Intensivverlegung

  • aber für die unter 50 Km sollte man das mit dem RTH oder mit dem RTW machen

    Oder macht einen ITW (ein Ausbau am KH, alle 10 KH ein Ausbau möglich, paralel zum ITH) so das man Kurzstrecken (bis 50/100 km) mit dem ITW und drüber mit dem ITH machen kann. Dann hätten wir 2 Fahrzeuge, die keiner haben "muss", die sich aber doch einige wünschen (nanalog zum KTW)

  • Ich finde man macht es so wie die RTH die Fahrzeuge stehen auf Rettungswachen.
    Man darf sich z.b. Nur 4 kaufen ab stel. Zugführer.
    Die Mindestanforderung von Fahrten würde ich auf 50km die höchste auf 200 km.
    Es gibt Fahrten wo man kein sosi Einsatz benötigt und einen wo dieser verlangt wird.
    Z.b. Verlegung planbar oder Verlegung akut.


    Kosten wären halt wie bei normalen ktw Einsätzen
    Sollte man sich eines dieser Fahrzeuge ITW oder ITH Holen bekommt man diese Einsätze.

    MFG
    Erik alias Jonas16396
    Sucht ihr noch Grafiken oder habt Ihr Bilder von der Seite ?

    Dann schickt eine PN oder Geht mal auf den Link Unten:

    Jonas16396 Grafiken

  • Die grundsätzliche Idee einer (wie auch immer bezeichneten) Intensivverlegung finde ich super. Die Anforderung von RTW + NEF oder RTH, alternativ ITW oder ITH (sollten diese eingeführt werden) kann dabei denke ich auch wirklich niemand anzweifeln. Ich sehe da aber noch eine große offene Frage:


    Von wo nach wo wird transportier?


    Dass es von einem ins nächste Krankenhaus gehen soll ist mir schon klar. Geht es von dem "Gebäude" Krankenhaus (also das, dass wir mit Betten und Abteilungen ausbauen) zum nächsten? Oder vom POI Krankenhaus zum nächsten POI. Oder von Gebäude zu POI oder von POI zu Gebäude ? Im Sinne des Realismus ist es weiterhin nicht unwichtig zu beachten, dass ein Intensivtransport fast* immer in ein KH erfolgt, welches in irgendeiner Form eine höherwertigere Versorgung für den Patienten bietet, als das, in dem er sich zurzeit befindet. Sprich eine Verlegung von KH1 (Stufe 5, alle Fachabteilung) nach KH2 (Stufe 0, keine Fachabteilung) macht wenig Sinn (zumindest mit Blick auf die Realität).


    Mein Lösungsvorschlag:


    Der Transport wird zwischen 2 Krankenhäusern (die Gebäude, nicht die POIs) generiert. Dabei besitzt das Ziel-KH eine höhere Ausbaustufe als das Start-KH und/oder eine/mehrere im Start-KH nicht vorhandene Fachabteilung(en). Ich hoffe das Konzept ist noch einigermaßen simpel gehalten, zu Umsetzbarkeit und Programmieraufwand müsste Sebastian etwas sagen.


    *(Ich weis, dass es da Ausnahmen gibt. So wurde in meinem LK z.B. einmal aus Platzgründen von einem Haus der Maximalversorgung ein intensivpflichtiger Patient in ein absolut winziges und schlecht ausgestattetes KH mit einer 1 Bett umfassenden "Intensivstation" verlegt. Man beachte bitte die Anführungszeichen! :) )

    Einmal editiert, zuletzt von Humppamonster () aus folgendem Grund: grammatikalische Korrektur

  • Das Konzept finde ich soweit gut :thumbsup:
    leider Gibt es da ein PRoblem wir haben noch nicht alle Fachabteilungen und wen leider nur Schlecht zum Benutzen 8|
    das bedeutet wir benötigen mehr Fachabteilungen für das spiel

    MFG
    Erik alias Jonas16396
    Sucht ihr noch Grafiken oder habt Ihr Bilder von der Seite ?

    Dann schickt eine PN oder Geht mal auf den Link Unten:

    Jonas16396 Grafiken

  • Do RTW+ NEF
    Es gibt geplante Verlegungen sei es intensiv dort Fährt auch mal ein NEF und RTW
    Der ITW fährt meisten die nicht geplanten bzw Notfälle ansonsten auch geplante Verlegungen

    MFG
    Erik alias Jonas16396
    Sucht ihr noch Grafiken oder habt Ihr Bilder von der Seite ?

    Dann schickt eine PN oder Geht mal auf den Link Unten:

    Jonas16396 Grafiken


  • kosten 500 Credits

    Empfinde ich als zu wenig,
    eine Intensivverlegung mit RTW + NEF, sollte wie auch bei einem Primäreinsatz vergütet werden,
    außer man nutzt einen ITW (Wie ich das meine, s. unten), dann sollte man mehr dafür erhalten


    wenn du eine Antwort möchtest: wir haben noch keinen ITW ^^


    und irgendwo gab es schon mal ein Thema inkl. Umfrage, was mit Krankentransporten ist. Ob die eingeführt werden sollen.

    Sekundärverlegungen mit Notarztindikation müssen nicht zwingend von einem ITW erfolgen.
    Hierzu reicht ein RTW und ein NEF um eine Intensivverlegung durchzuführen zu können.


    Wg. den Credits siehe w.oben, aber die Idee das auch an der Transportdistanz abhängig zu machen erachte ich für eine gute Idee!
    Die Kosten für einen Transport werden ebenfalls höher, mit Auswärtskilometer.


