Abwerben von Mitgliedern!!! Sauerei!!!

  • Ich finde es eine Frechheit, das man versucht Mitglieder abzuwerben. !!!


    [Screenshot entfernt]


    Und schön Doof wenn man das einen Verband-Admin schreibt!!! ;)

  • Ich finde es eine Frechheit, das man versucht Mitglieder abzuwerben. !!!


    [Screenshot entfernt]


    Und schön Doof wenn man das einen Verband-Admin schreibt!!! ;)

    Die Person hier öffentlich an den Pranger zu stellen ist aber auch nicht wirklich die feine englische Art........X/:thumbdown:

    (sowas sollte man wenn dann privat klären)

  • Wenn du es hier schon öffentlich machen willst, dann solltest du den Namen der Person schwärzen, so weiß jetzt jeder wer es war und jeder kann über diese Person blöd reden, ich weiß ja nicht ob du das so schön finden würdest.

  • Dann schreib ich es auch nochmal öffentlich:

    das Abwerben von Spielern aus anderen Verbänden finde ich persönlich auch zum erbrechen denn das ist nicht die feine Art und unkameradschaflich.

    Das öffentliche Nennen und damit automatisch das Anprangern anderer User ist aber ebenfalls keine Option weil wir hier nicht gleiches mit gleichem vergelten wollen - außerdem verstößt es gegen die Forenregeln:

    [....]


    17. Unterstellungen
    Unterstellungen gegen andere Spieler müssen in jedem Fall bewiesen werden und sind als öffentliche Anschuldigungen verboten.
    Bitte kontaktiert in diesem Fall ein Teammitglied. Grundlose sowie falsche Beschuldigungen werden nicht toleriert.


    [...]

    Siehe den Teil in blau...

    Auch das Argument man müsse ja auch andere Verbände warnen zieht hier nicht.


    Schreibt die Leute an, beschwert euch von mir aus auch sehr ausführlich bei denen und lasst diese öffentlichen Meldungen bleiben - wer mit jemandem ein Problem hat muss das nicht auf der großen Bühne austragen und darf sich gerne Hilfe holen wenn man selbst nicht klarkommt.

  • Und, um es noch einmal zu sagen, Das Abwerben bzw. Anschreiben von Spielern, die bereits einen Verband haben, ist NICHT Verboten.


    Es ist (zumindest meiner persönlichen Meinung nach) unterste Schublade, aber man kann nicht wirklich etwas dagegen machen.

    Und ja, auch ich sollte schon den Verband wechseln :)

    Wenn man durch so etwas Spieler verliert, ist das ärgerlich, aber dann waren das eh Wackelkandidaten, die sich entweder im Verband nicht wirklich zuhause und wohl gefühlt haben, andere Spielziele als der Verband haben, oder einfach ne "Chance" sehen voranzukommen. In jedem Fall wären die früher oder später vermutöich zu einem großen Teil eh selber gegangen.

    Ich spiele lieber mit 10 Mitgliedern im Verband, die das wollen als mit 100 die ich "animieren" muss.

  • Mir persönlich wird hierbei zu schnell gelöscht!

    Wirkliche Hilfe erfährt man durch Support/Administration auch nicht.

    Es scheint, alles andere hat mehr Priorität.


    Da hat man zwar Verbände, die ja auch Support leisten, aber statt diese zu stärken, gibt es auch noch Knüppel zwischen die Beine!

    Meistens ist sowas schnell gklärt, aber 1-2 Unbelehrbare gibt es.

    Die sind bekannt und dürfen hunderten Spielern das Spiel madig machen.

    Als Verbandsleitung fühlt man sich im Stich gelassen.


    Da ich aktuell wieder einmal betroffen von den Auswirkungen war, keine Reaktion erhielt und nach Veröffentlichung unverzüglich gelöscht wurde, kann ich nur sagen, dass mir die Lust langsam vergeht.


