brennendes Elektrofahrzeug

  • Hallo Zusammen,


    ich weiß ich mach mich hiermit vielleicht ein wenig unbeliebt aber dennoch möchte ich hier ein Einsatz Vorschlag machen:


    Die Feuerwehren und auch die Hersteller für Feuerwehrfahrzeuge haben nun immer mehr mit Elektro Autos zu tun. Die Bundesregierung hat ja auch das Ziel viele Elektro Autos auf den Markt zu bringen.


    Ich Selber bin bei einem Hersteller für Feuerwehrfahrzeuge angestellt. Auch bei uns ist das Thema angekommen.


    Das besondere an den Elektroautos, sollte der Akku im Fahrzeug zum überhitzen kommen, muss dieser sehr schnell und lange gekühlt werden ( mit normalem Löschwasser) damit das Auto nicht zum Brennen anfängt. Sollte es aber dennoch mal zum Brand kommen zeigt sich folgendes Problem: Das Feuer (die Flamme) an sich ist schnell gelöscht, der Akku des Fahrzeuges ist aber immer noch nicht herunter gekühlt deshalb macht es das auch so schwer ein E-Auto zu löschen.


    Wir als Abrollbehälter Hersteller haben unter anderem ein AB-Hochvolt entwickelt, in dem wir das Fahrzeug mittels Seilwinde in den Container ziehen und dort zu löschen.


    Das ganze schweift jetzt aber etwas ab.


    Ich würde es cool finden wenn man bei einem Einsatzfreitag oder ähnliches Fahrzeugbrand von Elektroauto deklariert. in einem schreiben des VDA (Verband der Automobilindustrie) wurde festgehalten das bei einem Brand des E-Autos mindestens 200l Wasser in der Minute auf das Fahrzeug eingehen muss. Zugleich kann es durch giftige Stoffe teilweise Ätzungen hervorheben.


    Wenn Ihr mehr wissen wollt kann ich euch folgendes Video noch ans Herz legen:



    um zu sehen wie schwer ein Fahrzeug zu löschen ist wenn es brennt:




    Ich hoffe es gefällt euch mein Vorschlag :-)


    Kritik ist gerne angebracht sofern sie berechtigt ist :-) :-P

  • An sich ganz nett, nur die Ausarbeitung fehlt noch.
    Du sagtest, die Batterie müsse lange runtergekühlt werden => Einsatz muss deutlich länger als Einsatz "Brennender Pkw" gehen.
    Bei giftigen/ätzenden Stoffen => GW-Mess/GW-G?
    Gefahr der Explosion der Batterie => Evtl. Einsatzausbreitung?
    Sperrung der Straße, wg. giftiger Stoffe => FuStW?


    Ich bastel dir jetzt mal was zusammen:
    Einsatz: Brennendes E-Auto
    Benötigte Fahrzeuge:
    - 2 LF
    - 1 ELW 1
    - 1 RW (50%)
    - 1 GW-Mess (20%)
    - 1 GW-G (10%)
    - 1 FuStW
    - Bis zu 5 Verletzte
    - Transportchance 20 %
    - NEF-Chance 50 %
    Dauer: 5-8 Min.
    Evtl. Ausbreitung:
    Unbekannte Substanz (Batterie explodiert bevor Inhalt bekannt)
    Gasexplosion (Auto stand neben einem Gastank/Tankstelle (ja, ist unrealistisch E-Autos haben ihre eigenen Tankstellen))

    Mit freundlichen Grüßen
    Der verrückte Kuchen
    Der beste Verband in Aachen und Umgebung: leitstellenspiel.de/alliances/1100

    Einmal editiert, zuletzt von Crazycake () aus folgendem Grund: RD vergessen/Syntax überarbeitet

  • Evtl. Ausbreitung:
    Unbekannte Substanz (Batterie explodiert bevor Inhalt bekannt)
    Gasexplosion (Auto stand neben einem Gastank/Tankstelle (ja ist unrealistisch E-Autos haben ihre eigenen Tankstellen))

    an sich ist da nichts unrealistisch, denn was ist, Wenn er dort an der zapfsäule anhält um Zigaretten oder so zu holen ;)



    Also die generelle Idee Finde ich gut und wäre ein interessanter Einsatz. Einsatzzeit würde ich aber auf 10-20 min ansetzen. ;)

  • 20 wäre doch etwas viel 10 halte ich für angemessen

    "Jeder schaut nur zu doch keiner hilft,
    Mut zum Handeln Mut zum Helfen,
    Nicht nur Reden du bist dran."


    ~ Frei.Wild ~ Der Staat vergibt, dein Gewissen nicht ~

  • Hallo,


    also ich hatte selber noch nie einen Einsatz mit einem E-Auto..


