Krankenhaus - Bettenzahl ausbauen

  • Tut mir leid - das war bedingt durch deine recht ironische Schreibweise. Da konnte ich mir diesen Seitenhieb nicht so ganz verkneifen, obwohl wir doch oft einer Meinung sind. Ich bin nur lediglich ehr ein stiller Mitleser, als ein großer Beitrags-Schreiber. ;)


    Die Belegung der Krankenhäuser geht deswegen auch immer relativ schnell, weil ich natürlich ausweiche, wenn eines der Krankenhäuser voll ist. Und wenn du in 3-4 Stunden dann mal deine 20 Busse, 20 Museen, 20 Flugzeugabstürze hattest, dann sind die Plätze schnell voll. Ich starte in der Regel auch täglich einen Verbandseinsatz, bei dem ich die Verletzten selbst abtransportiere, da noch keiner meiner Mitglieder soweit ist, einen eigenen Rettungsdienst zu betreiben. Aber das sind ja auch nur maximal 10-20 Verletzte die da auf einen Schlag anfallen. Lasse ich den weg, dauert es halt eine halbe Stunde bis Stunde länger, bis die Krankenhäuser voll sind.


    Von der Bevölkerungsstruktur her, spiele ich in einem Gebiet mit rund 600.000 bis 700.000 Einwohnern auf einen Radius von ca. 20km bezogen. Mein Mittelpunkt ist in letzter Zeit etwas von Worms weg, hin zu Lampertheim gezogen. Ich decke Teile des Kreises Bergstraße, die Städte Worms, Ludwigshafen, Mannheim, Frankenthal und teile des Kreises Alzey-Worms ab. Da gibt es auch keine Lücken zwischen drin. Die Krankenhäuser, die ich dafür benötige, liegen in einem Radius von ca. 35km. Um weitere in Betrieb nehmen und real spielen zu können, würde sich der Radius sehr schnell auf 55-60km vergrößern. Dadurch entstünden dann Fahrzeiten im Stunden-Bereich und das macht doch dann wirklich keinen Spass mehr.


    Der Name für diese "Erweiterung" ist eventuell auch unglücklich gewählt. Aber real betrachtet wird die Abwicklung in einer Notaufnahme durch effiziente Verwaltungsprozesse auch definitiv schneller. Wenn die Bilder aus dem CT zum Beispiel direkt an eine Arbeitsstation im Behandlungsraum übertragen werden oder Termine direkt online am PC mittels Managementsoftware des Krankenhauses in anderen Teilbereichen ausgemacht werden. Die Notaufnahme macht meist ja ehr die Anamnese und die eigentliche Behandlung findet dann wieder in den Fachbereichen statt. Natürlich wird auch das Ein oder Andere direkt in der Notaufnahme erledigt (ich vermute, dass es sich dabei sogar um den größten Teil handelt), aber das sind doch dann ehr solche Dinge wie "Ich habe mir den Finger gequetscht" oder "Ich kann mein Handgelenk nicht mehr bewegen", die sich noch selbst ins Krankenhaus bemühen und seltener die Einlieferungen durch einen RTW oder RTH. Mir fehlt da definitiv der Background dazu, dass wirklich beurteilen zu können. Es handelt sich da ehr um meinen persönlichen Eindruck aus mehreren Inanspruchnahmen von Notaufnahmen; kann mich also irren. ;)


    Edit:
    Interessante Statistik Feuerwehr GmbH! In der Tat bist du mir damit jetzt zuvor gekommen, denn genau daran wollte ich mich später auch noch setzen. Ich vermute, dass du ebenfalls wie ich, recht aktiv gespielt hast, bei den 62 notwendigen Einlieferungen.

