Neukonzeptierung Krankenhäuser

  • Hallo,

    bevor ich mir großartig Gedanken zu einem neuen Konzept der KHs mache, wollt ich mal nachfragen wie das allg. Interesse dazu besteht. Gab ja mehrmals den Wunsch nach einer Intensivstation, weiteren Fachgruppen und versch. Ausbauten.

    Mir ist bewusst, dass die KH Gruppen bewusst einfach gehalten sind, doch für manche Leute wäre ein etwas tiefgehenderes System was tolles.

  • Ich würde dir raten dich mal im Vorschlagsforum umzusehen denn dort gibt es diverse Varianten wie man das KH-System "verbessern" könnte. Erstens sind da teilweise schon recht fortgeschrittene Diskussion zu Stande gekommen an die man sich hängen könnte, zweitens muss man sich vielleicht kein komplett eigenes Konzept überlegen sondern vielleicht nur ein bestehendes weiter verfeinern und drittens meckert dann keine wegen "Forensuche nutzen".


    Wenn es darum gehen sollte die Abläufe im KH selbst weiter auszubreiten würde ich tatsächlich davon absehen (da könnte das Argument "ich bin kein Krankenhausbettendisponent" kommen ;)), wenn es darum geht vielleicht Verlegungsfahrten oder sowas einzuführen dann meinetwegen aber das wurde definitiv schon diskutiert.

  • Ich würde dir raten dich mal im Vorschlagsforum umzusehen denn dort gibt es diverse Varianten wie man das KH-System "verbessern" könnte. Erstens sind da teilweise schon recht fortgeschrittene Diskussion zu Stande gekommen an die man sich hängen könnte, zweitens muss man sich vielleicht kein komplett eigenes Konzept überlegen sondern vielleicht nur ein bestehendes weiter verfeinern und drittens meckert dann keine wegen "Forensuche nutzen".


    Wenn es darum gehen sollte die Abläufe im KH selbst weiter auszubreiten würde ich tatsächlich davon absehen (da könnte das Argument "ich bin kein Krankenhausbettendisponent" kommen ;)), wenn es darum geht vielleicht Verlegungsfahrten oder sowas einzuführen dann meinetwegen aber das wurde definitiv schon diskutiert.

    Hätte einen evntln Thread natürlich nur unter einem bestehenden fortführen ;)


    Denke eher an sowas wie ein gewisses Intensivstationenkonzept evntl. Schockraum/ZNA. Sowas anderes innerklinisches halte ich aich für sinnlos

  • Hätte einen evntln Thread natürlich nur unter einem bestehenden fortführen ;)


    Denke eher an sowas wie ein gewisses Intensivstationenkonzept evntl. Schockraum/ZNA. Sowas anderes innerklinisches halte ich aich für sinnlos

    wozu? das ist LEITSTELLENSPIEL, nicht KapiHospital oder so :)

    Ich nutze ja nicht mal jetzt die Ausbauten (wie vermutlich viele andere auch)

  • Mich als RD-Fremden würden zumindest deine Gedanken und Ideen interessieren, Polyintoxikomane  


    Ob dass dann auch etwas für mich ist, kann ich erst danach beurteilen; z.B. kann ich mir nur unter dem Begriff der Notaufnahme jetzt noch nicht vorstellen, wie sich dies im LSS auswirken würde. Was eine Stroke Unit ist, muss ich auch immer wieder googlen.


    Als fehlende Ausbauten fallen mir Psychiatrie, Geriatrie und Pädiatrie ein, wobei Letzteres eher der Vollständigkeit halber genannt wird, da ich mir sicher bin, dass das Gros es hier nicht mir kranken Kindern zu tun haben möchte.

  • Mich als RD-Fremden würden zumindest deine Gedanken und Ideen interessieren, Polyintoxikomane  


    Ob dass dann auch etwas für mich ist, kann ich erst danach beurteilen; z.B. kann ich mir nur unter dem Begriff der Notaufnahme jetzt noch nicht vorstellen, wie sich dies im LSS auswirken würde. Was eine Stroke Unit ist, muss ich auch immer wieder googlen.


    Als fehlende Ausbauten fallen mir Psychiatrie, Geriatrie und Pädiatrie ein, wobei Letzteres eher der Vollständigkeit halber genannt wird, da ich mir sicher bin, dass das Gros es hier nicht mir kranken Kindern zu tun haben möchte.