    Es ist weit überfällig, dass dieses Leitungsteam Regeln dagegen einführt und ein schnell funktionierendes Melde- und Sanktionssystem schafft.

  • Wenn man durch so etwas Spieler verliert, ist das ärgerlich, aber dann waren das eh Wackelkandidaten, die sich entweder im Verband nicht wirklich zuhause und wohl gefühlt haben, andere Spielziele als der Verband haben, oder einfach ne "Chance" sehen voranzukommen. In jedem Fall wären die früher oder später vermutöich zu einem großen Teil eh selber gegangen.

    Ich spiele lieber mit 10 Mitgliedern im Verband, die das wollen als mit 100 die ich "animieren" muss.

    Kann man so sehen, muss man aber nicht.


    Mir geht es um die Zeit und die Unruhe!

    Der Abwerber hat es einfach, Massen-PN und muss nichts fürchten. SPAM ist btw. verboten.

    Ich bekomme dann aber dutzend Hinweise, soll und muss mich kümmern!

    Stelle dann im Verband die Kommunikation und Information sicher.


    Das Arschloch hat dafür 5 Minuten gebraucht.

    Mich kostet das Thema dann Stunden an Arbeit!


    Sorry, aber das sollte verboten sein.

    Und, Liebe Spielleitung/Administration, wegsehen und abducken ist keine Lösung!

  • Auch wenn ich kurz abweiche: hier wurde zu schnell gelöscht weil man es befürwortet solche Handlungsweisen zu veröffentlichen. Wird aber jemand selbst nach eigener Meinung irgendwie blöd von der Seite angemacht kann das löschen nicht schnell genug gehen. Ich muss das nicht ausdiskutieren und mir ist bewusst das dies halt mein Problem ist es für alle richtig zu machen, sagen darf ich es aber auch mal.


    Nun eine weitere Tatsache: nein, es ist nicht verboten - ja, auch ich finde das schade.

    Wie kann man das hinbekommen: Änderung der AGB (am besten als Unterprunkt bei den Spielregeln) natürlich dann auch mit dem Hintergrund dass man es auch durchsetzt und die dafür notwendige Zeit aufbringt. Man beachte dabei aber: das betrifft nicht dieses Forum sondern das Spiel, das "Leitungsteam" besteht in dem Fall aber wieder nur aus einer Person denn innerhalb des Spiels bin auch ich nur ein User wie jeder andere und habe mitnichten mehr zu sagen.


    Damit wir uns nicht falsch verstehen wiederhole ich es auch nochmals: mir ist so ein Verhalten auch ein Dorn im Auge und jeder der es macht darf sich gerne von mir als User persönlich als Arschloch beleidigt fühlen wenn er möchte, sollte das zukünftig verboten werden dann habe ich da beim besten Willen nichts gegen.

    So lange das nicht so ist gelten aber für dieses Forum die Regeln die von der Allgemeinheit vor längerer Zeit mal gewünscht und gemeinsam diskutiert wurden und nach denen ist die öffentliche Anschuldigung aus gutem Grund verboten - wohin es führt wenn man das zu stark toleriert durften wir von einiger Zeit auch schon eindrucksvoll erleben.

  • Auch wenn ich kurz abweiche: hier wurde zu schnell gelöscht weil man es befürwortet solche Handlungsweisen zu veröffentlichen.

    Genau, und das Problem ist nicht die Untätigkeit/Unfähigkeit dagegen vorzugehen. Es ist ja nicht so, das einem geholfen wird.

    Gäbe es schnelle und gezielte Regeln, Meldeoptionen und Sanktionen, dann müsste/wollte hier keiner öffentlich anprangern!


    Es ist (zumindest meiner persönlichen Meinung nach) unterste Schublade, aber man kann nicht wirklich etwas dagegen machen.

    Nun eine weitere Tatsache: nein, es ist nicht verboten - ja, auch ich finde das schade.