    Ich könnte mir auch folgende Fahrzeuge vorstellen:


    4 LF / TLF ( da sehr viel Wasser benötigt wird)
    1 ELW 1 ist in Ordnung
    den RW würde ich eventuell mit der Kombination HLF machen ? (Grund man hat n Tank dabei und aber auch das Rüstzeug dabei)
    Gw-Mess und Gw-G kann man so stehen lassen, ein Dekon-P ist hier wahrscheinlich zu viel? GW-Atemschutz wahrscheinlich auch zu viel?
    Polizei würde ich 2 Fahrzeuge machen, die einen nehmen den Unfall auf die anderen sichern den Verkehr ab?
    zwischen 10 und 15 Minuten würde ich sagen ja reicht ja.


    die Ausbreitungen sind soweit auch in Ordnung, wenn man den unteren Beitrag noch mit aufnimmt, könnte ein Tankstellenbrand dadurch auch entstehen.


    Da die Häufigkeit der E-Autos Brände genau so gering sind wie bei normalen Autos sollte man hier auf die Häufigkeit eventuell Rücksicht nehmen?


    ich hab noch ein Video gefunden von den Schweizern die das ganz schön erklären und man auch sieht was dabei alles passieren kann:




    Mich freut es das euch mein Vorschlag gefällt

  • [...]
    den RW würde ich eventuell mit der Kombination HLF machen ? (Grund man hat n Tank dabei und aber auch das Rüstzeug dabei)[...]

    Das geht leider nicht, da ein HLF nicht verpflichtend ist und es dementsprechend nicht alle Spieler haben müssen.


    [...]


    4 LF / TLF ( da sehr viel Wasser benötigt wird)
    [...]

    4 halte ich für zu viel wenn man sich anguckt was man im Spiel alles mit 4 LFs löschen kann. "Brennender LKW" braucht zB. nur 3 LFs. Ich würde immer noch zu einem Rüstzug ( 2LF, RW, ELW) tendieren.

  • Ich bin dagegen, das ist wieder die Hysterie vor dem "neuen". Weshalb jetzt technische Lösungen erfunden werden (Wie dieser AB), für Probleme die es nicht gibt, aber noch mehr Aufwand verursachen. Keep it simple
    Diskussion: http://www.feuerwehr-forum.de/s.php?n=827301 Meinung, der ich zustimme: http://www.feuerwehr-forum.de/s.php?n=827321


    Natürlich hat ein E-Auto besondere Gefahren, aber ein Fahrzeug mit Explosions-Verbrennungs-Motor und gerne mal 100 Litern hochentzündlichem Kraftstoff weniger? Es sind nicht mehr, sondern andere Gefahren


    Da ich davon ausgehe, dass bei Brandeinsätzen eine Staffel (1/5 = 6 Personen) anrückt, würde ich Wasserversorgung aufbauen und dann mit B-Rohr aus sicherer Entfernung draufhalten. Zu retten gibt`s da es eh nichts mehr.


    Um zurück zum Spiel zu kommen: Wenn ihr unbedingt so einen Einsatz haben wollt, dann mit der Fahrzeuganforderung von 2 (H/T)LFs oder falls es mal eine Unterscheidung im Spiel gibt: 1 (H)LF und 1TLF


    Und jetzt könnt ihr alle über mich herfallen

  • Hallo Forum:P!

    Mein Einsatzvorschlag:

    Credits im Durchschnitt 1000
    Voraussetzung an Feuerwachen 6
    Voraussetzung an Polizeiwachen 1
    Generiert von Feuerwache
    Benötigte ELW 1 1
    Benötigte Löschfahrzeuge 2
    Benötigte Streifenwagen 1
    Ausbreitungsmöglichkeiten Garagenbrand
    Flächenbrand
    Flächenbrand
    Brennendes Reetdachhaus
    Ausbreitung von PKW-Brand


    Vielleicht kann man auch eine Version für die Automobilindustrie machen, aber dann mit "Brand mehrerer E-Autos..." als Ausbreitungsmöglichkeit.

    Version 3:

    Für den Flughafen (Parkhaus)


    Ich hoffe es gefällt euch.

    Ich bin offen für Wünsche, Kritik und Verbesserungsvorschläge.

    LG und g'sund bleiben

    Philipp K. (FFWundTHWPhilipp)

    Philipp K. (FFWundTHWPhilipp)

    Einmal editiert, zuletzt von FFWundTHWPhilipp () aus folgendem Grund: Weitere Ideen eingefallen

  • Ich meine, wir hätten den Vorschlag bereits diskutiert, aber da viele das Auto versenken wollen, fehlte jeweils ein AB-Mulde o.ä.

  • Grundsätzlich dafür, da ein E-Auto-Brand ein großer Unterschied zum Verbrennungsautobrand ist. Jedoch kann ich leider bei den Fahrzeuganforderungen nicht mitreden.


    Ich meine, wir hätten den Vorschlag bereits diskutiert, aber da viele das Auto versenken wollen, fehlte jeweils ein AB-Mulde o.ä.

