Verbandseinsätze mit Einschränkungen durch Admins

  • Ich hatte die Idee da bei uns im Verband unmögliche und auch unschaffbare einsätze erstellt werden dies einzuschränken.


    Beispiel:


    Spieler XY, erstellt den Einsatz "Brennende BHs" oder einen Einsatz wo von jedem möglichen Fahrzeug 100 Stück benötigt werden(was nicht zu bewältigen ist).
    Der Admin sieht das und kann wenn er auf das Profil des Spielers geht ihn für das erstellen der Verbandseinsätzen temporär (unten erklärt) Sperren
    Eventuell könnte man noch hinzufügen das Unschaffbare einsätze von Admins abgebrochen werden können und die Hälfte des Betrages also 5 Coins dem Ersteller rückerstattet werden.


    Für das Sperren finde ich es realistisch von mindestens 5 Tagen bis Maximal 100 Tagen sperren zu können.
    Der Spieler sollte dann allerdings auch eine Benachrichtigung bekommen: Weshalb, von wem, wie lange und warum er gesperrt wurde.

  • Dagegen, da verbandsinterne Sache.

    Eventuell könnte man noch hinzufügen das Unschaffbare einsätze von Admins abgebrochen werden können und die Hälfte des Betrages also 5 Coins dem Ersteller rückerstattet werden.

    Wieso sollte man den Ersteller noch belohnen und ihm wieder was zurück geben.

  • Prinzipiell müsst ihr das über Verbandsregeln lösen. Eine explizite Vorgabe, was maximal gefordert werden darf, etwa


    Do-it-yourself-Großschadenslagen kannst du selbst jederzeit (gegen Zahlung von 10 Coins) auslösen.
    - nur im Einsatzgebiet (Abdeckungsbereich des Verbandes, ggf. Landkreise angeben)
    - Transportwahrscheinlichkeit 100 %, Notarztwahrscheinlichkeit nicht über 75 %, RTH-Wahrscheinlichkeit nicht über 25 %
    - maximal 70 ELW1, DLK, Schlauchwagen, HLF
    - maximal 50 bei den anderen FW-Sonderfahrzeugen (auch RW!)
    - maximal 10 Boote, 10 Taucher, 10 GW-Wasser
    - maximal 15 Fahrzeuge eines Typs des THW
    - maximal 10 Hundertschaften BePo (10 FüKw, 30 leBefKw, 90 GruKw)
    - maximal 5 Polizeihubschrauber
    - maximal 10 Flugfeld-Löschfahrzeuge
    - maximal 10 Rettungstreppen

    Du kannst die Fahrzeuganforderungen höher setzen, wenn nach Ankunft deiner EIGENEN Fahrzeuge dann die Maximalanforderungen erfüllt sind. Mitgezählt werden nur diejenigen deiner Fahrzeuge, die innerhalb 30 Minuten eintreffen.
    Diese Regelung stellt sicher, dass keine DIY-GSL unerledigt abgebrochen werden muss, weil wir die Fahrzeuge nicht zusammenbekommen.
    Wenn du (was dein Recht als Ersteller ist) den Rettungsdienst vollständig selbst übernehmen möchtest dann mache das deutlich. Und zwar so, dass es alle kapieren, also z.B. direkt im Einsatznamen "KEIN RD - Bombenexplosion".
    Zwar ist nach den Verbandsregeln jeder verpflichtet, bei der Teilnahme an jeglichen Verbandseinsätzen die Rückmeldungen und den Chat zu beachten - gerade am Smartphone stößt das jedoch auch auf technische Schwierigkeiten.


    Hält sich einer nicht dran wird der Einsatz in der Rückmeldung als "unlösbar" gekennzeichnet, man schickt irgend ein Auto hin und entweder der Ersteller schließt ihn mit 2 Coins ab oder er vergammelt nach 24-48 Std oder irgendwelche Nachtaktiven kratzen alles zusammen was sie haben und machen das Ding doch zu. Macht einer öfter Unfug wird er per Admin-PN verwarnt - und in letzter Konsequenz ausgeschlossen.


    Hilfreich kann es sein, wenn zumindest die größeren Spieler des Verbandes mal in einem Verbandsforumsthread ihre Mengen an Sonderfahrzeugen angeben. Mittlerweile kriegen wir zumindest rechnerisch einen "alles 100" gerade so gebacken - wenn denn auch alle der Großen innerhalb des Zeitfensters mal da sind und dann beim Offgehen alles da hinschicken...


    P.S. Die Fahrzeugmengen sind so berechnet, dass 2 beliebige Admins den Einsatz zusammen abschließen können (die größeren schaffen das alleine) - bei noch mehr Fahrzeugen gibt es auch nicht mehr wirklich mehr an Credits...