    Irgendwie geht der gemeine User davon aus, es könnte sowas wie einen Moderationskreis geben :D

    Hier könnten wohl beständig wiederkehrende Probleme mit dem Chef besprochen werden.


    ... man kann nichts machen ...

    ... irgendwie schade ...


    Ehrlich jetzt?

    "man" kann nichts machen, aber sollte es die Moderation nicht versuchen? Ist es nicht zu wenig sich auf den Urheberrechtsverstoß- und Spam-Topic-Löscher zurückzuziehen?


    Die Eigenschaft, Verantwortung nicht zu tragen, Zuständigkeit zu verschieben und nicht zu handeln, schafft erst die Räume für diese Schmarotzer und Arschlöcher!

  • Erstmal bevor ich was schreibe, möchte ich mich Roland_Weser anschließen.


    Dieses versuchen Leute abzuwerben, geht mir tierisch gegen den Strich. Wenn man dann das ganze hier rein schreibt ohne schwärzen, ist man dann auch noch ein großes Arschloch und bekommt seh hier noch auf den Sack. Nicht falsch verstehen, verstehe auch das was CmdKleiner dazu geschrieben hat.

    Nur auch wenn es nicht verboten ist, muss es doch auch hier mal die Gelegenheit geben, einen Riegel vorzuschieben.

    Für mich als Admin, ist das immer wieder viel Arbeit, die Leute aus anderen Verbänden anzuschreiben und diese dann zu warnen, Vorsicht der und der wirbt ab.

    Dann noch Nachrichten schreiben für den eigenen Verband usw..

    Muss den sowas sein? Nö!

    Meist sind dies, nach eigener Erfahrung, Verbände die neu gegründet wurden von irgendwelchen ´´Klein Spielern``, die nicht abwarten können/wollen, bis sie mal wachsen. Hier wären wir auch wieder beim Thema, einen Verband erst ab einer gewissen ´´Größe`` gründen zu können aber dies wurde ja auch abgelehnt.


    Man muss ja hier nicht die Namen von Spielern veröffentlichen aber von Verbänden wäre dann doch hilfreich.

  • Wie gesagt, ingame gibt es eine Moderation nur in Bezug auf die Grafiken.


    Eine Möglichkrit wäre aber evt folgende:

    - Anzahl der Nachrichten je Stunde wird limitiert.

    - Versenden von mehr als 10 Nachrichten mit demselben Inhalt führt zu einer Meldung an die Moderatoren (Spam-/Floodingprüfung).


    Im Endeffekt müsste Seb dann ggf. händisch sperren und das natürlich in den Regelm vermerkt sein. Soll ich das als Vorschlag einstellen? Würde das Abwerben halt nicht ganz unterbinden, aber einschränken und wäre begründbar.

  • mit demselben Inhalt

    Vielleicht nicht ganz selber, sondern ähnlicher Inhalt.

    Soll ich das als Vorschlag einstellen?

    Dafür!

  • DarkPrince : schon mal besser als nichts und ein Weg.


    Arbeitserleichternd wäre aber ein Button: [Abwerbeversuch/SPAM melden]
    Damit könnte der Inhalt der PN dann direkt übermittelt werden.

    Jetzt lässt sich der Absender und der Inhalt zweifelsfrei prüfen.


    Würde natürlich auch Regeln und Sanktion voraussetzen ...

    Ich spiele oder zeichne nämlich lieber als mich mit Vollpfosten rumzuschlagen.


    Eigentlich einfach, wenn es denn gewollt ist ...

  • Das Problem sehe ich halt, Abwerbung ist ja nicht per se verboten. Und Spam kann ein Spieler schlecht melden (ausser es wäre z.B. ne Pässekaufen Nachricht). Man kriegt ja selten 10 Abwerbungen gleichzeitig.

    Deshalb hab ich in den Vorschlag ne Funktion eingebaut, wenn jemand öfter ignoriert wird, das dann auch ne Prüfung erfolgen kann.

