Vorschlag Rettungsdienst Verlegung von Patienten

  • Vorschlag für den Bereich Rettungsdienst:
    Verlegung von Patienten:

    Wie wäre es wenn man Patienten in ein anderes KH verlegen könnte?


    Mein Vorschlag wäre, wenn ein Patient durch den RTW vom Einsatzort
    in ein KH gebracht wurde, wird dieser dort behandelt und nach einer
    Stunde entlassen oder das KH fordert einen RTW/KTW oder gegebenenfalls
    einen RTH / ITH zur Verlegung des Patienten an. Da dieser in einem
    anderen KH besser medizinisch versorgt werden kann.


    Oder der Patient muss in eine Rehaeinrichtung transportiert werden.



    Spezialkliniken / Rehaeinrichtungen:

    Daher finde ich sollte man auch Spezialkliniken und Rehaeinrichtungen einführen, in die man die Patienten hinverlegen kann.


    Diese Spezialkliniken und Rehaeinrichtungen können im Verband
    freigegeben werden und somit von allen Verbandsmitgliedern mitgenutzt
    werden. Jeder Spieler kann für sich selbst entscheiden, ob er diese
    Gebäude baut. Tut er dies nicht, so werden die Patienten weiterhin im
    jeweiligen KH behandelt und nach 1 Stunde entlassen



    RTH´s/ITH´s:

    Deweiteren finde ich sollte man den RTH / ITH einführen, damit
    dieser auch Patienten verlegen kann. Meiner Meinung nach sollte der
    RTH/ITH erstmal nur für Verlegungen genutzt werden, zu einem späteren
    Zeitpunkt dann auch für Rettungseinsätze.


    Sollte ein Spieler keinen eigenen RTH/ITH besitzen, so kann er diesen auch von einem anderen Spieler aus dem Verband anfordern.


    Der Heli fliegt nach der Anforderung das KH an, übernimmt dort den
    Patienten und steuert dann die zugewiesene Zileklinik an. Nachdem der
    Patient in der Zielklinik eingeliefert wurde, fliegt er selbständig zu
    seiner Heimatbasis zurück und erscheint dann wieder im Status 2.



    Kosten:

    Spezialklinik / Rehaeinrichtung: 250´000 Credits


    RTH/ITH: 200´000 Credits


    KTW: 4´000 Credits



    Verdienst:

    RTW/KTW - Verlegung: 500 Credits


    RTH/ITH - Verlegung: 1000 Credits



    Wenn der RTH/ITH im Verband angefordert wurde, so sollte der
    Verdienst, sowohl dem Spieler gut geschrieben werden, der den Heli
    angefordert hat, als auch demjenigen der ihn entsendet hat.

  • Das mit der verlegung hatte ich auch schon überlegt (Wenn z.B. eine Notaufnahme voll ist und gerade ein Großeinsatz reinkommt, das man die ggf in ein anderes (Verbands-)krankenhaus verlegen kann.
    Mit Spezialstationen(als Erweiterung zum KH) machts aber auch Sinn, ggf kann man je KH nur 2 Stationen bauen (jeweils 5 Betten, nur durch Verlegung benutzbar) und mann mus aussuchen ob z.B. Orthopädie, Kinder, Frauenklinik etc?

  • Das mit der verlegung hatte ich auch schon überlegt (Wenn z.B. eine Notaufnahme voll ist und gerade ein Großeinsatz reinkommt, das man die ggf in ein anderes (Verbands-)krankenhaus verlegen kann.
    Mit Spezialstationen(als Erweiterung zum KH) machts aber auch Sinn, ggf kann man je KH nur 2 Stationen bauen (jeweils 5 Betten, nur durch Verlegung benutzbar) und mann mus aussuchen ob z.B. Orthopädie, Kinder, Frauenklinik etc?


    Da ist es doch auch eine Überlegung wert, jeweils ein bestimmtes KH auch als Brandverletztenzentrum zu nutzen oder auch zur Intensivmedizinischen Versorgung bei schweren Verletzungen/Erkrankungen.

  • Ich finde man sollte Krankenhäuser auch ausbauen können und man sollte Patienten aus einem KH in ein anderes (z.B. das eines Verbandsmitgliedes) verlegen können.