    Oder macht einen ITW (ein Ausbau am KH, alle 10 KH ein Ausbau möglich, paralel zum ITH) so das man Kurzstrecken (bis 50/100 km) mit dem ITW und drüber mit dem ITH machen kann. Dann hätten wir 2 Fahrzeuge, die keiner haben "muss", die sich aber doch einige wünschen (nanalog zum KTW)

    Diesen Vorschlag finde ich sehr gut.
    Hier fände ich es passend noch zu erwähnen,
    dass anstatt wie auf einem NEF der Notarzt alleine sitzt, auf einem ITW zwei RettAss sitzen müssen und ein Notarzt.


    Nur die Entscheidung zw. ITW/ITH Nutzung sollte beim Spieler selbst liegen,
    denn es gibt auch (Kontra-) Indikatoren für Bodengebunden oder Luftgebundene Einsätze.


    dagegen
    es gibt kein Auto für so zwecke im Spiel

    Prinzipiell hast du recht, da sich die Intensivverlegung spezialisiert, mit dafür vorgesehenden Fahrzeugen.


    Da aber das RettG dies noch nicht klar differenziert - was auch gut ist für Adhoc-Lösungen, reicht hier
    ein RTW und NEF.




    Meine Idee wäre noch,
    man kann diese Sekundärverlegungen mit RTW + NEF fahren.
    Ab einem bestimmten Rang, oder ab eine bestimmte Anzahl von Rettungswachen,
    kann man das Fahrzeug ITW / ITH nutzen.


    Wie beim HLF.


    Es gibt eine Alternative, wie beim HLF (LF / RW) und in der Rettung dann eben RTW/NEF anstatt ITW,
    dann könnte man den Einsatz schon bei deutlich weniger Rettungswachen einführen,
    aber es später verbessern.

  • *Hust* Thema wieder Sichtbar machen :D


    Ich würde mich über Intensiv Verlegungen auch sehr freuen, so kann man noch mehr Disponieren und muss es gut Koordinieren.
    Im Zuge Dessen fände ich es auch gut wenn die Krankentransporte mal größere Strecken bekommen.(Krankenhäuser aus dem Verband anfahren)

  • Da sich keiner meldet mein Vorschlag.


    Über den Krabkentransport den Intensivverlegung erstellen.
    Aber wie ?


    Man nimmt das POI Krankenhaus, dort werden die Einsätze erstellt.
    Nun kommt der ITW/NAW entweder ohne oder mit sondersignal dort an.
    Der Pat wird gesichtet und verladen.
    Der Spieler sucht sich nun die geeignete Zielklinik aus.
    Dort fährt nun der ITW/NAW hin.
    Kosten so viel wie ein KTP.
    Es soll Geplante Verlegungen geben, wo der ITW/NAW ohne sondersignal hinfährt und welche die akut bzw. Sofort erfolgen müssen ergo der ITW/NAW fährt mit sondersignal.



    Nun dürft ihr meine Idee ist fertig.

    MFG
    Erik alias Jonas16396
    Sucht ihr noch Grafiken oder habt Ihr Bilder von der Seite ?

    Dann schickt eine PN oder Geht mal auf den Link Unten:

    Jonas16396 Grafiken

  • Ich würde diesen Einsatz auch ins Spiel aufnehmen, denn ich kann aus eigener Sache sagen, dass die Intensivverlegungen zu Zeiten immer knapperer Krankenhausresourcen immer mehr zunehmen.
    Bei uns im Einsatzgebiet fahren wir öfters Patienten von einer Klinik in eine andere, da einige Kliniken kooperieren und dementsprechen das eine Haus die und die Fachabteilung und das andere Haus die und die.


    Wie soll der Einsatz ablaufen:
    Ich bin auch für das zweigleisige:
    -vorgeplante Intensivverlegung, die wie ein Krankentransport ist und von einem KH zu einem anderen KH (durch Server bestimmt) stattfindet. Benötigte Fahrzeuge sind ein RTW+NEF oder ein NAW oder ein RTH. Der Verdienst sollte wie ein KT sein oder nur leicht höher, so um die 150 Credits. Diese Einsätze sind ab 2 Krankenhäuser und 6 Rettungswachen möglich.


    -Notfallverlegungen, die wie ein normaler RD-Einsatz sind, aber Start und Ziel vom Server festgelegt wird. Hierbei fahren die Fahrzeuge mit Signal. Benötigt werden ein RTW+NEF oder ein NAW oder ein RTH.
    Der Verdienst sollte wie ein Notfalleinsatz mit Arzt-Begleitung sein.


    Ich hoffe, diese Idee findet Anklang.

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland

    HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken

  • Finde die Idee von Humppamonster sehr gut.


    Ich bin dafür dann einen ITW und ITH einzuführen, der ITW wäre dann das gegenstück zum NAW (wie KTW zu RTW) beim ITH sollte vorausgehend der Ausbau RTH Station umgesetzt werden.


    Hier könnte man auch zwei Varianten einführen, bei einer wird nur der ITW benötigt, sagen wir doppelte Vergütung zum normalen Krankentransport und die Variante mit einem ITH (quasi der "Notfall").
    Möglich werden die Varianten jeweils nach dem Kauf des Fahrzeugs, wie es ja mit den Krankentransporten auch ist.


    Transport mit ITW: 300 Credits
    Transport mit ITH: 600 Credits


    mfG Jonas

  • Also den ITH als solches extra Fhz kann man wirklich weg lassen. Der Hubi ist so gut wie garnicht unterschiedlich ausgestattet wie ein RTH und die fliegen auch normal Rettung. Ich habe meinen RTH auch einfach ITH genannt, hier passt das einfach.