[Konzept] Erweiterung FüKW

  • also wir haben grade eine eigene gsl zu ende gebracht und ich habe 50 Gefangene per Hand bearbeitet das muss doch einfacher gehen

    Es geht einfacher: drück den Button "alle ohne Transport entlassen" und du bist das Zuweisungsproblem los.


    und welches auto bearbeitet die sprechwünche ???

    Das ist eine berechtigte Frage, dazu wurde in diesem Thema ja schon eine konstruktive Diskussion geführt.


    Vielleicht fällt dir ja ein Konzept ein das fair ist und die oben aufgezeigten Probleme alle löst, dann solltest du das gerne hier schreiben weil dann einige dafür zu sein scheinen.

  • Jo geht es :) Einfach ein paar GefKw mit hin senden :whistling:

    und welches auto bearbeitet die sprechwünche ???

    Ich glaube @Alemannia meinte: Wenn du GefKws schickst kannst du die Sprechwünsche um Faktor 5 minimieren (5 => 1, 50=>10). Dadurch spart man sich einiges an Geklicke :)

  • Das Alte läuft doch gut, insbesondere gehen bei Sprachwünsche keine Credits verloren, wie beim Rettungsdienst.

  • dann sollten wir gemeinsamm eher hier unseren Fokus setzten statt ständig was neues zubeginnen wenn das alte noch nicht 100% klappt

    Mittlerweile kann ich mich zwar auch gut mit dem Gedanken anfreunden die Sprechwünsche Pol automatisch zu bearbeiten, allerdings gibt es hier aktuell ein Konzept das funktioniert und somit ich auch dieser Vorschlag was neues dass man lieber lassen sollte wenn das alte noch nicht 100% klappt.

  • ich versuche mich mal an einem SW für FükKw-Konzept - und greife absichtlich einiges aus der bisherigen Diskussion auf:


    • sobald Gefangene auftreten, werden normal SW ausgelöst - nach einer Wartezeit (fest/zufällig?) greift das folgende System. Die Wartezeit soll Spielern ohne FüKw (aber mit Fustw/GefKw) die Chance zum Transport geben.
    • jeder FüKw verwendet nur "eigene" Fahrzeuge (also solche, die dem Besitzer desFüKw gehören)
    • je Spieler werden nur soviel FüKw berücksichtigt, wie der Einsatz FüKw fordert (d.h. derzeit immer 1 außer Fußball-Risikospiel oder VGSL)
    • die berechtigten FüKw kriegen reihum das Recht EIN Fahrzeug mit Gefangenen loszuschicken (Reihenfolge der FüKw entspechend dem Eintreffen am Einsatzort)
    • dabei werden bevorzugt GefKw eingesetzt, erst danach FuStW (mögliche Sortierung bei mehreren gleichen Fz: Eintreffzeit, Fz-Id, Funkrufname - für das Spiel m.E. egal, nur für die Programmierung muß es ja eine geben)
    • Ob VerbandsZELLEN genutzt werden, sollte (analog zum ELW San) vom Spieler für die eigenen Fahrzeuge einstellbar sein
    • Ein FüKw, der keine Transportmittel mehr verfügbar hat, wird nicht weiter berücksichtigt



    Im Ergebnis sollte das dann so aussehen:

    • Einsatz mit 40 Gefangenen (gefordert 2 Fükw), vor Ort sind:

      • 2 Fükw, 2 GefKw und 4 FustW von Spieler A
      • 1 FüKW, 1 GefKw, 2 Fust von Spieler B
      • 3 FüKw, 2 Gefkw, 5 fustw von Spieler
      • der (erste) FüKW der drei Spieler ist in der Folge A, B, C eingetroffen


    FükW 1 spieler A schickt 1 GefKW mit 5 Gefangenen los
    FüKW 1 Spieler B schickt 1 GefKW mit 5 Gefangenen los
    FüKW 1 Spieler C schickt 1 GefKW mit 5 Gefangenen los
    FükW 2 spieler A schickt 1 GefKW mit 5 Gefangenen los
    FüKW 1 Spieler B schickt Fustw mit 1 Gefangenen los
    FüKW 2 Spieler C schickt 1 GefKW mit 5 Gefangenen los
    FükW 1 spieler A schickt 1 Fustw mit 1 Gefangenen los
    FüKW 1 Spieler B schickt 1 Fustw mit 1 Gefangenen los
    FüKW 1 Spieler C schickt 1 Fustw mit 1 Gefangenen los
    FükW 2 spieler A schickt 1 Fustw mit 1 Gefangenen los
    FüKW 1 Spieler B schickt 1 Fustw mit 1 Gefangenen los
    FüKW 2 Spieler C schickt 1 Fustw mit 1 Gefangenen los
    und so weiter, bis alle Gefangenen oder Transportmittel weg sind



    Klingt das gerecht - und hinreichend strukturiert um "programmierbar" zu sein? Bin gespannt auf Eure Meinung

  • Die Problematik ist aber folgende: Bei uns im Verband wir Recht gerne ein Bundesligaspiel relativ lange offen gelassen, da es Recht viele Credits bringt. Sobald deine Idee umgesetzt werden würde, würde nach Einsatzende plus Zeit X Der FüKw automatisch den Abtransport starten würde und damit dann die Möglichkeit genommen wird den Einsatz offen zu lassen.

  • DAS Problem hättet ihr aber doch bei jeder Form von automatischer SW-Bearbeitung durch bei der Polizei? Und in ähnlicher Form auch bmit dem RD bei vergleichbaren Einsätzen...