  • Ernsthaft jetzt ... ? :/


    Sorry, dass es mal wieder in meinen Fingern juckt ... aber ich bin wirklich froh, dass ich mich nicht mit euren Sorgen herumplagen muss. ^^


    In Sebastians vorherigem Spiel war ich selbst lange Zeit Admin in einem gut funktionierenden Verband. Und warum hat dieser Verband so gut funktioniert?

    Das lag schlicht und ergreifend daran, dass sich unsere Verbandsmitglieder bei uns wohlgefühlt haben. Daran konnten auch "Abwerber" oder gar "Spione" aus anderen Verbänden nichts ändern. Und wenn denn mal ein Mitglied unseren Verband freiwillig verlassen hat, um sich bei anderen Verbänden umzuschauen, dann war er bei uns auch hinterher jederzeit wieder herzlich willkommen, wenn er denn doch lieber zu uns zurückkommen wollte. Warum sollten wir ihn (oder sie) denn auch nicht wieder aufnehmen oder ihn gar als "Verräter" abstempeln? Er wusste nach den selbst gemachten Erfahrungen in anderen Verbänden dann umso besser, was er an uns hatte, und wollte oftmals garnicht wieder weg. Und daran konnten auch Werbenachrichten überhaupt nichts ändern, da sich dann eine gewisse "Immunität" gegen so etwas gebildet hatte.


    Ich kann sogar noch einen draufsetzen und mitteilen, dass wir uns in befreundeten Verbänden gegenseitig mehr oder weniger regelmäßig für einen beliebigen Zeitraum (durch vorübergehenden Verbandswechsel) besucht haben, um auch hier persönliche Kontakte zu pflegen. Dabei wurden dann auch regelmäßig in den internen Verbandsforen die Grüße des jeweiligen befreundeten Verbandes ausgerichtet und auch mitgeteilt, dass man nur zu Besuch ist und wohl irgendwann in den "Heimatverband" zurückgehen wird. Und wenn man dann halt doch etwas länger oder gar dauerhaft im "Gastverband" geblieben ist, dann war es auch immer eine Bereicherung. Durch diese Besuche und den regen Austausch hat man natürlich auch Vieles gesehen, was in anderen Verbänden gut oder schlecht läuft, und sich vielleicht auch Anregungen für das eigene Verbandsleben geholt. Da sich auch die (Co-)Admins daran beteiligt haben und genauso offen miteinander umgegangen sind, hat es damit auch nie Probleme gegeben. Ich selbst habe auch mitunter meinen Admin-Posten an einen meiner Stellvertreter abgegeben und bin vorübergehend auf Rundreise durch befreundete Verbände gegangen. Ich bin überall genauso herzlich empfangen wie auch wieder verabschiedet worden und meine Stellvertreter haben mir meinen Adminposten auch nach meiner Rückkehr gern wieder zur Verfügung gestellt. In einem funktionierenden Verband ist auch so etwas kein Problem...

    Mal ganz davon abgesehen, dass bei uns die Verbandsführung sowieso jährlich von allen Verbandsmitgliedern per Abstimmung (neu) gewählt wurde. Bei uns war niemand so "geil" darauf, dass er sich zum "Verbandsdiktator" aufschwingen musste. Aber dies nur am Rande...


    Wenn aber ein Mitglied sich tatsächlich abwerben lässt und den Verband sang- und klanglos verlässt, ist es auch meist kein wirklich großer Verlust. Das Mitglied hat sich dann im bisherigen Verband ganz einfach nicht wohlgefühlt und passte eben nicht in die Gemeinschaft. Höchstwahrscheinlich wäre er sowieso irgendwann gegangen oder hätte so oft oder schwerwiegend gegen ein sehr einfaches und überschaubares Regelwerk verstoßen, dass er irgendwann unwiderruflich gegangen worden wäre.