    Stroke Unit = Schlaganfall, dazu braucht man eine spezielle Neurologische Abteilung und ein spezielles Fahrzeug.


    Wenn man die verschiedene Freds durchschaut, ist der Grundgedanken an der Notaufnahme, dass hier alle Patienten hinkommen und dann auf die Fachabteilungen verteilt werden.


    Zum Thema mir reicht das aktuelle Krankenhaus-Konzept vollkommen aus.

  • Mir reicht der Ausbau auch wie er ist noch dazu weil ich im Mai 2018 selbst eine Gehirnblutung hatte und mit einem ganz normalen RTW ins Krankenhaus und einen Tag später mit einem stinknormalen RTW in eine 80km entfernte Spezialklinik gefahren wurde - in der sogenannten Spezialklinik lag ich 5 Tage ohne graßartige Behandlung im Bett und 20 Minuten bevor mich der RD zur Reha abholte wurde noch schnell ein CT gemacht - also erzählt mir nichts von Spezialfahrzeugen und Stroke Unit alles Theorie oder nur in Großstädten vorhanden - auf dem flachen Land haste halt Pech gehabt wenn dir sowas passiert - aber uns Niederbayern haut sowas nicht um wir wir gehen nach einem halben Jahr harten Kampfes und einer strengen Familie die dir immer wieder sagt wie es normal sein sollte (mit rechter Hand und nicht mit links) wieder in den Feuerwehreinsatz, auf Streife bei der SiWa und hoffentlich bald wieder in die Tromptenprobe.

    Schöne Restadventszeit und schon heute mal frohe Weihnachten.

    Liebe Grüße

    Wolfgang

    Liebe Grüße

    :love:Wolfgang8o

    aus dem schönen Rottal ;)


    "Gott zur Ehr - Dem Nächsten zur Wehr":saint:


    Wenn ich einzelne Wörter fett und in Großbuchstaben schreibe ist das kein Schreien sondern eine Hervorhebung

  • Ich möchte ebenfalls dazu bemerken,das mir die Gestaltung der Krankenhäuser bisher zusagt,jedoch habe ich nichts dagegen wenn neue FU oder so ähnliches dazukommen würden,persönlich wünsche ich mir evtl. eines Tages die Abteilung Dermatologie (siehe Einsatz"Personenschaden durch Verbrennung") jedoch lasse ich mich gern eines besseren belehren. Wie gesagt es ist nur ein Wunsch von mir und soll hier keinen Streit verursachen ;-)

  • Guten Morgen in die Runde.


    1. Ich fände eine Überarbeitung des Konzeptes Krankenhäuser durchaus interessant. Die Erweiterung von Spezialstationen macht definitiv Sinn, da wir uns hier ja so realitätsnah wie möglich bewegen wollen. Ein Apoplex wird in eine Stroke Unit gebracht, ein Herzinfarkt in eine Chest-Pain-Unit, etc.


    2. In diesem Zusammenhang schlage ich vor, die Krankentransporte mit einzubeziehen. Patienten werden derzeit in die Krankenhäuser eingeliefert. Nicht jeder kann im richtigen Leben jedoch zu Fuß wieder nach Hause oder von Verwandten/dem Taxi abgeholt werden. Sinnvoll wäre hier einen gewissen Prozentsatz der eingelieferten Patienten abholen zu lassen. Spannende wäre dies u.a. auch auf der Verbandsebene, da die gewissen Prozentsätze in den Notaufnahmen erst transportiert werden müssten, um diese Betten wieder frei zu bekommen (siehe Verbands-Großeinsätze). Hier würden "zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen" werden, da zwei Bereiche "modernisiert" werden würden.


    Euch allen eine angenehme Woche.


    Viele Grüße

  • 1. Ich fände eine Überarbeitung des Konzeptes Krankenhäuser durchaus interessant. Die Erweiterung von Spezialstationen macht definitiv Sinn, da wir uns hier ja so realitätsnah wie möglich bewegen wollen. Ein Apoplex wird in eine Stroke Unit gebracht, ein Herzinfarkt in eine Chest-Pain-Unit, etc.

    Einerseits finde ich eine Ausweitung der Spezialstationen sehr interessant, jedoch könnte dies zu dem Problem führen, dass man ein frisch gebautes Krankenhaus kaum nutzen kann, da viele Patienten eine Spezialstation benötigen. Sofern dann auch nicht alle Verbandskrankenhäuser ausgebaut worden sind können hierdurch sehr lange Transportwege anfallen.


    Daher schlage ich vor: Ein Patient muss nicht unbedingt in eine Spezialabteilung eingeliefert werden. Kommt er aber in ein KKH ohne die benötigte Station bekommt man zum einen eine geringere Vergütung und zum anderen bleibt er etwas länger im Krankenhaus. Letzteres könnte sich als schwierig gestalten, da dann das ganze Patientenkonzept umgebaut werden muss.


    2. In diesem Zusammenhang schlage ich vor, die Krankentransporte mit einzubeziehen. Patienten werden derzeit in die Krankenhäuser eingeliefert. Nicht jeder kann im richtigen Leben jedoch zu Fuß wieder nach Hause oder von Verwandten/dem Taxi abgeholt werden. Sinnvoll wäre hier einen gewissen Prozentsatz der eingelieferten Patienten abholen zu lassen. Spannende wäre dies u.a. auch auf der Verbandsebene, da die gewissen Prozentsätze in den Notaufnahmen erst transportiert werden müssten, um diese Betten wieder frei zu bekommen (siehe Verbands-Großeinsätze). Hier würden "zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen" werden, da zwei Bereiche "modernisiert" werden würden.

    Sehr spannende Idee. In diesem Fall lohnt sich dann auch der Kauf eines KTWs ohne eigenes Krankenhaus.

    Eventuell gibt es eine Mitteilung in irgendeiner Weise, sobald ein Patient aus einem (Verbands-)krankenhaus abgeholt werden muss und jedes Verbandsmitglied hat dann die Möglichkeit den Patient abzuholen.

    Dieser wird dann entweder an einer zufälligen Position im Umkreis abgeladen oder er wird wieder an den Einsatzort gebracht.



    Euch allen eine angenehme Woche.

    Danke gleichfalls :)

  • Zu 1) TutePlays Es ist bereits jetzt so, dass es weniger Credits gibt, wenn keine Spezialabteilung vorhanden ist.


    Zu 2) ROSC Sehr interessante Erweiterung! Dass Patienten abgeholt werden müssen, finde ich gut; das wären einfach Krankentransporte. Allerdings sollten sie keine Plätze belegen. Hat man ein ungünstiges Verhältnis Rettungswachen–Krankenhäuser–KTWs könnte sonst schnell aus die Maus sein, da alle Betten vollaufen.

  • Ich denke, das ein Neues Konzept durch aus einen Anreiz bietet, warum?

    einerseits und ja ich weiß wie einige hier denken, könnte man Fachabteilung einbinden z.b. Stork-Unit und Herzkatheterlabor MRT/CT ect.

    Außerdem könnte man dann auch ein Konzept für den Rettungsdienst erarbeiten, wo wenn so eine Fachabteilung nicht gegeben ist z.B. die Verlegung noch 2 Stunden dann ansteht. (RTW oder ITW oder NAW oder RTH ect.).

    MFG
    Erik alias Jonas16396
    Sucht ihr noch Grafiken oder habt Ihr Bilder von der Seite ?

    Dann schickt eine PN oder Geht mal auf den Link Unten:

    Jonas16396 Grafiken

  • Ich hätte da dann auch mal einen Vorschlag:

    Es ging im Grundsatz um die einfache Frage ob denn jemand Interesse an einer Umgestaltung des Systems hätte, das ganze allerdings so allgemein dass jeder sich bestimmt was anderes drunter vorstellt.

    Daraus entwickelt sich immer mehr schon eine Diskussion was man wie ändern könnte ohne überhaupt zu wissen was sich der Ersteller eigentlich dabei gedacht hat und jetzt sind wir schon längst bei der Diskussion wie man vielleicht welchen Teil anpassen und verändern könnte - was definitiv in die vorhandenen Vorschläge gehört und da zu großen Teilen auch schon drin steht. Also alles doppelt und dreifach, außerdem an der falschen Stelle.