  • Okay, diese Statistik verstehe sogar ich. ;)


    Du hast in einer recht aktiven Stunde einen eindrucksvollen Patientenanfall zu verarzten. Allerdings hast du in jedem Krankenhaus nicht nur 1 Bett zur Verfügung sondern 10 davon.
    Damit deine Statistik also auch wirklich so dramatisch bleibt wie sie jetzt aussieht, müsstest du volle 10 Stunden ebenso aktiv durchspielen wie diese eine ...
    Vergiss dabei auch nicht, dass die ersten Patienten schon wieder zu jeder vollen Stunde entlassen werden. Hättest du also tatsächlich 62 Krankenhäuser, wären die nach 1 Stunde alle wieder leer ...
    Zudem verfügst du über eine wirklich sehr ansehnliche Anzahl von Wachen und kannst entsprechend viele Einsätze ansammeln bevor du loslegst.
    Für Otto-Normal-User wird sich das längst nicht so anhäufen wie bei dir gerade ...


    Ich kann beispielsweise aktuell maximal 34 Einsätze ansammeln und wenn ich aktiv dran bin, kommen pro Minute weitere 2 Einsätze hinzu, also weitere 120 Einsätze pro Stunde. Die Verletzten daraus kann ich auf 11 Krankenhäuser verteilen. Mit diesem "Anfangsverhältnis" von ungefähr 3:1 habe ich wie gesagt keine Probleme, auch nicht nach 3-4 aktiven Stunden ...

    2 Mal editiert, zuletzt von Andy09 ()

  • Ich denke eine Aufstockung der Betten im KH wäre so langsam mal sinnvoll. Ich glaube nämlich kaum, dass es ein KH mit Fachabteilungen gibt, das nur 10 Betten hat?!?

    Mit kameradschaftlichen Grüßen
    beggab1fre
    THW OV Freisen ( 1.Bgr; OV-Stab; FGr SEEBA)

  • Ich denke eine Aufstockung der Betten im KH wäre so langsam mal sinnvoll. Ich glaube nämlich kaum, dass es ein KH mit Fachabteilungen gibt, das nur 10 Betten hat?!?


    Doch...eine Fachabteilung aber ich bin für je Abteilung für 10 Betten! Den langsam wird es wirklich anstrengend und nervend.2 mal Museum und meine Krankenhäuser sind voll...

  • Ich sehe die Sache wie folgt: die Patienten, die ins KH geliefert werden kommen ja nicht sofort in die Fachabteilung. Erste Annahmestelle ist immer die Notaufnahme, hier werden die Patienten erstversorgt. Wenn sie dann stabil sind, kommen sie weiter in andere Fachabteilungen. Die Stationierung dort passiert im Hintergrund.


    Und hier kommt der springende Punkt: die Bettenzahl bezieht sich meiner Interpretation nach auf die Plätze in der Notaufnahme (dieses Wort taucht gleich 4 Mal auf, siehe Screenie). Und 10 Plätze in der Notaufnahme ist schon ordentlich. Ich weiß zwar nicht wie viele Plätze eine Uniklinik hat, aber aus meiner Heimat (eine mittelgroße Stadt mit 70.000 Einwohnern und insgesamt ca 150.000 Ew im Einzugsgebiet) weiß ich, dass das Krankenhaus bei uns tagsüber etwa 5 Schwer- bis Schwerstverletzte aufnehmen kann. Von daher würde ich diesen Part der Plätze in der Notaufnahme so beibehalten.


    Wer Probleme hat, seine Patienten unterzubekommen kann doch auch ein weiteres Krankenhaus bauen. Die 200k würden auch nciht weiter schmerzen. Außerdem würde
    a) eine Erweiterung genau in diesem Rahmen liegen und
    b) der User bei einem 2. Krankenhaus flexibler ist, weil er dann nicht einen zentralen Anfahrtspunkt hat, sondern mehrere Punkte hat, wo er die Patienten loswerden kann. Somit reduzieren sich die Anfahrtswege und der RTW ist schneller wieder frei :)


    Grüße
    Rob

  • Falls die Bettenzahl erhöht wird, dann sollte das aber mit bedacht erfolgen.
    Sonst macht die KH-Freigabe im Verband keinen Sinn mehr.


    Meiner Meinung nach sollte hier auch etwas verändert werden.
    Ich habe jetzt 9 Wachen mit Rettungswagenerweiterung und eine Rettungswache.
    Bis jetzt musste ich 5 Krankenhäuser bauen, um überhaupt ein bisschen klar zu kommen.