    Melder unser am Gürtel, geheiligt werde dein
    Piepsen.
    Dein Funkspruch komme, deine Alarmierung
    geschehe, bei Tag wie auch bei Nacht.
    Unseren täglichen Einsatz gib uns heute und
    vergib uns unsere Fahrweise, wie auch wir
    vergeben dem restlichen Verkehr.
    Und führe uns nicht zu Fehlalarmen, sondern
    erlöse uns von dem ewigen Warten auf den
    nächsten Einsatz.
    Denn Dein ist der Hilferuf, die
    Hilfeleistung
    in Ewigkeit.
    Amen

  • Ich würde dieses (ältere) Thema gerne wieder aufgreifen und ein wenig ausbauen. Meine Idee beinhaltet einige Änderungen im Bereich der Krankenhäuser, verbunden mit neuen Einsätzen.


    Wie müssten die Krankenhäuser im Spiel betrachtet werden?

    Aktuell können wir Krankenhäuser mit 10 - 30 Betten bauen. In der Realität haben die wenigsten Krankenhäuser maximal 30 Betten und die wenigsten Krankenhäuser entlassen pro Stunde einen Patienten nach Hause. Vielmehr sollten die 10 - 30 Betten als Kapazität der Notaufnahme betrachtet werden und die Patienten werden aus der Notaufnahme heraus ins Bettenhaus, also die Stationen, stationär aufgenommen. Dort liegen die Patienten dann natürlich deutlich länger als nur eine Stunde.


    Hier also meine Idee:


    Aufteilung der Krankenhäuser:

    Notaufnahme:

    - 10 - 30 Betten

    - 1 Patient pro Stunde ins Bettenhaus verlegen (automatisch) oder Entlassung nach ambulanter Behandlung in der Notaufnahme (z.B. Kopfplatzwunde, Alkoholintoxikation)


    Bettenhaus:

    - 100 Betten

    - 1 Patient pro 4 Stunden entlassen

    - eventuell ausbaubar z.B. in 25er-Schritten pro Ausbaustufe für Spieler, die es gerne extrem haben ;-)



    Außerdem - und deshalb schreibe ich in diesem Thema - könnten dann für den Rettungsdienst neue Einsätze eingebaut werden:


    Verlegungseinsätze:

    Ein Verlegungseinsatz würde generiert werden, sobald ein Bettenhaus 95 - 100 % seiner Bettenkapazität erreicht hat. Verlegungseinsätze könnten entweder ausschließlich in eigene Krankenhäuser oder in Verbandskrankenhäuser stattfinden. Die Auswahl des Zielkrankenhauses ist jedoch fest und nicht durch den Spieler im Einsatz frei wählbar, also nicht wie beim normalen Rettungsdienseinsatz über den Sprechwunsch und die Zielklinikauswahl, sondern wie bisher beim Krankentransport mit einem fest vordefinierten Fahrziel. Der Patient wird über die Notaufnahme des Zielkrankenhauses eingeliefert. Die Aufenthaltsdauer des Patienten im neuen Krankenhaus nach der Verlegung sollte nicht mehr die vollen 12 Stunden betragen, sondern nur noch die 1 Stunde in der Notaufnahme + die übrige Zeit, die der Patient im vorigen Krankenhaus verbracht hätte.

    Außerdem sollten für Verlegungseinsätze nicht nur KTWs zum Einsatz kommen, sondern es sollten ebenso RTWs und NAWs bzw. RTHs angefordert werden. In diesem Zuge könnten neue Fahrzeuge wie ITWs und ITHs in Betracht gezogen werden.

    Die Verlegungseinsätze könnten in den KTPs generiert werden, hierbei sollten dann allerdings auch mehr als nur 10 KTP gleichzeitig möglich sein.


    Folgende Faktoren müssen vor der Generierung des Verlegungseinsatzes geprüft werden:

    - Das Zielkrankenhaus muss ein freies Bett in der Notaufnahme und im Bettenhaus haben

    - Das Zielkrankenhaus muss die richtige Fachrichtung ausgebaut haben


    Optional könnte noch über die Spieleinstellungen in der Leitstelle festgelegt werden, ob Verlegungseinsätze nur eigene oder auch Verbandskrankenhäuser als Zielklinik nutzen sollen und ob man selber Patienten von anderen Verbandsspielern in eigene Krankenhäuser als Verlegungseinsatz aufnehmen möchte.



    Ich weiß, meine Idee sind mehrere Vorschläge in einem, jedoch sehe ich es als ein komplettes Konzept, welches doch sehr zusammenhängend ist. Deshalb wollte ich es nicht in mehrere Themen aufteilen. Daher bitte ich euch, mich jetzt nicht deswegen zu steinigen ;-)

    58316-airbus-h145-adac-klein-ani-png 58320-airbus-h145-ara-klein-ani-png 58330-mbb-bk-117-medikopter-ani-png 58324-airbus-h145-phust-bw-klein-ani-png

    2 Mal editiert, zuletzt von Lichtzeichner () aus folgendem Grund: Entlassungen Bettenhaus angepasst

  • 100 Betten und alle 12 Stunden geht Einer nach Hause ?? Dann ist den Bettenhaus in 50 Tagen leer, statt aktuell in 30 Stunden.


    Viel Spass dabei ... aber ohne mich.

  • Gutes Argument!

    Ich habe den Vorschlag mal auf 1 Patient pro 4 Stunden angepasst, dann wären es nicht mehr ganz so lang, bis ein voll belegtes Bettenhaus leer wäre. Es gilt aber auch zu bedenken, dass ja die Notaufnahme ihre 10 - 30 Betten zur Verfügung hat.


    Hier könnte noch im Einsatz festgelegt werden, ob der Patient überhaupt stationär aufgenommen werden muss, oder ob z.B. die Kopfplatzwunde in der Notaufnahme versorgt wird und der Patient aus der Notaufnahme direkt entlassen wird. Kommt in der Realität ja auch so vor. Somit würde nicht jeder Patient automatisch das Bettenhaus belegen. Dadurch füllt sich das Bettenhaus auch langsamer.

    Ich bastle das mal noch in den Vorschlag mit ein.

    58316-airbus-h145-adac-klein-ani-png 58320-airbus-h145-ara-klein-ani-png 58330-mbb-bk-117-medikopter-ani-png 58324-airbus-h145-phust-bw-klein-ani-png

  • Dagegen ich würde es so lassen wie es ist.


    1. Es ist relativ übersichtlich, wie es ist, weitere Komponenten im KH Bereich macht es für neulinge Unübersichtlich.

    2. Man muss nicht alles 1:1 Nachstellen.

    Schwarzer Freitag: 20.09.2019

    Dieser Spieler hat bisher gerne Coins gekauft, jetzt nicht mehr....

  • Der Grundgedanke dahinter ist allerdings nicht schlecht denn es wird ja eh immer nur davon geredet dass es bei der Bettenzahl um die Notaufnahme geht, bei den Fachabteilungen mehr oder weniger auch. Derzeit ist also die Vorstellungskraft gefragt denn ein Patient verlässt jede Stunde die Notaufnahme, es sagt ja niemand dass er geheilt nach hause geht.

    Ob man nun noch in den Bau von Bettenhäusern und in Verlegungen wenn denn das angeschlossene Bettenhaus voll ist unbedingt braucht sei mal dahingestellt, ich kann mich aber mit dieser Idee und der Ausarbeitung besser anfreunden als mit so manchem anderen Vorschlag.


    Im Prinzip könnte man das Ganze auch halbwegs freiwillig veranstalten:

    Ein Patient verlässt die Notaufnahme mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit "geheilt" und man muss sich nicht drum kümmern.

    Wer nun möchte kann sich am KH den Ausbau "Bettenhaus" kaufen, hat man den werden die nicht geheilten Patienten automatisch dorthin verlegt und es gibt eine geringe Vergütung dafür.

    Hat das KH kein Bettenhaus oder ist dieses voll entsteht ein Krankentransport der ähnlich einer Sicherheitswache nach (aus dem Bauch heraus) 30 Minuten von alleine abläuft und der Patient ist einfach weg. Der Transport ist per Zufall z.B. auch mal mit Arztbegleitung (weil ich vermute dass nicht gespeichert wird wegen was ein Patient in der Notaufnahme war), eine weitere Vergütung für den Patienten durch den Transport muss es nicht geben denn das tritt ja nur auf wenn man zu kleine Bettenhäuser hat und das kann man selbst regeln.

    Ob man für so einen Transport dann einen Sprechwunsch bekommt den man bearbeiten muss (für größere Spieler vermutlich unattraktiv) oder man hier sagt der Transportb geht immer ins nächstgelegene freie Bettenhaus kann man mal diskutieren. Bei Generierung des Transport bereits das Ziel festzulegen wäre doof denn dann muss auch der Platz im Ziel-KH für diesen Patienten geblockt werden - das widerspricht der Freiwilligkeit ob man den Transport fährt oder nicht.


    Wer darauf keinen Bock hat baut eben keine Bettenhäuser und schert sich weiterhin nicht um die Krankentransporte, damit ist es auch für Neulinge nicht zu schwierig: ein Fahrzeug gemäß Anforderung zum Einsatzort zu schicken und ggf. einen Sprechwunsch aufzulösen sollte jeder hinbekommen.

  • Ich würde die freiwillige Variante auch gut finden. Entweder man kann die Komponente freischalten oder lässt es sein.


    Zudem könnte man über die Ausbaustufen des Krankenhauses regulieren, dass nicht jeder Anfänger direkt damit konfrontiert wird, sondern vorher schon Erfahrung gesammelt hat.

  • Auch ich bin der Meinung, dass dieses Konzept eine bereicherung für das Spiel wäre, aber es soll, wie die KTWs auch schon, eine freiwillige Erweiterung sein, bei der man keinen Nachteil hat, wenn man diese nicht nutzt.

    Und da gefällt mir das hier ausgearbeitete Konzept schon richtig gut.

    HIER geht es zu meinen Grafiken aus dem Saarland

    HIER geht es zu meinen sonstigen Grafiken

  • Ich bin auch de Meinung, das man diese Erweiterung auf freiwilliger Basis laufen lassen sollte. Es sollte aber auf jeden Fall eingebaut werden um den Realismus zu erweitern.

  • Ich kann die große Bereicherung, die dieser Vorschlag - in welcher konkreten Form auch immer - mit sich bringt, bislang nicht nachvollziehen. Da ich die Krankentransporte nicht nutze, da sie mir nicht lukrativ genug sind, stehe ich dem Vorschlag daher neutral gegenüber.


    Wenn sich so eine Möglichkeit bietet, die Transporte attraktiver zu machen und auch etwas credit-reicher: Nur zu.

  • Ich finde ja die Idee der Patienten Verlegung super,


    Als Vorschlag:


    Man fügt ein POI ein also Z.b. Reha-Kinik oder Fachklinik.

    So könnte man sich das bauen eines neuen Gebäudes sparen und hätte gleichzeitig den Einsatz: Feuer in Krankenhaus oder oder oder

    Die Einsatzarten könnten dann heißen:

    - Verlegung

    -Intensivverlegung

    -Langstrecken Transport


    Vergütung wie beim KTW Einsätzen

    Fahrzeuge die eingesetzt werden können:

    - RTW

    - NEF

    - KTW

    - RTH/ITH

    - NAW/ITW


    Was haltet ihr davon

    MFG
    Erik alias Jonas16396
    Sucht ihr noch Grafiken oder habt Ihr Bilder von der Seite ?

    Dann schickt eine PN oder Geht mal auf den Link Unten:

    Jonas16396 Grafiken

  • Bitte keinen neue POI - lieber ein neues Gebäude z.B. REHA-Klinik (Bau- und Ausbaukosten für Betten etwas runterschrauben -es gibt ja keine Fachabteilungen) - aber bitte keine POI solange der POI-Ckeck nicht wieder funktioniert - es gibt Pausenclows die setzten die POI`s an den unmöglichsten Stellen und nur eigene POI`s nutzen naja is halt viel Arbeit beim setzen.

    Liebe Grüße

    :love:Wolfgang8o

    aus dem schönen Rottal ;)


    "Gott zur Ehr - Dem Nächsten zur Wehr":saint:


    Wenn ich einzelne Wörter fett und in Großbuchstaben schreibe ist das kein Schreien sondern eine Hervorhebung

  • Also ich bin grundsätzlich fürden Vorschlag.


    Ob POI oder Gebäude, müsste der Chef entscheiden.


    z.B. REHA-Klinik (Bau- und Ausbaukosten für Betten etwas runterschrauben -es gibt ja keine Fachabteilungen).

    Auch bei Reha-Kliniken gibt es Fachabteilungen.

    Ich zum Beispiel bin in einer rein-neurologischen Reha-Klinik beschäftigt.


    Gruß,

    SirDagobert

    Realbauer - durch und durch

  • Is ja gut und wir sind hier in einem Spiel und nicht in der Realität.

    Liebe Grüße

    :love:Wolfgang8o

    aus dem schönen Rottal ;)


    "Gott zur Ehr - Dem Nächsten zur Wehr":saint:


    Wenn ich einzelne Wörter fett und in Großbuchstaben schreibe ist das kein Schreien sondern eine Hervorhebung