[Konzept] Erweiterung FüKW

  • Guten Abend und Hallo zusammen,


    ich hatte gerade die Idee bzw die Vorstellung das der FüKW der Bereitschaftspolizei die gleiche Funktion bekommt wie der ELW der SEG.
    Das heißt, der FüKW kann je nach Einstellungen die Streifenwagen sowie den Gefkw automatischen in die Eigenen oder Verbandszellen einliefern kann, sofern natürlich Platz vorhanden ist.


    So nimmt es den Spielern ein wenig die Arbeit :)



    Eure Meinung dazu ?


    Grüße ;)

  • Die Idee hatte ich auch schon, aber im Vergleich zum ELW SEG, steht bei mir ein FüKw selten lange in der Wache rum.


    Ich werte es als "Nice2Have".

  • Im Gegensatz zum FüKw gibt es die leBefKw aber wie Sand am Meer, ich könnte mich auch mit einer automatischen Gefangenen-Zuweisung anfreunden aber zu einfach muss das auch nicht werden. (1x BPol = 4x lBefKw, 1x FüKw)


    In Falle einer Automatik ist sollte das System aber auch so einfach sein wie bei manueller Zuweisung: als erstes wird ein vor Ort befindlicher GefKw zu einer Polizeiwache geschickt die ausreichend freie Zellen hat, danach werden in der Reihenfolge wie sie im Einsatz stehen alle anderen möglichen Fahrzeuge abgeschickt. Also nix mit erstmal die FuStw die zu der nächstgelegenen Wache gehören oder so.


    Was geklärt werden muss aber hier noch völlig unbeachtet ist: was passiert wenn zwei Spieler so ein Fahrzeug vor Ort haben? Im Gegensatz zu Rettungsmitteln besteht keine eindeutige Zuordnung von Gefangenen zu Transportmitteln, hier müsste also die Spiellogik (um mal vom üblichen "der Server" weg zu kommen) eine nichtdeterministische Entscheidung treffen welche Fahrzeuge von welchem Spieler denn transportieren - also Zufall.
    Will sagen: einfach das System vom ELW 1 (SEG) kopieren ist nicht weil das System mit den Gefangenen anders funktioniert, hier muss der Vorschlag noch ausgearbeitet werden.


    Ich bin da nicht gegen, der Vorschlag ist aber bisher noch lückenhaft.

  • Freut mich erstmal das es so ein Positives Feedback gibt :)




    sollte die nicht eher für die LeBefKw umgesetzt werden?

    Ja der FüKw ist eher ein kleineres Fahrzeug aber, das "Höchste Tier" der Pol und sollte die Entscheidung treffen, und den gibt es halt nicht so oft, da pro Wache nur 1 Fükw.




    Ich bin da nicht gegen, der Vorschlag ist aber bisher noch lückenhaft.


    Meine Vorstellung wäre:


    Jeder Fükw bezieht sich auf die eigenen POL Fahrzeuge des Users. Schicke ich von mir aus mehrere so hat der erst eintreffende FükW die Führung.
    Somit beziehen sich die anderen Fükw sich auf die Fahrzeuge des Jeweiligen User.
    Die Zuteilung der Gefangene passiert doch bisher automatisch, diese werden doch auf die anwesenden Streifenwagen und GFK verteilt, und dann kommt der Sprechwunsch.
    Dieser soll dann vom FüKw bearbeite werden.


    Wie auch beim ELW SAN sollte man dann im Menü entscheiden können ob man auch die Verband Zellen Nutzen kann, sofern von den Usern freigegeben.




    Würde mich freuen wenn der Sebastian auch seine Meinung dazu aussprechen würde ob das in einer Form realisierbar ist oder ein zu großen Programmier Aufwand mit sich bringt.



    Grüße :)

  • Jeder Fükw bezieht sich auf die eigenen POL Fahrzeuge des Users. Schicke ich von mir aus mehrere so hat der erst eintreffende FükW die Führung.


    Somit beziehen sich die anderen Fükw sich auf die Fahrzeuge des Jeweiligen User.
    Die Zuteilung der Gefangene passiert doch bisher automatisch, diese werden doch auf die anwesenden Streifenwagen und GFK verteilt, und dann kommt der Sprechwunsch.
    Dieser soll dann vom FüKw bearbeite werden.


    Wie auch beim ELW SAN sollte man dann im Menü entscheiden können ob man auch die Verband Zellen Nutzen kann, sofern von den Usern freigegeben.

    Sie werden zwar automatisch aufgeteilt, sind aber nicht an das Fahrzeug gebunden wie bei beim RD. Nehmen wir an es sind 5 Gefangene und Spieler A hat einen Gefangenentransporter mit offenem Sprachwunsch. Jetzt schickt Spieler B auch ein Fahrzeug und da der Sprachwunsch offen ist steigen die 5 um und werden abgefahren.


    Wenn nun 2 FüKw da wären würde sich das erste Fahrzeug alle Gefangen nehmen die er wegfahren kann. Weil Sie nicht wie im RD gebunden sind.

  • Um genau zu sein wird da rein gar nichts aufgeteilt: an der Einsatzstelle sind zum Beispiel 5 Gefangene, die sind keinem Fahrzeug zugeordnet - der große Unterschied zum Rettungsdienst. Irgendein Fahrzeug das transportieren kann löst nur den Sprechwunsch aus um anzuzeigen dass Gefangene da sind. Ist ein GefKw vor Ort dann löst dieser den Sprechwunsch aus, bei den meisten Einsätzen hat dieser auch genug Transportkapazität was den Eindruck erweckt dass die Gefangenen dem GefKw zugeordnet sind. Das ist aber ein Denkfehler.


