[Gebäudevorschlag] Behandlungszimmer

  • Hallöchen zusammen,


    Ich denke, besonders im ländlichen Raum kennt man das: Man hat einen Patienten z.B. von einer Alkoholintoxitation und der muss in ein KH gebracht werden. Also schickt man seinen RTW zum nächsten KH, aber das ist halt eine relativ große Distanz, die zurückgelegt werden muss. In dieser Zeit ist der RTW nicht verfügbar.

    Es lohnt sich aber auch nicht, in Kleinniederbrückeln mit seinen 1.000 Einwohnern ein KH zu bauen, nur weil das nächste in Großvorderdorf 10km weiter ist.


    Mein Vorschlag wäre ein neues Gebäude namens Behandlungszimmer (Jap, über den Namen kann man streiten, mit dem bin ich noch net so ganz zufrieden)

    Dieses Gebäude kostet 50.000 Credits / 20 Coins und kann beliebig oft gebaut werden, startet aber mit 0 Betten. Nun kann man pro Gebäude bis zu 5 Betten bauen. Diese Betten haben aber eine Einschränkung: Sie können nur Patienten "aufnehmen", die weder NA-, noch RTH-Anforderung haben. Wenn Peter K. also in Kleinniederbrückeln einen Schlaganfall hat, kann man den net einfach in das dortige Behandlungszimmer fahren, sondern er muss trotzdem nach Großvorderdorf, 10km entfernt.

    So ein "leichtes" Bett kostet 15.000 Credits / 5 Coins.

    Pro Behandlungszimmer soll auch 1 Bett ausbaubar sein, so dass auch ein Patient mit NA-Anforderungen gleichzeitig dort sein kann. RTH Patienten können nie in einem Behandlungszimmer behandelt werden, die müssen immer ins KH.

    Das ganze benötigt aber noch eine Einschränkung meiner Meinung nach:

    Es können nicht unendlich Betten gebaut werden, sondern pro Rettungswache 1 Bett und pro SEG-Wache 2 Betten.

    Genauso wie bei Krankenhäusern wird immer zur vollen Stunde ein Patient entlassen.

    Das ganze hat eben den Vorteil, dass grade in ländlichen Gebieten (wie oben Kleinniederbrückeln und Großvorderdorf) Patienten mit "weniger Beschwerden" schneller versorgt werden können.

    Macht das nicht die Krankenhäuser bis zu einem gewissen Grad unnötig?

    Nein, denn:

    - Im Verhältnis zur Bettenzahl und dem, was die Betten "können", ist es teurer.

    - Geringe Bettenzahl

    - Nicht alle Patienten können behandelt werden.



    Sodele, freue mich aufs freudige Diskutieren :)

    Liebe Grüße Jan

  • Gibt es irgendein reales Vorbild, an dem du dich bei dem Vorschlag orientiert hast?

    Ich kenne jetzt persönlich keins, bin aber auch nicht aus dem HiOrg-Bereich und kenn deshalb solche internen Strukturen nicht.

    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass solche Konzepte oft angewendet werden, grade dass z.B. ein Zimmer bei einem Hausarzt genutzt wird, wenn das nächste KH voll ist und man sich vorstellen kann, dass das auch ausreicht.

  • Hab ja gesagt, über den Namen kann man diskutieren.

    Fachrichtungen: Nein Danke

  • Warum keine Fachrichtungen?

    Ganz einfach: Die Behandlungszimmer sollen der "kleine Bruder vom KH" sein. Heisst für mich: Patienten im Gebäude behandeln. Keine Spezialisierungen, kein nichts.

    Das eine Bett, welches auch NA-Patienten behandeln kann, welches ausbaubar ist, soll simulieren, dass nicht nur Schwestern, sondern auch ein Arzt vor Ort ist.


    Evtl. Könnte man auch "Dienstzeiten" für das Gebäude oder die einzelnen Betten machen.


    Die Betten sollen auch im Verband freigegeben werden können.

  • Ich finde die Idee Ausbaufähig. Bei mir im Gebiet brauche ich es zwar nicht, da es im Raum Saarbrücken auf kleinem Raum viele Krankenhäuser gibt.

    Aber bitte änder dieses "Kleinhinterdorf" ab. Jedes mal meine ich, dort meinen Heimatort zu lesen, der nur in der Mitte etwas anders geschrieben wird. Hätte fast vorhin nen Anfall bekommen, als ich dies gelesen habe und mir dann dachte "Woher kennt der meinen Ort?". Dann habe ich erst gemerkt, dass es anders geschrieben ist. ;)

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland

    HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken

  • Aber bitte änder dieses "Kleinhinterdorf" ab. Jedes mal meine ich, dort meinen Heimatort zu lesen, der nur in der Mitte etwas anders geschrieben wird. Hätte fast vorhin nen Anfall bekommen, als ich dies gelesen habe und mir dann dachte "Woher kennt der meinen Ort?". Dann habe ich erst gemerkt, dass es anders geschrieben ist. ;)

    Wie soll ichs denn sonst nennen? is "Kleinniederbrückeln" besser?

  • Wenn Peter K. also in Kleinhinterdorf einen Schlaganfall hat

    Solang du das net warst ;)


    Sodele, wir sollten zurück zum Thema kommen :D

  • Aber bitte änder dieses "Kleinhinterdorf" ab. Jedes mal meine ich, dort meinen Heimatort zu lesen, der nur in der Mitte etwas anders geschrieben wird. Hätte fast vorhin nen Anfall bekommen, als ich dies gelesen habe und mir dann dachte "Woher kennt der meinen Ort?". Dann habe ich erst gemerkt, dass es anders geschrieben ist. ;)


    Immer diese Kleinblittersdorfer...



    Halte aber persönlich nichts von dieser Idee

    Solange es sich an keiner verbreiteten Vorlage existiert, werden es keine Realbauer nutzen

    Und die Aufbauspieler bauen halt einfach ein KH nach Hintertannenzapfenhausen.


    Und bevor wir uns Lösungen von kaum existenten Problemen überlegen, kann man vlt vorhandene Probleme lösen ;)

  • hab auch Kleinblittersdorf gelesen:D von der Idee her interessant, vielleicht auch den KTW mit einplanen? Immerhin ist es ja fiktiv eine Praxis von der aus auch mal Transporte stattfinden.

  • Immer diese Kleinblittersdorfer...

    ^^^^^^

    Du hast es Erfasst. Aber laut deinem Profilbild bist du auch häufiger dort 8o


    BtT: Also, da ich selber nicht brauchen werde, ist es mir Piep-Schnurz-Egal. Wobei ich hätte schon ne Idee: Wenn es für die Alkies ist, kann man sich die Plätze im KH für die ernsteren Fälle sparen. Dann würde sogar ich so etwas bauen.

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland

    HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken

  • sb-modder  

    Zeitweise recht viel dort gefahren nachdem ich mit meinem Assistent fertig war. Mittlerweile aber kaum noch, viel für die Typen mit großem roten Plus :(


    Finde die Idee recht problematisch.

    Der Patient wird vom RD nur mit einer VERDACHTSdiagnose in ein KH eingeliefert. Nur Ärzte dürfen Diagnosen stellen. So kann sich der Verdacht des RD Personal bestätigen oder auch nicht.

    Hinter einem vermutlichen "Alkoholintox" kann sich von einer Hypoglykämie bis zum Apoplex alles verstecken.


    Wenn ich nun meinen Nicht-NA Patient im Behandlungsraum abgebe mit der VD C2 Intox DD HypoGlyk DD Apoplex und der Knäckes schießt den Schlaganfall in dem (hypothetischen) Raum bin ich der Dumme.


    //Dagegen

  • VD C2 Intox DD HypoGlyk DD Apoplex

    Wat, ich versteh kein Wort davon :D


    Im Spiel sind aber ja die Diagnosen schon vor eintreffen des Personals gestellt.