    Wie wäre es, wenn man den THW-Kipper mit einer Warscheinlichkeit von 10% (?) benötigt wird? (Anforderung entfällt, wenn kein entsprechender Ausbau vorhanden)

    Zitat von Gundermann (Refrain des Liedes "Männer und Frauen")

    Von jeden Tag will ich was haben, was ich nicht vergesse: Ein Lachen, ein Sieg, eine Träne, ein Schlag in die Fresse!

  • Wie wäre es, wenn man den THW-Kipper mit einer Warscheinlichkeit von 10% (?) benötigt wird? (Anforderung entfällt, wenn kein entsprechender Ausbau vorhanden)

    Die Idee ist in meinen Augen nicht sinnvoll: ich brauche eine gewisse Eintauchtiefe, um das E-Fahrzeug versenken zu können, um alle Akku-Packs vollständig mit Wasser zu umhüllen. Und das ist mit dem THW-Kipper nicht zu schaffen.


    Wenn man da eine Lösung findet, kann der Einsatz gerne kommen.

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland

    HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken


    80851-zlf-ani-png          81885-f%C3%BCkw-ani-png          84183-rtw-ani-png


    !Zur Zeit nehme ich KEINE Grafikwünsche an!


    #BleibtZuHause

  • Naja einzige Möglichkeit wäre halt ein AB-Mulde, rein realitisch gesehen. Bei nem E-Auto brand der dauert halt nunmal länger wie das Zeittechnisch gelöst wird kann ich jetzt nicht Sagen.


    Anfoderungtechnisch müssen 2,LF(HLF,TLF) und 1xELW1 reichen.


    Wie das im EInsatz dann gelöst wird ob der AB-Mulde nur alarmiert werden muss, oder ob er für ne gewisse Zeit an der EST behalten werden muss ist die andere Sache.


    Überarbeitung:

    EInsatz Brand Elektrofahrzeug:

    Benötige LF: 2x

    Benötigte ELW1: 1x

    Benötige WLF+AB-Mulde 1x

    Benötige RTW 1x Transportwahrscheinlichkeit 50% 0-2 Verletzte

    Benötige FuSTW: 1x


    Vergütung: 1100 Credits:


    Möglichkeit 1: Der AB-Mulde wird alarmiert und an der Einsatz wird nach 10-Minuten abgeschlossen. (Befürwortet und geht am einfachsten)

    Möglichkeit 2: Der AB-Mulde wird alarmiert und musss für eine gewisse Zeit an der EST behalten werden. (Bin ich eher weniger dafür)

    Möglichkeit 3: Der WLF fährt nach dem Einsatz im Status 6 an die Wache und danach ist der Einsatz abgeschlossen) (Simulation)

    Einmal editiert, zuletzt von HLF10-IN () aus folgendem Grund: Überarbeitung:

  • Gegen die Option mit der AB-Mulde. Denn hier im Spiel stellen ABs nur das Gegenstück zum GW da und sind rein freiwillig. Da mir kein GW-Mulde bekannt ist und auch einschlägigen Websites nur der Treffer "kein Fahrzeug gefunden" zu entlocken ist bin ich dagegen. Sonst kann der Einsatz gerne kommen. Vielleicht sogar mit der Option als Folgeeinsatz einen (geplanten) Einsatz "Brandnachschau" zu generieren. Das ist nämlich die Alternative wenn man keine Mulde zum Abkühlen hat: Ein LF 24 Std. daneben stellen.

  • Naja ein LF 24h an der EST zu behalten ist nicht gerade effiktiv und die Siutation wurden auch in echt schon anders gelöst. Container etc... einfach mal googlen gibt einige Möglichkeiten . Zur der Sache mit den Gegestück kann ich einerseits nicht nachvollziehen es muss nicht immer alles gleich bleiben dinge können verändert werden. ;)

  • Zur der Sache mit den Gegestück kann ich einerseits nicht nachvollziehen es muss nicht immer alles gleich bleiben dinge können verändert werden. ;)

    Ich will net mein ganzes System umstellen müssen, nur um so nen dämlichen AB und WLF zu haben wegen einem Einsatz…

    Da kann man lieber sagen, das Fahrzeug wird in nen Container, See oder sonstiges Wasserbad versenkt und weiter hat uns Spiel-Disponenten das nicht zu jucken :)

  • Naja ein LF 24h an der EST zu behalten ist nicht gerade effiktiv und die Siutation wurden auch in echt schon anders gelöst. Container etc... einfach mal googlen gibt einige Möglichkeiten . Zur der Sache mit den Gegestück kann ich einerseits nicht nachvollziehen es muss nicht immer alles gleich bleiben dinge können verändert werden. ;)

    Klar in echt lässt du dir eine Mulde vom Bauhof, von einer Firma oder sonst wo her kommen. Aber als die ersten E-Autos brannten wusste man noch nicht so genau wie man damit umgehen sollte und hat teilweise wirklich 24 Stunden Brandwache geschoben. Und wie Jan (jxn_30) schon schrieb: Ich bin dagegen das ich jede 2, 3, 5 Wache wegen dem Einsatz mit einem WLF ausrüsten muss.