒssigen Details.


    HĂ€ttest lieber den DienstgruppenfĂŒhrer bei der Pol in Angriff genommen der hĂ€tte sĂ€mtlichen VerbĂ€nden was gebracht weil es die liegen bleibenden "5" erheblich reduzieren wĂŒrde.

    Also ich finde nicht das das Unnötig ist, sondern eine schöne Erweiterung des Spiels. ja der DGL der POL wĂ€re auch schön, aber ich finde das ganze sogar besser als die EinfĂŒhrung eines DGL.

    Schwarzer Freitag: 20.09.2019

    Dieser Spieler hat bisher gerne Coins gekauft, jetzt nicht mehr....

    Einmal editiert, zuletzt von Kirk1993 ()

  • Wenn hier schon ĂŒber wieder Betankung gesprochen wird dann ist zu sagen das findet an der Wache statt. Also mĂŒsste im Status "6" zurĂŒck gefahren werden und erst nach z.B. 30 sec nach eintreffen wieder Status 2 oder 1 gemeldet werden dĂŒrfen.

    naja ich hab noch kein Fahrzeug nach einem Einsatz mit leerem Tank nach hause fahren sehen! also ist die idee Sch...! ;)

    Welche unnötigen UmstÀnde kommen denn dadurch ins Spiel?

    Ich frag mich auch warum DienstgruppenfĂŒhrer Pol??


    genug OT...


    das einzig sinnvollste ist da dann doch die Frage nach dem SChlauchwagen...

  • Also ich finde das Konzept wie es jetzt steht schonmal nicht schlecht, aber ich habe noch einige Punkte wie meine Vorredner die fĂŒr mich offen sind:


    - Ich fÀnde es toll, wenn man bei den eigenen Fahrzeugklassen den Tankinhalt selbst festlegen kann. So können evtl GTLF/HTLF realer nachgebaut werden. Das ganze sollte aber meiner Meinung nach eine Obergrenze haben um Cheats zu vermeiden. Ich denke hier an 10000 l, siehe das GTLF10 der BF Frankfurt/Main, maximal.


    - Das mit dem Pendelverkehr sollte man sich auch ĂŒberlegen, wĂ€re mir aber nicht ganz so wichtig.


    - Das mit dem Schlauchwagen finde ich gut, ebenso wie mit dem wiederbefĂŒllen der Tanks.


    - Solche EinsĂ€tze am Flughafen und bei Werkfeuerwehren einzufĂŒhren wĂŒrde ich ebenso befĂŒrworten.

    55021-hlf-dlkbwfwk%C3%B6ln-wahnaniblaugelb-png55022-traktormittankfassani-png55023-cfdtruck-1-png55024-gkwfreytag-mit-ani-png55025-flkfz1000rtbani-png

  • Mich interessiert eigentlich nur, ob Spieler, die bisher nur HLF 20 benutzen, irgendwas Ă€ndern mĂŒssen. HLF 20 sollte 1.600 Liter Tank haben, und wenn die Anforderungen bei den EInsĂ€tzen dann entsprechend angepasst sind, muss ich nix Ă€ndern :P