    Mit welchen Fahrzeugen man abtransportiert entscheidet man als Spieler komplett selbst, wenn zwei Spieler dabei sind dann bekommt halt der die Transporte der schneller ist. Mag sogar sein dass du den Sprechwunsch hast und nicht einen Gefangenen abbekommst weil jemand anders schneller war.


    Deswegen ja das Problem mit dem FüKw: natürlich schickt mein eigener FüKw nur die eigenen Fahrzeuge weg so lange Gefangene da sind oder es noch entsprechende Fahrzeuge gibt. Wenn der genau so arbeitet wie zum Beispiel ich selbst und immer in der Liste scrollt um mit dem erstmöglichen Fahrzeug den nächsten Gefangenen abzutransportieren ist alles gut.


    Großes Problem: es sind zwei FüKw da. Der Vorschlag dass der ersteintreffende FüKw auch zu erst arbeiten darf ist ein Anfang, löst das Problem aber nicht komplett.
    Das System müsste zum einen die Entscheidung treffen können welcher FüKw zuerst arbeitet und dann was passieren soll wenn
    - keine Transportmittel mehr da sind (vom Spieler dem der FüKw gehört)
    oder
    - aufgrund der Einstellungen keine Transporte mehr durchgeführt werden können.
    Entweder muss ein weiterer FüKw übernehmen, es muss jemand einen Sprechwunsch bekommen (den es bisher auch nur einmal pro Einsatz gibt, egal ob noch Gefangene über bleiben oder nicht) oder man muss eine andere pfiffige Lösung finden.


    Ich sag nicht dass es nicht geht, ich sag nur dass es nicht mal eben so geht und man vermutlich (im Gegensatz ELW SEG) relativ viele Fälle beachten muss damit das System nicht in die Hose geht.

  • Denkanstöße dazu:


    Zeitsteuerung: Der FüKw kann nur eine Zuweisung pro Minute machen. So kommen (bei Freigaben) auch die FüKw der anderen Spieler reihum zum Zuge bevor der "erste" wieder einen Transport (=bei GefKw bis zu 5 Gefangene) zuweist. Intern jeweils vorrangig GefKw, dann FuStw. Ist kein eigener mehr da aber noch welche von anderen Spielern dann fahren die halt weiter - erst wenn keine Fahrzeuge mehr da sind die transportieren können (aber noch Gefangene) kommt der Sprechwunsch bei einem der Spieler (dann bitte auch gleich: bei einem der Spieler, die tatsächlich gerade aktiv spielen).


    Verzögerung: Auto-Zuweisung beginnt erst 5 Minuten nach dem Erscheinen der Gefangenen. Wer vorher händisch abfährt ist im Vorteil.

  • Die Idee würde gehen, wenn die Gefangenen (analog wie beim RD) an das Transportmittel gebunden wären.
    Aber das hat Vor- und Nachteile. Und den grössten Nachteil sehe ich darin, dass Sprachwünsche nicht mehr so einfach erledigt werden können. Dann könntest den Gefangen nur entlassen und der Verdienst wäre weg. Deshalb finde ich den aktuellen Stand gut.
    Aber Du findest sicher einen anderen Ansatz oder einen anderen Vorschlag.

  • Und genau da liegt auch mein Problem: das aktuelle System für Gefangene finde ich eigentlich gut weil es sich vom Rettungsdienst abgrenzt, das hab ich bei allen bisherigen Diskussionen dazu auch immer gesagt.


    Trotzdem möchte ich mal eben einen Ansatz liefern (in der Hoffnung dass ich damit keine Sprechwunschdiskussion in diesem Thema auslöse):
    Das Problem hier ist doch dass der FüKw nicht einfach Sprechwünsche bearbeiten kann weil es eben nur einen gibt. Mit einer kleinen Systemänderung wäre das aber möglich, nämlich wenn bei Bearbeitung des ersten/einzigen Sprechwunsches automatisch das nächste Fahrzeug einen Sprechwunsch auslöst. Klartext: ich hab den S5 bearbeitet und bekomme einen neuen.
    Damit würde man gleich verschiedene "Probleme" lösen:
    - Man hätte immer wieder einen S5 den ein FüKw abarbeiten kann
    - Auch jetzt wählt das System ja irgendein Fahrzeug aus dass den S5 hat (wenn vorhanden einen GefKw), das würde dann einfach so weiter gehen
    - Sind verschiedene Spieler vor Ort kann auch jemand anders mal einen S5 bekommen weil ja immer wieder ein neues Fahrzeug die Nachricht raus schickt
    - Im "Normalbtrieb" stört das ganze nicht (vielleicht bis auf den Sound "Sprechwunsch") wenn man bei manueller Bearbeitung trotzdem per Link zum Einsatz kommt und weitere Gefangene zuweisen zu können (an dem Punkt möchte ich nicht viel weiter diskutieren weil es dann ein anderer Vorschlag wird)
    - Unabhängig vom FüKw löst es das Problem dass bei Freigaben manchmal Gefangene ohne S5 über bleiben (wenn jemand den S5 bekommt, nicht genügen Transporte machen kann und es nicht sagt)


    Das einzige Problem was bei Verbandseinsätzen auftreten könnte wäre ein Problem mit "Links ins Leere": ich hab einen S5 und weise den Gefangenen zu, die restlichen Gefangenen werden aber von einem FüKw (in sehr kurzer Zeit) bearbeitet und ggf. wird mir der Einsatz nicht mehr geöffnet zu dem ich eigentlich gelangen würde weil ich die Zuweisung gemacht hab.

  • also wir haben grade eine eigene gsl zu ende gebracht und ich habe 50 Gefangene per Hand bearbeitet das muss doch einfacher gehen

    Jo geht es :) Einfach ein paar GefKw mit hin senden :whistling: