Telegram Nachrichten bei geteilten Einsätzen

  • Hallo,


    Ich spiele momentan mit 2 / 3 Freunden in einem Verband.
    Es wäre schön, wenn man in den Einstellungen einstellen könnte, dass wenn jemand einen Einsatz mit dem Verband geteilt hat, es wie beim Verbandseinsatz, eine Telegram Nachricht gibt!


    Was haltet ihr von der Idee?


    Sinnvoll für kleinere Verbände? Oder würdet ihr die Funktion nicht nutzen? ?(


    Gruß
    Nico
    :)

  • Für kleine kann es sinnvoll sein, vorausgesetzt du hechtest gleich an PC oder App und alarmierst.


    Für grössere Verbande eher störend...meine Meinung.
    Bei 400 bis 500 Freigaben am Tag wär mir des zu viel!


    Dagegen.


    Grüsse Franky

  • @Franky80


    Wir sind halt nur sehr wenige Leute! Klar, du hast recht, bei 400 bis 500 Freigaben ist das natürlich zu viel. Deswegen ja vielleicht als Einstellungsmöglichkeit. Sodass man halt selber entscheiden kann, ob man diese Nachrichten erhalten möchte oder nicht.


    Aber Danke für dein Feedback!

  • Wenn man es aktivieren und deaktivieren könnte was man bekommt dann wäre es doch okay. Dann kann der eine nur GSL abonnieren und der nächste eben auch jeden einzelnen Verbandseinsatz.


    Ansonsten ohne einstell Möglichkeit auch dagegen.

  • Als ich mit LSS angefangen hab hatte ich über sowas auch mal nachgedacht - weil ich da einem recht kleinen Verband beigetreten bin und es immer wieder vorkam dass man wirklich Hilfe brauchte.
    Mittlerweile würde es wirklich stören wenn man bei jedem Einsatz eine Nachricht bekommen würde, also würde ich das auch nicht aktivieren.


    Wenn es wirklich alles Freunde sind hast du bestimmt auch deren Handynummern und kannst dir in Telegram einen eigenen Channel erstellen, man muss es dort halt nur schreiben. Wenn es um Hilfestellung geht isst das tatsächlich eine gute Möglichkeit.
    (Laut AGB ist es ja nicht wirklich gestattet u.a. Telefonnummern anderer Nutzer zu erfragen, auch hier bietet Telegram eine Möglichkeit: erstelle einen Kanal, über den zugehörigen Link können alle User beitreten, alle User die in einem Kanal sind können sich persönliche Nachrichten schicken - Kontaktdaten ausgetauscht OHNE Telefonnummern zu nennen, wird man zugespamt kann man das auch blockieren und braucht keine neue Nummer...)

  • =O spontaner Einfall: Wie bereits einstimmig beschlossen: Wenn, dann nur mit der Möglichkeit das ganze zu deaktivieren. Aber noch eine Idee: ein Dreistufen-System: Man kann auswählen, ob man über
    -jeden Verbandseinsatz,
    -nur markierte Einsätze oder
    -nur GSL
    informiert werden will.


    Den Einsatz könnte man ja markieren, indem man einen extra Button anklickt/ Haken setzt. Alternativ kann ja auch die
    "im Verbandschat posten"-Funktion des Rückmeldesystems genutzt werden.

    Besucht doch mal den Discord Community-Server.
    Von Spielern für Spieler.


    :)8o:)

    Einmal editiert, zuletzt von BobMeier () aus folgendem Grund: Müdigkeitsfehler wurden (teilweise) behoben.

  • =O spontaner Einfall: Wie bereits einstimmig beschlossen:

    Einstimmig beschlossen ist hier nichts!
    Ich bin der Meinung, auch in einem kleinen Verband gilt: Entweder man ist online und man kann helfen und Credits mit verdienen oder man ist halt off und kann nicht helfen und verdient halt keine Credits. Ist nun auch mal so, das ein Einsatz halt auch mal länger offen bleiben kann, entweder bis alles da sind die man da haben will oder bis halt derjenige der da ist helfen kann.


    Also auch wenn es eine Funktion wird, mit der man es abschalten kann bin ich dagegen, den wir haben fast alle mal in kleinen Verbänden angefangen und es auch ohne Telegramm geschafft!!!

  • Ob einstimmig oder nicht ist völlig Latte, wichtig ist ob Sebastian die Idee gefällt und er sie umsetzen will.


    Die Frage ist wozu man das wirklich braucht!
    Für mich ist es ein großer Unterschied ob jemand über so eine Funktion Hilfe anfordert oder nur was freigeben will damit jemand anderes auch verdienen kann. Ich will auch versuchen zu erklären warum:


    Braucht jemand ernsthaft Hilfe dann kann es vielleicht sinnvoll sein wenn sich ein anderer Spieler mehr oder weniger zeitnah mal kurz per App einloggt und diese Einsätze beendet. Bei einem (unüberlegt) gestartetem VGE kann das schnell der Fall sein wodurch diese Nachricht vernünftig ist, weiterhin kann das eine Info für Verbandsmitglieder sein dass gerade aktiv gespielt wird und man gerne dazukommen kann (das hängt natürlich vom Verband ab).