    Gehen die Mitglieder jedoch gleich reihenweise freiwillig, dann muss dies wohl an der Verbandsführung, dem Regelwerk und den (vorhandenen?) Verbandsaktivitäten liegen. Dann sollte sich die Verbandsführung dringend Gedanken machen, wie man die Mitglieder bei der Stange hält und den Verband für diese auch attraktiv gestaltet.


    Hierfür jedoch die Abwerbeversuche unterbinden oder gar abstrafen zu wollen, halte ich für nicht zielführend. Irgendwie fühle ich mich bei so etwas an einen Arzt erinnert, der ständig nur Nasenspray verordnet und die schwere Lungenentzündung übersieht. Mit solchen Sachen geht ihr nur an die Symptome heran, ohne wirklich nach den Ursachen zu suchen, wenn ihr über Mitgliederschwund klagen müsst.

    Und was die "bösen" Werber betrifft, macht es wie die Pinguine: Immer nur Lächeln und Winken (und schlimmstenfalls ignorieren, was auch schon jetzt sogar technisch möglich ist).


    Warum meint Ihr eigentlich, ständig andere Verbandsmitglieder oder gar andere Verbände vor diesen "Werbern" warnen zu "müssen"?

    Habt ihr wirklich so viel Angst vor einem eventuellen Mitgliederschwund, weil ihr glaubt, dass euer Verband nicht attraktiv genug ist, damit eure Mitglieder freiwillig bleiben?

    Oder traut ihr euren Mitgliedern etwa selbst nicht zu, dass diese gegen solche Abwerbeversuche resistent sind? Warum wollt ihr die dann unbedingt halten?

    Warum müsst ihr "stundenlang" Diskussionen im Verband führen, weil irgendwer mal wieder eine Werbemail bekommen hat?

    Kurze Info in die Verbandsnachrichten, wenn überhaupt. Alles andere ist doch Jedem selbst überlassen, oder bei euch etwa nicht?


    Meine ganz persönliche Meinung zu den Abwerbeversuchen sollte bei langjährigen Lesern dieses Forums hinlänglich bekannt sein. Wenn sich da irgendwer nicht einmal die Mühe macht, eine solche Nachricht zumindest zu personalisieren und mir auch gleich zu schreiben, warum ausgerechnet ich ausgerechnet in seinen Verband wechseln sollte, dann stößt mich das ohnehin komplett ab und der Absender verliert in meinen Augen sofort Einiges an Respekt. Wer mir einfach beispielsweise nur schreibt "hi hast bock in meinem verband zukomen mfg", der hat seinen Adminposten auch nicht verdient. Aber soll das mein Problem sein???

    Auch besteht hier schlimmstenfalls die Möglichkeit, so etwas als Spam zu melden. Wenn dies gehäuft passiert, können die Moderatoren oder sogar Sebastian höchstpersönlich auch einschreiten. Ich persönlich habe so etwas jedoch noch nie gemeldet sondern mich dem "Stil" der Werbemail angepasst und dementsprechend mehr oder weniger nett geantwortet. Erledigt...


    Und bevor nun jemand auf die Idee kommt, er könnte mich doch mal anwerben... lasst es sein, dies ist vergebens.

    Genau solche Querelen sind einer von vielen Gründen, die mich davon abhalten, mich hier überhaupt irgendeinem Verband anzuschließen.

    Und nein, ich möchte auch keinen Admin-Posten. Wollte ich diesen wieder haben, dann würde ich ganz einfach meinen eigenen Verband aufmachen.

    Aber wozu? Ich habe sehr viele persönliche reale Kontakte und halte mich aus diesem virtuellen Hickhack weitestgehend heraus (außer wenn es mal wieder zu sehr in den Fingern juckt) und "Verantwortung" für einen gut funktionierenden Verband möchte ich hier auch nicht wieder übernehmen.

    Auch davon habe ich im realen Leben schon reichlich zu tragen, was ich da auch gerne mache. Da bringt es schließlich auch etwas ein, finanziell oder befriedigend oder idealerweise sogar beides. Hier jedoch...?