    Sicherlich ist es nicht gerade Sinnvoll jede Wache mit der Erweiterung zu versehen. Sowas existiert ja in der Realität auch nicht.
    Aber nun habe ich es so gemacht.


    Eine ganz andere Alternative wäre eventuell die Einsatzwahrscheinlichkeit für solche Einsätze einfach etwas zu reduzieren.

  • Da könntest du natürlich Recht haben, aber dann in jedem KH die Fachabteilungen zu haben würde zum Luxus werden, weil ich dann trotzdem jedes KH mit den Fachabteilungen ausstatten muss.

    Mit kameradschaftlichen Grüßen
    beggab1fre
    THW OV Freisen ( 1.Bgr; OV-Stab; FGr SEEBA)

  • Das sehe ich anders, gewisse Patienten gehen sehr wohl sofort in eine Fachabteilung. Natürlich schwer oder schwerstverletzte belegen erst einmal ein Zimmer bzw. den Schockraum.


    Es geht auch nicht darum das man eben viele Krankenhäuser bauen kann, das würde ich auch machen und würde mich nicht stören. Was mich stört ist dann das ich die ganzen Fachabteilungen zweimal bauen muss, bzw. wieder ewig warten muss bis die fertig sind. Ansonsten klar, stell ich 4 nebeneinander und gut ist...

  • Der Schockraum ist aber ein Teil der Notaufnahme ;)


    Und wenn du die Vorteile mehrerer KHs nicht wahrnehmen willst, kann ich das auch nicht ändern :)


    Ich persönlich baue nach 2 Kriterien neu bzw aus:
    -Effektivität. Bedeutet, dass ich nur sinnvolle Dinge baue, die mir persönlich etwas bringen und ich, bzw meine Fahrzeuge möglichst wenig Arbeit haben.
    -reale Standorte. Sprich ich baue keine Fantasiestandorte und komme auf Kurz oder Lang sowieso nicht herum mehrere KHs zu bauen, wobei ich automatisch flächiger werde und mehr Anlaufpunkte benötige (siehe Effektivität).


    Eines möchte ich dir noch auf den Weg geben: manchmal lohnt es sich, kurzfristig mehr Geld und Zeit zu investieren, um langfristig noch größeren Erfolg zu haben (nicht nur bezogen auf ein solches Spiel).


    Naja verabschiede mich aus diesem Thema


    Grüße
    Rob


  • Habe ich nie abgestritten das der Schockraum zur Notaufnahme ist.


    ich baue nicht nach realen Standorten sondern von vorne herein so das es effektiv ist. Und für mich wäre es effektiver bei einem KH die Bettenanzahl zu erhöhen wie drei Nebeneinander zu bauen. Den das bedeutet dann nur mehr Verwaltung und eben mehrfachen Ausbau der Abteilungen.

  • Ich Denke ein Schockraum ist Plicht und die Intensivstation.
    Warum ?
    Weil der Rettungsdienst im Notfall auch gleich die Intensieve anfährt als eine Rettungstelle.
    das beudeutet wen der RD unter Reanimation Ins KH fährt dan gehen die Pat. gleich auf die ITS

    MFG
    Erik alias Jonas16396
    Sucht ihr noch Grafiken oder habt Ihr Bilder von der Seite ?

    Dann schickt eine PN oder Geht mal auf den Link Unten:

    Jonas16396 Grafiken

  • Bitte wier Brauchen einfach mehr Betten im Krankenhaus 10 Betten sand einfach zu wenig.
    Mann könnte doch eine Bettenerweiterung neisetzten das mann Krankenhäuser erweitern kann.
    Habe jetzt schon 12 Krankenhäuser und ich weis jetzt scho net wohin mit den Patienten.

    Einmal editiert, zuletzt von der Stego ()

  • Sehe ich ähnlich,
    seit dem letzten Update ist es noch schlimmer/extrem geworden.
    Habe in ca 4h Spielzeit 13 Kh komplett gefüllt, mit den stündlichen Entlassungen also fast 200 Betten...
    Ich denke eine Erweiterung um 2 Betten pro Ausbau/Spezialisierung ist am sinnvollsten und in keinster Weise übertrieben.
    Das wären dann aktuell insg. 24 Betten mit den integrierten Ausbauten, also 14 mehr.


    Bitte jetzt nich kommen mit "Dann bau doch mehr Krankenhäuser", das halte ich für Blödsinn.
    Ich hab jetzt fast halb so viele KH wie maximale Einsätze und die Dinger quellen einfach nur über obwohl ich regelmäßig auf Verbands KH ausweiche wenn möglich.


    Ein "ausgebautes" KH kostet aktuell 510.000 Credits und es dauert ganze 7 Wochen es voll auszubauen.


    Und real gibt es auch nicht soviele KH, also entweder wird die "Entlassungszeit" mit jedem Ausbau reduziert oder man bekommt eben mehr Betten für jeden Ausbau.
    Denn so wie es jetzt ist, ist es wirklich übertrieben unausgeglichen.

  • Da es ja ein Gleichgewicht zwischen BRK und Feuerwehr gibt was Einsätze betrift hier meine Aufstellung was ich an FF Wachen und BRK Wachen habe :
    51 Feuerwachen
    10 Rettungswachen
    12 Krankenhäuser
    1 Rettungshubschrauber-
    9 Polizeiwache
    Da ich noch Admin bin und Verbandseinsätze reinstellen soll, muß ich immer 1 Krankenhaus noch hinstellen da ja spieler die erst 2 Wachen oder 3 Wachen haben kein Krankenhaus besitzen,um überhaubt einen Gefahr,Massen VU,geschweige einen Flugzeugabsturz Abarbeiten zu können.Ich kann schlecht jeden spieler zwingen 1 Krankenhaus zu Bauen das ich mahl wo anders als bei mier 1 Verband starten kann.Ich bitte um Weitere Beurteilungen von Spieler da es mit sicherheit mehr spieler gibt die das selbe Problem haben Danke Der Stego

    2 Mal editiert, zuletzt von der Stego ()

  • Nun, soweit bin ich noch nicht, habe "erst" 30 FW und 12 KH, nutze allerdings auch KH die im Verband frei sind und weniger als 200km entfernt....
    Trotzdem alles voll....
    Allein in meinem "Außenposten" Wolfsburg habe ich vorhin nen Bus mit 11, nen Verkehrsunfall mit 3 und nen 2en Bus mit 9 Verletzen gleichzeitig gehabt, plus Kleinigkeiten wie gestürzte oder Alkohol...
    Dort habe ich aktuell nur 2 KH, (3FW,1 Pol, 2RW) die waren in 20 min voll, wären die Wachen schon ausgebauter hätte ich damit in 10 min locker beide KH gefüllt...


    Kann nicht sein dass ich nach nach einer Stunde spielen ca 15 KH komplett fülle wenn ich nur etwa doppelt so viele FW habe...


    Das ist meiner Meinung nach etwas anzupassen um es besser auszubalancieren.
    Vorschläge dazu gibt es ja.

  • ich kann die Problematik mit den Krankenhäuser nachvollziehen....seit den Unwetter usw und bei manchen einsätzen mit hoher anzahl an verletzten bin ich am überlegen , inwieweit ich meinen verletzten hier im spiel eine optimale Versorgung bieten kann...klar könnte man die Krankenhäuser von derzeit 20 plätzen ausbauen...aber wenn ich mir vorstelle das dann bei 50 plätzen es 50 std dazert bis das Krankenhaus wieder leer wäre(Beispiel), ist auch ewig.finde ja schon 20 std lang.....andersherum bei 3 Krankenhäuser ent
    lasse ich jede stunde 3 Patienten , also wird ich mir die mühe machen, in einer Stadt halt 5/6 voll ausgebaute Krankenhäuser zu bauen.....


    damit verbessere ich dann die fahgrzeiten der rtws usw, die Auslastung verändert sich usw..... die Entlassung geht dann auch shcneller voran...usw


    also meiner Meinung nach sollte es so bleiben.....


    lg michael

  • Hallo,
    ich weiß nicht, ob das Thema schonmal angesprochen wurde, aber ein Kraneknhaus braucht dringed mehr platz...20 Betten pero Krankenhaus ist einfach zu wenig....würde mich freuen, wenn man da was dran ändern könnte :)