    Nun ist es aber so dass Einzelspieler eigentlich auch nur Einsätze bekommen die sie auch (früher oder später) selbst lösen können. Ausnahme: es liegt ein selbst verschuldeter Planungsfehler vor, da hilft dann langfristig aber auch kein Telegram. Dass ein offener Einsatz gerade in der Startphase auch mal ein paar Minuten warten muss ist bei einem Aufbauspiel vielleicht mal so, wem das nicht gefällt der muss sich vielleicht selbst was organisieren oder eben Geld bezahlen.


    Geht es nur um das Mitverdienen halte ich das für völlig überflüssig. Hier bin ich dann auf der selben Schiene wie @Alemannia denn mitverdienen kann jeder der einfach online ist, und wer Zeit hat bei allen möglichen Nachrichten über Telegram online zu gehen der hat auch die Zeit einfach normal zu spielen. Alles andere lässt sich organisieren (Absprachen zwischen Spielern, Einsätze länger offen lassen oder was einem da noch so einfällt).


    Wenn ich das für mich zusammenfasse ist die Funktion völlig ausreichend wie sie jetzt ist. Sicher kann man sich da noch ganz tolle Features ausdenken wie man irgendwelche automatisierten Nachrichten bekommen kann und auf welche Möglichkeiten das alles noch konfigurierbar sein sollte. Andererseits frage ich mich tatsächlich wie groß da tatsächlich der Nutzen für den einzelnen Spieler ist oder ob es überhaupt einen echten Mehrwert gibt. Ich persönlich würde es daher begrüßen wenn Sebastian seine Energie lieber ein die allgemeine Weiterentwicklung des Spiels steckt als ein Nachrichtensystem zu programmieren dass man nur braucht wenn man vielleicht gerade nicht spielt.

  • Ich würde das definitiv abschalten, hunderte Einsatzfreigaben, nein danke :)

    War ja scheinbar auch für kleine Verbände gedacht. Aber es gibt auch noch eine Sache, die zu berücksichtigen ist: Manchmal kann man einen Einsatz aufgrund Einsatzmittelknappheit nicht beenden. In großen Verbänden ist das kein Problem: Freigeben, irgendwer ist schon online. Aber in einem Verband mit weniger Leuten, könnte man es nutzen, um schnell Hilfe anzufordern.


    Und einige Verbände geben ihre Einsätze nicht zum Mitverdienen, sondern zum helfen frei. Da kann das eine Hilfe sein.

  • Würde ja schon reichen, wenn "kleinere" Einsätze eben nicht sofort gepostet werden, sondern erst wenn sie (durch Admin einstellbar) eine halbe oder ganze Stunde "rot" sind...


    Oder wenn der Bot so umprogrammiert wird, dass Nachrichten, die man schreibt (wenn von Admin in den Verbandseinstellungen freigegeben) eben bei allen Verbandsmitgliedern landen (in den eigenen Einstellungen abschaltbar). Dann kann man gezielt Hilfe rufen oder auch einfach im Verband chatten, ohne Whatsappgruppen oder ähnliches für den VB aufmachen zu müssen (und damit Nummern zu tauschen).

  • Nochmal: gezielt Hilfe rufen muss ich in einem kleinen Verband nur
    1. wenn ein VGE gestartet wird ohne dass die beteiligten Mitglieder den schaffen können (diese Nachricht gibt es schon)
    2. wenn jemand aktuell nicht genug freie Fahrzeuge hat


    Das zweite Problem ist durch einfaches Abwarten lösbar außer man hat sich wegen Planungsfehler nicht die richtigen Fahrzeuge gekauft.
    Jetzt nehmen wir mal an man könnte sich im zweiten Fall per Telegram benachrichtigen lassen wenn jemand anders Hilfe braucht: weil dieser Fall ja nur eintritt wenn man selbst nicht auch gerade online ist könnte man davon ausgehen dass man selbst vielleicht auch gerade gar keine Zeit oder Lust hat zu spielen. Ob jemand also diese Nachricht bekommt oder nicht nützt dem Spieler der auf Hilfe wartet auch nicht unbedingt. Das bringt mich zu der Frage warum man entsprechend Aufwand in so eine Programmierung stecken muss, ist sowas im Verband gewollt gibt es genug Tool die man sich selbst einrichten kann ohne Nummern auszutauschen und dass jemand der gerade hilfsbedürftig ist eben selbst eine kurze Nachricht schreibt halte ich auch für vertretbar.


    Eine für alle passende Lösung müsste sehr stark konfigurierbar sein damit es sich für den einen überhaupt lohnt aber für den anderen nicht absolut störend wird - also nicht so einfach.