    Daher meine Bitte an Polyintoxikomane : hänge dich wenn es irgendwie passt an einen bestehenden Vorschlag dran wenn dein grober Plan da drin steht und wenn nötig verfeinere das noch etwas, alle anderen die hier schon im Detail was erörtern bitte das gleiche.

    Dieses Thema würde ich dann nach Rückmeldung Ersteller auch gerne schließen weil es gerade ins Leere läuft, ich lasse es vorerst aber noch offen falls hier noch jemand Links zu den betreffenden Vorschlägen posten will (schaffe ich selbst gerade nicht wegen Arbeit).

  • Guten Morgen in die Runde.


    1. Ich fände eine Überarbeitung des Konzeptes Krankenhäuser durchaus interessant. Die Erweiterung von Spezialstationen macht definitiv Sinn, da wir uns hier ja so realitätsnah wie möglich bewegen wollen. Ein Apoplex wird in eine Stroke Unit gebracht, ein Herzinfarkt in eine Chest-Pain-Unit, etc.

    Und die ganzen "Nicht-Fachleute" gucken in die Röhre?

    Macht es nicht zu kompliziert, hier spielen auch viele, die keine Ahnung vom RD/KH haben.

  • Kann hier gerne close

    Innerhalb der nächsten Tage kmmt dann meine Idee unter einem schon vorhandenen Thema

  • Ich hätte da dann auch mal einen Vorschlag:

    Es ging im Grundsatz um die einfache Frage ob denn jemand Interesse an einer Umgestaltung des Systems hätte, das ganze allerdings so allgemein dass jeder sich bestimmt was anderes drunter vorstellt.

    Daraus entwickelt sich immer mehr schon eine Diskussion was man wie ändern könnte ohne überhaupt zu wissen was sich der Ersteller eigentlich dabei gedacht hat und jetzt sind wir schon längst bei der Diskussion wie man vielleicht welchen Teil anpassen und verändern könnte - was definitiv in die vorhandenen Vorschläge gehört und da zu großen Teilen auch schon drin steht. Also alles doppelt und dreifach, außerdem an der falschen Stelle.

    Aus diesem und anderen Gründen auch ganz klar Gegen den Vorschlag. So wie die Abteilungen in den KH´s jetzt sind, sind diese auch für Leien verständlich. Alles was Ihr hier vorschlagt, geht zu sehr ins Detail und macht das ganze zu kompliziert und unverständlich für Leien.

  • Als nicht Rettungsdienstler und nur Feuerwehrmann einer freiwilligen Feuerwehr kann ich leider mit den ganzen Fachausdrücken hier nichts anfangen - also bitte einfach weglassen und klarem für alle verständlich Deutsch schreiben (dauerhalt wahrscheinlich bisschen länger und ist mehr Tipperei).

    Zum Thema realitätsnähe ist hier im Forum schon oft geschrieben worden - Dies ist ein Spiel (soll es auch bleiben) und kein Simulator.

    Hier spielen alle möglichen Leute aus unterschiedlichen HiOrg und auch Leute ohne jeglichen HiOrg Hintergrund - die Ausgeglichenheit zwischen den Horg´s sollte erhalten bleiben und deshalb sollten Polizei und vorallem THW mal weiter entwickelt werden.

    Bei mir werden heute schon Patienten von der Klinik nach Hause transportiert!!

    Liebe Grüße

    :love:Wolfgang8o

    aus dem schönen Rottal ;)


    "Gott zur Ehr - Dem Nächsten zur Wehr":saint:


    Wenn ich einzelne Wörter fett und in Großbuchstaben schreibe ist das kein Schreien sondern eine Hervorhebung

  • Kann hier gerne close

    Innerhalb der nächsten Tage kmmt dann meine Idee unter einem schon vorhandenen Thema

    Ich glaube das ist dann auch die beste Lösung und die setze ich hiermit um.

    Ob irgendwas zu kompliziert, zu realitätsfern oder -nah ist oder was das genau bedeutet wenn man es einführen würde kann man wahrscheinlich am besten an einem konkreten Vorschlag diskutieren und der aktuelle steht ja noch aus, alle anderen sind auch im Vorschlagsforum zu finden und dort gerne weiter.

  • CmdKleiner

    Hat das Thema geschlossen