    Aber wenn ihr der Meinung seid, dass Sebastian sich darum dringend kümmern muss, anstatt Zeit und Gedankengut in andere Dinge zu investieren, nur weil ihr selbst nicht in der Lage seid, eure Verbandskameraden gegen diese merkwürdigen Abwerbeversuche zu immunisieren und vielleicht auch den Werber auf die Vergeblichkeit seiner Versuche hinzuwiesen, dann treibt ruhig den hierzu gemachten Vorschlag weiter voran.


    Wie schon eingangs geschrieben bin ich hocherfreut, dass meine "Probleme" etwas anders sind als eure.

    "Probleme" sind übrigens auch nur Herausforderungen, die es zu anzunehmen gilt, und bieten dabei jede Menge Chancen und Potential, das genutzt werden möchte. Wenn dies dann in deinem Sinn laufen soll, finde selbst die Lösung und setze sie durch, ohne gleich irgendeine "höhere Instanz" um Hilfe zu bitten oder diese gar einzufordern. Klingt ziemlich platt, ist aber so.

    Aber dies nur ganz am Rande und für mich auch abschließend zu diesem Thema. ;)


    Viel Spass, Erfolg und Toleranz weiterhin. :)

  • Oftmals schätze ich ja die Meinung von Andy09 .

    Die beschriebenen Vorgehensweisen pflegen wir.

    Abwerbungen kommen so gut wie nie vor und wenn doch haben wir eine hohe Rückkehrerquote.


    Wie gesagt, die meisten Abwerber sind auf Ansprache sogar Einsichtig und ändern ihr Verhalten - dann ist es auch gut!


    Aber es gibt auch wenige provokante Dauerstörer, die einen Scheiß auf alles geben.

    Die produzieren Streß und Arbeit.

    Nach dem jetzigen System sogar total unbehelligt.


    Sorry, aber dann endet die Toleranz.

    Auch bei der gepflegten Meinungsfreiheit gibt es Grenzen.

    Und wer hier einen oder mehrere Verbände "terrorisiert", der gehört eingebremst!

  • Deshalb ja auch mein Vorschlag, eher die Massenmails zu unterbinden, das abwerben selber ist ja nicht verboten.


    Hier greifen wir bei Spam ja durch, wenn jetzt einer im Spiel mal eben 50 - 100 Spieler anschreibt (um abzuwerben oder auch Viagra zu verkaufen), passiert halt nix.

  • Man wird Abwerbereien hier nicht verhindern können, wie auch in jedem anderen Online-Game. Es ist nicht ok und macht verständlicherweise schlechte Laune, aber verhindern wird man es eh nicht können. Vor allem in Game kann eh nur Sebastian was machen, wir sind halt "nur" Foren-Mods.

  • Ich sehe das Problem irgendwie immer noch nicht...


    1. Nett antworten und bestimmt aber höflich ablehnen.


    2. Immer noch nett darauf hinweisen, dass man bereits abgelehnt hatte, und die Werbenachricht beim nächsten Mal als Spam ansehen und melden wird.


    3. Dieses dann auch tun und dem hartnäckigen Werber auch mitteilen, dass seine Nachricht als Spam gemeldet wurde.


    4. Erneut melden und den Werber kommentarlos auf "ignorieren" setzen.


    Solche Textbausteine lassen sich ggf. auch speichern, so dass sich der Aufwand auf ein Minimum reduziert.


    Als Admin kann man seinen Verbandsmitgliedern ggf. auch nochmal erklären, wie man Spieler ignoriert, und/oder einen entsprechenden Thread im internen Verbandsforum anlegen.

    Vielleicht kann man seine Verbandsmitglieder auch nochmals darauf hinweisen, dass sich hier jeder selber um solchen Kleinkram kümmern kann und dies keine Sache der Verbandsführung ist.