    Ich kenen Verbände, wo es "Sperrfahrzeuge" gibt - da würde es helfen, den FüKW zu sperren


    in dem Verband wo ich Spiele, sind für solche großen Einsätze nur 1 Fz je Spieler erlaubt - somit würde bei uns nix passieren, weil man halt entweder einen FüKw oder einen GefKw am EO hat, aber niemals beide

  • Ja, aber beim RD ist es ein extra Fahrzeug ELW 1 (SEG) und dieser transportiert nur die eigenen Fahrzeuge und wird nie bei einem Einsatz gefordert, während der FüKw in den Einsatzanforderungen steht. Und wenn ich es richtig verstanden habe müsste dein Konzept nicht auch starten, wenn ein FüKw und FuStW vor Ort sind?

  • @holger74 dann bringt Dir und Deinem Verband das System ja nix....


    Dann würde aber jeder zu einer erstellten VGE mit möglichen Gefangenen je alles an Transportmitteln hinschicken was möglich, oder?

  • stimmt, da passt der Vergleich von ELW san und FüKw nicht ganz... - das problem hättet ihr aber trotzdem mit jeder Variante des ursprünglichen Wunsches "FüKW soll SW bearbeiten", nicht nur mit meinem Umsetzungsvorschlag. Oder hab ich dein Problem nicht ganz verstanden?


    Wenn 1 FüKW und 1 Fustw vom selben Spieler vor ort sind, würde nach meinem Konzept der Fükw diesen einen Fustw mit einem Gefangenen los schicken - sonst aber halt nix

  • Das ganze funktioniert erst, wenn die Gefangenen an Fahrzeuge gebunden wären. Aber dies ist aktuell nicht gewünscht.

  • Reihum schicken funktioniert auch ohne Bindung, hier wird ja ausgewählt welcher Spieler dran ist und dann welches erstbeste Fahrzeug transportiert (Priorität GefKw).
    Welche Gefangenen transportiert werden ist noch immer egal. Wenn ich da irgendwas übersehe weist mich gerne drauf hin, warum das technisch nicht funktionieren sollte sehe ich momentn nicht.


    Eine Detailfrage hab ich aber noch, um es übersichtlicher zu machen zitiere ich nur den betreffenden Teil:

    Wozu diese Regel wenn mir mehr (geforderte) FüKw nichts bringen?
    Es sind 2 gefordert, also würde die obige Regelung nur Sinn machen wenn man mit 2 FüKw auch einen Vorteil hätte: Reihenfolge wäre dann A1, A2, B1, C1, C2, A1, A2, B1, usw. oder wenn man es nicht nach Spieler sortieren will dann den zweiten FüKw hinten dran hängen A1, B1, C1, A2, C2, A1, B1, usw.


    Fazit: scheint für mich möglich, ist auf jeden Fall durchdacht, ist allerdings nicht ganz so simpel und wie wie jedes andere Konzept nicht bei jedem auf Gegenliebe stoßen.


    Bezüglich Komplexität verweise ich mal ganz uneigennützig auf die Idee einfach immer wieder einen neuen Sprechwunsch zu generieren, nachzulesen im Beitrag [Konzept] Erweiterung FüKW

  • Ich komme noch nicht ganz klar mit dem System!!


    Hier wären die Spieler benachteiligt, die keine BePo haben. Um hier dann auch was vom "Kuchen" abzubekommen, müsste man sich min, 1 BePo bauen.


    Andererseits, was würde dieses denn bringen bei Einsätzen mit 2 oder 3, 5 oder 8 Gefangenen?
    Spontaner Aufstand, freigegeben, 20 FüKw vor Ort und ebensoviele GefKw - wer erhält den Zuschlag?
    klar, die, die zuerst da waren. OK, man hat es im Verband freigegeben, da hat man auch mal längere Wege. Diese wären bei den gefangenen dann benachteiligt. weil wenn ich zuerst dort bin bekomme ich auf jeden Fall Gefangene und gehe dann offline.
    Der Spieler mit dem weiten Anfahrtsweg ist online, wenn die gefangenen erzeugt werden und (könnte nach aktuellem Stand) alle abtransportieren. So würde er leer ausgehen (kommt auf die von Dir @holger74 erwähnte Wartezeit an..


    Ich glaube, es ist echt nicht so einfach!



    (auch wenn ich es gerne hätte dass es automatisiert geht, es geht aktuell auch die gefangenen zu transportieren.... und wenn es einen nervt bei einem VGE 40 bis 100 Gefangene abzutransportieren, dann erstellt man sich keine mit dieser Anzahl an Gefangenen!!!)

  • Bei anderen Freigaben mit Verletzten sind auch die Spieler benachteiligt die keine SEG, den GRTW oder eine Armee von RTW in der Nähe haben ;)


    Die Idee hier ist eine ähnliche Funktion einzuführen wie man sie beim ELW 1 (SEG) hat und dafür bietet sich momentan halt der FüKw an, wenn es ein anderes Fahrzeug werden würde dann halt eben auch so.


    Leben kann man (wie beim Rettungsdienst) auch ohne so ein Fahrzeug, wünschen kann man es sich aber trotzdem.


    Wenn du mich fragst ob ich das unbedingt zwingend brauche: nein, denn mir würde es auch reichen wenn man ggf. das Handling beim Bearbeiten der Sprechwünsche etwas verbessern würde.
    (Bei mehr als 2 Gefangenen die Fahrzeuge aus einer Liste zu suchen und immer das komplette Einsatzfenster neu laden zu müssen ist unpraktisch, dazu gibt es aber andere Vorschläge.)

  • Es wäre Echt super wenn Sebastian sich mal äußert ob das umsetzbar ist mit wenig zeit inanspruch nahme durch kopieren von dem SEG-ELW

    Er wird sich nicht dazu äussern. Grundsätzlich ist in der IT alles umsetzbar. Wie hoch der Aufwand dafür ist, ist eine andere Frage die für uns aber irrelevant ist bzw. sein sollte.