    Wer als Mitglied dann kein Verständnis dafür aufbringt, dass sich auch ein Admin nicht um jeden "Scheiß" kümmern sondern auch selbst mal spielen oder zeichnen oder ein Verbandsevent (virtuell oder auch mal ganz real) organisieren möchte, der ist ohnehin keine wirkliche Bereicherung für ein gesundes Miteinander und im Extremfall daher auch kein Verlust, wenn er den Verband verlässt, nur weil SEIN Admin nicht sofort und vollumfänglich auf Alles anspringt, was ihm gerade mal quer liegt...


    Dies ist ein "Problem", das sich auch als Admin mit gelegentlich ein paar Minuten Zeitaufwand dauerhaft eingrenzen oder sogar lösen lässt.


    Aber wozu schreibe ich das eigentlich? Als Admin seid ihr darauf sicherlich auch schon selbst gekommen.

    Und von einem Moderator oder auch Sebastian erwarte ich (wohl auch völlig zu Recht), dass darauf reagiert wird, wenn sich die Beschwerden über einen "Spammer" häufen.


    EDIT nach dem Lesen der zwischenzeitlichen Beiträge der Forenmoderatoren:

    Sofern Sebastian selbst nicht die Zeit findet, sich über Spammer im Spiel zu kümmern, so wäre es wohl nicht sonderlich schwierig, den Forenmoderatoren die entsprechenden Rechte einzuräumen. Hier Im Forum klappt das ja schließlich auch.


    Aber jetzt bin hier definitiv raus. :)

  • Das wiederum sehe ich dann ähnlich wie Roland_Weser :

    Mit einigen Leuten kann man ganz einfach sprechen - in der Regel die Neueinsteiger die gerade versuchen einen Verband aufzubauen und sich über die Art und Weise ihres Handelns keine Gedanken gemacht haben - und die sehen es in den meisten Fällen auch ein (oder behaupten dies zumindest).

    Das hat aber wohl weniger mit der Angst vor Mitgliederschwund zu tun als mit der "Arbeit" die man damit dann hat weil man als Admin halt die Meldung bekommt, den "Störer" anschreiben muss und das vielleicht nicht nur mit einem Standardtext und sogar mit 1-2 zusätzlichen Antworten - zzgl. der Antworten an den Melder im eigenen Verband. (Wir sind ja eh im OT-Forum daher: übrigens Willkommen in der Welt eines Moderators, das kann man auch hervorragend auf so manches Forum übertragen :P)


    Eins ist auch klar: wer sich so plump abwerben lässt der wird es wohl kaum vorher noch den Ex-Admins sagen und hat es dann auch verdient zu gehen. Ob man jemanden nicht wiedersehen will kann auch jeder selbst entscheiden.


    Dazu nur kurz:

    klar kann man das an die Moderation geben! Und ja: wenn mir jemand einen User meldet der sich nicht regelkonform verhält dann werde ich je nach Fall mit dem User und/oder mit den anderen Mods und/oder Sebastian aufnehmen.


    Aber jetzt kommt es: ich bin Moderator in diesem Forum, irgendwie scheinen aber viele zu glauben dass ich deshalb im Spiel auch mehr zu sagen hätte als andere - weit gefehlt! Was meinst du wohl warum auch ich z.B. meine Vorschläge in dieses Forum schreibe und auch nicht alle davon umgesetzt werden?

    Soll nicht heißen dass ich mich nicht auch mal versuche um einen Spieler zu kümmern der zum Beispiel abwirbt, das ist aber auch nicht mehr als wenn du ihn anschreibst.


    Und da sind wir genau beim Punkt: hier wurde es öffentlich gepostet, also ein Regelverstoß in meinem Zuständigkeitsbereich - also schreite ich da nach bestem Wissen und Gewissen ein.

    Wurde mir das privat gemeldet? Nein!

    Was wäre passiert wenn man das gemacht hätte? Wahrscheinlich hätte ich genau das getan was ich direkt unter das Zitat geschrieben habe.